#1

Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 11:35
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Wer kennt den diese Kerle...


... und dann noch den hier


Vier Wochen konnten sooo lang sein

Hier gibt's die Mosapedia, eine wiki nur ueber das Mosaik und alle seine Charactere, Heftbeschreibungen, usw.

Oh, und natuerlich die Ritterregeln:
* Der dickste Drache wird gespießt, wenn er hustet oder niest!
* Das Beste auf der Speisekarte ist doch 'ne fette Drachenschwarte!
* Ein Ritter, der nicht haut und sticht, ist auch ein echter Ritter nicht!
* Des Drachenkämpfers höchste Wonne ist nach dem Kampf die Regentonne!
* Ein Ritter, der ein Stück geflogen, wird meistenteils total verbogen!
* Es ist des Ritters größtes Pech, fällt ihm Pech ins Rüstungsblech!
* Ein Ritter, welcher abwärts rodelt, ist selten stille, sondern jodelt!
* Ein Ritter, der den Weg nicht kennt, kommt niemals in den Orient.
* Wer sich bei Damen schlecht benimmt, der werde fürchterlich vertrimmt!
* Ein Ritter ungeharnischt taugt so gut wie gar nischt!
* Ein Ritter, welcher kämpfen soll, schlägt sich zuvor den Magen voll!
* Für Ritter an des Abgrunds Rande ist die Vorsicht keine Schande!
* Ein Ritter erst nur dann was nützt, wenn er nicht räubert, sondern schützt!

Viel Spass,
-Th

PS: Abrafaxe sind auch drin, allerdings sind die fuer mich nie an die Digedags 'rangekommen.


nach oben springen

#2

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 12:13
von TOMMI | 1.984 Beiträge

CaptainDelta, klar kenne ich die. Die kannte ich schon, da konnte
ich selbst noch nicht lesen. Ich ließ mir damals vorlesen.
Durch das Mosaik bekam ich auch Interesse an amerikanischer Geschichte,
vor allem die Zeit um den Bürgerkrieg herum.
Mal was anderes, ich weiß, dass diese Comics (hießen in der DDR Bilder-Zeitschrift)
auch exportiert wurden. Gab bzw. gibt es die auch in Fremdsprachen?
Weiß da jemand bescheid drüber?

TOMMI


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#3

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 13:45
von Drewitz | 356 Beiträge

Darüber weiß ich leider nichts...
Kann man die Abrafaxe mit den Diggedads überhaupt vergleichen? Die Abrafaxe sind eben etwas anderes und machen ihre Sache (jetzt wieder) überraschend gut!
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#4

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 17:02
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Ich oute mich hier als großer Sammler des Mosaiks. Für mich haben diese Hefte Kultstatus.
Als Kind habe ich sie immer über ein Abonnement meiner Oma bekommen, die Hefte gab es oft nur unterm Ladentisch. Auch heute zahlt man bei Ebay einen guten Preis dafür.
Bei Fragen zum Mosaik kann ich oft behilflich sein.
Hier das Titelblatt des ersten und des letzten Heftes...

Gruß, Augenzeuge

Angefügte Bilder:
mosaik.jpg

nach oben springen

#5

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 17:05
von manudave (gelöscht)
avatar



Ich habe die Zeitschrift Mosaik geliebt und bin bei Erscheinung immer der Erste im Laden gewesen - manchmal bekam ich sie trotzdem nicht.


nach oben springen

#6

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 17:24
von Drewitz | 356 Beiträge

Weiß einer von Euch eigentlich genauer,warum damals die Abrafaxe übernehmen mußten?
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#7

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 17:31
von JensB (gelöscht)
avatar

Ich habe mal gelesen das sie nach Albanien, Belgien, Niederlande,
Finnland, Jugoslawien und Ungarn exportiert wurden.
Ein Gerücht besagte auch, das es sie auch zeitweise in den Staaten gegeben haben soll,
kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen...

Gruß Jens


nach oben springen

#8

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 17:34
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Drewitz: "Weiß einer von Euch eigentlich genauer,warum damals die Abrafaxe übernehmen mußten?"

Ja klar, Differenzen über den zukünftigen Inhalt zwischen dem Zeichner und Herausgeber Hegen mit dem Junge Welt Zeichen-Kollektiv.

Lies mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Hannes_Hegen

Gruß, Augenzeuge


zuletzt bearbeitet 03.09.2009 17:35 | nach oben springen

#9

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 17:37
von Drewitz | 356 Beiträge

Die kleinen Kerle wollten doch nicht etwa in einer Folge in den Westen? lach
Danke für den Link.
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#10

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 17:39
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Die waren schon zu lange im Westen. Hier zum Schlaumachen:

http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Mosaik


nach oben springen

#11

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 03.09.2009 17:43
von Drewitz | 356 Beiträge

Aber in der falschen Zeit!
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#12

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 04.09.2009 10:32
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Die Digedags - meine absoluten Favoriten in Sachen Comic. Die haben eigentlich nur Konkurrenz in Asterix und Obelix. Ein Asterix Band, war das erste was ich mir von meinem Begrüßungsgeld gekauft hatte

Mike59


nach oben springen

#13

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 04.09.2009 18:33
von PF75 | 3.291 Beiträge

das mosaik hatte ich auch gern gelesen,hatte sogar ein Abo da hat man nichts verpasst.die hefte waren teilweise sehr lehrreich mit geschichten über entwicklung von wissenschaft und technik vo0n Archimedes bis zur neuzeit.hatte mal ne umfangreiche sammlung an heften gehabt und später meinem neffen vermacht.


nach oben springen

#14

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 04.09.2009 20:17
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo zusammen,

meine erste bewusst wahrgenommene Mosaik-Geschichte spielte beim Scheich von Ormuz. Runkel und die Digedags waren von der Perlentaucherinsel des Scheichs geflohen und prompt auf dem Luxusschiff des Scheichs gelandet. Dieser nahm sie mit nach Ormuz, wo er sie zu Perlentauchern "ausbilden wollte. Sie wurden in einen Käfig gesteckt und in einen Brunnen hinabgelassen. Als sie wieder hochgezogen wurden, war der schützende Schlick von Runkels goldener Rüstung weg und der Scheich wollte sie natürlich haben. Aber in diesem Moment kam der der Gesandte aus Kambaluk. Und dies war kein anderer als Digedag ...

Das war Mosaik 141 - August 1968 - "Der Gesandte aus Kambaluk" - was habe ich dieses Heft geliebt. Diese Liebe hat bis heute angehalten, obwohl ich natürlich wie fast alle anderen Digedags-Fans vom Wechsel auf die Abrafaxe nicht sehr begeistert war. Als im Juni 1975 die Digedags in "Fatimas Heimkehr" ihr Lebewohl winkten, um danach in einer Fata Morgana zu verschwinden, wie es der Text behauptete, brach mir fast das Herz. Das war pure Trauer. Dann gab es noch ein paar Nachdrucke der Italienserie mit Runkel und dann, im Januar 1976, kam das erste Heft mit den Abrafaxen. Ich saß mit meinem Schulfreund Andreas zuhause. Wir sahen uns gemeinsam das Heft an und waren stante pede der Meinung, es sei Mist. Nun ja, wir fühlten uns mit unseren 15 Jahren auch ein wenig aus dem Alter raus für "sowas". Erst in der Wendezeit entdeckte ich das Mosaik wieder. Es waren oft nur kleine Anspielungen, aber es machte mir wieder Spaß, das Mosaik in die Hände zu nehmen. Im April Heft von 1991 war dann der Punkt erreicht, an dem ich mich wieder entschloss, das Mosaik zu abonnieren. Es war eine Kurze Sequenz im Heft April 1991. Ein mongolischer Krieger erschien immer wieder im Hintergrund und verkaufte ein Ausrüstungsstück nach dem anderen. Am Ende rennt er im Hintergrund durch das Bild und ruft: "Hurra, ich bin der erste, der durch Abrüstung reich geworden ist." Ohne Helm sah er plötzlich R. Eppelmann verdammt ähnlich.

Ich habe mir inzwischen auch die Bücher der legendären Runkel-Serie zugelegt. Aber eines verwunderte mich plötzlich. Egal, wo die Digedags hinkamen, egal was sie unternahmen, sie wurden immer auf geheimnisvolle Weise vom "einfachen Volk" geliebt. Daraus ergab sich dann irgendwie immer so etwas wie die führende Rolle der Digedags in der Geschichte. War mir das früher nicht aufgefallen?

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 04.09.2009 20:18 | nach oben springen

#15

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 04.09.2009 20:29
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hallo Rainman,

nach deinem guten Beitrag habe ich etwas für dich:

Gruß, Augenzeuge

Angefügte Bilder:
kambaluk.jpg

nach oben springen

#16

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 04.09.2009 21:37
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Augenzeuge
Ich oute mich hier als großer Sammler des Mosaiks. Für mich haben diese Hefte Kultstatus.
Als Kind habe ich sie immer über ein Abonnement meiner Oma bekommen, die Hefte gab es oft nur unterm Ladentisch. Auch heute zahlt man bei Ebay einen guten Preis dafür.
Bei Fragen zum Mosaik kann ich oft behilflich sein.
Hier das Titelblatt des ersten und des letzten Heftes...
Gruß, Augenzeuge


Na, da koennste 'nem Immigranten doch mal ab- und zu so'n Heft einscannen und 'rueberschieben . Gerade an die Runkel- Hefte und die Amerika-Geschichten kann ich mich noch ziemlich gut erinnern, die waren super, ich glaub' die waren sogar in San Francisco.

-Th


zuletzt bearbeitet 04.09.2009 21:38 | nach oben springen

#17

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 04.09.2009 22:11
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Meinst du das hier:

Angefügte Bilder:
MosaikDigedags194197301AnkunftinFris.jpg

nach oben springen

#18

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 04.09.2009 22:25
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Augenzeuge
Meinst du das hier:


Yup, genau.

-Th

PS: "Frisco", ich lach mich scheckig


nach oben springen

#19

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 04.09.2009 22:49
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Hallo Rainman,

nach deinem guten Beitrag habe ich etwas für dich:

Gruß, Augenzeuge




Danke Augenzeuge!!!


Liebe Grüße aus Berlin
Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#20

RE: Mosaik

in Leben in der DDR 05.09.2009 18:16
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Habe einen Digedag-Film hier verlinkt:



Viel Spass!

Noch ein Link zur Erklärung der Comicserie:
http://www.welt.de/kultur/article1402592...t_und_Raum.html


zuletzt bearbeitet 05.09.2009 18:21 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Antifa, ein Ministerpräsident und ein Video
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
21 28.04.2016 18:13goto
von TOMMI • Zugriffe: 873
Volkes Stimmen: »Ehrlich, aber deutlich« - Privatbriefe an die DDR-Regierung
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Moskwitschka
72 23.02.2016 20:15goto
von damals wars • Zugriffe: 3189
Hier outen sich MOSAIK-Fans
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
54 13.11.2014 23:35goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 2405
DDR-Comics: Abrafaxe und Digedags
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
2 11.10.2010 21:35goto
von Pzella 82 • Zugriffe: 1000
DDR Papier zum Flechten
Erstellt im Forum DDR Artikel Marktplatz von ddr-grenze141812
3 01.11.2009 22:00goto
von ddr-grenze141812 • Zugriffe: 734

Besucher
36 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1969 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556999 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen