#201

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 16:41
von Pit 59 | 10.128 Beiträge

Abwarten,das wird noch viel schöner mit der Integration,und ich bleibe dabei,so geht es nicht weiter.


nach oben springen

#202

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 17:35
von Hanum83 | 4.680 Beiträge

In der Chemnitzer Erstaufnahme-Einrichtung für Sachsen gab es letztens auch wieder Bambule, gerade wo mal heimlich unser "Landesvater" sich das Zeltlager beguckte, hoff er hat nun selber mal kapiert das es so eher nicht gehen kann.
Die sind dort völlig überfordert mit dem Strom der Neuankömmlinge, wenn schon ungebremste Aufnahme von allen die kommen wollen, dann muss der Staat auch bitteschön ganz tief in den Geldsack greifen und die Voraussetzungen dafür schaffen das dies irgendwie geordnet geschehen kann.
Zelte aufstellen auf einer Wiese und die Leute da reinpferchen, also ehrlich, ist doch das allerletzte.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#203

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 18:23
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Ganz objektiv, d.h. unabhängig von subjektiven Stellungnahmen, werden sich die Probleme potenzieren, wenn die Verteilung aus den Erstaufnahme(!)lagern in die Fläche passiert. Vermutlich wird deswegen die Erstaufnahme nicht verkürzt, sondern verlängert werden.

Dabei geht es nicht um Nazis mit Vorurteilen. Ganz sicher werden auch "Gutwillige" dann mit unlösbaren Problemen der Zusammenlebens konfrontiert, die nichts mit der Rasse zu tun haben.
Die Beispiele, welche (obwohl in der Presse genannt) offiziell negiert werden, kennen wir alle. Die Liste wird täglich länger (aktuell z. B. wird gemeldet, daß die meisten hier in den JVA einsitzenden Ausländer inzwischen Tunesier sind)

Es steht zu befürchten, daß die dankbaren, freundlichen und integrationswilligen Familien mit bei uns benötigter Qualifikation, die man uns gern als Beispiel zeigt, eine kleine Minderheit darstellen.

Wenn tatsächlich ein Politiker ein Beispiel geben will und Flüchtlinge in sein Haus aufnimmt, dann wird aber ganz sicher solch eine Familie herausgesiebt, mit der er keine Probleme hat.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 12.08.2015 18:29 | nach oben springen

#204

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 19:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Freienhagener, Du bringst so schön Presse, Gutwiiliggkeit und Politik ins Spiel, gerade in Leipzig steigt das Unverständniss und der Missfallen
der Bevölkerung wegen der Informationspolitik unter OB.Jung. Eigendlich müßte Dir in den letzten Tagen etwas aufgefallen sein.
Nach Anwohnerprotesten war die Friederikenstrasse vom Tisch. Am Samstag kam die Meldung, wird am Montag eröffnet, ja ist bezogen.
Altes Messegelände, hier geplantes Containerdorf war auch vom Tisch. Jetzt kam der Herr Mateschitz, verkauft der Stadt Leipzig nicht mehr benötigte
Wohncontainer von RB Leipzig und legt gleich noch 50.000 € Spende drauf. Und nun kommt es doch zum Bau. Na da kann der Tourist wählen, Völki oder
Containerdorf. Bornaische-Strasse, der Betreiber eines Hostel nimmt um kostendeckend arbeiten zu können in Absprache mit dem Stadtrat 12 Ausländer
auf. Pachtobjekt! Der Eigentümer erhält davon Kenntniss und kündigt den Pachtvertrag fristlos. Die Bude ist geräumt. Wenn man die Örtlichkeit kennt,
dann könnte man das als das berühmte Öl im Feuer betrachten.
Micha


nach oben springen

#205

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 19:18
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

@G.Michael,

ja, da könnte man endlos aufzählen.......

Ich mag das internationale Flair von Leipzig. Aber darunter versteht man was Anderes.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 12.08.2015 19:20 | nach oben springen

#206

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 19:30
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Na, vielleicht hat das alles auch was Gutes und die Damen und Herren der CDU/CSU-Fraktion kapieren endlich mal, das wir ein Einwanderungsgesetz brauchen........


Intellektuelle spielen Telecaster
Fritze und Larissa haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#207

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 21:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #205
@G.Michael,

ja, da könnte man endlos aufzählen.......

Ich mag das internationale Flair von Leipzig. Aber darunter versteht man was Anderes.


@Freienhagener, ich habe in Bezug Friederikenstrasse mal mit einenem Anwohner telefoniert. Das es sich um ein stillgelegtes Bergwerk handelt muß
ich Dir nicht erklären. Auf dem Gelände haben sich einige Firmen eingemietet. So sieht es aktuell aus.
- Montag 16.45 Uhr die ersten Flüchtlinge treffen ein, dazu gibt es einen Bericht, freudig empfangen von Anwohnern mit "Winkelementen" mit dabei der
Herr Merbitz, da kommen Erinnerungen hoch.
- Dienstag, den angesiedelten Firmen werden die Versicherungen gekündigt, Ergebniss, wohl absehbar.
- der in der Nähe befindliche Aldi verkündet die Schließung
-die Kleingartenanlage "Fliederweg" gibt auf
Und jetzt kommen da Aussagen zu den Flüchtigen selbst, da gibt es keine Kriegsflüchtlinge, alles junge Leute, die ihre Familien verlassen haben.
Es wird um Spenden gebeten, aber Markenware sollte es schon sein.
Micha
(morgen mehr, ggf mit Fotos)


Freienhagener und Grstungen386 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2015 21:35 | nach oben springen

#208

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 21:14
von Pit 59 | 10.128 Beiträge

Da habe ich auch ein Beispiel. Voriges Jahr fing ein Bau von Luxuswohnungen an ca.8 Stück "Wohnen am Park" war der Slogan (Tiefgarage,Aufzug alles Inklusive ) die Preisse gingen von 230 000 bis 89 000 .Die Wohnungen waren alle Verkauft.

In ca. 100m Entfernung steht ein ehemaliges kleines Krankenhaus,Nein es wurde nicht abgerissen sondern dieses Jahr Saniert.Jetzt ist es wieder belegt aber nicht mit Kranken

Die Wohnungen sind auch fertig,aber jetzt will da keiner mehr Einziehen.


nach oben springen

#209

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 21:19
von damals wars | 12.113 Beiträge

Den Spendenaufruf mit der Markenware möchte ich doch gern mal sehen.
Lumpen haben die oft selber am Leib. Kein Wunder, nach dem Fluchtweg.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#210

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 21:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #209
Den Spendenaufruf mit der Markenware möchte ich doch gern mal sehen.
Lumpen haben die oft selber am Leib. Kein Wunder, nach dem Fluchtweg.


@Hubert, beim lesen den Gribbs einschalten ist manchmal hilfreich!
Es gibt in der Art keinen offiziellen Spendenaufruf! War das für Dich verständlich? Das geht von Einzelpersonen aus die recht aggressiv darum bitten.
Nix Deutsch, aber Adidas, Nike, Puma etc, das hamse drauf.
Und wenn man von den Klamotten auf den langen Fluchtweg schließen könnte, na dann sind die unsrigen, aber mit der Bahn gekommen.
Micha


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#211

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 21:52
von Pit 59 | 10.128 Beiträge

Nix Deutsch, aber Adidas, Nike, Puma etc, das hamse drauf.

Der Vodafon Ladenbesitzer meinte zu mir Samsung Galaxy S6 "verstehe ich auch so "


nach oben springen

#212

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 12.08.2015 23:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Leipzig zeigt sich weltoffen!
Die Ernst Grube Halle an der Jahnallee, gehört zur Uni Leipzig, Spiel- und Trainingsstätte des "HCL" wird zur Flüchtlingsunterkunft umgebaut.
Eröffnung am Freitag. (geplant 500 Plätze)
Wenn das nicht für neuen Ärger sorgt, ich weis nicht was man sich dabei gedacht hat. 500 Asylanten direkt auf dem Anmarschweg der Fußballchaoten
zur RB- Arena.
Andreas, das gibt Arbeit!
Micha


nach oben springen

#213

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 13.08.2015 06:26
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #210

Nix Deutsch, aber Adidas, Nike, Puma etc, das hamse drauf.




Es soll ja auch DDR-Bürger gegeben haben, die die Nase gerümpft haben, wenn im Paket aus dem Westen "nur" Aldi-Kaffee war............


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#214

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 13.08.2015 07:20
von Thüringer1970 | 218 Beiträge
nach oben springen

#215

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 13.08.2015 07:34
von Thüringer1970 | 218 Beiträge

Die USA sollten uns da als Warnung dienen. Mit ihren ganzen Vierteln, wo sich nicht mal mehr die Polizei hintraut.
Mir macht der ganze Zustrom so richtig Angst. Auch um meine Kinder.
Wo soll das hinführen? Und von der Mutti kommt nicht ein Wort dazu. Vielleicht denken die sich, aussitzen und die drei Affen spielen.
Das geht aber nicht mehr so lange gut. Wenn man bei uns dann alle in der Stadtmitte sieht, weil da kostenloses WLAN ist, dann denkt man sich, Afrika kann ja nicht mehr so weit sein. Und ob da überhaupt noch einer unten ist? Aber anscheinend schon noch. Vorgestern wurden an einen einzigen Tag wieder 400 Flüchtlinge in Rosenheim aufgegriffen.


Grstungen386 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#216

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 13.08.2015 11:17
von Lutze | 8.030 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #213
Zitat von G.Michael im Beitrag #210

Nix Deutsch, aber Adidas, Nike, Puma etc, das hamse drauf.




Es soll ja auch DDR-Bürger gegeben haben, die die Nase gerümpft haben, wenn im Paket aus dem Westen "nur" Aldi-Kaffee war............

,hab mir gerade die zweite Tasse ALDI-Kaffee fertig gemacht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#217

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 13.08.2015 11:38
von Pit 59 | 10.128 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #213
Zitat von G.Michael im Beitrag #210

Nix Deutsch, aber Adidas, Nike, Puma etc, das hamse drauf.




Es soll ja auch DDR-Bürger gegeben haben, die die Nase gerümpft haben, wenn im Paket aus dem Westen "nur" Aldi-Kaffee war............



Es soll auch DDR Bürger gegeben haben,die haben gar keine Pakete bekommen Nicht Ärgern Schuddel
Im übrigen Trinken wir nur Albrecht Kaffee,wir könnten uns aber auch welchen aus dem Westen leisten


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#218

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 13.08.2015 11:54
von Grstungen386 | 597 Beiträge

@schuddelkind, denkst Du, mit einem Einwanderungsgesetz löst du irgendwas..??., die illegalen Eindringlinge werden weiterkommen sind sich um das Gesetz einen Sch..ss..eck kümmern, das ist ein pures Ablenkungsmanöver der Systemparteien, in den USA oder Kanada, die haben ein Einwanderungsgesetz hätte ein Grossteil der heutigen Eindringlinge keinerlei Chancen...



nach oben springen

#219

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 13.08.2015 12:09
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #211
Der Vodafon Ladenbesitzer meinte zu mir Samsung Galaxy S6 "verstehe ich auch so "


Und die Kasse klingelt bei ihm, oder?

Hier mal ein interessanter Artikel aus Österreich zum Thema:

....

Flüchtlinge und ihr Smartphone

In den sogenannten "asylkritischen", sprich fremdenfeindlichen Kreisen ist das Handy zum Beweis für Reichtum und "Sozialschmarotzertum" geworden. Der Asylwerber schlechthin lasse sich Kost und Logis vom österreichischen Steuerzahler bezahlen, habe selbst aber genug Geld für neueste Elektrogeräte, so die Botschaft. Bei den Recherchen erzählt ein A1-Mitarbeiter, der anonym bleiben will, er sei sogar schon mehrfach mit dem Gerücht konfrontiert gewesen, der Staat weise A1 an, alle Flüchtlinge bei ihrer Ankunft mit neuen Smartphones auszustatten.

Das stimmt natürlich nicht. Genauso wenig liefern Smartphones ein Indiz dafür, ob Menschen verfolgt werden und daher Anspruch auf Asyl haben. Tatsächlich ist es mit Blick auf die IT-Branche, die Strapazen der Flucht und die Gegebenheiten nach der Ankunft sogar sinnvoll, dass Flüchtlinge viel Geld für ein Smartphone ausgeben. Zahlen gibt es nicht, doch Caritas und Innenministerium bestätigen aus eigenen Erfahrungen, dass viele Flüchtlinge bereits mit einem eigenen Smartphone in Österreich ankommen.

Goldgräber in Nahost

Ein Grund dafür liegt in einer Entwicklung, die vor etwas mehr als fünf Jahren einsetzte: Der Arabische Frühling hat noch nicht begonnen, gegen Syriens Diktator Bashar al-Assad regt sich noch kein Widerstand, und die Terrormiliz "Islamischer Staat" existiert noch nicht unter diesem Namen. Während Smartphones in Europa und den USA schon stark verbreitet sind, gelten die Geräte im Nahen Osten als Mangelware. Es wartet also ein potenziell milliardenschwerer Markt, in den Firmen nun enorm investieren.

Telekomkonzerne bauen Netzwerke für mobile Kommunikation aus, was Einwohner in dünnbesiedelten Gebieten den ersten Internetzugang verschafft. Nach den Kriegen im Irak und in Afghanistan helfen europäische, asiatische, aber vor allem US-amerikanische Firmen, die Infrastruktur wiederaufzubauen – was auch die Spione von der NSA freut, die dank ihrer engen Bande zu diesen Firmen ganze Mobilfunknetze in Krisenregionen überwachen können.

Spezialanfertigungen

Doch die Elektronikhersteller haben ein Problem: Topgeräte wie neue iPhones sind für die meisten Einwohner dieser Staaten kaum erschwinglich. Deshalb beginnen Unternehmen wie Samsung, HTC oder LG, den Markt mit modifizierten Geräten zu beackern. Sie bauen Smartphones, die optisch zwar den "westlichen" Premiummodellen gleichen, unter der Oberfläche aber weniger Leistung oder eine schlechtere Kamera besitzen. Die eingesparten Produktionskosten ermöglichen einen niedrigeren Preis, die Geräte verkaufen sich glänzend – übrigens auch in Schwellenländern wie China oder Brasilien.

Das Resultat: Schon 2009 gibt es in Syrien 11,7 Millionen Handys bei damals rund 20 Millionen Einwohnern (mittlerweile ist mehr als die Hälfte der syrischen Bevölkerung auf der Flucht).


Aber genug zitiert. Hier der ganze Artikel http://derstandard.at/2000020396192/Flue...tze-ohne-Fakten

LG von der Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.08.2015 12:13 | nach oben springen

#220

RE: Integration? !

in Themen vom Tage 13.08.2015 14:52
von StabsfeldKoenig | 2.620 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #219
Zitat von Pit 59 im Beitrag #211
Der Vodafon Ladenbesitzer meinte zu mir Samsung Galaxy S6 "verstehe ich auch so "


Und die Kasse klingelt bei ihm, oder?

Hier mal ein interessanter Artikel aus Österreich zum Thema:

....

Flüchtlinge und ihr Smartphone

In den sogenannten "asylkritischen", sprich fremdenfeindlichen Kreisen ist das Handy zum Beweis für Reichtum und "Sozialschmarotzertum" geworden. Der Asylwerber schlechthin lasse sich Kost und Logis vom österreichischen Steuerzahler bezahlen, habe selbst aber genug Geld für neueste Elektrogeräte, so die Botschaft. Bei den Recherchen erzählt ein A1-Mitarbeiter, der anonym bleiben will, er sei sogar schon mehrfach mit dem Gerücht konfrontiert gewesen, der Staat weise A1 an, alle Flüchtlinge bei ihrer Ankunft mit neuen Smartphones auszustatten.

Das stimmt natürlich nicht. Genauso wenig liefern Smartphones ein Indiz dafür, ob Menschen verfolgt werden und daher Anspruch auf Asyl haben. Tatsächlich ist es mit Blick auf die IT-Branche, die Strapazen der Flucht und die Gegebenheiten nach der Ankunft sogar sinnvoll, dass Flüchtlinge viel Geld für ein Smartphone ausgeben. Zahlen gibt es nicht, doch Caritas und Innenministerium bestätigen aus eigenen Erfahrungen, dass viele Flüchtlinge bereits mit einem eigenen Smartphone in Österreich ankommen.

Goldgräber in Nahost

Ein Grund dafür liegt in einer Entwicklung, die vor etwas mehr als fünf Jahren einsetzte: Der Arabische Frühling hat noch nicht begonnen, gegen Syriens Diktator Bashar al-Assad regt sich noch kein Widerstand, und die Terrormiliz "Islamischer Staat" existiert noch nicht unter diesem Namen. Während Smartphones in Europa und den USA schon stark verbreitet sind, gelten die Geräte im Nahen Osten als Mangelware. Es wartet also ein potenziell milliardenschwerer Markt, in den Firmen nun enorm investieren.

Telekomkonzerne bauen Netzwerke für mobile Kommunikation aus, was Einwohner in dünnbesiedelten Gebieten den ersten Internetzugang verschafft. Nach den Kriegen im Irak und in Afghanistan helfen europäische, asiatische, aber vor allem US-amerikanische Firmen, die Infrastruktur wiederaufzubauen – was auch die Spione von der NSA freut, die dank ihrer engen Bande zu diesen Firmen ganze Mobilfunknetze in Krisenregionen überwachen können.

Spezialanfertigungen

Doch die Elektronikhersteller haben ein Problem: Topgeräte wie neue iPhones sind für die meisten Einwohner dieser Staaten kaum erschwinglich. Deshalb beginnen Unternehmen wie Samsung, HTC oder LG, den Markt mit modifizierten Geräten zu beackern. Sie bauen Smartphones, die optisch zwar den "westlichen" Premiummodellen gleichen, unter der Oberfläche aber weniger Leistung oder eine schlechtere Kamera besitzen. Die eingesparten Produktionskosten ermöglichen einen niedrigeren Preis, die Geräte verkaufen sich glänzend – übrigens auch in Schwellenländern wie China oder Brasilien.

Das Resultat: Schon 2009 gibt es in Syrien 11,7 Millionen Handys bei damals rund 20 Millionen Einwohnern (mittlerweile ist mehr als die Hälfte der syrischen Bevölkerung auf der Flucht).


Aber genug zitiert. Hier der ganze Artikel http://derstandard.at/2000020396192/Flue...tze-ohne-Fakten

LG von der Moskwitschka



Im übrigen sollte man bedenken, daß gerade kleine, wertvolle Geräte das einzige sind, was ein Flüchtling aus dem "alten Leben" mit hinüber retten konnte. So, wie die deutschen Binneflüchtlinge, die gegen Ende des 2. Weltkrieges vor den anrückenden Armeen der Alliierten Richtung Mitte des deutschen Staatsgebietes flohen, versuchten, Schmuck, Silberbesteck, Fotos und Dokumente zu retten, wenn man nicht mehr mit dem Pferdewagen weiterkam und auch nicht mit zwei Koffern pro Person im überfüllten Güterzug "reisen" konnte. Und genau wie damals sind auch heute Flüchtlinge ein Querschnitt der Klassen und Schichten der Gesellschaft. Also nicht nur Hilfsarbeiter und Tagelöhner, die schon in der Heimat arm waren, sondern auch Ärzte, Ingenieure, mittelständische Unternehmer oder Bauern mit eigenem Grund und Boden. Insofern verwundert mich es nicht, wenn ein Flüchtling einen Computer oder ein Smartphone gerettet hat, im Saum der Kleidung etwas Goldschmuck eingenäht hat oder gar ein kleines Konto in einem Drittstaat hat, was er in weiser Voraussicht angelegt hatte. Sobald der Aufenthaltsstatus geklärt ist, kann dann ein neues Leben ohne fremde Hilfe aufgebaut werden. Die Glas-Kunshandwerker aus dem früheren Gablonz hatten sich auch den Neuanfang mit rechtzeitig in sicherheit gebrachten Handwerkszeug und ihrem Wissen gesichert.



nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen