#1

DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 03:33
von Cambrino | 201 Beiträge

Es soll in Barneberg in der Gaststätte passiert sein Mitte der 50er Jahre. Die DGP war damals ja dem MFS unterstellt.Dienstausweis des MFS und an der Schirmmütze der breite grüne Streifen genau wie zuletzt auch bei den Grenztruppen.
Es kommen abends 2 Grenzer in die Gaststätte, an einem Tisch sitzen 2 Männer und einer von Denen sagte laut zu dem Anderen, sieh mal da kommen wieder 2 von der "Grünen SS". Die Grenzer setzten sich an einen anderen Tisch und bestellten sich ein Bier und sprachen mit dem Wirt.
Nach einiger Zeit wurden die 2 Männer von zwei Zivil Beamten abgeholt. Später wurde bekannt, der diese Äusserung gemacht hatte wurde zu 3 Monate Haft verurteilt. Es war auch Gesprächsthema auf der Dienststelle und wenn wir irgendwo solche Äusserungen hören sollten, müssten wir es sofort melden. Ich war auf der Gr.Komp. Caroline und im Ausgang waren wir meistens in Barneberg oder Hötensleben oder auch Oschersleben.
Nun möchte ich mal fragen, wer von den alten Grenzern von damals hatte auch von der Bezeichnung "Grüne SS" etwas gehört ? oder sollte es nur ein Einzelfall gewesen sein ? ( SS war wohl Staats-Sicherheit gemeint )

Gruss CAMBRINO


nach oben springen

#2

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 06:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe etwas gezögert hier zu antworten, da ich nicht der alte Grenzer bin. Dienstzeit von 76-86.
Die Bezeichnung "grüne SS" für die GT wurde bis in die 80er verwendet, sicherlich nicht mit dem Hintergrund "Staatssicherheit".
So geschehen in Rostock und ganz schlimm in Potsdam.
Micha


schulzi und Cambrino haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 07:53
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

"Grüne SS, wieviel habt ihr schon erschossen ?" wurde auch in Hennigsdorf schon mal zu Grenzern gesagt. Kann mich aber nicht erinnern,daß es da Folgen gab. Die, die sowas äußerten, taten es, als wir uns im Ausgang sehen ließen und tauchten wohl in der Anonymität unter bzw. es kam nicht zur Anzeige gegen konkrete Personen.



Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.05.2015 07:53 | nach oben springen

#4

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 09:49
von Stedtlingen | 32 Beiträge

Kann mich erinnern,während eines Einsatzes(17.o6.53) von der damaligen Hundeführerschule Bautzen aus wurden wir mit diesem Ausspruch
lautstark empfangen.Aus dem unmittelbaren Dienst bzw.Freizeit im Grenzgebiet kann ich diesen Ausspruch nicht bestätigen.Habe ihn außer bei
dem genannten Einsatz auch nicht wieder gehört.Den Ausspruch habe ich für mich nur so interprediert.Wir waren zu dieser Zeit eine selten
aufgetretene Sondereinheit.Der Vergleich wurde m.Erachtens mit der unrühmlichen Vergangenheit der Nazizeit gezogen.LG Stedtlingen



Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 11:40
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Diesen nicht gerade schmeichelhaften Spitznamen habe ich auch gehört.
Zu Zeiten der DGP war es möglicherweise etwas anders.
Allerdings zu meiner Dienstzeit 85-88 tat die große Ähnlichkeit der Uniform NVA/GT zu denen der Wehrmacht und der Waffen-SS
sein übriges um derart zu begünstigen. In der Selben Art, wie auf dem Ärmelstreifen der GT "Grenztruppen der DDR" war auf denen
der SS, die sich an gleicher Stelle befanden und auch sonst das gleiche Aussehen hatten, der Name der betreffenden Standarte angebracht.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.05.2015 11:40 | nach oben springen

#6

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 13:52
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Ich kann mich nicht erinnern, o.g. Ausspruch jemals in meiner DGP-Zeit 58-60 in meinen Dienststellen gehört zu haben.
Und wir hatten als Freiwillige nicht wenig Ausgang.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Cambrino, damals wars und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 16:37
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Hallo, als Grüne SS-Angehöriger wurde ich mal tituliert bei einer Heimreise (Urlaubsfahrt) auf einem Bahnsteig in Berlin. Es hat mich nicht angehoben, der Typ war volltrunken und total heruntergekommen. Da ich ohne Urlaubs-verzögernde-Zwischenfälle schnell nach Haus wollte war es mir egal. Hätte garantiert meinen nächsten Zug verpasst und somit wertvolle Urlaubsstunden zu Haus. War irgendwann im Sommer 87.

gruß h.


Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.05.2015 16:41 | nach oben springen

#8

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 16:42
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Habe ich weder in Berlin noch sonstwo gehört. Aber auch DZ von 88-90.


Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 16:48
von der 39. | 522 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #6
Ich kann mich nicht erinnern, o.g. Ausspruch jemals in meiner DGP-Zeit 58-60 in meinen Dienststellen gehört zu haben.
Und wir hatten als Freiwillige nicht wenig Ausgang.

Kann nur beipflichten, habe so eine Äußerung nie gehört, war 1949 bis 1962 im Grenzdienst.
Der 39.


Cambrino und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 17:26
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Grüne SS habe ich in meiner Zeit in Berlin von 1959- 62 auch nicht gehört. Dafür aber öfter Jetzt kommt der Schnittlauch: Außen grün, innen hohl und treten immer gebündelt auf. Und das, obwohl ich alleine in der S-Bahn in Uniform auf dem Weg nach Hause war, also nix mit gebündelt.


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 17:37
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Zitat von Zaunkönig im Beitrag #10
Dafür aber öfter Jetzt kommt der Schnittlauch: Außen grün, innen hohl und treten immer gebündelt auf.

Den alten Spruch kenne ich nur in Bezug auf die VP.
Eigentlich bin ich während meiner 16 Heimfahrten nie dumm angemacht worden. Bedenken hatte ich allerdings Anfangs schon. Im Ausgang eh nicht, weil alle Grüne waren. Incl. des MFS-Wachregiments....


Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 04.05.2015 22:53
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Jetzt wo Du es schreibst, SiK, fällt mir ein, wir hatten ja die grüne VP Uniform. Mit VP Dienstausweis und Fahrkarte für die Verkehrsmittel in Berlin und waren dem MdI unterstellt. Waren also waschechte Polizisten.
Peter, dr Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#13

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 05.05.2015 16:13
von Lassiter | 102 Beiträge

in meiner dienstzeit von 1961 bis 1965 habe ich soetwas ebenfalls nicht gehört,ich wurde auch nie mit anderen worten angesprochen,die beleidigend waren

gr. lassiter


Greso hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2015 16:13 | nach oben springen

#14

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 05.05.2015 16:46
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lassiter im Beitrag #13
ich wurde auch nie mit anderen worten angesprochen,die beleidigend waren

gr. lassiter

Wir im Oktober/November 89 schon. Vom Mob auf der Panzermauer des BBT und am Checkpoint. Verbale Attacken, wie "Kommunistenschweine" waren das geringste. Farbbeutel, Unrat, bespuckt worden..etc.. Wohlgemerkt; nicht von DDR-Bürgern!


nach oben springen

#15

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 05.05.2015 21:44
von ek40 | 393 Beiträge

"Grüne SS",....nie gehört.

ek40


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 05.05.2015 22:01
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #7
Hallo, als Grüne SS-Angehöriger wurde ich mal tituliert bei einer Heimreise (Urlaubsfahrt) auf einem Bahnsteig in Berlin. Es hat mich nicht angehoben, der Typ war volltrunken und total heruntergekommen. Da ich ohne Urlaubs-verzögernde-Zwischenfälle schnell nach Haus wollte war es mir egal. Hätte garantiert meinen nächsten Zug verpasst und somit wertvolle Urlaubsstunden zu Haus. War irgendwann im Sommer 87.

gruß h.


Hab´s , glaub ich, schonmal geschrieben!

Im Interzonenzug ( den wir als GT-Angehörige eigentlich meiden sollten) von Saalfeld nach Gera bin ich als "Grüner SS-ler" vollgemotzt worden,-
es waren wohl West ?-Berliner ,- ich hatte es vorher nie gehört-
ich denke mal , diese Wortschöpfung stammt von RIAS-Berlin und sollte die Grenzer als einfache Mördertruppe diffamieren,-
hat sich aber wohl nicht durchgesetzt,- das Ganze..


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
der sturmbahn könig hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 05.05.2015 22:38
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #16
Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #7
Hallo, als Grüne SS-Angehöriger wurde ich mal tituliert bei einer Heimreise (Urlaubsfahrt) auf einem Bahnsteig in Berlin. Es hat mich nicht angehoben, der Typ war volltrunken und total heruntergekommen. Da ich ohne Urlaubs-verzögernde-Zwischenfälle schnell nach Haus wollte war es mir egal. Hätte garantiert meinen nächsten Zug verpasst und somit wertvolle Urlaubsstunden zu Haus. War irgendwann im Sommer 87.

gruß h.


Hab´s , glaub ich, schonmal geschrieben!

Im Interzonenzug ( den wir als GT-Angehörige eigentlich meiden sollten) von Saalfeld nach Gera bin ich als "Grüner SS-ler" vollgemotzt worden,-
es waren wohl West ?-Berliner ,- ich hatte es vorher nie gehört-
ich denke mal , diese Wortschöpfung stammt von RIAS-Berlin und sollte die Grenzer als einfache Mördertruppe diffamieren,-
hat sich aber wohl nicht durchgesetzt,- das Ganze..

Ja, zitieren ist verpönt.

Also ich wurde auch nie mit grüner SS betitelt. Ich hatte allerdings ein Schlüsselerlebnis welches ich wohl auf Grund meiner Jugend nicht richtig zuordnen konnte.
An der US IV hatten wir mal ein Feldlager (48h) mit Lagerfeuer und Besuch vom Fachrichtungsleiter Osl. XYZ . Dabei erzählte er wie im Zusammenhang mit dem 17.6. die DGP in Schwerin in einer Hochschule oder Uni zum Einsatz gekommen ist. Quasi eine Studenten Revolte in Aditorium und die DGP marschierte mit aufgepflanztem Seitengewehr (er betonte ausdrücklich - ohne eine einzige Patrone) einmarschierten und die Studenten danach nach Hause gingen. Dazu sagte er - damals wurde wohl der Begriff "grüne SS" begründet, was mich irritierte war damals ein gewisser Stolz in der Stimme.

Edit: Fehler Behebung.


zuletzt bearbeitet 05.05.2015 22:48 | nach oben springen

#18

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 06.05.2015 13:20
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #17
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #16
Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #7
Hallo, als Grüne SS-Angehöriger wurde ich mal tituliert bei einer Heimreise (Urlaubsfahrt) auf einem Bahnsteig in Berlin. Es hat mich nicht angehoben, der Typ war volltrunken und total heruntergekommen. Da ich ohne Urlaubs-verzögernde-Zwischenfälle schnell nach Haus wollte war es mir egal. Hätte garantiert meinen nächsten Zug verpasst und somit wertvolle Urlaubsstunden zu Haus. War irgendwann im Sommer 87.

gruß h.


Hab´s , glaub ich, schonmal geschrieben!

Im Interzonenzug ( den wir als GT-Angehörige eigentlich meiden sollten) von Saalfeld nach Gera bin ich als "Grüner SS-ler" vollgemotzt worden,-
es waren wohl West ?-Berliner ,- ich hatte es vorher nie gehört-
ich denke mal , diese Wortschöpfung stammt von RIAS-Berlin und sollte die Grenzer als einfache Mördertruppe diffamieren,-
hat sich aber wohl nicht durchgesetzt,- das Ganze..

Ja, zitieren ist verpönt.

Also ich wurde auch nie mit grüner SS betitelt. Ich hatte allerdings ein Schlüsselerlebnis welches ich wohl auf Grund meiner Jugend nicht richtig zuordnen konnte.
An der US IV hatten wir mal ein Feldlager (48h) mit Lagerfeuer und Besuch vom Fachrichtungsleiter Osl. XYZ . Dabei erzählte er wie im Zusammenhang mit dem 17.6. die DGP in Schwerin in einer Hochschule oder Uni zum Einsatz gekommen ist. Quasi eine Studenten Revolte in Aditorium und die DGP marschierte mit aufgepflanztem Seitengewehr (er betonte ausdrücklich - ohne eine einzige Patrone) einmarschierten und die Studenten danach nach Hause gingen. Dazu sagte er - damals wurde wohl der Begriff "grüne SS" begründet, was mich irritierte war damals ein gewisser Stolz in der Stimme.

Edit: Fehler Behebung.
Du warst in Schneeberg *fragend_staun*

Na wie auch immer, zum Thema ... den Begriff konnte man hin und wieder im Interzonenzug aufschnappen. Einer der (wenigen) Uffze vor dennen ich damals wirklich Hochachtung (als Mensch) hatte, reagierte da auch mal mit etwas 'gewissem Stolz in der Stimme' ... Schießwütige Grenzposten (195)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 06.05.2015 18:57
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Natürlich nicht in Schneeberg sondern Perleberg war gemeint. Danke.


nach oben springen

#20

RE: DGP Mitte der 50er Jahre auch "Grüne SS" genannt.

in DDR Zeiten 06.05.2015 21:05
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Eigentlich würde man die Bezeichnung "Grüne SS" viel eher beim Bundesgrenzschutz erwarten
https://books.google.ch/books?id=fqgnr9o...en%20ss&f=false
Theo


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das Jahr 1990 - Grenzkontrollen in Potsdam
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
2 31.10.2016 14:07goto
von sentry • Zugriffe: 476
Zeitgeist der frühen 50er Jahre- Originaldokumente
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der alte Grenzgänger
53 04.02.2015 17:12goto
von Grenzwolf62 • Zugriffe: 2886
Frage: Grenze in den 50er und 60er Jahre
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Burion
3 17.12.2012 21:43goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 650
GT in den 50er Jahren / Vacha und Oberzella
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von maenne31
24 16.05.2014 15:55goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 5420
Freies Schussfeld mitten in Berlin
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
22 29.10.2013 18:46goto
von andyman • Zugriffe: 3528
Suche ehemalige Kameraden vom GR Berlin-Mitte
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von teemann
10 01.05.2013 16:32goto
von wolfgang47 • Zugriffe: 2247
Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
29 04.08.2010 16:12goto
von BOBsi • Zugriffe: 3385
Filmdoku über ein VP-Revier in Ostberlin, 80er Jahre
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Augenzeuge
24 17.03.2015 13:36goto
von berlin3321 • Zugriffe: 5917
Vor 25 Jahren: DDR-Ausreisebewegung 1984
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von CaptnDelta
1 01.07.2009 10:52goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 3273

Besucher
23 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen