#61

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 18:56
von DoreHolm | 7.697 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #40
Zitat von DoreHolm im Beitrag #32

[...]
Wie mir der ehemalige Kurator der mineralogischen Sammlung in der Bergakademie Freiberg, Herr Hoffmann, einmal erzählte, sollte er von den vier kristallstufen Antimonit von der Insel Shikoku (Japan, alter historischer Fund) zwei Stück abgeben. Nur eine schriftliche Intervention beim zuständigen Minister führte zur Abwednung dieses Verlustes.
[...]



Den "Mineralien"-Hoffmann kenne ich auch und habe das ebenfalls mitbekommen. Zu der Zeit habe ich gerade in Freiberg studiert. Als die KoKo im "Werner-Bau" (Sektion Mineralogie) auftauchte war dort der totale Aufruhr. Die wollten am liebsten alles mitnehmen, was nicht in der Ausstellung stand.

Gruß Kalubke



Rot: Wo Du es sagst, kommt es bei mir auch wieder hoch. Ich hatte geglaubt, daß meine Erinnerung getrübt war, deshalb hatte ich es nicht geschrieben. An sowas Ähnliches in seiner Aussage erinnere ich mich auch, aber ich dachte, es wäre nur meiner Phantasie entsprungen. Es war damals von einem Ausverkauf unseres kulturellen Erbes die Rede. Die DDR-Regierung war im Begriff, alles zu Devisen zu machen, was nicht unbedingt in die Ausstellungen großer, international angesehener Museen hierzulande reingehörte. Damals schon ein sehr befremdlicher Akt in meinen Augen. Ich glaube aber nicht, daß man alles in diesen Einzelheiten dem ASG anlasten kann. Der Mineralien- und Kunsthandel war ein Zweigbereich und hatte m.E. einen Devisen-Erwirtschaftungsplan zu erfüllen. Wie, das war wohl dem Leiter dieser Sparte überlassen.



Kalubke und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.06.2015 19:02 | nach oben springen

#62

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 19:00
von Kalubke | 2.296 Beiträge

Schade, letzte Woche habe ich einen ehem. Kommilitonen aus Freiberg getroffen (Mineraloge). Derv weiß dazu sicher noch viel mehr.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#63

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 19:22
von Kalubke | 2.296 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #61


Rot: Wo Du es sagst, kommt es bei mir auch wieder hoch. Ich hatte geglaubt, daß meine Erinnerung getrübt war, deshalb hatte ich es nicht geschrieben. An sowas Ähnliches in seiner Aussage erinnere ich mich auch, aber ich dachte, es wäre nur meiner Phantasie entsprungen. Es war damals von einem Ausverkauf unseres kulturellen Erbes die Rede. Die DDR-Regierung war im Begriff, alles zu Devisen zu machen, was nicht unbedingt in die Ausstellungen großer, international angesehener Museen hierzulande reingehörte. Damals schon ein sehr befremdlicher Akt in meinen Augen. Ich glaube aber nicht, daß man alles in diesen Einzelheiten dem ASG anlasten kann. Der Mineralien- und Kunsthandel war ein Zweigbereich und hatte m.E. einen Devisen-Erwirtschaftungsplan zu erfüllen. Wie, das war wohl dem Leiter dieser Sparte überlassen.



In die konkreten Beschaffungsaktionen wird er von seiner Position aus keinen detaillierten Einblick gehabt haben. Aber er wird seinen Subalternen mit Umsatzvorgaben entsprechenden Druck gemacht haben. Der wird das genau wie heute über Ehrgeiz und Karrieregeist gemacht haben. Mein Vater war einige Jahre bei KoKo und ist, obwohl er vom Sozialismus überzeugt war entnervt wieder ausgestiegen. Während die normalenn Außenhändler um jeden Geschäftsabschluss ringen mussten, um die Preisvorstellungen zu realisieren, aber z.T. Probleme hatten, die Produkte überhaupt liefern zu können, konnten die KoKo-Leute stets aus dem Vollen schöpfen und waren an keine Preisvorgaben gebunden. D.h. z.T. wurden hochwertige Waren regelrecht verschleudert. Wie immer unter solchen Bedingungen, siedeln sich dort weniger die Redlichen, sondern eher die Sumpfblüten an.

Gruß Kalubke



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 20:59
von Lutze | 8.034 Beiträge

Über 21 Tonnen Gold sind bei seinen Geschäften bis heute verschwunden,
sein Sarg muß sehr schwer sein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#65

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 21:19
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Das halte ich für eine Legende.
Wessen Gold soll das denn gewesen sein?


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#66

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 21:33
von Lutze | 8.034 Beiträge

Das Gold lagerte im Keller seiner KoKo-Firma,
am 8.Dezember 1989 sollte dieses Gold zur Staatsbank der DDR
gebracht werden (ca 100 Meter weiter),als 1990 die Staatsbank in die Bundesbank
aufging,war das Gold weg
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#67

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 21:38
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Tja und wer hat es nun weggeschafft? Der ASG hat es ja abgegeben.


nach oben springen

#68

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 21:50
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #67
Tja und wer hat es nun weggeschafft? Der ASG hat es ja abgegeben.

In seinen letzten öffentlichen Äußerungen weiß ASG
nichts darüber,
auf einem Sonderkonto der DDR-Handelsbank lagen 1989 ca 2,2 Milliarden D-Mark,
wovon er für 500 Millionen D-Mark dieses Gold beschaffte
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#69

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 22:02
von Kalubke | 2.296 Beiträge

M. E. gab es Goldbestände, aber nicht in dieser Höhe. Welchen Grund hätte Golodkowksi gehabt, das gerade erst von Strauss als Kredit bekommene Geld so unprofitabel als Gold wegzulegen? Der Strauß-Kredit war auch so etwas wie eine Umschuldung, damit die DDR damals alte Schulden bedienen und so ihre Kreditwürdigkeit behalten konnte. Also werden 500 Mio zum Weglegen gar nicht zur Verfügung gestanden haben.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 22.06.2015 22:04 | nach oben springen

#70

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 22:15
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Man sucht aber immer noch DDR Geld -- in der Schweiz..
http://www.blick.ch/news/wirtschaft/es-g...-id3069576.html
Theo


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 22:39
von Kalubke | 2.296 Beiträge

Kann man denn überhaupt eine Bank für die Transaktionen ihrer Kunden verantwortlich machen?

Gruß Kalubke



nach oben springen

#72

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 22.06.2015 23:06
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Natürlich, die Bank darf keine Geldwäsche betreiben. Ganz rigoros ist die USA. Das hat zur Folge, dass Schweizer Banken keine Kunden mehr annehmen, die eine Beziehung zur USA haben.
Theo


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 23.06.2015 09:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Von einem Verstorbenen soll nur in guter Weise ... aber das er sogar noch tief in den Neunzigern diesen 'Doktortitel' führte, also das ist schon bissel frech?
... http://archiv.jura.uni-saarland.de/Entsc...ht/bgh9113.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#74

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 23.06.2015 10:54
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Möglich, aber den Titel konnte ihm keiner mehr nehmen, da es die juristische Hochschule Potsdam schon lange nicht mehr gibt. Jeder der in der DDR einen akademischen Grad erhalten hat, kann den Titel gemäss Einigungsvertrag führen.
http://archiv.jura.uni-saarland.de/Vertr...it/ein1_a37.htm
Einen juristischen Titel kann nur diejenige Hochschule wieder entziehen, die ihn verliehen hat. Und wenn es die Hochschule nicht mehr gibt, geht ein Enzug gar nicht, selbst dann wenn einer des Plagiierens überführt wurde.
Theo


nach oben springen

#75

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 23.06.2015 12:15
von zoll (gelöscht)
avatar

Möge er in Frieden ruhen.

Ich muss noch einmal darauf zurück kommen, unter welchen Umständen ASG seinen Doktortitel erworben hat. Wenn eine Hochschule einen General des MfS als Doktorvater anerkennt, der keinerlei akademische Bildung und keinen anerkannten Titel hat, so ist das ein politischer Akt. Das läßst mal wieder tief blicken, wie korrupt und wurmstichig diese DDR in ihrem Machtgefüge war.

Ich glaube auch, dass Akademiker, die ihren Titel rechtmäßig erworben haben, diese Herren (ASG u. EM) zutiefst verachtet haben.

zoll


eisenringtheo, Jobnomade und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 23.06.2015 13:19
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Ich persönlich glaube, ASG war ein Mann, der die Marktwirtschaft wie sie z. Z. praktiziert wird verstanden hat. Ich glaube auch nicht, daß er viel von seinem Wissen verraten hat, ich glaube sein Kapital war das Schweigen darüber. Darüber hinaus bin ich davon überzeugt, daß es auch heute noch jede Menge Leute gibt, die hoffen, daß er sein Wissen wirklich mit ins Grab genommen hat.


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 23.06.2015 13:34
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #75
Möge er in Frieden ruhen.

Ich muss noch einmal darauf zurück kommen, unter welchen Umständen ASG seinen Doktortitel erworben hat. Wenn eine Hochschule einen General des MfS als Doktorvater anerkennt, der keinerlei akademische Bildung und keinen anerkannten Titel hat, so ist das ein politischer Akt. Das läßst mal wieder tief blicken, wie korrupt und wurmstichig diese DDR in ihrem Machtgefüge war.

Ich glaube auch, dass Akademiker, die ihren Titel rechtmäßig erworben haben, diese Herren (ASG u. EM) zutiefst verachtet haben.

zoll



rot:
Hallo zoll,

dass es die JHS Postdam gab und wie sie funktionierte, war zu DDR-Zeiten nur Insidern bekannt.
Die Person ASG war zwar gelegentlich in den Medien erwähnt, auch der Kredit von 1983..... das wars dann schon.
Verachtung..... nun - das ist vielleicht das falsche Wort (ich spreche hier mal für meine Person).
Ich lächle vielleicht ein wenig, wenn ich mir die Dissertationsschrift von ASG durchlese.
Meine eigene Diplomarbeit an der TU Dresden 1977 war etwas anspruchsvoller, mal bescheiden ausgedrückt.
Dissertationen aus dieser Zeit, im technischen Bereich - hatten erheblich mehr Substanz und Umfang - ich habe einige davon gelesen.
Insofern sage ich mal: die JHS Potsdam hatte die Hauptfunktion, linientreuen Kadern zu einem "akademischen" Titel zu verhelfen,
andere mussten dafür schon wesentlich mehr tun.
Hier habe ich ein interessantes Dokument über die JHS gefunden, es enthält eine Liste von Namen und Themen, mit denen weitere linientreue Kader an der JHS ihren Abschluss erworben haben.
http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Publik...plomarbeit.html
Ich lächle und denke mir meinen Teil so dabei...

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
94 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 23.06.2015 13:45
von Georg | 1.021 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #75
Möge er in Frieden ruhen.

Ich muss noch einmal darauf zurück kommen, unter welchen Umständen ASG seinen Doktortitel erworben hat. Wenn eine Hochschule einen General des MfS als Doktorvater anerkennt, der keinerlei akademische Bildung und keinen anerkannten Titel hat, so ist das ein politischer Akt. Das läßst mal wieder tief blicken, wie korrupt und wurmstichig diese DDR in ihrem Machtgefüge war.

Ich glaube auch, dass Akademiker, die ihren Titel rechtmäßig erworben haben, diese Herren (ASG u. EM) zutiefst verachtet haben.

zoll


Mit nem flachen Teller inner Hand tief blicken ? Ich gucke ganz flach und sehe viel mehr Korruption und große Käfer, die an der Macht der Demokratie fressen.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 23.06.2015 13:45
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #77
(...)
Hier habe ich ein interessantes Dokument über die JHS gefunden, es enthält eine Liste von Namen und Themen, mit denen weitere linientreue Kader an der JHS ihren Abschluss erworben haben.
http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Publik...plomarbeit.html
Ich lächle und denke mir meinen Teil so dabei...

Gruss Hartmut


Zum Teil interessante Titel:

Ganßauge (Major; HA KuSch; 5. HFL), Mühle (Hauptmann; HA KuSch; 6. HFL)
Die Organisierung des Systems der Werbung und Zuführung neuer Angehöriger für den Dienst im Ministerium für Staatssicherheit, 105 Seiten, 15.1.1970, JHS MF VVS 160-124/69

Theo


nach oben springen

#80

RE: Schalck-Golodkowski verstorben

in Themen vom Tage 23.06.2015 13:46
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Eine Diplomarbeit, wie auch eine Dissertation ist eine wissenschaftlich fundierte Arbeit, die auf der Grundlage analytischer Untersuchungen und Betrachtungen zu einer neuen wissenschaftlichen Aussage bzw. technisch -technologischen Lösung führen soll, die man dann auch vor einem wissenschaftlichem Gremium / Auditorium mündlich zu verteidigen hat. Beginnt eigentlich schon mit der Erarbeitung und Verteidigung der Thesen.
War u.a. einer der "Pflichtbetreuer" bei Diplomarbeiten von Parteihochschülern und einem Absolventen der JHS was technisch-technologische Fragen und ökonomische Aussagen anbetraf.

Vierkrug


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2015 14:00 | nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2682 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558073 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen