#341

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 00:39
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #334


Ein Forum lebt von der Gegenrede, die Integration darin beruht lediglich auf der Einhaltung menschlicher Umgangsformen, also ich sehe Dich da ganz bestimmt nicht integrationsunfähig.


1.Setze ich einen drauf, und sage ich bin integrationsunwillig

2.Gibt es hier in diesem Forum zum von Dir wahrgenommenen Thema "Asylpolitik" kaum eine Gegenrede.

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #334


Man kann natürlich auch in Sachforen gehen, wo einem zum Mund geredet wird, mir wäre das aber auf Dauer langweilig und es besteht die Gefahr blind zu werden, blind vor Einseitigkeit.




3. Da es kaum Gegenrede gibt, ist es schon fast ein Sachforum Wo sich seit Monaten sich alles nur um eins kreist - Vorurteile gegen Asylbewerber in den unterschiedlichen Schattierungen.

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #334


Wenn Du Dich hier mit Deiner Meinung zur Asylproblematik unwohl fühlst, dann könnte es vielleicht daran liegen, dass eine gefühlte Mehrheit der Einwanderungspolitik kritisch gegenüber steht.


4. Woraus schliesst Du, dass ich mich unwohl fühle. Ich fühle mich nur umwohl, wenn hier Ressitements gegen Asylsuchende geschürt werden. Das die Asylpolitik im allgemeinen und der Reaktion der Bundesregierung in der aktuellen Situation versagt, kann ein gemeinsammer Nenner sein. Nur dann sollte man nicht dem braunen Mob wie heute Nacht wieder in Heidenau die Straße überlassen, sondern die Kritik vor em Bundeskanzleramt oder Bundestag in Berlin artlikulieren.

http://www.sz-online.de/sachsen/heidenau...he-3180000.html

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #334


Betrachte ich hier die Meinungen zum Thema, wiederspiegelt das für mich eigentlich nur den Schnitt aus meiner realen Umgebung im Freundes- Familien- und Kollegenkreis wieder.
Und ich umgebe mich mit ganz durchschnittlichen Menschen.



5. Meinst Du bei mir ist das anders Und um auf das Forum zurück zu kommen. Wundert es Dich nicht, dass in den letzten Monaten viele Stimmen hier im Forum verstimmt sind? Nicht nur um das eine sich immer wieder im Kreis bewegende Thema "Asylpolitik" sondern auch zu Sachthemen, wozu das Forum sich berufen fühlt?

In diesem Zuasmmenhang wundert es mich schon, oder doch nicht, dass es in dem Thread "Asylpolitik in der DDR" kaum Wortmeldungen gibt Asylrecht und Asylpolitik in der DDR

Nicht nur LG, sondern auch sehr beunruhigende Grüße von der Moskwitschka

PS Und auch dieser Satz stand im Eröffnungsbeitrag dieses threads

Vielleicht noch ein Satz zu brennenden Häusern: Freunde mir wird Angst, weil es eine Zeit gab, wo in Deutschland Bücher und Häuser brannten.
Um es mit Berthold Brecht zusagen: »So was hätt einmal fast die Welt regiert!/Die Völker wurden seiner Herr, jedoch/Dass keiner uns zu früh da triumphiert -/Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!« Schlußwort "Der unaufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui"


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2015 01:21 | nach oben springen

#342

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 07:06
von Hanum83 | 4.777 Beiträge

Von einigen Sachsen nun auf alle Schsen zu schließen ist aber auch etwas verwegen, bei manchen ist der zweite Vorname ja Toleranz, aber auch die tolerieren halt nur was ihnen persönlich zusagt.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
LO-Wahnsinn und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#343

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 07:11
von damals wars | 12.180 Beiträge

Wenn man den Meldungen folgt, ist eher die Pegida- Bewegung integrationsunfähig:
Bei google: news eingegeben: Und dann das
http://www.bild.de/news/inland/sachsen/n...89034.bild.html
Zitat:Neue Neonazi-Ausschreitungen in Heidenau

Was mag wohl in den Flüchtlingen vorgehen, die so empfangen werden?

Und in den Polizisten, die Dank dieser Gastfreunde Nacht um Nacht in diesem Kaff verbringen müssen, statt bei ihren Familien zu sein?
Da dürfte die Toleranz langsam gegen "Null" gehen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
der sturmbahn könig hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#344

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 08:05
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #3

Ein Verbot von Schweinefleisch in Kantinen wäre falsch. Aber genau so falsch wäre die Intoleranz gegenüber Minderheiten. Deshalb sollte immer ein Gericht so zubereitet sein, daß es für Angehörige religiöser Minderheiten eßbar ist. Dabei könnte z.B. gleichermaßen nach Koscher- und Halal-Regeln gekocht werden (auch Juden essen kein Schweinefleisch).


Widerspruch:

Man mag Gemeinschaftsverpflegug so zubereiten daß z.B. Kartofellpüree mit Rotkohl und Soße dann eben OHNE die Schweinsbratwürste ausgegeben wird. So wie an manchen Freitagen eben Fischverweigerer den Kartoffelsalat mit Remouladensoße ohne den Fisch auf dem Teller von der Ausgabe mitnehmen, mache Kantinen sparen dann sogar Arbeit UND Geld indem sie die Fischalternative zwei gekochte Eier anbieten.

Aber Koscher, nein, den Aufwand nicht, dazu ist auch ein Jüdischer Mitarbeiter eben genötigt und akzeptiert daß vor dem Rinderschmoren "gestern" in der Pfanne Eierpfannkuchen mit Milch zubereitet wurden und auch auf denselben Tellern mit dem selben Besteck ausgegeben wurden.

Ein gläubiger Jude hat das Recht persönlich nicht Schweinesahnegeschnetzeltes zu esssen, aber nicht auf eine koschere Doppelküche in einer Kantine!

Was kostet neben der Einrichtung und den Arbeitsmehraufwand allein die Rabbizertifzierung als "koscher" der Kantine?

Und die "Grünen" im Betrieb wollen alles "Demeter-Bio" und immer ein veganes Gericht zusätzlich, was kostet dann der Lebensmitteleinsatz alles in Demeter-Bio, koscher und halal pro Essen?

Da muß dann jeder eben privat kochen...

Oder anders, weniger bis keine Rücksicht auf Religiösität in Staat und Öffentlichkeit, als Privatsache wie Schachspielen oder Tango-Tanzen behandeln, ist nicht verboten, jeder darf es in der Freizeit machen, nicht drum kümmern, niemenden mit unzumutbar belästigen.

PS.:

"unzumutbar", genauso gmeint, z.B. die Zeugen Jehovas in den Städten zu zweit zu dritt mit ihren Prospektewagen die empfinde ich NICHT als ( unzumutbar ) belästigend bei ihrer Hobby- und Religionsausübung, Freizeitgestaltung.



Sperrbrecher, LO-Wahnsinn, Grenzläufer und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2015 08:12 | nach oben springen

#345

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 09:28
von turtle | 6.961 Beiträge

Wenn ich in Saudi Arabien leben möchte ,muss ich damit leben das Schnitzel und Schweinebraten nicht auf der Speisekarte stehen. Privat ist es aber möglich Schweinefleisch zu beziehen. Ich hatte früher als Koch bei der Seefahrt auch Muslime an Bord. (Indonesier) Unser Proviant bestand hauptsächlich wie in Deutschland üblichen Produkten. Und gekocht habe ich auch was in Deutschland allgemein üblich ist. Auf die Muslime habe ich da wenig Rücksicht genommen. Ok Frikadellen nur aus Rindfleisch für sie war kein Problem. Geflügel ging auch für sie. Doch deutsche Wurst überhaupt nicht, da ist in der Regel Schweinefleisch mit drin. Na und ,da müssen sie Käse essen oder eben auf einen anderen Schiff anheuern.


DoreHolm, Altmark01, Sperrbrecher, exgakl, LO-Wahnsinn und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#346

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 09:40
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #343
Wenn man den Meldungen folgt, ist eher die Pegida- Bewegung integrationsunfähig:
Bei google: news eingegeben: Und dann das
http://www.bild.de/news/inland/sachsen/n...89034.bild.html
Zitat:Neue Neonazi-Ausschreitungen in Heidenau



BILD-licher geht es nicht , oder ?
Wie der reale Wahrheitsgehalt dieses Blättchens aussieht ist kein Geheimnis.
Vieleleicht sollte mal 25 Jahre (wirtschaftlich-soziale)Geschichte in Sachsen (oder Ostdeutschland gesamt ) beleuchtet werden, um Ursachen
zu erkennen. Wäre gescheiter, als immer gegen DIE Sachsen zu hetzen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
LO-Wahnsinn und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2015 09:40 | nach oben springen

#347

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 10:39
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #310
Über Sachsen aufregen und über die Zahlen von Brandenburg, Berlin und NRW schweigen. Jepp, das ist wahrlich einseitig


Auf jedem Fall sind fünf Mio. Sachsen für Frauke Petry kein Problem:

https://youtu.be/ZGj31aGsF6I?t=998

und das sagt die Statistik: (Quelle: http://www.statistik.sachsen.de/html/369.htm )

Am 31. Dezember 2013 lebten im Freistaat Sachsen 4 046 385 Einwohner. Das sind 15 Prozent weniger als Ende 1990. Die Einwohnerzahl in Sachsen schrumpft seit mehr als 50 Jahren. Damals hatte Sachsen etwa 5,5 Millionen Einwohner.

Auszug Ende.

Da ist ganz sicher noch mehr drin als die geplanten 11.000 aufzunehmenden Flüchtlinge in diesem Bundesland.
Daß die Trägerin einer hohen staatlicher Auszeichnung (Verdienstmedaille der BRD) die Einwohnerzahl ihres Bundeslandes nicht kennt, sei ihr verziehen. Leider ist die Diskussion in der Runde stecken geblieben, als es um die Unterbringungsmöglichkeiten angesichts der dramatischen Wohnungsleerstände in manchen Regionen Sachsens ging.
Ich halte diese preiswerte Unterbringungsmöglichkeit für absolut lösbar, da die Besitzer solcher Immobilien auch bei Leerstand ihre Kosten zu bestreiten haben jedoch vor solchen Modellen angesichts dieser Haßdemos zurück schrecken.
Vielleicht macht T. Schweigers Projekt in Osterode denen ja etwas Mut.



nach oben springen

#348

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 10:51
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #347
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #310
Über Sachsen aufregen und über die Zahlen von Brandenburg, Berlin und NRW schweigen. Jepp, das ist wahrlich einseitig


Auf jedem Fall sind fünf Mio. Sachsen für Frauke Petry kein Problem:

https://youtu.be/ZGj31aGsF6I?t=998

und das sagt die Statistik: (Quelle: http://www.statistik.sachsen.de/html/369.htm )

Am 31. Dezember 2013 lebten im Freistaat Sachsen 4 046 385 Einwohner. Das sind 15 Prozent weniger als Ende 1990. Die Einwohnerzahl in Sachsen schrumpft seit mehr als 50 Jahren. Damals hatte Sachsen etwa 5,5 Millionen Einwohner.

Auszug Ende.

Da ist ganz sicher noch mehr drin als die geplanten 11.000 aufzunehmenden Flüchtlinge in diesem Bundesland.
Daß die Trägerin einer hohen staatlicher Auszeichnung (Verdienstmedaille der BRD) die Einwohnerzahl ihres Bundeslandes nicht kennt, sei ihr verziehen. Leider ist die Diskussion in der Runde stecken geblieben, als es um die Unterbringungsmöglichkeiten angesichts der dramatischen Wohnungsleerstände in manchen Regionen Sachsens ging.
Ich halte diese preiswerte Unterbringungsmöglichkeit für absolut lösbar, da die Besitzer solcher Immobilien auch bei Leerstand ihre Kosten zu bestreiten haben jedoch vor solchen Modellen angesichts dieser Haßdemos zurück schrecken.
Vielleicht macht T. Schweigers Projekt in Osterode denen ja etwas Mut.


Was die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerber in großen Stil in dichtbesiedelten Wohngebieten bringt. Das hat ja Rostock Lichtenhagen gezeigt. Und da hatte man anfangs auch nicht mit den Wiederstand der Bevölkerung gerechnet.


nach oben springen

#349

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 11:46
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #325
(...)
Und @Grenzläufer Ich bin in den letzten Monaten aus familiären Gründen oft in Leipzig gewesen. Auf einer nächtlichen Taxi - Fahrt von Milltitz nach Probstheida - quer durch die Stadt, bin ich doch tatsächlcih wegen meines Berliiner Dialektes von einer mir wildfremden Taxifahrein angesprochen worden, ob ich nach Leipzig gekommen sei, um mich von dem Multikulti in Berlin zu erholen. Mir blieb im ersten Moment die Spucke weg.

Und trotzdem fahre ich wieder gerne nach Leipzig. Zumindest so lange, bis sie sich nicht eingemauert haben.

LG von der Moskwitschka



Anschläge und Ausschreitungen von Flüchtlingsheimen sind vollkommen unakzeptabel und der Rechtsstaat hat mit allen Mitteln dagegen vorzugehen. Ich würde sogar direkte Demonstrationen vor den Heimen verbieten lassen.

Was mich allerdings verwundert ist dein Sachsenbashing. Ich bin selber "Westler" und mag Thüringen und Sachsen sehr.
Schon alleine die Aussage "bis sie sich eingemauert haben" zeigt, dass du wohl sehr skurrile Ansichten hast.
Hier in Hessen, auch in Bayern und Baden Württemberg wird Sachsen, das Land hatte es nach der Wende wahrlich nicht einfach, als aufstrebendes Bundesland wahr genommen, ganz im Gegensatz zu Berlin, das Unsummen an Länderfinanzausgleich kassiert und nicht alleine auf die Beine kommt.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2015 12:37 | nach oben springen

#350

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 11:48
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Dass dich eine wildfremde Taxifahrerin in Leipzig einfach so anspricht ist ja ungeheuerlich. Vielleicht hat sich die Taxifahrerin das tolle "Multikulti" in Berlin angeschaut, sich selbst ein Einddruck verschafft und darüber eine eigene Meinung gebildet. Das wäre dann ja noch ungeheuerlicher.
Ich bin beruflich regelmäßig in Berlin.... Wedding, Nord-Neukölln, Kreuzberg/Görlitzer Park,Teile von Schönberg und Tempelhof sind inzwischen nicht mehr Multikulti sondern Ein-Kulti.
In jeder deutschen Kleinstadt findet man mehr griechische, italienische, spanische, indische und chinesische Restaurants als in diesen von Monokulti geprägten Vierteln.

Wir waren zweimal dieses Jahr im RAW (einst coole Partymeile), neben dem Görlitzer Park inzwischen ein teilweise rechtsfreier Raum von Berlin.
"Friesen", du offen mit Messer drohen und ab und zu auch mal zustechen....alles halb so wild. Über 200 Sondereinsätze der Polizei in den ersten Monaten, dort ist richtig Stimmung.
Da ich noch etwas im Forum verbleiben möchte, erzähle ich lieber nichts weiter von diesem berliner Paradebeispiel an Multikulti.



Der tagesspiegel hat eine sehr genaue Zustandsbeschreibung gemacht, ich war sehr überrascht, dass sich ein Journalist traut das anzusprechen.
Hoffentlich behält er seinen Arbeitsplatz:

>>>Was willst du? Verpiss dich, Schwuchtel, haut ab, ihr Kuffar! Fauchend macht der Mann einen Schritt nach vorn, kneift die Augen zusammen, brabbelt Unverständliches über Juden, zieht ein Messer. Das steckt er zwar sofort wieder ein, aber er beruhigt sich erst, als sein Begleiter ihn anschnauzt: „Lass doch!“
Die beiden Männer – Mitte 20, Gel in den schwarzen Haaren – lungern in dieser Augustnacht an einem der Tore des weit über Berlin hinaus bekannten RAW-Geländes in Friedrichshain. Eben noch liefen ein blonder Mann und seine lockige Freundin, ein Studentenpaar aus Hannover, feixend an ihnen vorbei.
Nun, nachdem die beiden Studenten als „Kuffar“ – also aus islamischer Sicht als „Ungläubige“ – beschimpft wurden, hasten sie verängstigt die Treppe hinauf. „Schlampe“, ruft einer der Frau nach.
(....)
Seit einem Freund der Sängerin Jennifer Weist vergangenes Wochenende von Räubern in den Hals gestochen wurde, seit zwei Teenager aus Holland von einem 15-köpfigen Mob niedergeprügelt und mit Reizgas besprüht wurden, seit sich immer mehr Anwohner und Gastronomen beschweren, gilt das Gelände als Notstandsgebiet: Eine Task Force wird gefordert, mehr Polizei sowieso, die Politik lädt zum runden Tisch.
(...)
Die meisten Frauen und Männer, die auf dem Gelände arbeiten, bezeichnen sich als links, antirassistisch, sozialkritisch. Dass die Halbstarken aus Familien stammen, die einst aus dem Nahen Osten und Nordafrika gekommen sind, sagen zwar alle. Nur tun sie das eben anonym. Sie wollen nicht riskieren, dass ihnen einer Rassismus vorwirft. (...)
Es sei die Distanzlosigkeit, die Aggressivität, die Hemmungslosigkeit. Fast jedes Wochenende halte die „Astra“-Security zwei, drei Männer fest, die Gäste beraubt haben. Die Polizei kooperiere, könne aber auch nur so viel machen, wie ihre Personalstärke hergebe (...) <<<


http://www.tagesspiegel.de/themen/report...12220294-2.html



Schöne heile Multikulti-Welt, die homophoben, sexistischen und antisemitischen "Friesen" beherrschen mit mit ihren Messern, die sie ausschließlich friedlich einsetzen, die Szene.
Die Geister, die ich rief, werd´......
Die sozialkritisch-emanzipierten Szene toleriert das, Probleme werden seit Jahren unter den Tisch gekehrt.
Und sollte jemand wagen diese Form von "Multikulti" zu kritisieren, der wird als Rassist diffamiert und mit Verachtung gestraft.


exgakl, LO-Wahnsinn und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2015 11:50 | nach oben springen

#351

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 11:54
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #349

Anschläge und Ausschreitungen von Flüchtlingsheimen sind vollkommen unakzeptabel und der Rechtsstaat hat mit allen Mitteln dagegen vorzugehen. Ich würde sogar direkte Demonstrationen vor den Heimen verbieten lassen.



Vergiß mal nicht die Ausschreitungen in Flüchtlingsheimen von gerade angekommenden "Gästen".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#352

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 12:46
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #300
Von deutschlandweit 202 Übergriffen auf Asylunterkünfte im ersten Halbjahr 2015 entfielen 42 auf Sachsen.

Dieses Zahl 202 aus dem BMI sollte man auch etwas differnziert betrachten, na zum Glück macht das die BILD mal für uns ...

Zitat von bild.de/-41963308.bild.html
► Von den 202 Straftaten wurden 173 von rechten Täter verübt, bei den restlichen ist das Motiv unklar.
(davon nur !) 22 Übergriffe waren Gewalttaten wie Körperverletzung und Brandstiftung.
► Zu den restlichen gehören auch Schmierereien und Sachbeschädigungen

(Unterstreichung eingefügt)

P.S.

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #294
Sind sich unsere Zeitungsredakteure noch bewusst, was sie manchmal an Blödsinn schreiben?
Ist Dir es denn immer 'bewußt', wenn Du hier im Forum ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2015 12:54 | nach oben springen

#353

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 12:49
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #348
Zitat von Hackel39 im Beitrag #347
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #310
Über Sachsen aufregen und über die Zahlen von Brandenburg, Berlin und NRW schweigen. Jepp, das ist wahrlich einseitig


Auf jedem Fall sind fünf Mio. Sachsen für Frauke Petry kein Problem:

https://youtu.be/ZGj31aGsF6I?t=998

und das sagt die Statistik: (Quelle: http://www.statistik.sachsen.de/html/369.htm )

Am 31. Dezember 2013 lebten im Freistaat Sachsen 4 046 385 Einwohner. Das sind 15 Prozent weniger als Ende 1990. Die Einwohnerzahl in Sachsen schrumpft seit mehr als 50 Jahren. Damals hatte Sachsen etwa 5,5 Millionen Einwohner.

Auszug Ende.

Da ist ganz sicher noch mehr drin als die geplanten 11.000 aufzunehmenden Flüchtlinge in diesem Bundesland.
Daß die Trägerin einer hohen staatlicher Auszeichnung (Verdienstmedaille der BRD) die Einwohnerzahl ihres Bundeslandes nicht kennt, sei ihr verziehen. Leider ist die Diskussion in der Runde stecken geblieben, als es um die Unterbringungsmöglichkeiten angesichts der dramatischen Wohnungsleerstände in manchen Regionen Sachsens ging.
Ich halte diese preiswerte Unterbringungsmöglichkeit für absolut lösbar, da die Besitzer solcher Immobilien auch bei Leerstand ihre Kosten zu bestreiten haben jedoch vor solchen Modellen angesichts dieser Haßdemos zurück schrecken.
Vielleicht macht T. Schweigers Projekt in Osterode denen ja etwas Mut.


Was die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerber in großen Stil in dichtbesiedelten Wohngebieten bringt. Das hat ja Rostock Lichtenhagen gezeigt. Und da hatte man anfangs auch nicht mit den Wiederstand der Bevölkerung gerechnet.


Ich dachte eher an private Kleinvermieter und habe selbst einen spanischen Koch mit Sohn und ein Mischehepaar mit pakistanischen Mann und deutscher Frau in Halle eingeschleust, ohne daß es irgendwelchen Ärger gab.
Mein Vermietanteil beträgt somit 2 von 15 Parteien mit Ausländern bzw. Ausländeranteil.
Das würde keine Wellen machen, dabei ist nicht mal die Miete das Problem, da ostdeutsche Niedriglohnopfer genauso problmatisch sind wie eingewanderte Sozialgeldbezieher, also keine Angst, in der Straßenbahn haben immer noch alle Platz.



nach oben springen

#354

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 13:24
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat

Seit einem Freund der Sängerin Jennifer Weist vergangenes Wochenende von Räubern in den Hals gestochen wurde,



Da gibts ja auch eine nette Geschichte dazu.
Diese Frau ist wohl auch auf der Gutmenschenschiene anzutreffen und nachdem man ihr sagte, welche Täter das wohl mutmasslich mit ziemlicher Wahrscheinlickeit waren, sagte sie sinngemäss, dass sie sich an solchen rassistischen Spekulationen nicht beteiligt.
Natürlich sind die Täter flüchtig und es gibt keinen abschliessenden Beweis, doch wie blind muss man sein um nicht zu erkennen aus welchem Täterkreis die Täter zu 99,9% kommen, oder rennt jeder Deutsche mit dem Messer rum, oder wer lungert dort am RAW herum?
Die verteidigt also die beinahe Mörder ihres Begleiters, wie Abgrund tief verblödet muss man sein.
Sie ist nur ein Beipsiel für eine ganze Masse an Leuten mit völlig verschobenen Vorstellungen, die lassen sich killen und bedanken sich vorher dafür, wenn sie könnten noch hinterher, sowas ist absolut krank.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Fritze und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#355

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 15:01
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Um aufs RAW und die nähere Umgebung, Warschauer Brücke, zurückzukommen, ich wohnte bis in die 80-er an der
Frankfurter Allee, nicht weit entfernt von den heute berüchtigten Gebieten.
Das RAW war damals wirklich noch eine Arbeitsstätte entsprechend seiner Bezeichnung, im entsprechenden Alter.
(Wie alt ist die Eisenbahn in Deutschland ?)
Daneben erstreckten sich wirre Zusammenwürfelungen von kleinen Büros und Firmen, schon damals mehr abriß- als
erhaltenswert.
Dann kam die Grenzöffnung, und die einst verwaiste Warschauer Brücke gleich nebenan wurde zur "Einflugschneise"
für alles Kroppzeug, was zuvor in Kreuzberg und Umgebung für Krawall sorgte, dazu das partygeile Gemüse, zuerst aus Berlin und Umgebung,
zunehmend auch aus dem Ausland. S-Bahn, Straßenbahn und U-Bahn sorgen für beste Verkehrsanbindung.
Nur das Polizeirevier fehlt.
Natürlich hat sich auch die Multi-Kulti-Gemeinde darunter gemischt, denn wo getanzt und gefeiert wird muß auch konsumiert werden, aber nicht
nur Mineralwasser, sondern auch gern Pülverchen oder Pillen. Und selbstverständlich wird deren Verdauung mit Messern angeregt.
Hier hat Berlin bisher, wie woanders auch , gnadenlos versagt. Das ganze Gelände in bester Stadtlage gehört platt gemacht und einer vernünftigen
Verwendung zugeführt, denkbar wäre hier eine Mischbebauung, Gewerbe zur Bahnseite, Wohnungen Richtung Friedrichshain.
Wenn ich heute sehe, was aus einst friedlichen Wohnquartieren geworden ist, die an das besagte Gebiet angrenzen, weiß ich, wohin multikulti führt.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/baller...e/10312520.html
http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/...-im-Rausch.html


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
LO-Wahnsinn und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#356

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 15:08
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Vielleicht macht T. Schweigers Projekt in Osterode denen ja etwas Mut.

Der Kunde will doch nur von seinem Alkoholproblem ablenken,ein tolles Vorbild ,Besoffen in der Öffentlichkeit Rumtorkeln und Rumlallen.

P.S. Als Schauspieler und Regieseur möge er nicht schlecht sein.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#357

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 15:11
von damals wars | 12.180 Beiträge

Und als Hassobjekt taugt Schweiger doch auch wunderbar, und das, obwohl er nur Probleme anspricht. Aber selbst das ist manchen zuviel!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#358

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 15:25
von damals wars | 12.180 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #346
Zitat von damals wars im Beitrag #343
Wenn man den Meldungen folgt, ist eher die Pegida- Bewegung integrationsunfähig:
Bei google: news eingegeben: Und dann das
http://www.bild.de/news/inland/sachsen/n...89034.bild.html
Zitat:Neue Neonazi-Ausschreitungen in Heidenau



BILD-licher geht es nicht , oder ?
Wie der reale Wahrheitsgehalt dieses Blättchens aussieht ist kein Geheimnis.
Vieleleicht sollte mal 25 Jahre (wirtschaftlich-soziale)Geschichte in Sachsen (oder Ostdeutschland gesamt ) beleuchtet werden, um Ursachen
zu erkennen. Wäre gescheiter, als immer gegen DIE Sachsen zu hetzen.


Heidenau habe ich nie als die Sachsen bezeichnet, das ist allein Deine Schlussfolgerung.
Und gehetzt wird in Heidenau, aber nicht gegen die Sachsen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#359

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 15:26
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #356
Vielleicht macht T. Schweigers Projekt in Osterode denen ja etwas Mut.

Der Kunde will doch nur von seinem Alkoholproblem ablenken,ein tolles Vorbild ,Besoffen in der Öffentlichkeit Rumtorkeln und Rumlallen.

P.S. Als Schauspieler und Regieseur möge er nicht schlecht sein.


Schlimmstenfalls ist er in einer Sinnkrise nachdem er beruflich fast alles erreicht hat und nun sein mediales Gewicht ist ein Projekt einbringt, das ihm wichtig ist.
Er hat immerhin auch an die Adresse der globalkriminellen Bush- Bande schwere Vorwürfe mit Blick auf den Anfang der Kausalkette dieser Flüchtlingstragödien gerichtet indem er deren Antiterror- und Irakpolitik anprangerte.
So wird's wohl erst mal nichts mit dem Oscar...



zuletzt bearbeitet 24.08.2015 12:58 | nach oben springen

#360

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 23.08.2015 16:35
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #358

Heidenau habe ich nie als die Sachsen bezeichnet, das ist allein Deine Schlussfolgerung.
Und gehetzt wird in Heidenau, aber nicht gegen die Sachsen.


Ich habe nie daran gezweifelt, daß BILD auch Wahrheit berichtet, nur findet das in einem journalistischen Stil statt, der von
seriös und realistisch weit entfernt ist. Etwas reißerischer darf es immer sein.

Außerdem bezog ich mit Sachsen und hetzen auf die Medien, hier vorzugsweise BILD, aber es gibt auch andere.
Wenn du dich natürlich angesprochen fühlst...


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2100 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen