#141

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 07.08.2015 17:42
von 1941ziger | 987 Beiträge

Zitat von GKUS64 im Beitrag #133
Die Panzer-Uschi ist euch wohl gar nicht eingefallen?!!


Ich glaube nicht an Gott.......aber der möge uns davor bewahren......diese Traumtänzerin als Kanzlerin, ein Unding.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#142

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 07.08.2015 17:44
von Udo | 1.258 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #140
Zitat von Udo im Beitrag #137
Ich wundere mich, dass Frau Nahles sich so gar nicht in den Vordergrund bringt.

Bitte nicht diese Frau...
.

Ich hab ja nicht gesagt, dass ich sie mag, aber es ist derzeit sehr still um sie geworden.
Meine Wahl wäre SW. Ist auch viiiiel hübscher.


damals wars und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 07.08.2015 17:50
von mucker82 | 236 Beiträge

Eine Stalinistin als Bundeskanzler , Wünsche hat manch einer.


nach oben springen

#144

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 07.08.2015 18:04
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #139
Zitat von GKUS64 im Beitrag #133
Die Panzer-Uschi ist euch wohl gar nicht eingefallen?!!

Momentan scheinen Frauen sehr gefragt in der Politik zu sein,
Frau von der Leyen als Kandidatin für eine neue Bundeskanzlerin?
möglich wäre es auf jeden Fall,oder wer hätte sie vor nicht allzu langer Zeit
als Verteidigungsministerin erwartet?
Lutze


- Gab es da nicht den Musiktitel "Uschi mach kein Quatsch" von Stephan Sulke ??? Es reicht schon das Desaster, dass sie anderswo anrichtet.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#145

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 07.08.2015 20:12
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von mucker82 im Beitrag #115
Das kannst Du für Dich gerne tun.
Mir langt meine Erfahrung , und die war dahingehend , daß nach der Wende erst einmal in vielen VEBs die Matratzenlager der Nachtschichten und alten Sessel von den Wohnungsauflösungen aus den Werkstätten rausgeräumt wurden.
Da beispielsweise die Wartezeiten auf Material entfielen und plötzlich durchgehend gearbeitet werden mußte.



das ist ja der größte Stuß den ich in letzter zeit hier gelesen habe,was soll bei einem panzerluden auch gescheites rauskommen.


nach oben springen

#146

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 07.08.2015 21:24
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #119
Zitat von mucker82 im Beitrag #118
Tja Heckenhaus , es waren nun mal nicht alle Maler in der DDR.
Das war auch nicht zu übersehen.
Die Maler die ich kannte , waren seeeehr gelassen bei ihrer Tätigkeit.


Hast Du ein paar Entenrezepte für mich?

seaman



Ich glaube nicht @seaman ! Der Herr kann nur Eintopf ! Oder sollte ich sagen Leipziger Allerlei ?

Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#147

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 07.08.2015 21:47
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #126
Zitat von Freienhagener im Beitrag #125
Es ist also alles bestens gelaufen? Weshalb dann der Niedergang und Untergang? (rhetorische Frage)


Willst du jetzt die Schuld am "Untergang" oder besser am Ausverkauf der DDR den normalen Beschäftigten unterjubeln ?
Dann fehlt dir eine entscheidende Erkenntnis.
Ich denke, wir wissen beide, warum und woran es krankte, am Arbeitswillen sicher nicht.

.
Ach, um zum Thema zu kommen, warum sollte denn die heutige Kanzlerin unbedingt noch vier alternativlose Jahre dranhängen ?
Weil es keine Alternativen zu ihr gibt ?
Das wäre ein Armutszeugnis für das frühere Volk der Dichter und Denker.

Aber wenn ich mich unter potenziellen Kandidaten so umschaue.....


Grün: Hier muß ich mal relativieren. 1977 wurden bei uns vom Zeitlohn zum Leistungslohn umgestellt. Ich wurde als Arbeitsnormer eingesetzt. Die Normen waren m.E. ein Lacher. Es gab die Richtlinie, daß die bisherige Leistung mit 100% anzusetzen ist, also damit die Arbeitszeitauslastung von ca. 2/3 der Gesamtzeit legalisiert wurde. Da ich einige Jahre in der Produktion gearbeitet hatte, davon einen großen Teil als Springer, konnte ich den realen Aufwand für Tätigkeiten einschätzen.
Ich sehe es so, daß zumindest die Arbeitseinstellung eines Großteils der Beschäftigten nicht dazu angetan war, die ökonomische Basis der DDR-Wirtschaft zu stärken. Es mag andere Betriebe gegeben haben, aber insgesamt wurden insbesondere die Produktionsarbeiter oft mit Samthandschuhen angefasst, wenn die Leistungen "nicht befriedigten", um es mal vornehm auszudrücken. Es herrschte in der Regierung eine Heidenangst davor, daß sich wieder eine Situation wie dem 17.Juni 1953 ergeben könnte. Zusätzlich haben auch die Gewerkschaftsfunktionäre nicht selten den guten Weihnachtsmann spielen wollen und ihre Aufgabe der Durchsetzung von Arbeiterinteressen mißverstanden. Mir ist noch der Ausspruch eines Arbeiters in mittleren Jahren im Ohr, der da behauptete, das hier wäre eine Ausbeutung schlimmer als beim Kapitalisten. Vom Alter her war er unter Hitler vielleicht beim Jungvolk und 45 gerade mal im HJ-Alter gewesen. Da wird er genau gewußt haben, wie es sich unter dem Kapitalisten arbeitet.
Ist zwar auch OT, aber da das Thema gerade so ist: Vor der Wende habe ich mir die Arbeit im Kapitalismus auch als furchbaren Stress vorgestellt. Wie überrascht war ich, als ich nach der Wende in unser Pfälzer Schwesterwerk kam. Es wurde ruhig, aber kontinuierlich gearbeitet, ohne die vielen Extra- und verlängerten Pausen. Allerdings kann ich nicht einschätzen, wie es damals und später in den Produktionsabteilungen aussah.



nach oben springen

#148

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 16:08
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #142

Meine Wahl wäre SW. Ist auch viiiiel hübscher.


Zum politischen Aspekt hat sich ein Anderer bereits geäußert.
zur Schönheit:
Wer weiß wie sie mit Anfang 60 mal aussehen wird. Ich persönlich finde sie schon jetzt zu herb


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.08.2015 16:42 | nach oben springen

#149

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 16:16
von Moskwitschka | 2.527 Beiträge

Da die Sahra Wagenknecht hier keinen in Ruhe lässt, hier ein Beitrag von Moritz von Uslar in der ZEIT. Einige werden ihn aus dem Forum kennen und wer letzten September zum Treffen in Marienborn war, auch persönlich.

Sie hat sich das sympathische Junge-Frauen-Café Zimt & Zucker am Berliner Schiffbauerdamm ausgesucht. Um halb zehn kommt sie an diesem Montagmorgen mit einem chauffierten Audi A8 vorgefahren. Sahra Wagenknecht, 46: Im Herbst wird sie aller Voraussicht nach Gregor Gysi als Fraktionsvorsitzende der Linken und als Oppositionsführerin im Bundestag beerben. Sie ist die letzte Politikerin, mit der man wirklich gerne einmal drei, vier Stunden lang über alles reden würde – den Hegelschen Weltgeist, über Goethe. Ihre Klarheit ist gut: für einen Schuldenschnitt in Griechenland, für eine krass hohe Millionärssteuer in Deutschland. Mit dieser Begeisterung, dem wohligen Schauer, der reflexhaften Ablehnung muss man früher, vor Jahrzehnten, auch Che Guevara und Mao Zedong zugehört haben. Ihr herrlicher Bertha-von-Suttner-Style: So sieht ja eigentlich keine Frau im 21. Jahrhundert aus. Ihre schönen, braunen Arme. Eier isst sie gar nicht. Bitte einen grünen Tee. Bissl dumm stellen zum Einstieg: Nach der letzten dramatischen Nachtsitzung in Brüssel, wird jetzt alles gut in Griechenland?

Und hier geht es weiter http://www.zeit.de/2015/29/sahra-wagenknecht-fruehstuecksei

LG von der Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 08.08.2015 16:17 | nach oben springen

#150

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 16:44
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

"Wohliger Schauer". Da denkt man eher an Lack und Leder als an Politik.
(bitte einen humorvollen Einwand nicht bierernst nehmen )


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 08.08.2015 16:44 | nach oben springen

#151

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 17:06
von Grenzläufer | 1.765 Beiträge

>>>Mit dieser Begeisterung, dem wohligen Schauer, der reflexhaften Ablehnung muss man früher, vor Jahrzehnten, auch Che Guevara und Mao Zedong zugehört haben. <<<



Wie kommt man zu solchem Vergleich.....Mao Zedong? Bei Mao bekomme ich keine wohlige Schauer.....


>>>Genosse Massenmörder
Jung Chang und Jon Halliday korrigieren das Bild des "Großen Vorsitzenden" Mao Tse-tung

"Mao Tse-tung war verantwortlich für über 70 Millionen Tote in Friedenszeiten." <<<
http://www.zeit.de/2005/47/P-Mao


nach oben springen

#152

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 17:09
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #151
.....Mao Zedong? Bei Mao bekomme ich keine wohlige Schauer.....



Dir nicht, aber offensichtlich dem Journalisten. Womit sich auch seine Begeisterung für SW erklärt.
Wobei das Wort "Ablehnung" in dem Satz irritiert, weil es nicht dazu paßt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 08.08.2015 17:12 | nach oben springen

#153

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 18:08
von Moskwitschka | 2.527 Beiträge

Was ist an diesem Satz von Moritz von Uslar misszuverstehen:

Mit dieser Begeisterung, dem wohligen Schauer, der reflexhaften Ablehnung muss man früher, vor Jahrzehnten, auch Che Guevara und Mao Zedong zugehört haben.

Er zieht einen, nein zwei Vergleiche. Er versucht sich in die Zeit hinein zu versetzen als tausende, nein Millionen an den Lippen von Che und Mao hingen. Hin und her gerissen zwischen den Visionen und der Realität. Nicht mehr und nicht weniger.

Und für die Generation der Mao - und Che - Anhänger ist Moritz von Uslar definitiv zu jung. An dieser Stelle fehlt hier bei den Lesern wahrscheinlich ein wenig Geschichtskenntnisse der Bundesrepublik, insbesondere der Jugendproteste der 60-iger Jahre.

Ich bezweifle jedoch stark, dass Sahra Wagenknecht auf die breite Masse eine solche Ausstrahlung hat, wie die beiden oben genannten.

LG von der Moskwitschka

EDIT Tippfehler


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 08.08.2015 18:12 | nach oben springen

#154

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 19:06
von Grenzläufer | 1.765 Beiträge

Ja , das war eine ganz "besondere" Generation, nicht wenige von ihnen ihren Vätern und Großvätern sehr ähnlich.


>>>Der verlogene Anspruch der 68er
„Die 68er“, das steht heute für jene Funktionärskaste, die Sozialismus meinte, wenn sie von Liberalität sprach, die (kommunistische) Diktatur meinte, wenn sie von Freiheit sprach, die Terror meinte, wenn sie von Humanität sprach. (...)
Auch die Tatsache, dass keine Generation vorher so verbiestert, so muffelig, so humorlos war, hat mich abgestoßen. Dazu kamen dann auch noch Palästinensertücher als Ausdruck von Gesinnung – Antisemitismus habe ich damals schon für eine Form politischer Perversion gehalten. Und schließlich ihr politisches Weltbild, das sie – wortwörtlich – vor sich hertrugen, mit Plakaten der Mordgesellen Lenin, Stalin, Mao, Ho Chi Minh, Pol Pot. (...)<<<
http://diepresse.com/home/meinung/gastko...spruch-der-68er


nach oben springen

#155

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 20:20
von damals wars | 12.113 Beiträge

Die 68iger rührten an den Schlaf der Bundesrepublik, sie beförderten die Forderung von Willy Brandt ,"Mehr Demoktatie wagen", unter die Talare der Unis und in die Tagespolitik; wie "rückwärtsgewandt" muss man sein, um das nicht zu erkennen.

Gerade die 89iger Bürgerbewegung der DDR nahm sich die 68iger zu Vorbild.
Ausnahmen bestädigen die Regel, und endeten in Alternativlosigkeit
Die letzten Auswirkungen dieser Zeit bekam gerade Generalbundesanwalt Runge zu spüren, der mehr Demokratieabbau probieren wollte.
Offensichtlich etwas zu früh!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#156

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 20:26
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #151
>>>Mit dieser Begeisterung, dem wohligen Schauer, der reflexhaften Ablehnung muss man früher, vor Jahrzehnten, auch Che Guevara und Mao Zedong zugehört haben. <<<

Wie kommt man zu solchem Vergleich.....Mao Zedong? Bei Mao bekomme ich keine wohlige Schauer.....

>>>Genosse Massenmörder
Jung Chang und Jon Halliday korrigieren das Bild des "Großen Vorsitzenden" Mao Tse-tung

"Mao Tse-tung war verantwortlich für über 70 Millionen Tote in Friedenszeiten." <<<
http://www.zeit.de/2005/47/P-Mao




Dafür haben wir doch jetzt den chinesischen Solschenizyn, Oh weh oh Weh.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#157

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 20:30
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von mucker82 im Beitrag #143
Eine Stalinistin als Bundeskanzler , Wünsche hat manch einer.

Haben wir doch, sonst hätte sie doch nie einen Abschluß bekommen
Der war ohne Lobhudelei doch nicht zu bekommen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#158

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 20:41
von Lutze | 8.032 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #155
Die 68iger rührten an den Schlaf der Bundesrepublik, sie beförderten die Forderung von Willy Brandt ,"Mehr Demoktatie wagen", unter die Talare der Unis und in die Tagespolitik; wie "rückwärtsgewandt" muss man sein, um das nicht zu erkennen.

Gerade die 89iger Bürgerbewegung der DDR nahm sich die 68iger zu Vorbild.
Ausnahmen bestädigen die Regel, und endeten in Alternativlosigkeit
Die letzten Auswirkungen dieser Zeit bekam gerade Generalbundesanwalt Runge zu spüren, der mehr Demokratieabbau probieren wollte.
Offensichtlich etwas zu früh!


An die 68iger wird sich der Vater von Frau Wagenknecht noch recht gut
erinnern können,und der Titel "Mädchen in Ost-Berlin" von Udo Lindenberg
könnte auch von ihm sein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#159

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 22:31
von Georg | 1.003 Beiträge

ja nun - Fr. Dr. Merkel - was auch mal bedacht werden sollte, wenn sie zur Wahl antritt.
https://www.youtube.com/watch?t=34&v=NRHV1gCVul0
Video wär auch in anderen aktuellen Themen im Forum denkbar.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#160

RE: merkel will nochmal

in Themen vom Tage 08.08.2015 22:36
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #153
Was ist an diesem Satz von Moritz von Uslar misszuverstehen:

Mit dieser Begeisterung, dem wohligen Schauer, der reflexhaften Ablehnung muss man früher, vor Jahrzehnten, auch Che Guevara und Mao Zedong zugehört haben.

Er zieht einen, nein zwei Vergleiche. Er versucht sich in die Zeit hinein zu versetzen als tausende, nein Millionen an den Lippen von Che und Mao hingen. Hin und her gerissen zwischen den Visionen und der Realität. Nicht mehr und nicht weniger.

Und für die Generation der Mao - und Che - Anhänger ist Moritz von Uslar definitiv zu jung. An dieser Stelle fehlt hier bei den Lesern wahrscheinlich ein wenig Geschichtskenntnisse der Bundesrepublik, insbesondere der Jugendproteste der 60-iger Jahre.

Ich bezweifle jedoch stark, dass Sahra Wagenknecht auf die breite Masse eine solche Ausstrahlung hat, wie die beiden oben genannten.

LG von der Moskwitschka

EDIT Tippfehler


Der Junge ist Journalist und mit allen wassern gewaschen. Soo unschuldig wie er tut ist der sicher nicht, Gehört zum Job.

hab ihn kurz nach seinem Auftritt hier mal in Berlin getroffen. Fühlte mich ausgehorcht! Ich hatte den Eindruck er wollte nur weitere Kontaktadressen aus Berlin ergattern. Ich hatte da zwar welche, aber warum sollte ich sie IHM nach einem einstündigem Treffen überlassen?

Ein zweites Treffen sollte in "Kürze" in Schwerin stattfinden. Die Kürze ist nun 2 Jahre her..............Mir solchen Leuten hab ich immer schon mein Problem. Sie erscheinen hier und wollen nur Infos abschöpfen und weg sind sie.......


damals wars und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bundeskanzlerin Frau Merkel in China
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
11 04.02.2012 08:58goto
von Freedom • Zugriffe: 488
Merkel tritt zurück
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
39 31.01.2012 17:37goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 2022
Merkels Abendessen für Ackermann beschäftigt Gericht
Erstellt im Forum Themen vom Tage von praeceptor507
23 09.04.2011 15:41goto
von Sachsendreier • Zugriffe: 1010
Obama würdigt Merkel mit der Freiheitsmedaille
Erstellt im Forum Themen vom Tage von SFGA
36 23.11.2010 10:52goto
von Angelo • Zugriffe: 2320
Angela Merkel ist ein Fan von Joachim Gauck
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
228 28.06.2016 11:22goto
von Wahlhausener • Zugriffe: 7589
Angela Merkel trank zum Mauerfall Dosenbier in West-Berlin
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
5 20.05.2009 19:16goto
von manudave • Zugriffe: 1242

Besucher
21 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1577 Gäste und 124 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557202 Beiträge.

Heute waren 124 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen