#321

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 18:49
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Habe meinen Beitrag gerade ergänzt - Stand 10. April 2015.

Und ob das mit dem heutigen Stand besser aussieht - da habe ich nicht nur leise Zweifel.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#322

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 18:50
von Heckenhaus | 5.128 Beiträge

@Moskwitscha, hier mal die grafische Ausarbeitung von 2014.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#323

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:03
von Sperrbrecher | 1.654 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #317

Wie würdest Du den ein Hakenkreuz bewerten?

Das an unserem Haus wurde, wie der Staatsschutz letztlich ermittelte, von türkischen und arabischen Kindern an die Wand gemalt.

Für meine Frau, als Buddhistin, ist es ein religiöses Symbol.

In Malaysia habe ich mal einen Tempel (Kek-Lok-Tempel auf Penang) besucht, da hatte jede Statue ein Hakenkreuz auf der Stirn oder Brust.

In Cochin/Süd-Indien gibt es ein Gemeindehaus, welches von der Minderheit der dort ansässigen Buddhisten und Juden gemeinsam
genutzt wird. Da ist an den Fenstergittern immer abwechselnd ein Hakenkreuz und ein Mogen David (sechseckiger Stern).


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2015 19:11 | nach oben springen

#324

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:04
von Grenzläufer | 1.770 Beiträge

Wir waren vor einigen Wochen in Sachsen. Wir, das sind eine befreundetes Ehepaar, sie Deutsche jüdischen Glaubens, er Perser, meine bessere Hälfte aus Süditalien, ich und unsere Kinder.
Elstergebirge im Vogtland, Bad Brambach, Bad Elster, dann ins Erzgebirge ins wunderschöne Schneeberg und zum Schluss nach Dresden.
Interessante Landschaften, entgegenkommende Menschen und an keine Stelle in irgendeiner Form angeeckt. Schließlich ist meiner besseren Hälfte und meinem persischen Freund anzusehen, dass sie nicht aus Deutschland stammen.

Ganz im Gegensatz zu Frankfurt, die Frau meines Freundin trägt offen den Stern Davids. In Offenbach und Frankfurt wird sie deswegen regelmäßig angefeindet, in Dresden sagte kein Mensch deswegen etwas. Im Gegenteil, sie wurde sogar freundlich darauf angesprochen.

Dresden ist eine tolle Stadt, das Erzgebirge und das Elstergebirge sind Reisen wert, wir werden gerne und ganz sicher wieder kommen.


Sperrbrecher, GKUS64 und Hanum83 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#325

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:10
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Ich kenne die Verfassungschutzberichte des Jahres 2014 von Berlin und Sachsen @Heckenhaus . Nicht nur grafisch, sondern ich habe sie Zeile für Zeile gelesen.

Es ging aber hier jetzt um de Zusammenhang von Pegida und der Eskalation der rechten Straftaten in diesem Jahr.und da insbesondere um die gestrige Nacht in Heidenau.

Und jeder müsste solche Ausschreitungen wie in Heidenau auf das schärfste verurteilen. Oder warten jetzt alle bis im Frühjahr 2016 die Berichte von 2015 schön grafisch aufbereitet präsentiert werden? Um dann im bequemen Sessel vor der Tastatur verrissen zu werden?

Ne Leute - mit mir nicht. Das ist nicht das Land, in dem ich mich wohl fühle. Egal in welchem Bundesland.

Und @Grenzläufer Ich bin in den letzten Monaten aus familiären Gründen oft in Leipzig gewesen. Auf einer nächtlichen Taxi - Fahrt von Milltitz nach Probstheida - quer durch die Stadt, bin ich doch tatsächlcih wegen meines Berliiner Dialektes von einer mir wildfremden Taxifahrein angesprochen worden, ob ich nach Leipzig gekommen sei, um mich von dem Multikulti in Berlin zu erholen. Mir blieb im ersten Moment die Spucke weg.

Und trotzdem fahre ich wieder gerne nach Leipzig. Zumindest so lange, bis sie sich nicht eingemauert haben.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2015 19:12 | nach oben springen

#326

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:12
von Grenzläufer | 1.770 Beiträge

Was ist eigentlich in Berlin los? Zustände wie in Syrien?

>>>Macheten-Attacke in Neukölln: Frau Daumen abgeschlagen!
Männer springen aus Autos, prügeln aufeinander ein, am Ende wird einer Frau ein Daumen abgeschlagen. Wild-West-Szenen am Samstagabend in Neukölln in der Emserstraße.<<<
http://www.bz-berlin.de/tatort/macheten-...er-abgeschlagen

An den Bildern ist klar zu erkennen, dass es Friesen waren.
Solche Zustände, bei uns in Frankfurt ist es ähnlich, gibt es glücklicherweise in Dresden nicht und es wäre schön wenn es so bleibt.


Sperrbrecher und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#327

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:18
von Sperrbrecher | 1.654 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #325
Es ging aber hier jetzt um de Zusammenhang von Pegida und der Eskalation der rechten Straftaten in diesem Jahr.und da insbesondere um die gestrige Nacht in Heidenau.

Und jeder müsste solche Ausschreitungen wie in Heidenau auf das schärfste verurteilen. Oder warten jetzt alle bis im Frühjahr 2016 die Berichte von 2015 schön grafisch aufbereitet präsentiert werden? Um dann im bequemen Sessel vor der Tastatur verrissen zu werden?

Jeder der halbwegs vernünftige Mensch lehnt solche Übergriffe ab, die mir bekannten Pegida-Demonstranten waren das bestimmt nicht.

Wie so etwas geschehen kann, wissen wir bereits seit dem Fall Gleiwitz.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


RudiEK89 und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2015 19:22 | nach oben springen

#328

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:37
von Pit 59 | 10.133 Beiträge

Was ist eigentlich in Berlin los? Zustände wie in Syrien?

>>>Macheten-Attacke in Neukölln: Frau Daumen abgeschlagen!
Männer springen aus Autos, prügeln aufeinander ein, am Ende wird einer Frau ein Daumen abgeschlagen. Wild-West-Szenen am Samstagabend in Neukölln in der Emserstraße.<<<

Eine Ex-Userin schrieb hier mal das Ihre Kinder extra wegen Multi/Kulti nach Neukölln ziehen,naja jeder wie er es eben mag.


nach oben springen

#329

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:38
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Ja @Moskwitschka ,
auch ich lehne solche Ausschreitungen wie in Heidenau ab. Nur wissen wir wer es war? Ich weiß nicht welche Gruppierung dort
die Flüchtlinge und die Polizei angegriffen hat. Pegida Teilnehmer im reiferen Alter bestimmt nicht.
Ich bin gegen jede Gewalt, ob Rechts oder Links und das Forum ist nicht Einseitig.
Aus den Beiträgen kannst du lesen das sowohl die Gewalt der Linksautonomen als auch der Rechtsradikalen abgelehnt wird.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#330

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:42
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Also Moskauerin, dass Du diese Statistik als Argumentationswerk benutzt, entspricht nicht Deiner Intelligenz.
Warum ich das sage, schau doch noch mal genauer drüber.

Nur als Beispiel, wenn Demos gegen Flüchtlinge/Heime unter GEWALT erfasst werden, dann ist doch so eine Statistik nicht zum Arsch abwischen wert.
In einer Demokratie ist eine Demo keine Gewalt, sie kann darin münden, sicherlich, pauschal ist sie das aber nicht.
Wer sowas statitisch erfasst oder nicht differenziert erfasst, wie es hier möglicherweise der Fall ist, ist ein Demokratiefeind und/oder will Stimmungen erzeugen.
Mach Dich nicht zum Werkzeug solcher Statistiken nur um Deiner Einstellung Ausdruck zu verleihen, Du hast mehr Klasse zu bieten als solch billige Polemik.

Lässt man das ganze gelbe also mal weg, oder arbeitet tatsächlich gewalttätige Demos heraus, dann wirds ganz anders aussehn.

Interessant wäre auch eine Statistik mit Zwischenfällen und mutwilliger Sachbeschädigungen in den Unterkünften und Heimen durch Asylanten.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#331

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:45
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Es war eher meine emotionale Intelligenz, die mich veranlasst hat mich hier zu Wiort zu melden @LO-Wahnsinn

LG von der Moskwitschka

PS Und nun könnt ihr intelligent weiter diskutieren. Ich bin alles los geworden, was mir nach dem Lesen unzähliger Beiträge verschiedener thraeds auf der Seele brannte.

Und um auf das Thema zurück zu kommen. Ich bin wahrscheinlich integrationsunfähig in diesem Forum.


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 19:51 | nach oben springen

#332

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 19:52
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
In Offenbach und Frankfurt wird sie deswegen regelmäßig angefeindet,



Und mutmasslich vielleicht eher von Moslems oder?
Der Rassismus ist unter Moslems nämlich weit verbreiterter wie man glauben mag, vorallem gegen Juden.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Sperrbrecher und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#333

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 20:13
von damals wars | 12.140 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #329
Ja @Moskwitschka ,
auch ich lehne solche Ausschreitungen wie in Heidenau ab. Nur wissen wir wer es war? Ich weiß nicht welche Gruppierung dort
die Flüchtlinge und die Polizei angegriffen hat. Pegida Teilnehmer im reiferen Alter bestimmt nicht.
Ich bin gegen jede Gewalt, ob Rechts oder Links und das Forum ist nicht Einseitig.
Aus den Beiträgen kannst du lesen das sowohl die Gewalt der Linksautonomen als auch der Rechtsradikalen abgelehnt wird.


BeDO Trupps waren vor Ort. Mit Deinen Protesten gegen "Linksradikale" bist Du aber immer schnell dabei.
Heidenau war Dir trotz der 31 verletzten Polizisten keinen Meinungsäußerung wert.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#334

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 20:21
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #331
Es war eher meine emotionale Intelligenz, die mich veranlasst hat mich hier zu Wiort zu melden @LO-Wahnsinn

LG von der Moskwitschka

PS Und nun könnt ihr intelligent weiter diskutieren. Ich bin alles los geworden, was mir nach dem Lesen unzähliger Beiträge verschiedener thraeds auf der Seele brannte.

Und um auf das Thema zurück zu kommen. Ich bin wahrscheinlich integrationsunfähig in diesem Forum.


Ja, rein emotional kann es schonmal passieren, dass man den sachlichen Blick verliert (bezogen auf die tatsächlichen und friedlichen Demos).
Und solange solche Demos angemeldet sind und friedlich, gehören sie nicht in solche Statistiken und ich weiss das Du das auch weisst, hast es aus Emotionalität wohl nur übersehen.

Ein Forum lebt von der Gegenrede, die Integration darin beruht lediglich auf der Einhaltung menschlicher Umgangsformen, also ich sehe Dich da ganz bestimmt nicht integrationsunfähig.
Man kann natürlich auch in Sachforen gehen, wo einem zum Mund geredet wird, mir wäre das aber auf Dauer langweilig und es besteht die Gefahr blind zu werden, blind vor Einseitigkeit.

Wenn Du Dich hier mit Deiner Meinung zur Asylproblematik unwohl fühlst, dann könnte es vielleicht daran liegen, dass eine gefühlte Mehrheit der Einwanderungspolitik kritisch gegenüber steht.
Betrachte ich hier die Meinungen zum Thema, wiederspiegelt das für mich eigentlich nur den Schnitt aus meiner realen Umgebung im Freundes- Familien- und Kollegenkreis wieder.
Und ich umgebe mich mit ganz durchschnittlichen Menschen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Grenzläufer, Heckenhaus und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#335

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 20:25
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Meine Meinungsäußerung gegen Linksradikale bezog sich immer auf Leipzig. Wo ich arbeite und in der Nähe wohne.
Die Ausschreitungen in Heidenau kenne ich nur aus der Presse, weil ich noch Urlaub habe (Tschuldigung).


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#336

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 21:27
von Grenzläufer | 1.770 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #332

Zitat
In Offenbach und Frankfurt wird sie deswegen regelmäßig angefeindet,


Und mutmasslich vielleicht eher von Moslems oder?
Der Rassismus ist unter Moslems nämlich weit verbreiterter wie man glauben mag, vorallem gegen Juden.



Hallo LO-Wahnsinn,
fast ausschließlich Vertreter der Friedensreligion, keine rechte Dumpfbacken die wir genauso ablehnen, da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.

Übrigens ist der Antisemitismus resultierend aus Multi/Monokulti in Berlin und westdeutschen Großstädten sehr bedenklich geworden.

>>>Berlin Zentralratspräsident Schuster rät Juden, keine Kippa zu tragen
Josef Schuster rät Juden davon ab, in bestimmten Kiezen der Stadt die Kippa zu tragen. Die Entwicklung sei „ein wenig erschreckend“, sagte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland.<<<
http://www.morgenpost.de/berlin/article1...-zu-tragen.html

>>>Antisemitismus in Berlin
„Du Jude!“
08.06.2015 10:48 Uhr
Von Hannah Kushnir
Nein, dies ist kein Zitat aus dem „Stürmer“, sondern eine verbreitete Beschimpfung auf Berliner Schulhöfen und Straßen. Unsere Autorin weiß, wovon sie redet: Sie ist Jüdin und Lehrerin in Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein Brandbrief. <<<
http://www.tagesspiegel.de/berlin/antise...e/11876102.html

>>>Deutlich mehr antisemitische Vorfälle in Berlin <<<
http://www.sueddeutsche.de/politik/studi...erlin-1.2294381


>>>Mehrere Teilnehmer der jüdischen Makkabi-Sportwettkämpfe sind in Berlin-Neukölln antisemitisch angepöbelt worden.
Die Täter entkamen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Außerdem wurden zwei Wachleute vor dem Hotel Estrel in Neukölln, wo rund 2000 jüdische Sportler wohnen, antisemitisch beleidigt. Sie alarmierten die Polizei, die einen Mann arabischer Herkunft festnahm. Die Polizei verstärkte ihre Schutzmaßnahmen in der Stadt und schickte zusätzliches Personal auf Streifen, wie ein Sprecher am Freitag sagte.<<<
http://www.focus.de/regional/berlin/extr...id_4852579.html


Und ich lade gerne Mitglieder der Mulitkultifraktion des Forums nach Frankfurt ein, Kippa (jüdische Kopfdeckung) auf den Kopf und ab durch Frankfurt-Sossenheim. Die ersten Pöbelleien kommen augenblicklich. In Sossenheim ist aus Multikulti Monokulti geworden, ähnliche Zustände
wie im Norden Berlin-Neuköllns zwischen den U-Bahnhöfen Hermannstraße und Grenzallee.


LO-Wahnsinn und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#337

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 21:31
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
Bundesjustizminister Heiko Maas forderte "klare Kante" gegen die Täter. "Wir dürfen niemals tolerieren, dass Menschen in unserem Land bedroht oder angegriffen werden", erklärte Maas. "Dagegen müssen wir mit aller Härte des Rechtsstaats vorgehen." Gegenüber Fremdenfeindlichkeit und Rassismus "gilt null Toleranz", hob der SPD-Politiker hervor.



Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Erneut-auslae...le15775371.html

Klare Kante, nur wenn die Asylanten Mist machen, Schweigen, nix mit klarer Kante.
Wir dürfen niemals tolerieren, dass Menschen in unserem Land angegriffen werden, sagt er.
Recht hat er, doch dann soll das für alle gelten.
Das ist so bischen wie auf deutschen Autobahnen, stehst du als Osteuropäer auf dem Standstreifen und machst 45 Minuten Pflichtpause, nix passiert, Machst Du das als Deutscher und die Rennleitung kommt, 70Euro und einen Punkt. Klare Kante...

Alle härte des Rechtstaates, ja klar, siehe Standstreifen, siehe Sendung XY, siehe, siehe, siehe, man kann garnicht soviel essen wie man kotzen könnte.
Wo war sein Statement bei der Geschichte in Suhl?
Die tun wirklich alles das es zu blutiger Randale kommt, lange dauert das nicht mehr, schliesslich tut man alles dafür.

Ach Null Toleranz gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus hatte ich vergessen.
Na dann Herr Maas, vergessen sie mal die rassistischen Mulime nicht, die Koran Verteilerstände usw., ich glaube aber ich alte Kartoffel verlange zuviel.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Grenzläufer und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#338

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 21:41
von Sperrbrecher | 1.654 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #336
Und ich lade gerne Mitglieder der Mulitkultifraktion des Forums nach Frankfurt ein, Kippa (jüdische Kopfdeckung) auf den Kopf und ab durch Frankfurt-Sossenheim. Die ersten Pöbelleien kommen augenblicklich. In Sossenheim ist aus Multikulti Monokulti geworden, ähnliche Zustände
wie im Norden Berlin-Neuköllns zwischen den U-Bahnhöfen Hermannstraße und Grenzallee.

Ja als Jude solltest Du Dich in den muslimisch bereicherten Gegenden Deutschlands besser nicht zu erkennen geben,
wenn dir Deine körperliche Unversehrtheit am Herzen liegt.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#339

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 21:54
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Hallo Grenzläufer,
nein missverständlich war das eigentlich nicht, zumindest für mich nicht, da ich regelmässig mit integrierten Muslimen, die ihren Kopf nicht nur zum Haare stylen haben, die vielleicht gerade auch deshalb integriert sind, Kontakt habe.
Diese Muslime sehen in ihrer Glaubensgemeinschaft -sofern sie nicht ausgetreten sind und das sind einige- auch riesen Probleme, kritisieren sie und werden dafür mit dem Tod bedroht.
Dabei gehts in den Kritiken auch um Antisemitismus seitens einer grossen Zahl der Muslime.
Der hat natürlich geschichtliche Ursachen, doch liegen die weit zurück.
Daran sieht man eigentlich auch ganz gut, was diese Religion für eine schädliche bösartige Hinterwäldlerreligion sein kann und in den meisten Regionen meist auch ist.
Gerade aus den Regionen wo viele jetzt her kommen, ist der Islam gefährlich und extrem rückständig, entsprechend sind die Menschen.

Nur von Herrn Maas hört man dann nichts, wenn Muslime sich rassistisch gegen z.B. Juden stellen.
Das Juden empfohlen wird die Kippa nicht zu tragen, das ist nicht nur traurig, dass ist beschämend.
Noch beschämender ist, dass der Zentralrat da so still ist und so Wort gewählt.
Man stelle sich vor, man würde muslimischen Frauen empfehlen kein Kopftuch zu tragen, die Männer würden glatt abdrehn.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#340

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 22.08.2015 23:45
von Grenzläufer | 1.770 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #339

Diese Muslime sehen in ihrer Glaubensgemeinschaft -sofern sie nicht ausgetreten sind und das sind einige- auch riesen Probleme, kritisieren sie und werden dafür mit dem Tod bedroht.

Dabei gehts in den Kritiken auch um Antisemitismus seitens einer grossen Zahl der Muslime.Der hat natürlich geschichtliche Ursachen, doch liegen die weit zurück.

Nur von Herrn Maas hört man dann nichts, wenn Muslime sich rassistisch gegen z.B. Juden stellen.
Das Juden empfohlen wird die Kippa nicht zu tragen, das ist nicht nur traurig, dass ist beschämend.
Noch beschämender ist, dass der Zentralrat da so still ist und so Wort gewählt.
Man stelle sich vor, man würde muslimischen Frauen empfehlen kein Kopftuch zu tragen, die Männer würden glatt abdrehn





Hallo LO-Wahnsinn,
ich habe mir erlaubt einige Sätze zu markieren und möchte jeweils in der Farbe darauf antworten

Analog des deutsch-ägyptischen Authors Hamed Abdel-Samad, der österreichisch-pakistanischen Menschenrechtlerin Sabatani James und der niederländisch-somalischen Frauenrechtlerin Ayaan Hirsi Ali. Allesamt werden mit dem Tode bedroht, weil sie dem Islam den Rücken gekehrt haben. Ayaan Hirsi Ali ist sogar in die USA ausgereist, da sie sich in Europa nicht mehr sicher fühlt.

Diese Ursachen liegen in der Gründungsgeschichte. Wenn der Religionsstifter, über keine andere Person gibt es aus dieser Zeit mehr Quellenangaben, in einer Nacht 600-900 Juden köpfen lässt, Frauen und Kinder versklavt, kann man sicherlich nicht von Barmherzigkeit
sprechen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza
https://de.wikipedia.org/wiki/Raihana
https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_al-Qibtiyya
http://www.focus.de/politik/experten/wol...id_2869170.html

Es tut weh, wenn man sieht, was aus der einst so stolzen Partei Willy Brandts und Helmut Schmidts geworden ist.
Man biedert sich neuen Wählerschichten an und merkt gar nicht wie der Schuss nach hinten losgeht.



Dabei müsste man sich nur mal in Europa umschauen. Die einst so starken Sozialisten Frankreich unter Mitterrand liegen bei Umfragen inzwischen auf 15%. Viele Juden verlassen Frankreich, weil sie sich dort nicht mehr sicher fühlen.
In Oberösterreich und Wien sind im September Landtagswahlen. Schon jetzt geht das Schreckgespenst herum, dass die Rechten weiter abräumen. Ich gehe davon aus, dass der sozialdemokratische Bundeskanzler Faymann nach den Wahlen es schwer hat im Amt zu bleiben.
Überall in (West)-Europa ist Erstarken der rechten Parteien zu beobachten, in der Schweiz die SVP, in Österreich die FPÖ, in Frankreich die front nationale, in Holland Wilders, in Dänemark die dansk folkeparti, In Schweden die schwedendemokraten, im Vereinigten Königreich Ukip.
Teilweise schon stärkste Partei, die Gründe für den Zuwachs liegen nicht in einer Radikalisierung der Wähler sondern sind begründet
in der Arroganz und auch Ignoranz der Alt-Parteien dem Wählerwillen gegenüber. In der Demokratie ist das Volk der Souverän und nicht die Politiker.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557589 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen