#101

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 10:57
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #97
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #94
Ehrlicher Spion, unehrlicher Spion.....welch interessante Einteilung.
Wer identifiziert sich mit wem? Da hat einer geplaudert, fertig.
Ist er deswegen menschlich schlechter einzuordnen als die Genossen, die einen demokratisch nie legitimerten DDR-Staat ihr ganzes Leben unterstützt haben?
Einen Staat, dem ohne seinem "antifaschistischen Schutzwall" die Bevölkerung ausgegangen wäre?







die einen waren Friedenskämpfer, also Kundschafter für den Frieden , die anderen waren imperialistische Agenten. Ich krieg ein Lachkrampf wenn ich die verbalen Verrenkungen der kommunistischen Propaganda lese.


Wieso hielt die andere Seite nicht viel vom Frieden?


nach oben springen

#102

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 11:00
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #100
Zitat von Gert im Beitrag #96
Zitat von Georg im Beitrag #95

Die NSA hatte anfangs, nachdem ihre Aktionen in Deutschland bekannt wurden, mit Sanktionen gerechnet. Ausweisungen usw.

Stillestehn und zusehen - ist die Parole !


wimre wurde auch ein Angehöriger der US Botschaft des Landes verwiesen. Ich wünsche mir auch mehr Gegenwehr, denn wir sind nicht mehr die amerikanische Besatzungszone. Andererseits können aufgrund der Verflechtungen auf vielen Gebieten mit den "Freunden " Gründe gegen eine härtere Haltung sprechen, von denen wir nichts wissen. Ist schwierig von hier aus zu beurteilen.


Und das war wahrscheinlich der Hausmeister


nein noch viel schlimmer guckst du hier :https://bb10qnx.de/2014/07/oberster-us-g...ndes-verwiesen/


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.08.2015 11:00 | nach oben springen

#103

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 11:09
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #102
Zitat von Rostocker im Beitrag #100
Zitat von Gert im Beitrag #96
Zitat von Georg im Beitrag #95

Die NSA hatte anfangs, nachdem ihre Aktionen in Deutschland bekannt wurden, mit Sanktionen gerechnet. Ausweisungen usw.

Stillestehn und zusehen - ist die Parole !


wimre wurde auch ein Angehöriger der US Botschaft des Landes verwiesen. Ich wünsche mir auch mehr Gegenwehr, denn wir sind nicht mehr die amerikanische Besatzungszone. Andererseits können aufgrund der Verflechtungen auf vielen Gebieten mit den "Freunden " Gründe gegen eine härtere Haltung sprechen, von denen wir nichts wissen. Ist schwierig von hier aus zu beurteilen.


Und das war wahrscheinlich der Hausmeister


nein noch viel schlimmer guckst du hier :https://bb10qnx.de/2014/07/oberster-us-g...ndes-verwiesen/




Gert--im Prinzip ist das doch nur ein lacher. Das geht den NSA doch am A::::vorbei. Deswegen werden sie mit Sicherheit ihre Aktivitäten gegen Deutschland und ihren Verbündete nicht einstellen. Warum auch


nach oben springen

#104

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 11:38
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #99


Er wird sicher u.a. auch einer der Hintergründe der von @seaman angedeuteten besonderen ideologischen Schulungen von OG-Kandidaten der HV A, der Abt. XV/BV und sonstiger in der OG arbeitenden DE gewesen sein.

Gruß Kalubke



Es handelte sich nicht um spezielle ideologische Schulungen.Dafür gab es z.b. Parteischulen.Es waren hauptsächlich fachliche Ausbildungen für den geplanten Einsatz.Ob NVA oder HVA Auslandsaufklärung.
seaman


RudiEK89 und turtle haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 12:20
von turtle | 6.961 Beiträge

Stasi und Spione, Kundschafter, IM, Überwachung, Spitzel, Irgendwie gehörte das für viele zusammen. Dabei war Aufklärung, Spionage oder Abwehr nur ein Teil innerhalb des MfS wie es in jedem Land üblich ist. Ohne diese Mitarbeiter würden wir vielleicht nicht einmal mehr leben. Ob von den“ Guten oder Bösen“ Sie alle haben dazu beigetragen. Fehleinschätzungen zu korrigieren oder zu vermeiden. Die so genannten „Kundschafter des Friedens“ hatten besonders Pech ihren Staat gab es nicht mehr. Zum Austauschen daher auch nichts mehr. Verrat blühte, nur noch zum abschöpften gebraucht war es schwer nach der Wende Fuß zu fassen zumal es starke Einschränkungen gab und immer noch gibt. Überhaupt alles was mit Stasi Zusammenhängt bleibt ruchbar. Verjährung bisher Fehlanzeige. In wie weit haben sich „Kundschafter“ Ost vom Spion West unterschieden? In Nichts, nur die einen waren von der Siegerseite. Und so ist es wie immer mit den Verlierern. Und was ist mit der Überwachung heute? Schlimmer da mehr Möglichkeiten. IM war gestern, es lebe unsere neue vernetzte, digitale Welt.


Rostocker, Fritze, DoreHolm, thomas 48, RudiEK89 und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 14:38
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Mit der Einschätzung hast Du sicher Recht, @turtle .
Mir bleibt es aber schleierhaft, wie man einen Verrat ala' Großmann als patriotischen Akt deuten kann (nicht von Dir)!


nach oben springen

#107

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 14:52
von Sperrbrecher | 1.662 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #101

Wieso hielt die andere Seite nicht viel vom Frieden?

Weil sie geplant hatten die DDR zu okkupieren, um an deren sozialistischen
Errungenschaften partizipieren zu können.

Welcher Arbeiter im Westen hat nicht von einen "Trabant" geträumt oder von
einem 14tägigen Urlaub im FDGB-Ferienheim. Stattdessen musste er seinen
4wöchigen Urlaub auf Mallorca, in der Karibik oder sonst wo verbringen und sich
mit den Unzulänglichkeiten eines VW, BMW oder Mercedes herumärgern.

Wir waren doch alle darauf erpicht, die DDR anzugreifen, um endlich so leben zu
können, wie unsere Verwandten und Freunde in der Zone.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Grenzläufer und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 16:02
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #106
Mit der Einschätzung hast Du sicher Recht, @turtle .
Mir bleibt es aber schleierhaft, wie man einen Verrat ala' Großmann als patriotischen Akt deuten kann (nicht von Dir)!



Rot: Das würde nur Sinn bei einem Menschen machen, der noch in der Hallstein-Doktrin lebt. Für den es nie einen international als selbständigen Staat anerkannte DDR gab, den man nicht mögen muß, der aber völkerrechtlich anerkannt existierte. Der die DDR als ein von terroristischen Despoten abgespaltenes Teil Deutschlands sieht, also Separatisten im schlechtesten Sinne.



seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.08.2015 16:03 | nach oben springen

#109

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 16:09
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #107
Zitat von Rostocker im Beitrag #101

Wieso hielt die andere Seite nicht viel vom Frieden?

Weil sie geplant hatten die DDR zu okkupieren, um an deren sozialistischen
Errungenschaften partizipieren zu können.

Welcher Arbeiter im Westen hat nicht von einen "Trabant" geträumt oder von
einem 14tägigen Urlaub im FDGB-Ferienheim. Stattdessen musste er seinen
4wöchigen Urlaub auf Mallorca, in der Karibik oder sonst wo verbringen und sich
mit den Unzulänglichkeiten eines VW, BMW oder Mercedes herumärgern.

Wir waren doch alle darauf erpicht, die DDR anzugreifen, um endlich so leben zu
können, wie unsere Verwandten und Freunde in der Zone.



Was soll dieser Schrott ? Du weißt doch genau, daß es nicht die Arbeiter im Westen waren sondern diejenigen, die sich nach der Wende gleich die Filetstücke für´n Appel und ´n Ei unter den Nagel gerissen hatten bzw. ihre Ost-Wettbewerber plattgemacht haben. Abgesehen von politischen und ideologischen Gründen der Politiker, auch den Wettbewerber in sozialpolitischer Hinsicht zu neutralisieren und der NATO-Strategen. Letztlich standen dahinter immer handfest wirtschaftliche Gründe. Wenn Du hier ernst genommen werden willst, dann bleib bitte sachlich.



Rostocker und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 18:07
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #109
Wir waren doch alle darauf erpicht, die DDR anzugreifen, um endlich so leben zu
können, wie unsere Verwandten und Freunde in der Zone.

Zitat


Was soll dieser Schrott ? Du weißt doch genau, daß es nicht die Arbeiter im Westen waren sondern diejenigen, die sich nach der Wende gleich die Filetstücke für´n Appel und ´n Ei unter den Nagel gerissen hatten bzw. ihre Ost-Wettbewerber plattgemacht haben. Abgesehen von politischen und ideologischen Gründen der Politiker, auch den Wettbewerber in sozialpolitischer Hinsicht zu neutralisieren und der NATO-Strategen. Letztlich standen dahinter immer handfest wirtschaftliche Gründe. Wenn Du hier ernst genommen werden willst, dann bleib bitte sachlich. [/quote]

Ja DoreHolm was du hier als Schrott bezeichnest , ist die Quintessenz oder der Umkehrschluss der schrottigen DDR Propaganda. Das müsste sich ein Dritter, Aussenstehender ausmalen über die Spannung und den Zustand der Nachbarschaft, die die SED und ihre Handlanger 40 Jahre aufgebaut haben, um den anderen deutschen Staat permanent zu diskreditieren. So habe ich es als DDR Bürger auch stets gehört, natürlich nicht geglaubt und das zurecht wie ich in meinem späteren Leben in der Bundesreblik bestätigt bekam. Ich habe zwischen 1965, meinem Weggang und 1989 dem Zusammenbruch des Experimentes nicht einmal davon gehört, dass es Absichten und Pläne gab, die DDR anzugreifen oder sich einzuverleiben um mal im Sprachjargon eines K.E. Schnitzler zu sein. Es ist schwer zu verlieren @DoreHolm, aber es ist noch schwerer eine Niederlage einzugestehen.Ein gestandener Kerl muss aber wissen, wann er verloren hat. Davon bist du noch meilenweit entfernt@DoreHolm


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#111

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 22:37
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Thread wurde teilweise bereinigt Bitte mal beim Thema bleiben


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#112

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 23:03
von Gert | 12.356 Beiträge

dann bitte ich einen Admin um Löschung der folgenden Posts hier in diesem Thread, weil sie gar nichts mit dem Buch zu tun haben.

## 10, 11, 24, 25, 26, 50, 72, 109

wenn schon selektiert wird, dann aber richtig und ausgewogen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#113

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 23:39
von icke46 | 2.593 Beiträge

Nur so ne Idee. Wäre es nicht sinnvoller, Beiträge, die nichts mit diesem Thread zu tun haben,, nicht zu löschen, sondern in einen eigenen Thread auszulagern?

Das Thema "Lohnfortzahlung Ost-West" wäre sicher einer Diskussion wert, aber zugegebenermassen nicht in diesem Thread.

Gruss

icke



Rostocker und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 23:50
von seaman | 3.487 Beiträge

Nun ist dieser thread sowieso wieder im Eimer.
Wie immer....

seaman


Alfred und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.08.2015 23:50 | nach oben springen

#115

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 01.08.2015 23:57
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #112
dann bitte ich einen Admin um Löschung der folgenden Posts hier in diesem Thread, weil sie gar nichts mit dem Buch zu tun haben.

## 10, 11, 24, 25, 26, 50, 72, 109

wenn schon selektiert wird, dann aber richtig und ausgewogen


Ja Gert--wenn dann schon ausgewogen--dann hast # 107 und 110 vergessen hinzuzufügen
Naja was soll,s--das Leben geht weiter.


nach oben springen

#116

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2015 08:40
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #114
Nun ist dieser thread sowieso wieder im Eimer.
Wie immer....
seaman


zuletzt bearbeitet 02.08.2015 08:45 | nach oben springen

#117

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2015 08:41
von seaman | 3.487 Beiträge

Hätte noch ein interessantes Thema werden können.

seaman


nach oben springen

#118

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2015 08:42
von seaman | 3.487 Beiträge

-gelöscht-


zuletzt bearbeitet 02.08.2015 08:44 | nach oben springen

#119

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2015 08:53
von utkieker | 2.926 Beiträge

Der Fall Gabriele G. zeigt eigentlich, daß das vereinigte Deutschland bestehende Rechtsgrundsätze ganz einfach über Bord wirft. Spionage war in beiden Teilen Deutschlands ein Straftatbestand. Nach der Wiedervereinigung wurden aber nur Spione verurteilt, die für den ostdeutschen Geheimdienst den Westteil Deutschlands ausspioniert haben, die Gegenseite blieb straffrei. Dies verstößt meines Erachtens gegen den Gleichheitsgrundsatz. Entweder ich verurteile Alle oder Keinen. Ich habe mich für Letzteres entschieden um Rechtsfrieden zu schaffen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
DoreHolm und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#120

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2015 10:06
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #119
Der Fall Gabriele G. zeigt eigentlich, daß das vereinigte Deutschland bestehende Rechtsgrundsätze ganz einfach über Bord wirft. Spionage war in beiden Teilen Deutschlands ein Straftatbestand. Nach der Wiedervereinigung wurden aber nur Spione verurteilt, die für den ostdeutschen Geheimdienst den Westteil Deutschlands ausspioniert haben, die Gegenseite blieb straffrei. Dies verstößt meines Erachtens gegen den Gleichheitsgrundsatz. Entweder ich verurteile Alle oder Keinen. Ich habe mich für Letzteres entschieden um Rechtsfrieden zu schaffen.

Gruß Hartmut!

Du bist lustig, Die BRD Agenten sind doch die Guten und kriegen Orden.
Mir kommt da spontan Lutz Otte in den Sinn, der einem pensionierten deutschen Steuerfahnder Bankdaten vermittelte. Von den 1,1 Millionen Euro, die er dafür erhielt, zahlte er 220'000 Euro Porvision an den pensionierten Steuerfahnder und beglich mit dem restlichen Geld beim deutschen Staat rund 700'000 Euro Steuerschulden*. An den restlichen knapp 200'000 Euro konnte er sich nicht freuen, weil er in der Schweiz gefasst und wegen Spionage drei Jahre Gefängnis erhielt.
http://www.nzz.ch/wirtschaft/abrechnung-...weiz-1.18571913
Hier in der Schweiz ein Schwerkrimineller, aber in Deutschland ein Held.
Theo
*Bürger der BRD, die in die Schweiz übersiedeln, zahlen gemäss Staatsabkommen mit D noch fünf Jahre lang weiterhin Steuern in Deutschand. Bei den hohen Schweizer Löhnen, dem starken Franken und den hohen Tarifen in D gibt das sofort sehr hohe Steuerschulden.


Kalubke und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.08.2015 10:09 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 461 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen