#1

„Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 01:33
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

war auch ein gefügeltes Wort in der DDR. Von „Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“ bis "Medizin nach Noten" wurden vom Kind bis zum Rentner alle motiviert. Wie sah es aber in der Wirklichkeit aus? Im Alltag ? War es eher die Motivation des einzelnen, der morgens am geöffneten Fenster sein "Programm" durchzog oder war es in der Gemeinschaft von Betriebssportgemeinschaften. Oder ganz anders?

Auf das Thema bin ich gekommen, als ich in meinen Erinnerungen gekramt habe. Als Kind habe ich in den 60-ern ( und auch später) in der damaligen Sowjetunion fast täglich Menschen erlebt, die sich im privatem Umfeld mit einfachsten Mitteln sportlich betätigt haben. Zurück gekehrt in die DDR, - im öffentlichen Raum keinen. Helft mir - mein DDR - Bild diesbezüglich ins rechte Licht zu rücken.

Und damit ihr vesteht, was ich meine, hier ein Beispiel aus der damaligen Sowjetunion. Ich gebe zu, außerordentlich und zum Schmunzeln. Damit wird die Meßlatte auch ziemlich hoch gelegt. Nichtdestotrotz eine Orientierungshilfe :-)



LG von der Moskwitschka

EDIT Verein erstzt durch Betriebssportgemeinschaften. Nicht so ganz einfach mit den Begrifflichkeiten nach 25 Jahren ;-)


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 03.05.2015 02:39 | nach oben springen

#2

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 02:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Einfache Frage, einfache Antwort
Ich war bei der HSG. Leipzig ( Hochschulsportgemeinschaft der Karl Marx Universität Leipzig) im Schwimmen aktiv. Später BSG der Leipziger
Vekehrsbetriebe.
In der GST Sportschütze.
Angeln, das ist doch kein Sport wird jetzt jemand sagen. Nu dann nehmt mal eine Spinnrute in die Hand! Den Leipziger Hafen beackert und unter
4 Stunden war da Nüscht. Ach und beim Angeln, Turniersport Skish, Armbergscheibe und Weitwurf.
3. Platz bei der Bezirksmeisterschaft.
Micha


Moskwitschka und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 07:47
von turtle | 6.961 Beiträge
nach oben springen

#4

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 09:04
von utkieker | 2.922 Beiträge

Jede Masseninitiative und sei es im Sport wurde im sozialistischen Wettbewerb noch getoppt aus „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“ wurde schon bald „Jedermann an jedem Ort - mehrmals in der Woche Sport“. So gab es am Montag die "T-T-T- Bewegung" (Tischtennis der Tausend) am Dienstag die Meilenbewegung (Festivalmeile, Sportfestmeile, Freundschaftsmeile) und jedes Jahr wurde wie selbstverständlich ein Meter drangehangen. Am Donnerstag war der Wettkampf um die "Goldene Fahrkarte" und am Wochenende Betriebssportfest. Natürlich konnte man nur vom "großen Bruder" lernen. "Fit for fun" war genauso verpönt wie Aerobic, was wieder mal mit der amerikanischen Welle über uns kam. Nicht zu vergessen solche Wettkämpfe wie "Stärkster Lehrling" und "Stärkster Soldat", so stand man sportlich voll im Stress.

"Sport frei" Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#5

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 10:04
von turtle | 6.961 Beiträge

Nicht vergessen, Medizin nach Noten und Mach mit ,machs nach, machs besser .


vs1400 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 10:13
von utkieker | 2.922 Beiträge

Mir fällt noch ein die "Kleine Friedensfahrt", hab da selbst mal den 3. Platz belegt und das auf Mutters Damenfahrrad!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 10:26
von furry | 3.576 Beiträge

"Kleine Friedensfahrt" war im Sommer und im Winter wurde um die "Goldenen Schneeschuhe" gekämpft. Diese wurden später noch für die ganz Kleinen durch "Goldenen Schneemann, Rodel oder Schlittschuh" komplettiert.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
vs1400 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 15:44
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #4
... verpönt wie Aerobic, ...
Also als Popgymnastik bezeichnet war's genehm. Apropos DDR-Begrifflichkeiten, 'Sportverräter' war zu diesem Thema auch so ein Terminus ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#9

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 16:27
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #3



Sieht aus wie ein Wunschbild aus dem Schießsport : " Walter ,- nimm die Pfoten hoch " ! ...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#10

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 16:37
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #6
Mir fällt noch ein die "Kleine Friedensfahrt", hab da selbst mal den 3. Platz belegt und das auf Mutters Damenfahrrad!

Gruß Hartmut!



meine mutter hatte nur nen mifa-klapprad, damit brauchte ich überhaupt nicht anzutreten.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 03.05.2015 16:37 | nach oben springen

#11

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 03.05.2015 16:43
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #5
Nicht vergessen, Medizin nach Noten und Mach mit ,machs nach, machs besser .


... mit dem adi.



gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#12

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 12:35
von Klauspeter | 987 Beiträge

Sport ist durchaus etwas vernünftiges; und auch wenn Walter Ulbricht dazu aufgerufen hat, Sport zu treiben, dann bleibt es etwas vernünftiges. Der Massensport und die Förderung des Kinder- und Jugendsportes spielten in der DDR eine große Rolle. Viele Sportgrößen sind daraus hervorgegangen.
Klaus


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 14:36
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #12
Sport ist durchaus etwas vernünftiges; und auch wenn Walter Ulbricht dazu aufgerufen hat, Sport zu treiben, dann bleibt es etwas vernünftiges. Der Massensport und die Förderung des Kinder- und Jugendsportes spielten in der DDR eine große Rolle. Viele Sportgrößen sind daraus hervorgegangen.
Klaus


Ohne diesen Breitensport und Förderung hätte die DDR Fahne bei Wettbewerben weniger geweht. Im Sport war die DDR Weltspitze.
Da Doping keine alleinige Praxis in der DDR war, lasse ich das bewusst weg.


vs1400, damals wars und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 15:31
von GeMi | 556 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #13
Zitat von Klauspeter im Beitrag #12
Sport ist durchaus etwas vernünftiges; und auch wenn Walter Ulbricht dazu aufgerufen hat, Sport zu treiben, dann bleibt es etwas vernünftiges. Der Massensport und die Förderung des Kinder- und Jugendsportes spielten in der DDR eine große Rolle. Viele Sportgrößen sind daraus hervorgegangen.
Klaus


Ohne diesen Breitensport und Förderung hätte die DDR Fahne bei Wettbewerben weniger geweht. Im Sport war die DDR Weltspitze.
Da Doping keine alleinige Praxis in der DDR war, lasse ich das bewusst weg.



Hallo @turtle,

für Ruhm und Ehre in der Welt wurden aber einige Sportarten geopfert - u.a Eishockey. Daraus resultierte die kleinste Liga der Welt mit 2 Mannschaften (Dynamo Berlin und Dynamo Weisswasser).

P.S. Viel höher hätten Ziesche und Co. auch nicht gegen Kanada verloren. Ein Elend ist das.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#15

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 15:41
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von GeMi im Beitrag #14

für Ruhm und Ehre in der Welt wurden aber einige Sportarten geopfert - u.a Eishockey. Daraus resultierte die kleinste Liga der Welt mit 2 Mannschaften (Dynamo Berlin und Dynamo Weisswasser).

P.S. Viel höher hätten Ziesche und Co. auch nicht gegen Kanada verloren. Ein Elend ist das.





Noch ein Eishockey-Fan. Ja, das waren noch Zeiten, wo ASK Crimmitschau, Turbine Erfurt, Einheit Dresden, Empor Rostock in der Eishockey-Oberliga gespielt haben. Die "Schwarze Maske" aus Weißwasser, Klaus Hirche. Ich höre schon auf, denn es kommen immer mehr Erinnerungen auf.

Vierkrug


GeMi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2015 15:42 | nach oben springen

#16

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 15:46
von turtle | 6.961 Beiträge

Erinnere mich besonders an Frenzel ,den konnte ich mir sehr gut merken, da es bei Lok Leipzig Henning Frenzel gab .Auch an Ziesche erinnere ich mich .

Zur deutschen Mannschaft von heute . Was soll man gegen eine Spitzenmannschaft wie Kanada erwarten wenn nur wenige der Top Spieler für die Nationalmannschaft Interesse zeigen. Traurig, traurig finde ich das. Das haben die Fans nicht verdient.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2015 15:59 | nach oben springen

#17

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 15:51
von utkieker | 2.922 Beiträge

... und nicht zu vergessen die Peters- Brüder aus Rostock.

Gruß Hartmut


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#18

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 16:34
von damals wars | 12.176 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #13
Zitat von Klauspeter im Beitrag #12



Ohne diesen Breitensport und Förderung hätte die DDR Fahne bei Wettbewerben weniger geweht. Im Sport war die DDR Weltspitze.
Da Doping keine alleinige Praxis in der DDR war, lasse ich das bewusst weg.



Von Walter Ulbricht, der wohl selber ein ganz passabler Tischtennisspieler war, ist es nicht weit zu Oberhof, das ja seiner Leidenschaft für den Wintersport einiges zu verdanken hat.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 05.05.2015 16:35 | nach oben springen

#19

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 16:35
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #17
... und nicht zu vergessen die Peters- Brüder aus Rostock.

Gruß Hartmut


D. Peters, R. Peters und F. Bögelsack werden zum SC Dynamo Berlin delegiert und spielen mit den ehemaligen Rostockern B. Karrenbauer, P. Prusa und R. Patschinski in der DDR-Nationalmannschaft. U.a.

D. Peters 315 Mal für die DDR-Nationalmannschaft
R. Peters 279 Mal
B Karrenbauer 200 Mal
P. Prusa 157 Mal
F. Bögelsack 200 Mal
R. Patschinski 238 Mal

Dynamo Berlin und Dynamo Weißwasser halten den leistungssportlichen Spielbetrieb bis zur Saison 1989/90 aufrecht. Die DDR erreicht trotz des kleinen Spielerkaders international beachtliche Platzierungen.
Der größte Erfolg im gesamten DDR-Eishockey überhaupt bildete der Gewinn der Bronzemedaille bei der Europameisterschaft 1966. Ihre Bronzemedaille erhielten jedoch die Spieler erst 1999 – neun Jahre nach dem Ende der DDR.

Vierkrug


damals wars, GeMi und utkieker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: „Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“

in DDR Zeiten 05.05.2015 17:14
von GeMi | 556 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #16
Erinnere mich besonders an Frenzel


Hallo @turtle

die Frenzels sind eine Eishockey Dynastie:
Opa - "Henne" Frenzel, Sohn - Dieter Frenzel, Enkel - Matthieas Frenzel. So etwas gibt es selten.

Viele Grüße vom GeMi (ehemals Chemie Leuna und jetzt AH Scorpions Ludwigshafen)


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2015 17:14 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Doping im Sport
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Gert
161 08.08.2016 19:58goto
von hadischa • Zugriffe: 4475
Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
79 29.04.2015 23:40goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 2646
Der Nikolaus war einmal mein Pädagoge.
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
5 12.12.2014 17:28goto
von berlin3321 • Zugriffe: 755
Sport aktuell
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von utkieker
23 24.12.2011 16:17goto
von Zermatt • Zugriffe: 1848
Meine Kindheit .ein wenig davon möchte ich einmal schreiben!
Erstellt im Forum Leben in der DDR von turtle
117 06.06.2016 22:58goto
von Ährenkranz • Zugriffe: 14645
Focus diese Woche mit DVD "Das Wunder von Leipzig"
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Sauerländer
0 07.10.2009 00:13goto
von Sauerländer • Zugriffe: 397

Besucher
13 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 657 Gäste und 44 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 44 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen