#101

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 16.12.2015 06:36
von Johnny | 79 Beiträge

Okay, dann frage ich mal bei dem nach, der die hatte.



nach oben springen

#102

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 30.03.2016 16:44
von prignitzer | 281 Beiträge

Für alle, die sich mit der Aufarbeitung der Geschichte des Themas „STÜP Perleberg“ beschäftigen, hier ein paar Bilder der letzten Tage, die immer noch Rätsel beinhalten. Ich war mal wieder mit Manfred (ehemals hier im Forum „rotrang“) auf Exkursion, um für uns noch offene Fragen zu klären. Vielleicht können wir ja gemeinsam weitere Rätsel entschlüsseln, falls jemand Interesse daran hat und sein Wissen hier veröffentlichen möchte.
Manfred hat viel Insiderwissen und auch eigenes Kartenmaterial angefertigt. Ich kann zu jeder Zeit Kontakte herstellen, da wir uns ganz regelmäßig zum Käffchen treffen. Bin jederzeit auch über PN erreichbar. Also studiert in Ruhe die Bilder und meldet Euch bei Interesse. Es gibt auch noch mehr aktuelle Bilder, die sicher kaum jemand kennt.

LG prignitzer











Legende:
Bild1 | Bild2 | Bild3
Bild4 | Bild5 | Bild6
Bild7 | Bild8 | Bild9
Bild10 | Bild11 | Bild12
Bild13 | Bild14


Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.03.2016 16:51 | nach oben springen

#103

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 30.03.2016 19:17
von berlin3321 | 2.514 Beiträge

Schöne Bilder...

Gibt es nicht die Möglichkeit das rotrang wieder "an Bord" kommt? Ich würde es begrüßen.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
vs1400, Lutze und prignitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 30.03.2016 20:50
von prignitzer | 281 Beiträge

... ich werde es weiterleiten!

LG prignitzer


Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)


nach oben springen

#105

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 30.03.2016 22:46
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #103
Schöne Bilder...

Gibt es nicht die Möglichkeit das rotrang wieder "an Bord" kommt? Ich würde es begrüßen.

MfG Berlin


Vergiß es. Keine Chance


nach oben springen

#106

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 31.03.2016 00:02
von vs1400 | 2.376 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #105
Zitat von berlin3321 im Beitrag #103
Schöne Bilder...

Gibt es nicht die Möglichkeit das rotrang wieder "an Bord" kommt? Ich würde es begrüßen.

MfG Berlin


Vergiß es. Keine Chance


leider voll im ot, Pitti53,
möchte ich dir die frage stellen, warum ich wieder user werden durfte?
auch wenn ich dir nicht genehm war oder bin, so hatte doch "irgendjemand" sein ok für mich gegeben.
weiterhin bin ich der ansicht, dass ein user rotrang, rein thematisch, diesem forum viel mehr bringen kann,
wie manch einer der auch zum zweiten ... 3 oder 4 mal hier wieder auftauchen durfte.

ist nur meine persönliche ansicht ...


... gruß vs ... und danke vorab.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


prignitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#107

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 02.04.2016 17:09
von Feldwebel | 58 Beiträge

Bild 1 und 2 sagen mir gar nix .
Bild 3,4,5,6 ... sehen aus wie das Video-Schieß-Trainings- Haus . Dort waren (die zerfallenen Blechvitrinen) wo die Bildschirme gestanden sind.
Davor waren Pritschen .. 4 Stück . Auf die konnte man sich legen und und mit so einer spielzeug Kaschi musste man auf dem Bildschirm Ziele treffen. Zumindest sieht es für mich so aus als wäre das der Übungsraum gewesen . Damals waren aber nicht so viel Bäume davor (wo der Eingang ist) .
Bild 9,10,11,12 sieht aus wie der Fähnrichturm . Bei dem Schießstand mit den beweglichen Objekten . Einmal gab es die Schießscheiben die aufgestellt werden konnten von dem Turm aus und dann noch eine Seilbahn wo ein Hubi-Immitat von links nach rechts gezogen werden konnte.
Und der Fähnrich der Einheit also der Spieß hatte . Der KC war auf der Vorterasse und hat das ganze Geschehen beobachtet.
Unten im Turm stand damals ein Tisch und da wurde die Munitionsausgabe für die Schüler gemacht.
Wir waren damals viel dort als Nachrichteneinheit und zur Wache natürlich auch . Nur den Schnaps den die Russen immer brachten wenn die über unseren Stüp abgekürzt haben.. der war ecklig ^^ .
Für mich sehen die Bilder so aus ..ist schon lange her.. ich hoffe das ich nichts falsches geschrieben habe.
Ich würde gar zu gerne mal wieder über den Stüp stolpern und mir alles ansehen . es gab dort so viel zu sehen ..es war ein wahrer Spielplatz für mich ^^. Als Schüler sieht man das anders ..aber vergesst nicht ..ich war auch mal Schüler :-) . Ich denke mal das am Wäldchen ..wo es Essen gab bei Manövern die Natur sich ihren Teil zurückgeholt hat und die Stellen wo wir unseren GAS 66 eingegraben haben auch nicht mehr da sind , aber die Erinnerungen sind teils sehr lebendig ..teils verblasst .
Falls ich mal in die Gegend komme geb ich hier bescheid..vieleicht finden sich ja einige die auch Bock haben mal wieder über den Stüp zu stolpern und in Erinnerungen schwelgen .

Gruss Feldwebel



prignitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 02.04.2016 22:13
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von Feldwebel im Beitrag #107

Wir waren damals viel dort als Nachrichteneinheit ...
... unseren GAS 66 ...



Darf ich fragen: Welche Kompanie, welche Fachverwendung, welche Einstellung?


nach oben springen

#109

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 02.04.2016 22:52
von vs1400 | 2.376 Beiträge

klick mich

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#110

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 04:02
von Mart | 734 Beiträge

Danke für den Hinweis @vs1400

Zitat
Mit denen ich am meisten zu tun hatte von den Uffzen waren Mü , Potti , Batzi und Kelle ..wobei Kelle wohl eher so etwas wie mein Mentor wurde .


Hallo @Feldwebel
Die kenne ich doch alle? Das wärmt direkt mein Herz. Und wenn Mü den Vornamen Jens hat und aus Dessau kam - das war mein direkter Nachfolger. Und Batzi "hieß" zu meiner Zeit noch Batzer.

Es gibt übrigens einen riesigen Perleberg-Thread, da beschrieb ich das Leben an der U-Schule, vieles wird Dir sehr bekannt vorkommen. Und zur 7. oder nur zur Fachrichtung Nachrichten sollte es auch einen Thread geben. Es waren schon einige Ausbilder der 7. hier im Forum. Auch Uffze der Nachrichtenwerkstatt. Ein Major. Und von der 7. mehrere Ausbilder des 1. Zuges. Leider gingen viele wieder.

Zitat
die R118 BM3 ..eine Funkstation mittlerer Leistung bis 800 Watt auf einem GAS 66 .


Cool. Du warst 7/1/1 oder 7/1/2. Ich nehme mal an, dass Kelle 7/1/1 war. also hattest Du die zweite Gruppe, Zimmer [2]22. Die Normleistung der 118 war übrigens 400 Watt. Mit Getrickse an der Stromeingangsstufe (der Sender-Einschub unten rechts) kam man je nach Frequenz auf 600 Watt. Also ich hab nie mehr geschafft.

Zitat
Ich zum Meister MACHT ...


Das war übrigens dessen echter Name. Ich dachte damals auch, dass das wohl so eine Art Tarnname sei.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 08:34
von Feldwebel | 58 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #108
Zitat von Feldwebel im Beitrag #107

Wir waren damals viel dort als Nachrichteneinheit ...
... unseren GAS 66 ...



Darf ich fragen: Welche Kompanie, welche Fachverwendung, welche Einstellung?



7/6 Kompanie, Fachrichtung Funk, im mittlerem Block . Ich war mal im 4 zug und im 3 Zug und mit war das dann der erste Zug (Kelle war da schon stellvertretender Zugführer).



nach oben springen

#112

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 08:48
von Feldwebel | 58 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #110
Danke für den Hinweis @vs1400


Hallo @Feldwebel
Die kenne ich doch alle? Das wärmt direkt mein Herz. Und wenn Mü den Vornamen Jens hat und aus Dessau kam - das war mein direkter Nachfolger. Und Batzi "hieß" zu meiner Zeit noch Batzer.

Jepp.. das ist er der Mü .. weiss nur nicht ob der aus Dessau kam

Es gibt übrigens einen riesigen Perleberg-Thread,

mal schauen ob ich den finde ^^

Zitat
die R118 BM3 ..eine Funkstation mittlerer Leistung bis 800 Watt auf einem GAS 66 .

Cool. Du warst 7/1/1 oder 7/1/2. Ich nehme mal an, dass Kelle 7/1/1 war. also hattest Du die zweite Gruppe, Zimmer [2]22. Die Normleistung der 118 war übrigens 400 Watt. Mit Getrickse an der Stromeingangsstufe (der Sender-Einschub unten rechts) kam man je nach Frequenz auf 600 Watt. Also ich hab nie mehr geschafft.

Also so wie ich es in Erinnerung habe hat die 118 schon im Normalbetrieb 400 Watt gehabt .An der Stirnseite hatte sie den grossen Hebel den man umlegen konnte wenn man die grossen Antennen aufgebaut hat und dann sollten 800 Watt anliegen .
Kann aber auch sein das ich mich jetzt irre.. ich muss Kelle mal fragen der weiss das bestimmt noch .

Zitat
Ich zum Meister MACHT ...


Das war übrigens dessen echter Name. Ich dachte damals auch, dass das wohl so eine Art Tarnname sei.




Der hiess wirklich so , stimmt ,aber er hatte keine wirkliche Macht ^^ .



nach oben springen

#113

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 11:41
von Fritze | 3.474 Beiträge

Ich zum Meister MACHT ...

Das verwundert mich jetzt ein Bissl . Von Nov.1985-April 1986 war ich in Perleberg .

Da hatten wir den Fähnrich MACHT auch als Spiess ,aber in der 10.Kompanie . (Ehemals 12. Batterie)

Dem wird doch nicht etwa sein ziemlich arrogantes Auftreten zu einer "kleinen" Versetzung verholfen haben ?! Oder war er prädestiniert den Haufen der 7. Kompanie aufzumischen ? !

Erinnere mich an einen UvD -Dienst , bei dem der "Herr " , sonst immer sehr auf "Anzugsordnung"bedacht , in offenem Hemd (ohne Jacke und Kravatte) Schlüsselbund klappernd und "Cherie,Cherie ,Lady " singend über den Flur tänzelte .

Wer das Glück ,oder besser das Pech hatte ,bei der Dienstausgabe in seiner Nähe zu stehen, konnte sich einem Klingeln in den Ohren sicher sein, wenn er lautstark mit seiner Falsettstimme die Kontrolle des "Achtzylinders" ankündigte .

Damals war gerade die deutsche Version von "Life Aid - Nackt im Wind " angesagt .
Daraus wurde bei uns schnell :" Macht im Spind , der brüllt und wütet !"

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#114

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 12:30
von Feldwebel | 58 Beiträge

85 bis 86 in Perleberg und Fähnrich MACHT ?
Also ich war ab 86 dort und da gab es den schon als Hauptmann . Aber wenn du das mit der Anzugsordnung ansprichst .... Hptm Macht ist immer ziemlich locker .. mit offenem Hemd ohne Jacke und Krawatte mit seinem Schlüssel spielend herumgeschwirrt . Den hat man schon gehört wenn der unter uns bei der 3.Komp. über den Flur geklingelt ist. Erinnert mich an Ghostbusters und den Schlüsselmeister ^^
Aber wie soll er denn vom Fähnrich zum Hauptmann geworden sein ... so schnell?



nach oben springen

#115

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 13:12
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Feldwebel im Beitrag #114
85 bis 86 in Perleberg und Fähnrich MACHT ?
Also ich war ab 86 dort und da gab es den schon als Hauptmann . Aber wenn du das mit der Anzugsordnung ansprichst .... Hptm Macht ist immer ziemlich locker .. mit offenem Hemd ohne Jacke und Krawatte mit seinem Schlüssel spielend herumgeschwirrt . Den hat man schon gehört wenn der unter uns bei der 3.Komp. über den Flur geklingelt ist. Erinnert mich an Ghostbusters und den Schlüsselmeister ^^
Aber wie soll er denn vom Fähnrich zum Hauptmann geworden sein ... so schnell?



Dann wirds wohl zwei (mindestens) mit diesem Namen gegeben haben ! Also der ,den ich kannte war ca Ende Zwanzig , rosig im Gesicht , spitze Nase und hatte wie oben beschrieben eine ziemlich hohe ,unangenehme Stimme !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#116

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 13:15
von Feldwebel | 58 Beiträge

Hptm Macht war bestimmt 40 oder wenigstens 35 und sah aus wie 40 ^^ .
So wie wir in unserer Kompanie 2 Blackys hatten ..der eine war unser Spiess und der andere BU -Ausbilder ^^
Schon möglich das es 2 gab von denen ^^



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#117

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 13:19
von Fritze | 3.474 Beiträge

Na das hatte ich in Deiner Vorstellung wohl nicht gelesen ,daß Du mit Meister Macht ,deinen KC meintest .

Interessieren würde mich mal wann deine Schwester in den" Westen "abgehauen war !

War das bevor Du in PBG. warst oder während Deiner Zeit dort ?

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#118

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 03.04.2016 18:11
von prignitzer | 281 Beiträge

@Feldwebel ich beziehe mich auf Deinen Beitrag #107. Die Bilder von mir sind alle vom STÜP, also nicht vom Schießplatz. Hier 2 Bilder vom Schießplatz, die Du eventuell meinen könntest:

Bild1 ist der Feuerleitturm (bei Dir Fähnrichturm?)


Bild2 Munitionsausgabe, davon gab es 2, rechts und links vom Turm


Danke für die Informationen zum Video-Schieß-Trainings-Haus. Die Bilder 1+2 sind unmittelbar vor dem Haus aufgenommen, als wäre dort der Eingang zum Gelände gewesen. Interessant ist auch das Gelände hinter dem Haus. Dort gibt es keinen Bewuchs, außer spärlich Gras. Warum nicht? Überall hat sich die Natur das Gelände wieder erobert durch Bäume, nur dort nicht. Warum? Es gibt aber noch mehr solcher Flecken auf dem Gelände. Die GPS-Koordinaten für das Gebäude sind: N 53°03´37,52" E 11°48´17,54".

Ich melde mich noch über PN.

LG prignitzer


Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2016 21:51 | nach oben springen

#119

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 04.04.2016 03:18
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von Feldwebel im Beitrag #112
Zitat von Mart im Beitrag #110

Zitat
Ich zum Meister MACHT ...

Das war übrigens dessen echter Name. Ich dachte damals auch, dass das wohl so eine Art Tarnname sei.


Der hiess wirklich so , stimmt ,aber er hatte keine wirkliche Macht ^^ .


@Feldwebel
Das habe ich zu meiner Zeit völlig anders empfunden. Der wurde als Bedrohung empfunden, nicht nur von mir.

Zitat von Feldwebel im Beitrag #114
85 bis 86 in Perleberg und Fähnrich MACHT ?
Also ich war ab 86 dort und da gab es den schon als Hauptmann . Aber wenn du das mit der Anzugsordnung ansprichst .... Hptm Macht ist immer ziemlich locker .. mit offenem Hemd ohne Jacke und Krawatte mit seinem Schlüssel spielend herumgeschwirrt . Den hat man schon gehört wenn der unter uns bei der 3.Komp. über den Flur geklingelt ist.

Ja, das war sein Markenzeichen. Nach Dienst zelebrierte er die Gefechtsschlampe, das sollte wohl den guten Kumpel herauskehren. @Fritze : Vorgenannter Herr war V2000, HA I/MfS. Er und ein Major (Name unbekannt) waren für die Fachrichtung Nachrichten zuständig.


Zitat von Feldwebel im Beitrag #111
Zitat von Mart im Beitrag #108
Zitat von Feldwebel im Beitrag #107

Wir waren damals viel dort als Nachrichteneinheit ...
... unseren GAS 66 ...


Darf ich fragen: Welche Kompanie, welche Fachverwendung, welche Einstellung?


7/6 Kompanie, Fachrichtung Funk, im mittlerem Block . Ich war mal im 4 zug und im 3 Zug und mit war das dann der erste Zug (Kelle war da schon stellvertretender Zugführer).

Das habe ich jetzt nicht völlig verstanden, vielleicht kannst Du das ausführlicher machen.

In der Zwischenzeit erzähle ich meinen Stand (passt nicht völlig her, aber egal): Als ich 81 da hin kam, war die 7. im Block zum Lehrgebäude hin, erstes Obergeschoss. Sie hatte gerade den 4. Zug (SAS/SND) an die 8. (allgemein Nachrichten) abgegeben und hatte im 1.Zug 2 Gruppen R118 und eine Funkaufklärer. Der 2. Zug war R142, später eine Gruppe auch R145. Der 3. Zug war R125, später R1125.

Etwa 82/83 bekamen wir wieder einen 4. Zug, wenn ich recht erinnere waren 3. und 4. Zug dann R1125. - 84 verlor die 7. dann wieder den 4. Zug und zog in den Mittelblock, da aber in das Erdgeschoss. Wir hatten da deutlich weniger Zimmer, ich weiß nicht mehr genau warum. Fachrichtung war das eher nicht, lag da der Zug KFZ/GWD?

Dazu gibt es eine nette Story am Rande: Ich war WK-Verantwortlicher, es gab drei: Hauptfeld, mich noch jemanden. Und unsere Waffenkammer war eine Perle. Da blitzte alles. Wir ziehen um und ich schaue mir die noch leere neue Waffenkammer an - und mich trifft fast der Schlag: Die sah aus als ob wir mitten im Krieg sind.

Als ich dann 84 ging, war die 7. noch im Erdgeschoss. Direkt nach meinem Abgang muss die UAK dann in 6. umbenamst worden sein.

Ja, Blacky. Blacky kenne ich als Spieß unserer Kompanie, leichter Haltungsschaden, schiefe Schulter. Mit Kelle meinst Du den Arnd? Der hieß vorher übrigens mit Nachnamen anders, der heiratete und nahm (damals ungewöhnlich) den Namen seiner Frau an. Wer war zu Deiner Zeit denn KC? Und wer waren die Zugführer? Namen bitte einkürzen. Potti und Batzer hattest Du erwähnt. War Kulle (BU) noch dabei? Der von Dir erwähnte Mü - hatte der nun den Vornamen Jens?

Ach so: Gab es zu Deiner Zeit die Gerüchtelage, dass mal einer aus der 7. nach Schwedt einfuhr?


nach oben springen

#120

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 05.04.2016 16:07
von Feldwebel | 58 Beiträge

Zitat von Feldwebel im Beitrag #111
Zitat von Mart im Beitrag #108
Zitat von Feldwebel im Beitrag #107

Wir waren damals viel dort als Nachrichteneinheit ...
... unseren GAS 66 ...


Darf ich fragen: Welche Kompanie, welche Fachverwendung, welche Einstellung?


7/6 Kompanie, Fachrichtung Funk, im mittlerem Block . Ich war mal im 4 zug und im 3 Zug und mit war das dann der erste Zug (Kelle war da schon stellvertretender Zugführer).

Das habe ich jetzt nicht völlig verstanden, vielleicht kannst Du das ausführlicher machen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mhh was hast du denn nicht verstanden ??
Zu meiner Zeit war die 7 Komp . schon die 6.Komp. Anfangs war es etwas verwirrend,weil ab und an hiess es frühmorgens auch mal 7 komp aufstehen ..fertig machen zum Frühsport .. Zeit 2 min. ^^
Im Erdgeschoss waren die Soldaten untergebracht ... für die 3,6,und 8 Komp.
Im ersten Stock war die 3.Komp im zweiten Stock waren wir und die Etage darüber bewohntew die 8. (mittlerer Block )
Wir gehörten zu den Nachrichtentruppen Fachrichtung Funk . Ich kann mich nur an 2 Offiziere erinnern mit Namen ... einem der neu dazukam von der Schule ..das war damals ein kleiner etwas dickerer Unterleutn..und dann war oberleutn. Schlei... Zugführer (später Komp.cheffe
und der Kompaniecheff war Herg...sines Zeichens Hauptmann ^^.
Die Züge waren auch unterteilt nach Leistung der Stationen ,aber wer jetzt wo alles genau war.. weiss ich gar nicht mehr alles.
Ich war kurz im 4 zug ,,dann im 3 Zug und dann wieder im ersten Zug . Das lag aber auch daran das ich ein par Lehrgänge die Mädels geführt hatte , die hatten ja Fernschreib. Und die 118 war ja erster Zug. Irgendwie klebte aber die 118 auch immer an mir und so kam ich dann wieder zu Kelle ^^ jepp Arnd
und er war dann mein Mentor. Ein wirklich Klasse Typ.
--




Der von Dir erwähnte Mü - hatte der nun den Vornamen Jens? JA

Ach so: Gab es zu Deiner Zeit die Gerüchtelage, dass mal einer aus der 7. nach Schwedt einfuhr?
[/quote]
Mhh nicht das ich wüsste



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 834 Gäste und 55 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557117 Beiträge.

Heute waren 55 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen