#41

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 27.08.2013 19:27
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von ABV im Beitrag #37
An meiner ehemaligen Schule hatte sich Ende der siebziger Jahre eine regelrechte "Mädchengang" gebildet. Deren größte Leidenschaft darin bestand, den Unterricht zu schwänzen und sich Geld für Zigaretten und / oder Alkohol zu klauen.
Die Lehrer hatten sich alle Mühe gegeben, die Gestrauchelten wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Es gab jede Menge Aussprachen. Auch im Beisein der teils überforderten, teils desinteressierten Eltern.
Erst als alle Maßnahmen keinen Erfolg brachten und nach mehrfacher Vorwarnung, erfolgte die Einweisung in den Jugendwerkhof!
Sicher, ich kann nur von selbst erlebten Beispielen sprechen. Mir ist auch klar, dass in der DDR Jugendliche, die einfach nur anders waren, kriminalisiert wurden. Aber zumindest in diesem Fall erfolgte die Einweisung völlig zu Recht! Wie beinahe in jedem Thema, gibt es sowohl für die PRO als auch für die KONTRA-Seite ein konkretes Beispiel, an derjenige seine Meinung "festmacht". Jeder einzelne Fall liegt nun einmal anders.
Übrigens wurde in den Neunziger Jahren in Brandenburg darüber nachgedacht, dass System "Jugendwerkhof" oder wenigstens Teile davon, zu übernehmen.

Gruß an alle
Uwe


Ich bin erschüttert ! "Mädchengäng " Das kenne ich nur aus Fernsehen der 90er Jahre . Ich bin ja die 70er komplett in der Schule gewesen ,aber unsere Dorfschönheiten waren bis auf zwei Ausnahmen ,alle brav und gesittet . Und verpetzt ham die uns immer !


nach oben springen

#42

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 27.08.2013 19:36
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #39
Lindhardt liegt in Sachsen. Das Kinderheim gibt es nicht mehr. Vor 3 Jahren war ich noch einmal da. Alles verkommt.

http://www.markkleeberg-online.de/PITSdm..._16_Familie.pdf

Danke dir Peter,
Lindhardt bei Naunhof ist mir bekannt.
Dort war auch zu der Zeit ein rückwärtiges Lager der NVA (i Wald).

Gruß Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#43

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 27.08.2013 20:13
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #42
Zitat von turtle im Beitrag #39
Lindhardt liegt in Sachsen. Das Kinderheim gibt es nicht mehr. Vor 3 Jahren war ich noch einmal da. Alles verkommt.

http://www.markkleeberg-online.de/PITSdm..._16_Familie.pdf

Danke dir Peter,
Lindhardt bei Naunhof ist mir bekannt.
Dort war auch zu der Zeit ein rückwärtiges Lager der NVA (i Wald).

Gruß Andreas



Stimmt erst war da unser Erdbeertal , Danach kam da die NVA hin, und unsere Walderdbeeren landeten in anderen Mündern. Der Wald wurde zum Teil gespeert


nach oben springen

#44

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 09:45
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Grenzgänger im Beitrag #36
Zitat von Lutze im Beitrag #35

p.s hatte einiges dazu schon getextet


Wo denn, Lutze ?
Ich würde es gern mal lesen...

Siggi


in den Themen "freigekauft aus der DDR",
und "Strafgefangener in der DDR" sollte was zu finden sein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 10:47
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Ich wünschte mir für so manche unbelehrbare kriminelle Jugendliche, hier in B vor allem die Ausländer, ein kurzes Probegastspiel in einer gleichartig sachlich und personell bestückten Einrichtung, gutmenschliches Sozialjuristengeschwafel, auch noch vorgetragen von Alt-68ern, zeigte bisher jedenfalls wenig Wirkung. Eine Arbeit dort, ausgestattet mit allen Vollmachten, könnte direkt ein Traumjob sein...



Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 12:26
von turtle | 6.961 Beiträge

Es soll nichts beschönigt oder bagatellisiert werden Man muss den Kindern schon klarmachen, was Unrecht ist. Ab welches Alter sollen härtere Maßnahmen Anwendung finden?
Wenn es nicht anders geht eben auch mit einer Unterbringung in dafür vorgesehenen Einrichtungen. Ich denke all zu schnell werden Sätze wie wegsperren und zwar für immer, tickende Zeitbomben etc. ausgesprochen.

Je jünger die Straftäter sind, desto eher
gibt es womöglich eine Chance zur Besserung. Bestrafung ab wann und wo.
Ab 12 ,ab 16 ? Mit 18 ist man ja sowieso volljährig. Auch sollten wir bei einer Unterbringung bzw. Wegschließen bedenken das durch den Umgang mit anderen kriminellen Jugendlichen aus einem Kleinkriminellen schnell ein Großkrimineller werden kann. Wegschließen sollte daher die letzte Option sein. Resozialisierung richtig angewendet , ist wichtig.

Möchte doch noch kurz zu meiner Heimzeit einige Zeilen schreiben. In den 50 er Jahren war eine besondere Situation. Es gab eine neue Gesellschaftsordnung. Erzieher aus dem 3. Reich wurden kaum noch beschäftigt. Wir hatten hauptsächlich junge gerade ausgelernte Erzieher ohne Berufserfahrung. Wie ein sozialistischer Mensch zu ticken hat wurde ihnen zwar vermittelt, Die Umsetzung etwas anderes. Das mussten die erst einmal selber alles lernen. Überfordert waren da bestimmt einige. Für mich beziehe ich heute diese Überlegung mit ein. Die Unterbringung zu meiner Zeit Mitte der 50- 60 Jahre in einen Werkhof hatte mit Sicherheit auch damit zu tun.
Der Jugendwerkhof in der DDR bleibt dennoch ein unrühmliches Thema .mit Sicherheit wurde an vielen jugendlichen Unrecht begangen. Alles Negative aus Berichten kann keine Lüge sein.
Es geht nicht um das Bestrafen im Allgemeinen, das war völlig in Ordnung. Es geht um die Verhältnismäßigkeit.


Lutze, Grstungen386, grenzgänger81, Damals87 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 14:59
von turtle | 6.961 Beiträge

Heimzeit Immer schön in der Gruppe





wo ist der turtle bin auf beiden Fotos ?


Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.08.2013 15:14 | nach oben springen

#48

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 15:11
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #46
Es soll nichts beschönigt oder bagatellisiert werden Man muss den Kindern schon klarmachen, was Unrecht ist. Ab welches Alter sollen härtere Maßnahmen Anwendung finden?
Wenn es nicht anders geht eben auch mit einer Unterbringung in dafür vorgesehenen Einrichtungen. Ich denke all zu schnell werden Sätze wie wegsperren und zwar für immer, tickende Zeitbomben etc. ausgesprochen.

Je jünger die Straftäter sind, desto eher
gibt es womöglich eine Chance zur Besserung. Bestrafung ab wann und wo.
Ab 12 ,ab 16 ? Mit 18 ist man ja sowieso volljährig. Auch sollten wir bei einer Unterbringung bzw. Wegschließen bedenken das durch den Umgang mit anderen kriminellen Jugendlichen aus einem Kleinkriminellen schnell ein Großkrimineller werden kann. Wegschließen sollte daher die letzte Option sein. Resozialisierung richtig angewendet , ist wichtig.

Möchte doch noch kurz zu meiner Heimzeit einige Zeilen schreiben. In den 50 er Jahren war eine besondere Situation. Es gab eine neue Gesellschaftsordnung. Erzieher aus dem 3. Reich wurden kaum noch beschäftigt. Wir hatten hauptsächlich junge gerade ausgelernte Erzieher ohne Berufserfahrung. Wie ein sozialistischer Mensch zu ticken hat wurde ihnen zwar vermittelt, Die Umsetzung etwas anderes. Das mussten die erst einmal selber alles lernen. Überfordert waren da bestimmt einige. Für mich beziehe ich heute diese Überlegung mit ein. Die Unterbringung zu meiner Zeit Mitte der 50- 60 Jahre in einen Werkhof hatte mit Sicherheit auch damit zu tun.
Der Jugendwerkhof in der DDR bleibt dennoch ein unrühmliches Thema .mit Sicherheit wurde an vielen jugendlichen Unrecht begangen. Alles Negative aus Berichten kann keine Lüge sein.
Es geht nicht um das Bestrafen im Allgemeinen, das war völlig in Ordnung. Es geht um die Verhältnismäßigkeit.






Besser kann man es nicht beschreiben....

Ich finde es gut wie Du die Situation beschreibst, ohne Polemik aber mit der erlebten Realität. Eigentlich schade das Du die DDR verlassen hast und schade das auf Menschen wie Dich zu wenig Wert gelegt wurde.
Ich stehe hier im Zwiespalt "mein Land DDR" verteidigen zu wollen, bei Deinen Beiträgen ist es nicht das "verteidigen wollen" sondern das "akzeptieren".

Danke für die Sachlichkeit und Offenheit


turtle, DoreHolm und silberfuchs60 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 16:20
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #47
Heimzeit Immer schön in der Gruppe





wo ist der turtle bin auf beiden Fotos ?


Hallo Peter,

Auf dem unteren Foto tippe mal stehend der 3. von rechts ?


nach oben springen

#50

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 16:36
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Wolle76 im Beitrag #49
Zitat von turtle im Beitrag #47
Heimzeit Immer schön in der Gruppe





wo ist der turtle bin auf beiden Fotos ?


Hallo Peter,

Auf dem unteren Foto tippe mal stehend der 3. von rechts ?



Leider daneben. Nach dreimal Falsch kläre ich auf.!


nach oben springen

#51

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 16:39
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Damit es schneller geht - mein Tipp

Unteres Foto, oberste Reihe, stehend - der vierte von rechts?

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 28.08.2013 16:39 | nach oben springen

#52

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 16:41
von turtle | 6.961 Beiträge

[[File:Jugendweihe 61.jpg|none|auto]][[File:Jugendweihe 61.jpg|none|auto]][[File:jugendweihe.jpg|none|auto]]

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #51
Damit es schneller geht - mein Tipp

Unteres Foto, oberste Reihe, stehend - der vierte von rechts?

LG von der grenzgaengerin



Leider Niete !

Kleine Hilfe , Jugendweihe im Heim


zuletzt bearbeitet 28.08.2013 16:53 | nach oben springen

#53

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 16:58
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #52
[[File:Jugendweihe 61.jpg|none|auto]][[File:Jugendweihe 61.jpg|none|auto]][[File:jugendweihe.jpg|none|auto]]
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #51
Damit es schneller geht - mein Tipp

Unteres Foto, oberste Reihe, stehend - der vierte von rechts?

LG von der grenzgaengerin



Leider Niete !

Kleine Hilfe , Jugendweihe im Heim


Würde sagen: Oberes Foto dritter von rechts, ziemlich hinten. Beim unteren Foto der in der Mitte der hinteren Reihe, der Mittlere mit dem dunklen Hemd ?



zuletzt bearbeitet 28.08.2013 16:59 | nach oben springen

#54

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 17:05
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #53
Zitat von turtle im Beitrag #52
[[File:Jugendweihe 61.jpg|none|auto]][[File:Jugendweihe 61.jpg|none|auto]][[File:jugendweihe.jpg|none|auto]]
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #51
Damit es schneller geht - mein Tipp

Unteres Foto, oberste Reihe, stehend - der vierte von rechts?

LG von der grenzgaengerin



Leider Niete !

Kleine Hilfe , Jugendweihe im Heim


Würde sagen: Oberes Foto dritter von rechts, ziemlich hinten. Beim unteren Foto der in der Mitte der hinteren Reihe, der Mittlere mit dem dunklen Hemd ?



Falsch und richtig ! Ich kläre auf oberes Foto der drittletzte ,hinter dem kleinem. Unteres Foto ,untere Reihe kniend der Letze Rechts !


zuletzt bearbeitet 28.08.2013 17:24 | nach oben springen

#55

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 17:05
von furry | 3.576 Beiträge

Dann tippe ich mal.
Bild oben: 3. von rechts
Bild unten: vordere Reihe 1. von rechts


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#56

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 17:07
von furry | 3.576 Beiträge

@turtle, da haben wir wohl gleichzeitig in die Tasten gehauen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#57

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 17:08
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #55
Dann tippe ich mal.
Bild oben: 3. von rechts
Bild unten: vordere Reihe 1. von rechts




Kam noch rechtzeitig bevor ich aufgeklärt hatte. Hatte sich überschnitten. Furry hat es !
Dore Holm lag 1x richtig !


zuletzt bearbeitet 28.08.2013 17:12 | nach oben springen

#58

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 17:16
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #57
Zitat von furry im Beitrag #55
Dann tippe ich mal.
Bild oben: 3. von rechts
Bild unten: vordere Reihe 1. von rechts




Kam noch rechtzeitig bevor ich aufgeklärt hatte. Hatte sich überschnitten. Furry hat es !
Dore Holm lag 1x richtig !


Schade. Den 1. unten rechts hatte ich auch in die engere Wahl gezogen, mich aber dann doch für den Anderen obere Reihe entschieden, weil der auch etwas so ein rundes Gesicht hat. Der "Richtige" kam mir zu klein vor.



nach oben springen

#59

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 28.08.2013 17:19
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #58
Zitat von turtle im Beitrag #57
Zitat von furry im Beitrag #55
Dann tippe ich mal.
Bild oben: 3. von rechts
Bild unten: vordere Reihe 1. von rechts




Kam noch rechtzeitig bevor ich aufgeklärt hatte. Hatte sich überschnitten. Furry hat es !
Dore Holm lag 1x richtig !


Schade. Den 1. unten rechts hatte ich auch in die engere Wahl gezogen, mich aber dann doch für den Anderen obere Reihe entschieden, weil der auch etwas so ein rundes Gesicht hat. Der "Richtige" kam mir zu klein vor.



Da kannste mal sehen ,was sich alles verändert hat ! Gruß Peter


nach oben springen

#60

RE: Jugendwerkhöfe in der DDR

in Leben in der DDR 11.09.2013 21:29
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #20
Zitat:

"Macht aus dem Staat Gurkensalat!"

Sie handelt vom Aufbegehren gegen die bleierne Tristesse des DDR-Alltags, von Punkkonzerten auf Hinterhöfen, subkulturellen Happenings, schrägen Partys und vom Gegenschlag der Staatsmacht gegen solche unangepasste Jugendliche. Im Rahmen des 2. Sächsischen Geschichts-Camps „Anders jung sein in der DDR“ in Kooperation mit der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus.

Bleiernde Tritesse, was für eine Arroganz verzogennder Weichlinge der kapitalistishcen Spaßgesellschaft.

Ob in Niederbayerns Provinz oder in Mecklenburg, wer sein Leben interessant gestalten wollte machte das eben, "Tritesse" gab und gibt es nur für geistig Denkfaule.

Egal ob Musik am Waldrand aus Gitarre oder Kofferadio, privater Grilltag mit 10 oder 50 Freunden, selbstausgebauter Musikkeller oder Scheune, Wanderradreisen, Bergtouren im Wettersteingebirge oder der sächsischen Schweiz. Und dazu ob in Bayern katholische "Landjugend", mit der GST Motorradsport oder der Urania oder BUND Naturbeobachtung.

Tristesse ist wenn, dann nur im Kopf!

PS:

In der DDR, Jungendliche in Ferienzeit mit Fahrrad und Zelt unterwegs ( "große Fahrt" ), ein Problem? Gestatten LPGs EINE Nacht unter Scheundenvordächern oder am Waldrand, mussten ABV eingreifen?



Vor allem immer schoen im Gleichschritt !
Und nicht aus der Reihe tanzen.
Da war ich warscheinlich nur zu Besuch in der DDR,alles andere habe ich nur geträumt.
Ein kleines bisschen mehr Objektivität,waehre schon angebracht,bevor du tiefer in die Sudel Ede Weichspueler Trickkiste greifst.
Es gab halt die Gutmenschen und die jenigen,die in diesem Sinne keine sein wollten.


nach oben springen


Besucher
24 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557972 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen