#21

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 24.08.2015 23:08
von 94 | 10.792 Beiträge

Schade, na Deine Gründe würste schon habe. Nur isses dann bissel so AlfRed/TH-Style (ham ja je nach Aussage auch ne Menge Akten in der Tasche/im Archiv die'se nun warum auch immer gerade mal nicht online stellen können, hmm oder wollen?) , also jetzt nicht flasch verstehen bitte. Nur isses dann vielleicht auch zweckmäßiger einem interessiertem Leser nicht erst das Maul wässrig zu machen, na egal. Aber falls hier doch noch die eine oder andre Frage kommen sollte, dann stehst schon noch antwortend zur Verfügung oder wie meinste jetzt ... für mich ist inzwischen dieses Thema durch?!
Klingt in meinen Ohren jetzt bissel trotzig, dieses 'Thema durch!'

Na ob ich die Mühe für diesen Thread (welche garnicht sooo umfangreich war, den Rehspeck nehm ich trotzdem gern *grins*) mal irgendwie reue. Nun, vielleicht habe ich ja auch mal keinen Riecher und das Thema ist wirklich scho durch, dann gibts zumindest suchmaschinenfreundlich eine Konkordanz zum Thema Ordnungsgruppen der FDJ.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 24.08.2015 23:09 | nach oben springen

#22

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 24.08.2015 23:44
von Mart | 735 Beiträge

So geht das nicht, Leute! Nichts unterstellen, was nicht als Aussage getätigt wurde. Bitte.

@RudiEK89 Ich kann nicht erkennen, dass ich@Vierkrug vergraulte. Ich bin ihn für seine sachliche Darstellung dankbar. - Allerdings geht eins nicht: Irgendwelche alten Beiträge lesen, nicht verstehen und dann rumgrummeln.

#278 ist von mir. Wo ist der Beitrag kritisch? Es geht da um drei Ecken um einen Beitrag von 2012 im Usenet. Im Usenet ist der Stil anders, das sollte man wissen. Und da geht es noch eine Ecke weiter: Damals stand im Wikipedia-Artikel, dass die Ordnungsgruppen schwarze Barette trugen - diese Aussage ist NICHT von mir!

@94: Ich sehe den neuen Thread erst jetzt. Allerdings finde ich dort (und nicht nur dort) den Tonfall wenig angemessen. Mich wundert ganz allgemein, wie schnell in diesem Forum unterstellt wird, das muss doch nicht sein.

@Alfred: Es geht da um eine Detailfrage: Ob es direkt beim Sekretariat des Zentralrats der FDJ (auch) hauptamtliche Ordnungsgruppen gab. Es gibt derartige Hinweise, aber ich kenne keine Bestätigung. @Vierkrug sagt (so verstehe ich ihn), dass er davon keine Kenntnis hat.


nach oben springen

#23

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 24.08.2015 23:48
von Mart | 735 Beiträge

Dann wollen wir mal mit Vokabeln anfangen: Es gab ZOV, BOV und SOV.

@Vierkrug hatte die Phase ab 1980 sehr sachlich dargestellt. Die dann folgende Aufregung kann ich nicht nachvollziehen, auch die Diskussion direkt über meinem Beitrag nicht.


nach oben springen

#24

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 24.08.2015 23:53
von 94 | 10.792 Beiträge

Und ich finde es etwas unangemessen 'Gespräche' off Topic, sprich neben der Spur ... upps, ja immer dieser Tonfall ... also abseits von Thema ignorant weiterzutexten, wo'ma doch schon die Mühe gemacht wurd, einen passenderen Thread auszugraben respektive zu erstellen, na egal.
Also fassen'mer ma zusammen (Achtung, Ironie): die Ordnungsgruppen waren DIE Antiterroreinheit in der DDR.

P.S. Ohne Ironie, trotzdem eine GN8, Ctrl-Z and logoff


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 24.08.2015 23:57 | nach oben springen

#25

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 00:06
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #284

Also fassen'mer ma zusammen (Achtung, Ironie): die Ordnungsgruppen waren DIE Antiterroreinheit in der DDR.


Sowas ist offtopic. Und hat keinen Stil.

Mein letzter Beitrag gehörte sehr wohl hierher, es gab Missverständnisse zu klären. Wer bist Du denn, dass Du festlegst, wer wo schreiben darf?


nach oben springen

#26

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 00:27
von vs1400 | 2.397 Beiträge

mich würden mal die bezirksordnunggruppen interessieren,
denn bei jedem ausscheid kam keine andere og an ihr vorbei und entscheidend war wohl immer der geschlossene auftritt,
für welchen so ne bog wohl schlichtweg mehr mittel bekam.

teilnehmer bei derartigen vergleichen, waren ja sämtliche "gute" ordnungsgruppen auf kreisebene und die gingen dann zum bezirksausscheid.
die bog wurde zu meiner zeit immer durch halle-neustadt gestellt und deren grundausstattung war eben nicht nur das fdj-hemd.
die bekamen noch hosen gestellt, was das gesamtbild besser erscheinen ließ und für kleine og's schlichtweg nicht machbar war.

was die schwarzen barretts betrifft, dass sog ich mir nicht aus den fingern und ich erfhr davon nicht erst nach '89.
natürlich werde ich mich nochmal intensiv darüber informieren und eine direkte quelle aufsuchen.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#27

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 00:36
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #5

was die schwarzen barretts betrifft, dass sog ich mir nicht aus den fingern und ich erfhr davon nicht erst nach '89.
natürlich werde ich mich nochmal intensiv darüber informieren und eine direkte quelle aufsuchen.


Die schwarzen Barette waren vor drei Jahren im Wikipedia-Artikel. Und der war sehr fragwürdig. Falls das Deine Quelle war, dann vergiss es.

Falls Du eine andere Quelle hast - nur zu.


nach oben springen

#28

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 00:45
von vs1400 | 2.397 Beiträge

hallo Mart,
soweit diese thema "bereinigt" wurde und die beiträge im neuen thema verfügbar sind, dann kannst du auch wieder direkt posten.
am neuen thema kannst jedoch schon jetzt teilnehmen.

gruß vs ... vorab, bin nur user.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#29

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 01:05
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Mart,
ich beschreibe hier nichts aus einer quelle des www.
ich werde ein ehemaliges mitglied "meiner" og aufsuchen und hoffen, dass er sich noch erinnert.

doch was mir aus dem damals erinnerlich ist, war keiner der teilnehmer begeistert und hätte kein zweites mal daran teilgenommen.
es war ne art gst- oder wehrlager, in der struktur und vorbereitet wurden sie lediglich auf sperrketten bildung und solches gedöhns.
all diesen quatsch, auf den bei sämtlichen ausscheiden zuviel wert gelegt wurde.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 25.08.2015 01:05 | nach oben springen

#30

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 02:19
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #7
Mart,
ich beschreibe hier nichts aus einer quelle des www.
ich werde ein ehemaliges mitglied "meiner" og aufsuchen und hoffen, dass er sich noch erinnert.


Mache das mal bitte.

Aus mir nicht nachvollziehbarem Grund scheint das Gelände (Thema) vermint: Meine Fragen werden von mehreren Leuten missverstanden, irgendwelche alten Beiträge werden als Beweis in den Raum geworfen, @Vierkrug will nichts mehr schreiben. Ich erhalte zudem unverständliche PN.

Leute, es ist vorbei! Es ist seit 25 Jahren vorbei. Wir können uns entspannt und sachlich zu allen Themen unterhalten.


nach oben springen

#31

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 06:34
von exgakl | 7.237 Beiträge

sag mal @Mart worum geht es dir, etwa darum deine eigene Meinung bestätigt zu bekommen? Also so langsam bekomme ich eine Ahnung davon, warum man dich im edlen Corps der Unteroffiziersschule belassen hat....

Die Frage nach der angeblichen Bewaffnung der FDJ Ordungsgruppen dürfte jetzt wohl hinreichend geklärt sein, ebenso die Frage ob es "Hauptamtliche" gab (klingt irgendwie lustig... Beruf: "FDJ Ordungsgruppe)
Es ist auch gut möglich, dass die Ordnungsgruppe am 7.Oktober 1989 in Berlin und anderen Städten im Einsatz war.... erinnern wir uns gemeinsam @Mart .... was war an diesem Datum und was waren die Aufgaben der FDJ Ordungsgruppe... alles klar soweit? Fein....

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#32

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 08:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Erstma ein schönes Danke an den exgakladmin, denn so'ne Themenbereinigung und das gar in der Früh noch vorm Aufstehen ... , also Dankeschön! Und nun hacke doch mal nicht so auf dem Mart rum, will'r doch entspannend sachlich ... sachlich? Nu dann ... aufgehts!
Es kam ja irgendwie eine leichte Missstimmung auf wegen's Mützenfarben in diesem 3jährigen Usenetartikel auf, hmm. Ich habe mir mal die Mühe (hielt sich allerdings in Grenzen nebenher beim Frühstücken) gemacht, in die Versionsgeschichte des dort erwähnten Wikipediaartikels anzuschauen. Nun einen temporären Eintrag zur Kopfbedeckung war aufzufinden, und da gings um die Farbe rot. Und diese Änderung hatte eine Verweildauer von geradema einer Stunde zehn, dann wurds wege fehlender Quelle zurückgenommen. Hiermal die gelöschte Textstelle, dazu noch mit recht signifakanten Schreibfehlern. Außerdem, der Schreiber dieser zweifelhaften Textstelle lieferte nur zwei Änderungen, und die auch noch nur an diesem Artikel zur Wikipedia bei, sonst nichts! Also eine klassischer Troll. Und ich betone, dass es sich um NICHT referenzierte, sprich dubiose 'Informationen' sind ...

Nur vereinzelte Berieche wie der in Lichtenberg waren teilweise auch Bewaffnet und hatten eine Uniform (Rotes Barett, weiße Jacke und Hose). Diese Hundertschaften unterstand nicht der Volkspolizei sondern dem MfS in Berlin Adlershof. Bei den Aufständen zur Wiedervereinigung wurden diese eingesetzt und Unterstützten die Angehörigen des MfS.
https://de.wikipedia.org/w/index.php?tit...&oldid=99869313

Aufstände zur Wiedervereinigung ... einfach köstlich, das muß man sich mal auf der Zunge ... na egal. Die Honigbrezel ist gerad lekkerer, doch ... weit'r im Text.
Also nachdem, was an Wissen zur Ordnungsgruppe inzwischen hier angehäuft wurde, diese gelöschte Aussage totaler Blödsinn. Doch nun erfolgte dieser kurzlebige Eintrag rund ein halbes Jahr vor den Usenetpost @Mart, und das geradmal für eine Stunde und zehn Minuten, wie schon weiter obens erwähnt. Deswegen hier nun konkret die Frage ... woher hasts'n damals das Schwarze Barett gehabt, aus der Wikipedia wars jedenfalls nicht. Und ich meine der Vierkrug hat schon bissel Wissen in der Materie und hier auch schon tapfer mit beigetragen (nun gut, in diesem Thread nun nicht mehr?), doch alles weiß er nunja auch nicht. Da kann man ein schwarzes Barett, vielleicht wars nur eine 'Eigenkreation' einer BL (oder BV?), nun mal (noch) nicht sooo kategorisch ausschließen, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.08.2015 08:39 | nach oben springen

#33

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 08:51
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Aufständen zur Wiedervereinigung .....

da dieser Passus in Wiki sehr schnell wieder gelöscht wurde ist nicht verwunderlich meine ich.
Der Informant bezieht sich auf Ordnungstruppen welche dem MfS Berlin Adlershof unterstanden. Aha? Welche Dienststelle war denn in Adlershof?

Eine weiße Jacke trugen meist die Verkehrsregler auf einer Kreuzung und die waren von der VP; meine ich.

Und überhaupt, es gab also im Herbst 1989 Aufstände in Berlin? Wann denn genau und wo denn genau?

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 09:28
von Beethoven | 137 Beiträge

Ich fragte es bereits.

Welche konkreten Aufgaben wurden durch die Ordnungsgruppen der FDJ erfüllt, also wann und wie wurde die Truppe eingesetzt?

Wer führte diese vor Ort?

Wie sah deren rechtliche Stellung aus?

Welche Befugnisse hatte diese Truppe?

Wie war die Gliederung dieser Truppe?

In diesem Sinne - Ordnung muss sein


grenzergold hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 11:15
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Mich verwundern diese Fragestellungen von @Beethoven schon ein wenig, denn sie wurden schon im Wesentlichen in unterschiedlichen Beiträgen beantwortet.

Eine Nacht drüber geschlafen, versuche ich, diese oder jene Frage hier im Thread mit zu beantworten. In meiner ehrenamtlichen, wie auch hauptamtlichen Tätigkeit im Jugendverband waren die Ordnungsgruppen der FDJ immer ein Bestandteil meines Wirkens - u.a. auch in Vorbereitung und Durchführung der XI. Weltfestspiele 1978 in Havanna.
Über Aufgabenstellung, Strukturen, Ausbildung und Ausrüstung habe ich schon hinreichende Ausführungen getätigt. Das gewünschte Organigramm werde ich ohne Zustimmung hier nicht veröffentlichen, denn noch gibt es die FDJ, auch mit den entsprechenden Führungsgremien. Sie hat als einzige Massenorganisation das Ende der DDR überlebt und sieht sich noch heute der Willkür bestimmter Institutionen dieses Rechtsstaates ausgesetzt.. Als Mitglied des Förderkreises unterstütze ich nicht nur mit meinen Erfahrungen das Wirken der heutigen FDJ. Im kommendem Jahr begeht sie den 70. Jahrestag ihrer Zulassung durch die Sowjetische Militäradministration in Deutschland.
Nun aber wieder zurück zur Arbeit der FDJ-Ordnungsgruppen. Ich wurde 1965 deren Mitglied, da war noch garnicht an Baretts u.ä. Dingen zu denken. Auch gab es damals noch nicht die späteren Strukturen, wie die 10er - Gruppen oder gar Hundertschaften. Die Aufgaben bestanden vordergründig im Einlass- und Kontrolldienst von FDJ-Veranstaltungen, wie Delegiertenkonferenzen, Jugendtanzveranstaltungen u.ä..
Das änderte sich in den Folgejahren. Die ersten Anfänge gab es dann auf Kreis- und Bezirksebene. Die Geburtsstunde der Kreis- und Bezirksordnungsgruppen. Die vorherrschende Struktureinheit 10er - Gruppen. Es oblag den jeweiligen Kreis- und Bezirksleitungen die Entscheidung, aus welchen Grundorganisationen sich die Mitglieder der Kreis- bzw. Bezirksordnungsgruppe zusammensetzten. In der Regel sollten es bereits geschlossene Formationen aus einer GO sein. Seitens der Bezirksorganisation wurde dann entschieden, aus welchen Kreisordnungsgruppen sich die Bezirksordnungsgruppen zusammensetzten.
Die bei Wikipedia angegebene Gesamtstärke der FDJ-Ordnungsgruppen in der DDR mit über 40.000 Mitgliedern entspricht schon der Realität. Dabei waren in Abhängigkeit von der Mitgliederstärke der jeweiligen FDJ-Bezirksorganisation auch die Stärke der Bezirksordnungsgruppe abhängig. Wimre zählte die Bezirksorganisation Halle zu den mitgliederstärksten Bezirksorganisationen. In Anbetracht der Traditionen der deutschen Arbeiter- und Arbeiterjugendbewegung, besonders im Mansfeld, hatte diese Bezirksorganisation auch eine Ausnahmestellung, die sich u.a. auch im BMK (Bezirksmusikkorps) widerspiegelte. Es war das BMK, das über eine Schalmeienspielformation verfügte, die in Nachbildungen der Uniformen des RFB in Erscheinung trat.
Es würde mich deshalb nicht wundern, wenn die FDJ-Bezirksorganisation Halle auch bei ihrer Bezirksordnungsgruppe etwas von der Regel abwich. Sie war auch zugleich eine der finanzstärksten Bezirksorganisationen.
Die bereits erwähnten dunklen Hosen und hellen Jacken, wie auch die roten Barette trugen jedoch nur Mitglieder des ZOV zu besonderen Anlässen und Veranstaltungen. So u.a. bei Sicherungsaufgaben zu den Parlamenten der FDJ. Das sie auch von Mitarbeitern des MfS bei bestimmten Sicherungsaufgaben getragen wurden, steht außer Frage.
Bei der Hilfe und Unterstützung in Vorbereitung und Durchführung der XI. Weltfestsspiele in Havanna waren diese Kleidungsstcke ohnehin zwecklos - da gab es dann das kurzärmlige Blauhemd.
Zur Ausbildung der Ordnungsgruppen kann man geteilter Meinung und Auffassung sein. Von allgemeiner Beschäftigung der Mitglieder hatte ich nicht viel gehalten, wie auch von den sogenannten Leistungsvergleichen und Aussscheiden. Entscheidend war ihr Einsatz, ihr selbstsicheres Erscheinen und ihre Geschlossenheit. Eine Sicherungs- bzw. Sperrkette sollte schon ein vernünftiges Erscheinungsbild haben, wie auch andere Elemente.
Die Handlungsgrundlagen waren ohnehin durch die Einsatzkonzeptionen festgeschrieben. Es gab keine Sonderrechte für die Ordnungsgruppen der FDJ. Sie waren ein Sicherungs- und Ordnungsdienst.

Nun zum 7. Oktober 1989. Am Vorabend des 40. Jahrestages der DDR fand bekanntlich der letzte Fackelzug der FDJ statt. Zur Sicherung dieses Fackelzuges, waren auch die Mitglieder des ZOV, wie auch der Bezirksordnungsgruppen im Einsatz.
In der Regel stellte jede Bezirksorganisation der FDJ bei solchen Veranstaltungen einen 5000er-Block, also zehn 500er Blöcke, deren Reihenfolge, dann im Marschband des Fackelzuges festgelegt war. Beim Fackelzug zogen die Teilnehmer in drei Marschsäulen die Strasse "Unter den Linden" herunter und wurden kurz vor der Tribüne wieder zusammengeführt. Zur Streckensicherung und Einhaltung der Formationen wurden u.a. der ZOV und die Bezirksordnungsgruppen eingesetzt. Der Tribünenbereich wurde von anderen "FDJ-lern" gesichert.

Die Cubaner setzen noch heute bei Manifestationen und politischen Großveranstaltungen ihre "Sicherungsgruppen" ein. Sie sind in ihren roten T-Shirts nicht zu übersehen. So haben zumindest die Erfahrungen beim Aufbau der FDJ-Ordnungsgruppen in der DDR noch in einem anderem Teil dieser Welt überlebt.

Vierkrug

PS: @94 , es stimmt, ich weiß viel, aber auch nicht alles


vs1400, Fritze und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.08.2015 11:44 | nach oben springen

#36

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 12:06
von thomas 48 | 3.578 Beiträge

Meine dumme Frage
Wo zu brauchte man die Ordnungsgruppen?
Wie viele Störer gab es?


nach oben springen

#37

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 14:01
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #36
Meine dumme Frage
Wo zu brauchte man die Ordnungsgruppen?
Wie viele Störer gab es?


@thomas 48 - ist nicht bösartig gemeint. Warum hat die CDU einen eigenen Saalschutz/Ordnungsdienst ???


nach oben springen

#38

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 14:02
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #36
Meine dumme Frage
Wo zu brauchte man die Ordnungsgruppen?
Wie viele Störer gab es?



Thomas,

es muss nicht immer Störer geben.

Es ging bei den Einsätzen auch darum, vorbeugend zu arbeiten . Da reichte es auch aus, wenn man sich zeigte.


nach oben springen

#39

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 14:11
von Schlutup | 4.107 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #37
Zitat von thomas 48 im Beitrag #36
Meine dumme Frage
Wo zu brauchte man die Ordnungsgruppen?
Wie viele Störer gab es?

@thomas 48 - ist nicht bösartig gemeint. Warum hat die CDU einen eigenen Saalschutz/Ordnungsdienst ???


Na Na die NSDAP hatte einen Saalschutz die SS, aber ich glaube nicht die CDU
Ich lerne aber gerne dazu



zuletzt bearbeitet 25.08.2015 14:11 | nach oben springen

#40

RE: Ordnungsgruppen der FDJ

in Leben in der DDR 25.08.2015 14:14
von thomas 48 | 3.578 Beiträge

Lieber Vierkrug,
ich war von ca 1972 dabei.
Ist nun ganz waaaaas anderes
Ich wurde damals auf der Parteischule angesprochen.
War ja vorher Ordner bei manchen Veranstaltungen der JG
tho.


nach oben springen


Besucher
22 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1730 Gäste und 127 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 127 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen