#1

Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 15:20
von Chrissy79 | 34 Beiträge

Zwar bin ich in der DDR geboren worden und lebte bis zum Ende der Grundschulzeit dort. Dennoch bin ich aber zu jung, um mir darüber selbst ein Urteil erlauben zu können. Innerhalb meiner Familie, die überwiegend in Ostdeutschland wohn(t)en, wird diese Frage in der Mehrheit bejaht.

Mich interessiert das und ich würde gern wissen, wie das die Mitglieder dieses Forums sehen bzw. beurteilen?


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 16:43 | nach oben springen

#2

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 15:22
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Für mich ein klares Nein!


Büdinger und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:33
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #2
Für mich ein klares Nein!

Für mich ein klares Ja .


der alte Grenzgänger, Gert und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:38
von IM Kressin | 912 Beiträge

Nicht mehr oder weniger als jedem anderen Ort der Welt, das wird man nicht an einem System festmachen können!

Musterschüler gab es im Westen ebenso wie im Osten,
Lebensstil, Persönlichkeit, Elterngeneration, eigenes Erleben, eigene Erfahrungen, sind wichtiges Kriterium für Erziehung und weitere Beziehungen.

Mit entsprechender Duktus war und sind Manipulationen möglich und bestimmen die Zielsetzung für einen guten oder negativen Verlauf der Erziehung.

Aus diesen Gründen meine Antwort: Nein!

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Büdinger, Fritze, furry, Lutze, RudiEK89, 94, Klauspeter und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:44
von exgakl | 7.223 Beiträge

Von mir ein klares Nein...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:49
von RudiEK89 | 1.949 Beiträge

Auch von mir ein klares Nein.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:49
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Als Kind war es einem ja egal,aber je älter man wurde wusste man schon was man auf der Strasse oder sonst irgendwo ausplauderte,und das aus allen Bereichen des täglichen Lebens.jeder wusste das es "Lattenhorcher" gab (und nicht wenige)

Ein Riessengrossen Ja


nach oben springen

#8

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:56
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Ich würde sagen, ja. Bei allem Respekt vor denen, die es nicht waren.
Aber die Frage bezieht sich darauf, in welche Richtung man erzogen wurde, was staatlicherseits
erwünscht war.
Viele Auswirkungen zeigen sich noch bis heute.
Gewerkschaften und etc. haben es bis heute schwer, den Leuten vernünftige Löhne und ebenso
vernünftige Arbeitsbedingungen zu erkämpfen. Sei es wegen Feigheit, sei es wegen Bequemlichkeit, Unkenntnis
oder einfach Resignation.
Viele Unternehmen, in denen Recht und Gesetz mit Füßen getreten wird, sind jene, in denen ehemals soz. Leiter und Funktionäre
zu den fiesesten Kapitalisten mutierten.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:58
von andyman | 1.871 Beiträge

Meinst Du die Duckmäuser die auf den Montagsdemo`s für mehr Freiheit und mehr Rechte demonstriert haben und letztendlich einen Staat zu seinem Abgang gebracht haben?Es gibt wohl überall auf der Welt Menschen die sich bei einer Schlange hinten anstellen,genauso welche die sich vorne anstellen wollen.Damit möchte ich sagen die Ellenbogenmentalität von heute war mir bis zur Wende fremd und ich hab sie auch nicht vermißt,wenn das dann alle Duckmäuser sein sollen die das auch so sehen,dann würde die Antwort ja heißen.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#10

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 17:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich gehöre zu der Gruppe der NEIN-Sager
Schlußendlich lag es aber an der Einzelperson, entweder den Kopf einziehen, Schn..... halten und nirgendwo anecken.
Ich habe es geschafft ohne Anmeldung im Vorzimmer des Leipziger Oberbürgemeister aufzuschlagen. Ja weiter bin ich nicht gekommen, aber mein
Problem war gelöst.
Micha


nach oben springen

#11

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 17:09
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #9
Meinst Du die Duckmäuser die auf den Montagsdemo`s für mehr Freiheit und mehr Rechte demonstriert haben und letztendlich einen Staat zu seinem Abgang gebracht haben?Es gibt wohl überall auf der Welt Menschen die sich bei einer Schlange hinten anstellen,genauso welche die sich vorne anstellen wollen.Damit möchte ich sagen die Ellenbogenmentalität von heute war mir bis zur Wende fremd und ich hab sie auch nicht vermißt,wenn das dann alle Duckmäuser sein sollen die das auch so sehen,dann würde die Antwort ja heißen.
Lgandyman


Das ist natürlich ein Argument.
Beleuchtet man aber die Wendezeit näher, fanden die Demos zunächst vorwiegend in Sachsen und Berlin statt.
Hier in Mittelthüringen (Arnstadt mal ausgenommen) war es lange Zeit still, die SED saß bis in den November hinein
fest im Sattel. Es geht die Legende, dass Autofahrern von hier, waren sie in der Gegend von Leipzig unterwegs, dort
an den Tankstellen das Benzin verweigert wurde mit dem Spruch "Ihr roten Schweine kriegt hier nichts...."
Wie gesagt, eine Legende.
Ich weiß selber, als wir es hier endlich schafften, eine Demo zu machen (es war immerhin schon der 1.November),
schielten viele verschämt hinter den Gardinen hervor, oder drehten sich Passanten in Richtung Schaufenster um.
Später, Anfang der 90er arbeitete ich in Berlin. An unserem Akzent war leicht zu erkennen, wir sind keine Berliner.
Ein älterer Mann (etwa 70-75) sprach mich an und fragte: "Na, Ihr kommt wohl aus Sachsen?"
Ich antwortete: "Nein, aus Thüringen."
"Na, dann will ich nichts gesagt haben. Ihr ward ja damals vernünftig, Ihr habt ja nicht geschrieen."
So richtig freuen konnte ich mich über dieses Lob nicht.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


andyman und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 17:12
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Soweit es um Sachfragen ging, war es in der DDR einfacher, als heute, sich gegen Probleme zur Wehr zu setzen. So konnte man z.B. auf Arbeit ohne Angst vor der Entlassung sich beschweren (auch über den unmittelbaren Vorgesetzten). Auch Eingaben schreiben war ein wirksames Mittel, wenn man etwas durchsetzen wollte.



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 17:14
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Wenn man das DDR Gesetzbuch aufschlägt, könnte man schon zum Schluss kommen, dass Duckmäusertum zumindest nicht unerwüscht war.
"Pestalozzi" ist da nicht viel drin.
http://www.verfassungen.de/de/ddr/jugendgesetz74.htm
Theo


nach oben springen

#14

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 17:16
von damals wars | 12.113 Beiträge

Deswegen wurden sicher als erstes die Jugendeinrichtungen (Clubhäuser) abgewickelt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 17:19 | nach oben springen

#15

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 17:23
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Damals konnten auch Leute im Blaumann zum jeweiligen Vorgesetzten/Direktor gehen und Mißstände offenbaren. Das wurde ernst genommen, wenn die Einlassungen begründet waren. Heute?
Zählt nur die Meinung der Schlipsträger. Egal, ob falsch oder richtig.


Alfred hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 17:25
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Schön, wie schnell solche Fragen beantwortet werden können ...

Was ist ein Duckmäuser überhaupt? War ich ein Duckmäuser, weil ich mich bereiterklärte, Offizier zu werden? War ich ein Duckmäuser, als ich gesellschaftliche Funktionen übernahm und in ihnen funktionierte? Nehmen wir ein Beispiel: In meiner Schulzeit war ich ein sehr schüchterner Junge. Dennoch ließ ich mich in den Freundschaftrat der Schule wählen, später in die GOL. War ich in der Zeit zurückhaltend oder ein Duckmäuser? Ich machte jedenfalls nicht den Mund auf, wenn mir etwas nicht passte. Das mag jemand von außen bewerten, wenn er möchte. Ich würde mich da nicht zu einem Urteil aufschwingen, das nur aus einem Wort besteht.

Wurde ich zum Duckmäuser erzogen? Setzt das voraus, dass es eine Art "gesellschaftlichen Plan" gab, Menschen zu Duckmäusern zu erziehen? Oder reden wir hier über einen Kollateralschaden sozialistischer Erziehung? Ist es überhaupt möglich, Menschen gezielt zu einer Sache zu erziehen, die sich mit einem kurzen Wort beschreiben lässt? Ich wurde in erster Linie erzogen, nach Antworten auf Fragen zu suchen. Das war eine halbe Sache, denn die Suche nach Fragen selbst kam dabei zu kurz, wie ich heute meine. Ich wurde nicht zu einem kritischen Menschen erzogen, aber zum Denken. Ein Prozess, der in meiner Familie begann. Es war eine Basis, auf der ich heute ein kritischer Mensch sein kann. Ich mache meinen Mund auf, so wie ich als Offizier lernte, den Mund aufzumachen, wenn ich mit etwas nicht einverstanden war. Es war kein grader und bisweilen ein schmerzhafter Weg, auch die Kritik nach oben anzuwenden. Was mich immer wieder hinderte, noch kritischer gegenüber der Gesellschaft und auch gegenüber den Strukturen, in denen ich diente, zu sein, waren die verdammten Antworten. Ich gab sie mir immer zu schnell, anstatt länger bei den Fragen zu bleiben. Bin ich dadurch ein Duckmäuser? Vielleicht kann man das so sehen. Ich würde es nicht so sehen.

Es gab Lehrer und Eltern, die das Funktionieren in Disziplin über alles stellten. Man kann auch in der streng kollektiven Erziehung in der DDR einen Fehler sehen, der vermehrt zu Duckmäusertum geführt hat. Aber das wird der Lebenswirklichkeit vieler Menschen und auch vieler Pädagogen und Eltern nicht gerecht, nach meiner Meinung jedenfalls. Wenn ich mich heute mit alten Schülern meines Stiefvaters unterhalte, dann spüre ich die Wärme und Dankbarkeit gegenüber einem Menschen, der seine Schüler zum kritischen Denken angehalten, zum Fragen erzogen hat. Ihm gegenüber würde ich es beispielsweise als unanständig empfinden, das System, in dem er lange so gearbeitet hat, mit nur einem Begriff zu bezeichnen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


RudiEK89, eisenringtheo, Fritze, schulzi, IM Kressin, DoreHolm, Klauspeter und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 17:55
von schulzi | 1.756 Beiträge

Ja und nein ,es gab Menschen die ohne wen und aber ihren Weg machten und damit an eckten.Aber es gab auch nicht wenige Schleimer die zum Feierabend zu tun hatten das sie den Rücken wieder gerade hatten.Ich persönlich sage nein.Schleimer gab es und wird es immer geben die müssen aber aufpassen das sie nicht eines Tages darauf ausrutschen.


Fritze, Lutze, RudiEK89, IM Kressin, Larissa und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 17:56 | nach oben springen

#18

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 18:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #12
Soweit es um Sachfragen ging, war es in der DDR einfacher, als heute, sich gegen Probleme zur Wehr zu setzen. So konnte man z.B. auf Arbeit ohne Angst vor der Entlassung sich beschweren (auch über den unmittelbaren Vorgesetzten). Auch Eingaben schreiben war ein wirksames Mittel, wenn man etwas durchsetzen wollte.


Stabsfeld, Eingaben? Haben die jemals den eigentlichen Empfänger erreicht?
Aus eigener Erfahrung, ne Eingabe wurde doch schon in irgend einem Vorzimmer vo 3.Radierer geblockt und dann es gab es den Spagat.
Eingabesteller beschwichtigen und Cheffe nicht behelligen.
86/87 hatte ich das, aber darüber schrieb ich schon in einem anderen Fred.
Micha


nach oben springen

#19

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 18:26
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Es war in der DDR nicht besonders zuträglich seine Meinung frei und offen zu äußern,
wenn sie nicht mit den Auffassungen der Regierung, der SED, konform ging.

Zumindest mussten berufliche Nachteile in Kauf genommen werden.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#20

RE: Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden?

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 18:36
von Klauspeter | 986 Beiträge

Ich bin gespannt, was der seit 25 Jahren toten DDR noch so alles nachgesagt werden wird...
Diese armen 17 Millionen Menschen, die in der DDR lebten -verkümmert, verkrüppelt, verdummt und verduckmaüsert.

In der Kinderkrippe ging es los; "kollektives Nachttopfsitzen", bis das Rückrat gekrümmt war. Im Kindergarten dann die kollektiven Spiele mit NVA-Panzer-Modellen und NVA-Soldaten aus Knete, bis die Selbstverpflichtung des Kindergartenkindes kam, Offizier, BU oder zumindest SaZ zu werden.
Dann in der Schule ständig die Fahnenappelle - für den Unterricht blieb kaum noch Zeit übrig.
Den Rest auf dem Wege zum Ossi.- Duckmäuser erledigte dann die NVA,

Tut mir leid, ich kann dieses Zeug nicht mehr ernst nehmen.
In der DDR fand man nicht mehr oder weniger Duckmäuser, als man sie auch in der BRD fand und findet. In der DDR musste man hin und wider auch mal die Klappe halten, wenn es um Politik ging. Heute müssen Menschen hin und wider den Mund halten, wenn es um ihren Arbeitsplatz und den Vorgesetzten geht.
Hören wir einfach mit diesem Schwachsinn von Unterstellungen auf. Solche "Theorien" spalten - und das können wir gar nicht brauchen.
Klaus


karstenHH, ehem. Hu, passport, IM Kressin, Larissa, DoreHolm, Telamon, LO-Fahrer, schulzi und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 18:46 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2347 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen