#181

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 17:39
von Krepp | 533 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #180
Zitat von Krepp im Beitrag #179
Zitat von furry im Beitrag #178
Das Wissen über nicht entarnte Agenten werden wohl nur noch sehr wenige haben und das mit ins Grab nehmen.



Und das ist auch Gut so !!


warum? sehe ich nicht ein, dass das gut ist


Das wiederum sei Dir gestattet in einer Demokratie,
ändert aber nichts an der Tatsache!



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#182

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 17:41
von passport | 2.629 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #177
gibt es eigentlich nicht enttarnte Agenten des MfS, die irgendwie untertauchen konnten und bis heute nicht erkannt wurden?
Oder wurden alle erwischt ?
Kann jemamd dazu etwa sagen ?



Na @Gert , ein bisschen kann ich Dir helfen !

Der Spiegel

05.02.2001
Wir verraten keinen

Von Aust, Stephan; Burgdorff, Stephan; Mascolo, Georg

Der letzte DDR-Geheimdienstchef Werner Großmann über Spionage in der Bundesrepublik, ausgespähte Politiker und die von den Amerikanern erbeutete Agenten-Kartei der HVA

SPIEGEL: Herr Großmann, in Ihrem Buch berichten Sie nur über Agenten, die enttarnt worden sind. Gibt es noch welche, die bisher nicht enttarnt wurden?

Großmann: Nein, diesen Schluss dürfen Sie daraus nicht ziehen. Ich habe vorwiegend über diejenigen geschrieben, mit denen ich über längere Zeit in persönlichem Kontakt gewesen bin und deren Lebensleistung ich würdigen möchte. Das heißt nicht, dass es noch unentdeckte Agenten - ich ziehe die Formulierung Kundschafter vor - in der Bundesrepublik gibt.

SPIEGEL: Wirklich nicht?

Großmann: Das ist der einzige Punkt, in dem ich mit der Bundesanwaltschaft übereinstimme. Denn auch sie ist der Meinung, dass alle Spionagefälle der HVA bekannt sind.




passport


seaman, Gert und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#183

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 17:44
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #180
Zitat von Krepp im Beitrag #179
Zitat von furry im Beitrag #178
Das Wissen über nicht entarnte Agenten werden wohl nur noch sehr wenige haben und das mit ins Grab nehmen.



Und das ist auch Gut so !!


warum? sehe ich nicht ein, dass das gut ist


Ich ja,warum sollte man sich diesen Behörden freiwillig stellen.Das sie einen vor Gericht bringen oder in den Knast. Nein Danke!
Und nun mal etwas Spinnerei--Warum sollte man nicht für einen anderen GD weiter arbeiten--wenn es gut läuft.Egal in was für einen Fachgebiet.
Aber die meisten müssten heute schon im Rentenalter sein--also lohnt es sich nicht -sich zu offenbaren


nach oben springen

#184

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 17:44
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #182
Zitat von Gert im Beitrag #177
gibt es eigentlich nicht enttarnte Agenten des MfS, die irgendwie untertauchen konnten und bis heute nicht erkannt wurden?
Oder wurden alle erwischt ?
Kann jemamd dazu etwa sagen ?



Na @Gert , ein bisschen kann ich Dir helfen !

Der Spiegel

05.02.2001
Wir verraten keinen

Von Aust, Stephan; Burgdorff, Stephan; Mascolo, Georg

Der letzte DDR-Geheimdienstchef Werner Großmann über Spionage in der Bundesrepublik, ausgespähte Politiker und die von den Amerikanern erbeutete Agenten-Kartei der HVA

SPIEGEL: Herr Großmann, in Ihrem Buch berichten Sie nur über Agenten, die enttarnt worden sind. Gibt es noch welche, die bisher nicht enttarnt wurden?

Großmann: Nein, diesen Schluss dürfen Sie daraus nicht ziehen. Ich habe vorwiegend über diejenigen geschrieben, mit denen ich über längere Zeit in persönlichem Kontakt gewesen bin und deren Lebensleistung ich würdigen möchte. Das heißt nicht, dass es noch unentdeckte Agenten - ich ziehe die Formulierung Kundschafter vor - in der Bundesrepublik gibt.

SPIEGEL: Wirklich nicht?

Großmann: Das ist der einzige Punkt, in dem ich mit der Bundesanwaltschaft übereinstimme. Denn auch sie ist der Meinung, dass alle Spionagefälle der HVA bekannt sind.




passport


na dann ist ja alles klar ( auf der Andrea Doria )
danke @passport


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#185

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 17:48
von passport | 2.629 Beiträge

Na siehste @Gert ,

jetzt kannst Du endlich Abends beruhigt in dein Bettchen steigen und unbesorgt einschlafen.



passport


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#186

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 17:48
von furry | 3.570 Beiträge

@Gert , ist es aus deiner Sicht auszuschließen, dass die Nochwissenden auch Kenntnis über Spezis, so nennen ich sie mal, von der anderen Fraktion haben könnten?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#187

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 17:48
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #180
Zitat von Krepp im Beitrag #179
Zitat von furry im Beitrag #178
Das Wissen über nicht entarnte Agenten werden wohl nur noch sehr wenige haben und das mit ins Grab nehmen.



Und das ist auch Gut so !!


warum? sehe ich nicht ein, dass das gut ist


Weil da nach 25 Jahren immer noch familiäre Schicksale dranhängen wie bei jedem Geheimdienester. Wenn es nach Dir ginge, Gert, müßte man die noch im Jenseits verfolgen. Wie abgrundtief muß doch dein Hass sein, weil ostdeutsche Geheimdienster nichts anderes getan haben als die jeden anderen Landes auch ? Ich schätze, wenn Du das Sagen hättest, würdest Du wie in den DDR Schauprozessen der 50er mit vorher festgelegtem Urteil veranstalten und das geltende Recht würde Dich einen Sch...dreck interessieren.
Was würdest Du herumzetern, wenn in der DDR ein für den BND, die CIA, Mossad oder irgendeinen anderen westlichen Geheimdienst der Prozess gemacht würde, obwohl derjenige schon seit 20 Jahren nicht mehr aktiv ist und sich eine Familie mit Kindern und eine berufliche Laufbahn eingerichtet hat ? Wärest du da auch so unerbittlich ? Ich glaube kaum. Waren ja die Guten (in Deinen Augen).



seaman und Alfred haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#188

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 17:58
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #187
Zitat von Gert im Beitrag #180
Zitat von Krepp im Beitrag #179
Zitat von furry im Beitrag #178
Das Wissen über nicht entarnte Agenten werden wohl nur noch sehr wenige haben und das mit ins Grab nehmen.



Und das ist auch Gut so !!


warum? sehe ich nicht ein, dass das gut ist


Weil da nach 25 Jahren immer noch familiäre Schicksale dranhängen wie bei jedem Geheimdienester. Wenn es nach Dir ginge, Gert, müßte man die noch im Jenseits verfolgen. Wie abgrundtief muß doch dein Hass sein, weil ostdeutsche Geheimdienster nichts anderes getan haben als die jeden anderen Landes auch ? Ich schätze, wenn Du das Sagen hättest, würdest Du wie in den DDR Schauprozessen der 50er mit vorher festgelegtem Urteil veranstalten und das geltende Recht würde Dich einen Sch...dreck interessieren.
Was würdest Du herumzetern, wenn in der DDR ein für den BND, die CIA, Mossad oder irgendeinen anderen westlichen Geheimdienst der Prozess gemacht würde, obwohl derjenige schon seit 20 Jahren nicht mehr aktiv ist und sich eine Familie mit Kindern und eine berufliche Laufbahn eingerichtet hat ? Wärest du da auch so unerbittlich ? Ich glaube kaum. Waren ja die Guten (in Deinen Augen).





ich sage dir mal was , du hast 'nen ganz schönen Webfehler im Oberstübchen. Wer so einen Sch.. zusammenschreibt wie du hier, der rennt mit ständigem Hassgefühl in der Gegend herum. Ich habe nur eine Frage gestellt, obendrein sind diese Geschichten inzwischen sicher verjährt.
Und jetzt kannste dich bei den Admins beschweren , das ist mir die Sache wert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#189

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 18:01
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #186
@Gert , ist es aus deiner Sicht auszuschließen, dass die Nochwissenden auch Kenntnis über Spezis, so nennen ich sie mal, von der anderen Fraktion haben könnten?



ich kann weder ausschließen noch bestätigen da ich nicht Agent des MfS war, also keine Insiderkenntnis von dieser Materie


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#190

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 18:35
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #188
Zitat von DoreHolm im Beitrag #187
Zitat von Gert im Beitrag #180
Zitat von Krepp im Beitrag #179
Zitat von furry im Beitrag #178
Das Wissen über nicht entarnte Agenten werden wohl nur noch sehr wenige haben und das mit ins Grab nehmen.



Und das ist auch Gut so !!


warum? sehe ich nicht ein, dass das gut ist


Weil da nach 25 Jahren immer noch familiäre Schicksale dranhängen wie bei jedem Geheimdienester. Wenn es nach Dir ginge, Gert, müßte man die noch im Jenseits verfolgen. Wie abgrundtief muß doch dein Hass sein, weil ostdeutsche Geheimdienster nichts anderes getan haben als die jeden anderen Landes auch ? Ich schätze, wenn Du das Sagen hättest, würdest Du wie in den DDR Schauprozessen der 50er mit vorher festgelegtem Urteil veranstalten und das geltende Recht würde Dich einen Sch...dreck interessieren.
Was würdest Du herumzetern, wenn in der DDR ein für den BND, die CIA, Mossad oder irgendeinen anderen westlichen Geheimdienst der Prozess gemacht würde, obwohl derjenige schon seit 20 Jahren nicht mehr aktiv ist und sich eine Familie mit Kindern und eine berufliche Laufbahn eingerichtet hat ? Wärest du da auch so unerbittlich ? Ich glaube kaum. Waren ja die Guten (in Deinen Augen).





ich sage dir mal was , du hast 'nen ganz schönen Webfehler im Oberstübchen. Wer so einen Sch.. zusammenschreibt wie du hier, der rennt mit ständigem Hassgefühl in der Gegend herum. Ich habe nur eine Frage gestellt, obendrein sind diese Geschichten inzwischen sicher verjährt.
Und jetzt kannste dich bei den Admins beschweren , das ist mir die Sache wert


Ich bin hart im Nehmen, was sowas betrifft, das hatte ich hier schon mal vor einiger Zeit klargestellt. Ich unterscheide eben zwischen Menschen, die mich beleidigen können und welche, die es nicht können, egal zu welchen Schimpfkanonaden sie sich hinreißen lassen. Und nun rate mal, zu welchen Du gehörst ? (Warum muß ich jetzt innerlich lachen ? )



Alfred hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#191

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 18:39
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #177
gibt es eigentlich nicht enttarnte Agenten des MfS, die irgendwie untertauchen konnten und bis heute nicht erkannt wurden?
Oder wurden alle erwischt ?
Kann jemamd dazu etwa sagen ?


Letzter Absatz:

http://www.generalbundesanwalt.de/de/spionage.php

seaman


nach oben springen

#192

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 18:49
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #190
Zitat von Gert im Beitrag #188
Zitat von DoreHolm im Beitrag #187
Zitat von Gert im Beitrag #180
Zitat von Krepp im Beitrag #179
Zitat von furry im Beitrag #178
Das Wissen über nicht entarnte Agenten werden wohl nur noch sehr wenige haben und das mit ins Grab nehmen.



Und das ist auch Gut so !!


warum? sehe ich nicht ein, dass das gut ist


Weil da nach 25 Jahren immer noch familiäre Schicksale dranhängen wie bei jedem Geheimdienester. Wenn es nach Dir ginge, Gert, müßte man die noch im Jenseits verfolgen. Wie abgrundtief muß doch dein Hass sein, weil ostdeutsche Geheimdienster nichts anderes getan haben als die jeden anderen Landes auch ? Ich schätze, wenn Du das Sagen hättest, würdest Du wie in den DDR Schauprozessen der 50er mit vorher festgelegtem Urteil veranstalten und das geltende Recht würde Dich einen Sch...dreck interessieren.
Was würdest Du herumzetern, wenn in der DDR ein für den BND, die CIA, Mossad oder irgendeinen anderen westlichen Geheimdienst der Prozess gemacht würde, obwohl derjenige schon seit 20 Jahren nicht mehr aktiv ist und sich eine Familie mit Kindern und eine berufliche Laufbahn eingerichtet hat ? Wärest du da auch so unerbittlich ? Ich glaube kaum. Waren ja die Guten (in Deinen Augen).





ich sage dir mal was , du hast 'nen ganz schönen Webfehler im Oberstübchen. Wer so einen Sch.. zusammenschreibt wie du hier, der rennt mit ständigem Hassgefühl in der Gegend herum. Ich habe nur eine Frage gestellt, obendrein sind diese Geschichten inzwischen sicher verjährt.
Und jetzt kannste dich bei den Admins beschweren , das ist mir die Sache wert


Ich bin hart im Nehmen, was sowas betrifft, das hatte ich hier schon mal vor einiger Zeit klargestellt. Ich unterscheide eben zwischen Menschen, die mich beleidigen können und welche, die es nicht können, egal zu welchen Schimpfkanonaden sie sich hinreißen lassen. Und nun rate mal, zu welchen Du gehörst ? (Warum muß ich jetzt innerlich lachen ? )



na da kann ich ja noch einen nachlegen: das Anscheissen von Personen war doch in der Partei, der du in der DDR angehörtest, schon fast Programm, oder irre ich mich da?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#193

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 18:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #191
Zitat von Gert im Beitrag #177
gibt es eigentlich nicht enttarnte Agenten des MfS, die irgendwie untertauchen konnten und bis heute nicht erkannt wurden?
Oder wurden alle erwischt ?
Kann jemamd dazu etwa sagen ?


Letzter Absatz:

http://www.generalbundesanwalt.de/de/spionage.php

seaman


na denn, könnten ja alle erzählen, wenn es überhaupt noch welche gibt, es ist alles erledigt. OK, ist beantwortet meine Frage. Sie drängte sich mir so auf, als ich über den Komplex nachdachte. Aber ich glaube, die die noch nicht entdeckt sind, nehmen das mit ins Grab. Es macht sicherlich keine Freunde, wenn man so etwas offenbart.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#194

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 18:53
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gert,

auch da muss ich dich enttäuschen.

Ich kenne dies als Mitglied der genannten Partei nicht.


nach oben springen

#195

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 18:55
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #193
Zitat von seaman im Beitrag #191
Zitat von Gert im Beitrag #177
gibt es eigentlich nicht enttarnte Agenten des MfS, die irgendwie untertauchen konnten und bis heute nicht erkannt wurden?
Oder wurden alle erwischt ?
Kann jemamd dazu etwa sagen ?


Letzter Absatz:

http://www.generalbundesanwalt.de/de/spionage.php

seaman


na denn, könnten ja alle erzählen, wenn es überhaupt noch welche gibt, es ist alles erledigt. OK, ist beantwortet meine Frage. Sie drängte sich mir so auf, als ich über den Komplex nachdachte. Aber ich glaube, die die noch nicht entdeckt sind, nehmen das mit ins Grab. Es macht sicherlich keine Freunde, wenn man so etwas offenbart.



Gert,

nein können Sie nicht. Weil es in anderen Länder anders aussehen kann und weil - wie Dore schon geschrieben - es außer Strafrechtlichen Fragen auch andere Fragen gibt.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#196

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 19:20
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #194
Gert,

auch da muss ich dich enttäuschen.

Ich kenne dies als Mitglied der genannten Partei nicht.


eine Enttäuschung nach der anderen von dir.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 03.08.2015 19:21 | nach oben springen

#197

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 19:35
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #192
Zitat von DoreHolm im Beitrag #190
Zitat von Gert im Beitrag #188
Zitat von DoreHolm im Beitrag #187
Zitat von Gert im Beitrag #180
Zitat von Krepp im Beitrag #179
[quote=furry|p482760]Das Wissen über nicht entarnte Agenten werden wohl nur noch sehr wenige haben und das mit ins Grab nehmen.



Und das ist auch Gut so !!


warum? sehe ich nicht ein, dass das gut ist


Weil da nach 25 Jahren immer noch familiäre Schicksale dranhängen wie bei jedem Geheimdienester. Wenn es nach Dir ginge, Gert, müßte man die noch im Jenseits verfolgen. Wie abgrundtief muß doch dein Hass sein, weil ostdeutsche Geheimdienster nichts anderes getan haben als die jeden anderen Landes auch ? Ich schätze, wenn Du das Sagen hättest, würdest Du wie in den DDR Schauprozessen der 50er mit vorher festgelegtem Urteil veranstalten und das geltende Recht würde Dich einen Sch...dreck interessieren.
Was würdest Du herumzetern, wenn in der DDR ein für den BND, die CIA, Mossad oder irgendeinen anderen westlichen Geheimdienst der Prozess gemacht würde, obwohl derjenige schon seit 20 Jahren nicht mehr aktiv ist und sich eine Familie mit Kindern und eine berufliche Laufbahn eingerichtet hat ? Wärest du da auch so unerbittlich ? Ich glaube kaum. Waren ja die Guten (in Deinen Augen).





ich sage dir mal was , du hast 'nen ganz schönen Webfehler im Oberstübchen. Wer so einen Sch.. zusammenschreibt wie du hier, der rennt mit ständigem Hassgefühl in der Gegend herum. Ich habe nur eine Frage gestellt, obendrein sind diese Geschichten inzwischen sicher verjährt.
Und jetzt kannste dich bei den Admins beschweren , das ist mir die Sache wert


Ich bin hart im Nehmen, was sowas betrifft, das hatte ich hier schon mal vor einiger Zeit klargestellt. Ich unterscheide eben zwischen Menschen, die mich beleidigen können und welche, die es nicht können, egal zu welchen Schimpfkanonaden sie sich hinreißen lassen. Und nun rate mal, zu welchen Du gehörst ? (Warum muß ich jetzt innerlich lachen ? )



na da kann ich ja noch einen nachlegen: das Anscheissen von Personen war doch in der Partei, der du in der DDR angehörtest, schon fast Programm, oder irre ich mich da?[

Grün:/quote] Natürlich irrst Du Dich da nicht. Sowas gehörte zur Grundausbildung jedes strammen Genossen/Genossin. Dazu mußten wir uns jährlich immer wieder neu verpflichten und die Einhaltung wurde kontrolliert. Vor jeder Neuverpflichtung erfolgte durch ein Gremium an Genossen der nächsthöheren Leitungsebene eine Befragung desjenigen Genossen, wenn er nicht ein bestimmtes Soll (i.d.R. 50) an Anschissen gemeldet hatte. Bei Nichterfüllung wurde als politische Erziehungsmaßnahme eine Erhöhung des Beitragssatzes für das nächste Jahr festgelegt. Diese Erhöhung richtete sich nach der Höhe des Minus in der Vorgabenerfüllung und konnte bis zum 10-fachen bei Totalversagen betragen. Wir bekamen mal einen etwa 40-jährigen Genossen aus der Bezirksleitung zu uns strafversetzt wegen eben diesem Totalversagen. Was meinst Du, wie er sich in dem Jahr bei uns in´s Zeug gelegt hat, um wieder in seine alte Position zu kommen ? Über 180% konnte er bei der Befragung nach einem Jahr vorweisen. Alle Achtung. Wir hatten Ehrfurcht vor diesem aufrechten Genossen und ich als BPO-Sekretär startete natürlich gleich eine Initiative, ihm nachzueifern. Als Hauptthema zur nächsten Betriebs-BPO-Versammlung wurde dieser Vorschlag von ausschließlich allen Genossen mit Begeisterung aufgenommen. Ähnlich wie die Adolf Hennecke-Bewegung wurde diese Verpflichtung sofort von der Stadtbezirksleitung aufgenommen und ganz groß rausgebracht. Ich wurde gebeten, mit dieser Initiative in die volkseigenen Betriebe zu gehen und überall unter den Genossen diese zu erläutern und Mitstreiter um mich zu scharen. Dazu wurde ich von meiner langjährigen Funktion als BPO-Sekretär freigestellt ()und dafür eine junge, noch formbare Absolventin der Bezirksparteischule eingesetzt. Diese Bewegung lief so richtig gut an. Überall in der Republik bildeten sich Initiativzellen, die die schon hohen Zielsetzunge noch einmal überbieten wollten. Ich war im Begriff, ehe ich mich versah, eine ganz steile Laufbahn nach oben im Parteiapparat einzuschlagen, dann kam die Wende. Shit happens, kann man da nur sagen (Oh, jetzt habe ich schon die Sprache des Klassenfeindes gebraucht. "Sch...ße" klingt doch viel sozialistischer). Noch heute treffen wir, die führenden Genossen dieser Bewegung, uns zu halbjähliche Treffen in einem etwas abgelegenen Wirtshaus mit guter Gastronomie und großem Tagungssaal, schwelgen in den Erinnerungen an eine sehr schöne Zeit und erzählen uns lustige Anekdoten über enttarnte Feinde des Sozialismus, denen wir mal so richtig gezeigt haben, was es heißt, immer wieder die hervorragenden Errungenschaften der werktätigen Bevölkerung der DDR wie z.B. Wohnungsmangel, Reisemöglichkeiten, Versorgung mit Konsumgütern, technischen Höchststand der Betriebe bei Bausubstanz und Maschinenpark, Redefreiheit u.v.m. mieszumachen.

(Spaßmodus aus ! Ich hoffe, das hier nimmt keiner für bare Münze.)



zuletzt bearbeitet 03.08.2015 19:51 | nach oben springen

#198

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 19:46
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #193
Zitat von seaman im Beitrag #191
Zitat von Gert im Beitrag #177
gibt es eigentlich nicht enttarnte Agenten des MfS, die irgendwie untertauchen konnten und bis heute nicht erkannt wurden?
Oder wurden alle erwischt ?
Kann jemamd dazu etwa sagen ?


Letzter Absatz:

http://www.generalbundesanwalt.de/de/spionage.php

seaman


na denn, könnten ja alle erzählen, wenn es überhaupt noch welche gibt, es ist alles erledigt. OK, ist beantwortet meine Frage. Sie drängte sich mir so auf, als ich über den Komplex nachdachte. Aber ich glaube, die die noch nicht entdeckt sind, nehmen das mit ins Grab. Es macht sicherlich keine Freunde, wenn man so etwas offenbart.


Grün: Bei Leuten wie Dir sicher nicht, aber es gibt genug Leute, jüngere wie ältere, die offen sind für alles und ihr Wissen erweitern möchten. Für diesen Kreis sind die "Ehemaligen" höchst interessant. Also ich für mein Teil würde mich freuen, einen ehemaligen BND-Angehörigen zu meinem näheren Bekanntenkreis zählen zu dürfen. Das gibt immer intressante, auch kontroverse Gespräche, bei denen jeder nur gewinnen kann. Damals, zu DDR-Zeiten, habe ich jede Gelegenheit wahrgenommen, um an Presseerzeugnisse der BRD ranzukommen und erst recht, mich mit politisch interessierten BRD-Bürgen unterhalten zu können. Wurde zwar von der nächsthöheren Parteileitung nicht gern gesehen, was ich aber permanent ignoriert habe. So z.B.als mich mein damaliger Tauschpartner (Minerale) aus Rheinld.-Pfalz vor der Wende zwei mal besuchte, einmal mit Ehefrau.



nach oben springen

#199

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2015 19:47
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #192


[...]
na da kann ich ja noch einen nachlegen: das Anscheissen von Personen war doch in der Partei, der du in der DDR angehörtest, schon fast Programm, oder irre ich mich da?


Also was Deine Hypothese betrifft, dass Anscheißerei ein Relikt der DDR-Vergangenheit ist, da würde ich den Ball mal schön flach halten. Gerade in den oberen Etagen, wo die Luft bekanntlich dünn ist und wo's um viel Geld geht, da wirste einige aufmerksame Beobachter um Dich herum haben. Ob die dann diskret bleiben, wenn se bei Dir was finden, wage ich zu bezweifeln. Oder denke mal an die lieben Nachbarn, von denen Dich einige eben nicht in Frieden leben lassen wollen.

Zur F16/F22 Mikroverfilmung: Ihr Stand war 1988, also 1989 neu hinzugekomene Personen fehlen, d.h. auch einige neue IM, die aber höchstwarscheinlich noch nicht allzu viel operativ gearbeitet hatten. Insofern kann man die Aussage vom Bundesanwalt nachvollziehen, dass alle relevanten Fälle abgearbeitet wurden.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 04.08.2015 08:50 | nach oben springen

#200

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 04.08.2015 08:42
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #197
Sowas gehörte zur Grundausbildung jedes strammen Genossen/Genossin.
Das muß ich dann mal, nicht ganz soo witzig, hinterfragen: Das 'Sowas' wurde doch Kritik und Selbstkritik genannt? Aber so ähnliche* Mechanismen sind auch bürgerlich und demokratischen Parteien nicht gänzlich fremd. Da nennt man's dann Fraktionszwang.
Doch kommen'mer mit dem Thema jtzo wieder zur Frau G.? Hmm, vielleicht so ... auch ein Agent/Spion/Kundschafter kann/soll/darf sich nur äußerts selten den Luxus einer eignen, wenn auch kritikwürdigen Meinung leisten. Nun gut, die Überleitung klemmt jetzt ä bissel ... aber's war immerhin ein Versuch, odär? Da ist Kalubkes Ansatz mit der F16 und F22 schon besser, wobei allein eine Erfassung in dieser geteilen Datenbank nun noch lange kein Indiz für Mit- oder Zusammenarbeit mit Memphis ist ... Karteikarte F 16/ HVA und F 22/ HVA in meiner Stasiakte (9)

*vielleicht nicht auf den ersten Blick?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1920 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557551 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen