#101

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 13:23
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von Schakal im Beitrag #98
Zitat von SiK90 im Beitrag #88
Mike, ich habe in der FüSt. BBT einen jungen Leutnant unserer SiK hemmungslos weinen gesehen, als das Tor geöffnet wurde.
Kopf auf dem Pult vor den Monitoren.
Für den brach eine Welt zusammen - auch existentiell mit ungefähr 24 Jahren. Nur hatte der wegen seiner Jugend noch eine Chance. Ältere Offz. hatten die nicht.

Der Ärmste. In den DDR-Zuchthäusern haben bestimmt noch viel mehr Menschen geweint, weil das Tor jahrelang nicht geöffnet wurde.





Soso, 1989 gab es noch Zuchthäuser in der DDR !

Abschaffung des Zuchthauses



passport


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#102

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 13:37
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Am 27.10.1989 wurden doch die politisch Verfolgten bzw. die wegen § 213 Inhaftierten, aus den Gefängnissen entlassen.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#103

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 13:46
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #102
Am 27.10.1989 wurden doch die politisch Verfolgten bzw. die wegen § 213 Inhaftierten, aus den Gefängnissen entlassen.


das zog sich noch bis mitte Dezember 1989 hin
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 13:50
von Schakal | 271 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #101




Soso, 1989 gab es noch Zuchthäuser in der DDR !

Abschaffung des Zuchthauses



passport


Unter Gefangenen sagte man nicht Strafvollzugseinrichtung. Im Jargon blieb`s bei Zuchthaus. Das es keine Zuchthäuser mehr in dem Sinne gab ist mir auch bekannt. Trotzdem danke für die Mühe den Link hier reinzustellen.^^


--- Ex oriente lux.---
nach oben springen

#105

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 13:53
von Schakal | 271 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #102
Am 27.10.1989 wurden doch die politisch Verfolgten bzw. die wegen § 213 Inhaftierten, aus den Gefängnissen entlassen.



Bist du dir sicher, dass alle 213er schon im Oktober , noch vor Öffnung der Grenzen entlassen wurden?


--- Ex oriente lux.---
nach oben springen

#106

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 13:55
von Fritze | 3.474 Beiträge

Unter Gefangenen sagte man nicht Strafvollzugseinrichtung. Im Jargon blieb`s bei Zuchthaus

Hab in den 80er Jahren immer nur vom Knast oder Schapp oder Kiste gehört !

Zuchthaus als Begriff wurde seit Anfang der 70er Jahre nicht mehr verwendet ,auch bei Strafgefangenen oder ehemaligen Strafgefangenen !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#107

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 14:13
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #88
... ich habe in der FüSt. BBT einen jungen Leutnant unserer SiK hemmungslos weinen gesehen, als das Tor geöffnet wurde. ...
Vielleicht war'n ja auch Freudentränen ... soll'n ja an diesem Abend in teuschen Landen öfters welche geflossen sein?


Doch nun mal zu ein paar inhaltlichen Fragen zu diesem Tread, die meisten etwas daneben (also oT) ...

#16 daß Dr. Joseph Goebbels den Begriff " Volkspolizei " erfunden und auf die Polizei des III.Reiches angewendet hat
Da hätte ich gern mal ein Quelle, bevor ich den Ostlandritter vllcht auch unberechtig des Erzählens von Unfug bezichtige.

#23 Ebenso ist richtig, dass die MA des MfS wohl klare Befehle hatten: Keine Gewalt! Nun, die hatten wir AGT nicht.
Diese Aussage ist, zumindest was die Anwendung der Schußwaffe angeht, definitiv FALSCH! Entsprechende Weisungen gab es seitdem Frühjahr '89.
Gut, vielleicht nicht für diese BBT-SiK, aber zumindest für 'den Rest' der Grenztruppen.

#86 Fast alle wurden um 1 / 2 Dienstgrade abgestuft, ...
Ein halber Dienstgrad? Achso ein bis zwei, okee. Das lag an unterschiedlichen Dienstlaufbahnordungen vllcht? Denn maßgeblich für den DG in der BuWe war die bisher geleistete Dienstzeit (übrigens 1:1 anerkannt) und nicht der -grad einer fremden Streikraft.

#96 (da kannste auch noch Teile vom Hopfenpflücker T 174 erwerben)
T174 - ein Hopfenpflücker? ... soso

Na und was hat den dieser Diestel im Oktober'89 gemacht, hä? Aha, mal wieder voll oT diese letzten # ...

... also zu Thema (und dabei eine Aussage aus #67 mal aus einem andern Winkel betrachten):
Und sein Vater war - wenn ich eine Doku noch richtig in Erinnerung habe - Offizier der NVA.

Will also der AlfRed suggerieren, das es sich um ein Bonzensöhnchen gehandelt haben soll. Aha!
Na zuerst ma war sein Vater deutscher Offizier, und zwar schon vor der Machtübernahme (?). Er kam dann an der Ostfront in Gefangenschaft und konnt sich dort sich zwischen Verhungern und Seuchen oder BDO und NKFD entscheiden. Na und irgendwann kam halt in logischer Konsequenz KVP und NVA, soweit alles klar. Weiter ... seine Mutter war zeitlebens streng religös (zwar nur evangelisch, aber besser wie nix) und erzog ihre vier Söhne zu gläubigen Christen. Auch klar, das der Diestel nach'm Abi erstema nix studierte, dafür zwei Jahre Melker im Winter und Bademeister im Sommer war.
Und irgendwie hat er dann doch von beiden Eltern gut geerbt, von Vater den Opportunismus und vonner Mutter den Glauben.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 14:49
von SiK90 (gelöscht)
avatar

"Diese BBT- SiK", wie Du uns despektierlich nennst, @94, hatte in der Tat etwas andere Befehle. In den "ruhigen" Zeiten bis Anfang Oktober '89 war der Einsatz der Waffe bei GV nur zur Selbstverteidigung zulässig, also bei Gefahr für das eigene Leben. Ansonsten verboten!
Knackpunkt waren die Tage, an denen Westberliner die Mauer enterten und das GKM noch nicht direkt übernommen hatte. Da hätten durchaus auch Schüsse fallen können, zumal der Mob auch äußerst aggressiv und provokant vorging. In dieser Lage haben die AGT vor Ort absolut besonnen gehandelt und wohl eine Katastrophe verhindert.

Gut möglich, dass ein ehem. Ultn. der grünen Grenze nicht alles über die Berliner Situationen kannte...


nach oben springen

#109

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 15:26
von 94 | 10.792 Beiträge

Erstma Gegenfrage, was ham'mer jetzt an '... also zu Thema' aus dem Beitrag #107 nicht verstanden, na egal. Man darf da vielleicht auch einfach nicht zuviel erwarten.

Also oT das BBT, nun gut. Ich möchte keinesfalls in Abrede stellen, das die Lage ab dem 9.11. hervoragend gemeistert wurde und zwar nicht nur von Kräften dieser BBT-SiK, denn die waren ab diesen Zeitpunkt wohl in der Minderheit? Sondern besonders und gerade von den Offiziersschülern, da kann man auch heut noch stolz drauf sein, sicher. Nur was ich meinte war, Deine Aussage in #23 Nun, die hatten wir AGT nicht. ist schlicht und ergreifend ... FALSCH! Das es ab dem Frühjahr'89 bereits klare Weisungen zur Nichtanwendung der SW gab, war auch eine Folge von dem Vorfall Gaudian/Gueffroy, welcher in der sich abzeichnenden Vorbereitung zum 40zigsten nun so garnicht gebraucht wurde. Aber besonders im Zusammenhang mit dem Vorsatz dass die MA des MfS wohl klare Befehle hatten wird umgedreht ein Schuh draus, aber das nur mal so am Rande. Bei weitergehenden Interesse kannste ja ma zur letzten Anwendung der Schußwaffe in Uniform der GT eine Findmaschine Deiner Wahl bedienen, kleiner Hinweis (damit's nicht mehr oT wird): Linie VI der Firma.

Und vollkommen oT, nur bevor Du jetzt (wieder) einen auf Betroffener versuchst zu machen, versuch doch mal Dich an t14213-.html#msg476707 zu erinnern. Fakt ist, schreibst Du Grütze, gibts Gegenwind. Und als Leuntnant war mir im Spätherbst'89 Berlin/Westberlin tatsächlich sackegal, das haste fein erkannt. Denn Bad Hersfeld und auch Kassel lagen viel näher zum Shoppen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 15:29 | nach oben springen

#110

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:03
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Nee. Auf die Schüler aus Suhl und deren Führung muß keiner stolz sein: die waren "heiß". Unsere Minderheit hat die Lage nicht eskalieren lassen, bevor die Suhler kamen. Ab dann übernahm ein Oberst des GKM das Kommando über das Tor. Und diesem Mann haben wir letztlich alles zu verdanken. Ein Teil unserer Führung hatte da so eigene Auffassungen; chinesische Lösung. Und, die Lage bestand nicht erst ab Mitte November, sondern ab Anfang Oktober.

Sorry für OT - vll. abtrennen?


zuletzt bearbeitet 05.07.2015 16:03 | nach oben springen

#111

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:09
von exgakl | 7.223 Beiträge

Vielleicht könnten sich die beiden absoluten Kenner der Grenztruppen in einem gesonderten Thread über ihre Befindlichkeiten austauschen?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 16:09 | nach oben springen

#112

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:15
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Solltest Du meine letzte Zeile überlesen haben, @exgakl ?
Ansonsten habe ich an einem Austausch mit @94 kein Interesse. Allerdings antworte ich auf Beiträge, die mich explizit betreffen.

Zitat
Sorry für OT - vll. abtrennen?


zuletzt bearbeitet 05.07.2015 16:16 | nach oben springen

#113

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:35
von exgakl | 7.223 Beiträge

nee überlesen habe ich die letzte Zeile nicht, aber vielleicht hast du mein Worte "beide" überlesen?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@94, explizit für Dich ganz persönlich, damit Du es verstehst. So schwer isses doch nun nicht.
Mobilbagger T 174 umgangssprachlich eben Hopfenpflücker
SPW egal welcher Typ umgangssprachlich Eisenschwein
Sil Trinkwasser Tankwagen umgangssprachlich Wasserkuh
Beide waren aber nicht in biologischer Haltung
Und dann gab es noch die Rüsselautos (T 55)
Bevor Du jetzt noch ne Frage stellst, zum T 55, die gab es in Glöwen, Panzernahbekämpfung wurde nicht mit dem P 601 A durchgeführt.
Alles Klärchen
Micha
Na fast wie immer, ein Nachtrag. Kennste die "Kirschkernspucker"?
Granatwerfer, egal ob 82 oder 120 mm.


zuletzt bearbeitet 05.07.2015 17:22 | nach oben springen

#115

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:55
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Ich stelle mir gerade gedanklich die Gesichter der Richter am Amts- oder Landgericht vor, wenn ich dort mir Dr. Peter Michael Diestel
als meinen Rechtsbeitand erscheinen würde?
Ob ich ihn bezahlen könnte, sei dahin gestellt aber die Gesichter möchte ich sehen. Die Richter sind über 50 Jahre alt
und kennen ihn gut.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#116

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 05.07.2015 16:59
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Wie auch immer, @exgakl .
Du bist Mod. oder Admin. und entscheidest. Wir reden demnächst noch mal (zum Thema)....Versprochen!


nach oben springen

#117

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 10.07.2015 07:18
von exgakl | 7.223 Beiträge

Thread wurde bereinigt und die Beiträge in den Thread DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze (16) verschoben...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#118

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 10.07.2015 09:13
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #110
Nee. Auf die Schüler aus Suhl und deren Führung muß keiner stolz sein: die waren "heiß". Unsere Minderheit hat die Lage nicht eskalieren lassen, bevor die Suhler kamen. Ab dann übernahm ein Oberst des GKM das Kommando über das Tor. Und diesem Mann haben wir letztlich alles zu verdanken. Ein Teil unserer Führung hatte da so eigene Auffassungen; chinesische Lösung. Und, die Lage bestand nicht erst ab Mitte November, sondern ab Anfang Oktober.

Sorry für OT - vll. abtrennen?



Ich glaube man kann auf jeden stolz sein der zur deeskalation bei der Aktion Grenzöffnung (unerheblich an welchem Ort) beigetragen hat. Speziel am BBT fehlt mir da auch die wohlwollenden Erwähnung der Kräfte aus Perleberg, welche ja schon vor den Kräften aus Suhl zum Einsatz gekommen sind.


nach oben springen

#119

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 10.07.2015 16:02
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Das Kräfte aus Perleberg vor Ort waren, weiß ich nicht (mehr).
Die Suhler standen u.a. Postenkette am Gartenzaun. Immer wieder war zu hören: "Wann geht's denn endlich los...". Das war wahrlich keine Deeskalation.


nach oben springen

#120

RE: Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei

in DDR Staat und Regime 10.07.2015 16:04
von damals wars | 12.130 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #115
Ich stelle mir gerade gedanklich die Gesichter der Richter am Amts- oder Landgericht vor, wenn ich dort mir Dr. Peter Michael Diestel
als meinen Rechtsbeitand erscheinen würde?
Ob ich ihn bezahlen könnte, sei dahin gestellt aber die Gesichter möchte ich sehen. Die Richter sind über 50 Jahre alt
und kennen ihn gut.

Andreas


Zahlt den nicht Deine Berufsorganisation/Gewerkschaft?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3681 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen