#61

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 12:05
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #60
Nur war das keine private Veranstaltung, ist Dir offenbar entgangen @Freienhagener


Lies doch mal in Ruhe: Das Wörtchen "selbst" ist ausschlaggebend. D.h. nicht nur in höchsten Kreisen, sondern allgemein üblich. Deswegen passiert sowas Fatales.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#62

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 12:12
von zoll (gelöscht)
avatar

Oh, Oh, Alfred, Deine Aussage: Mir ist nicht bekannt, dass Honecker, Sindermann oder Stoph verheiratet waren und mit einer Lebensgefährtin aufgetreten sind..

Nachdem ich das gelesen habe und es mir durch den Kopf gehen lassen habe bin ich zu der Ansicht gekommen, Du möchtest die alten Verhältnisse wieder haben. Deine oben angeführten Männer werden von der Geschichte eines Tages nicht nur als die größten Volksverblöder bezeichnet. Nein, schon heute kann man ihnen nachsagen, dass sie in ihren Wohnenklaven doch wie die Made im Speck gehaust haben. Dem Volk wurde der Wein von der Mosel vorenthalten, sie aber tranken ihn mit dem höchsten Vergnügen.
Wasser predigten auch sie, Wein floß aber durch ihre verlogenen Kehlen.
zoll


Harra318 und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 12:25
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Zitat von zoll im Beitrag #62
Nein, schon heute kann man ihnen nachsagen, dass sie in ihren Wohnenklaven doch wie die Made im Speck gehaust haben.
zoll

Ich gebe Dir in vielem recht. Die Oberschicht hatte jeden Bezug zur Realität verloren, predigte Wasser und soff Wein. Keine Frage! Aber die Bilder aus Wandlitz dürften bei etlichen Bürgern eher Schmunzeln oder Erstaunen ausgelöst haben. Diese Waldsiedlung war eher spießig und verstaubt als luxuriös. Wie die Bewohner eben auch....


vs1400, der 39., Gert und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 12:29
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #62
Oh, Oh, Alfred, Deine Aussage: Mir ist nicht bekannt, dass Honecker, Sindermann oder Stoph verheiratet waren und mit einer Lebensgefährtin aufgetreten sind..

Nachdem ich das gelesen habe und es mir durch den Kopf gehen lassen habe bin ich zu der Ansicht gekommen, Du möchtest die alten Verhältnisse wieder haben. Deine oben angeführten Männer werden von der Geschichte eines Tages nicht nur als die größten Volksverblöder bezeichnet. Nein, schon heute kann man ihnen nachsagen, dass sie in ihren Wohnenklaven doch wie die Made im Speck gehaust haben. Dem Volk wurde der Wein von der Mosel vorenthalten, sie aber tranken ihn mit dem höchsten Vergnügen.
Wasser predigten auch sie, Wein floß aber durch ihre verlogenen Kehlen.
zoll

Um dem ganzen verlogenem Kram noch ein Sahnehäubchen zu verpassen :

Nacktfotos in Illustrierten waren in der DDR verpöhnt ,- das sogenannte Erotik"Magazin" wurde tief unter dem Ladentisch gehandelt ,-
und Honnecker, das kleine Ferkel ließ sich von Schaub-Golodkowski massenhaft Erotikfilme aus der "Emmanuell" Serie für seine private Verlustierung beschaffen ...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 29.04.2015 12:29 | nach oben springen

#65

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 12:34
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Und was hat das alls mit den Überlebenden des KZ Ravensbrück zu tun bzw. der Gestaltung von Gedenkveranstaltungen ihnen zu Ehren?

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

vs1400 und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 12:42
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #65
Und was hat das alls mit den Überlebenden des KZ Ravensbrück zu tun bzw. der Gestaltung von Gedenkveranstaltungen ihnen zu Ehren?

LG von der Moskwitschka



Absolut nichts !

Aber es ist doch schön,- immer mal wieder vom Thema abzuschweifen -
wir sind doch nicht auf der Parteischule ,- oddär ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#67

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 12:50
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Ich weiß nicht, wie es auf einer Parteischule zuging. Du vielleicht?

Ich finde nur, dass es schon eigenartig ist . Auf der einen Seite kritisiert man hier den Umgang mit den Menschen, die während der Nazizeit gelitten haben. Auf der anderen entfernt man sich so weit weg vom Thema, dass es für mich schon wieder auch hier Verhöhnung dieser Menschen ist.

Oder ist das etwa so gewollt?

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.04.2015 12:51 | nach oben springen

#68

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 13:14
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@Ostlandritter, Hauptsache Du schreibst irgendwas, auch wenn es beharrlich am Thema vorbeigeht.

Wenn Du Dich über den PZV der DDR austauschen möchtest mach bitte ein eigenes Thema auf.

Danke
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 16:06
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #67


Ich finde nur, dass es schon eigenartig ist . Auf der einen Seite kritisiert man hier den Umgang mit den Menschen, die während der Nazizeit gelitten haben. Auf der anderen entfernt man sich so weit weg vom Thema, dass es für mich schon wieder auch hier Verhöhnung dieser Menschen ist.

Oder ist das etwa so gewollt?

LG von der Moskwitschka


Eine wichtige Aussage zum Ursprungsthema ist das aber auch nicht. Oder habe ich was übersehen ?


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
vs1400 und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 16:33
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Ja @Heckenhaus. Nicht zuletzt, weil ich den Eindruck habe, dass es darum garnicht geht in diesem thread - um die Überlebenden des KZ Ravensbrück.

Ich war das letzte Mal vor einigen Jahren dort. Mit meinem jüngsten Sohn und dem Patenkind von Dandelion. Beide waren damals 17 und 15 Jahre jung. Diese relativ frischen Eindrücke interessieren hier wohl weniger. Und es ist gerade in Ravensbrück und Sachsenhausen und einigen anderen Orten rund um Berlin eine Erkenntnis dazu gekommen, die mich erschauern lies. Etwas zu wissen, dass damals viele weg gegeschaut haben, ist das eine. Aber zu sehen, wie nahe viele an den Lagern gelebt haben, ist aus unterschiedlichen Gründen viel bedrückender. Ich unterstelle denen, die damals diesen Lagern örtlich sehr nahe waren, keine Gleichgültigkeit oder andere Haltungen. Eher Hilf- und Gedankenlosigkeit, die ihre Fortsetzung in der kürzlich statt gefundenen Gedenkfeier und dessen Rahmenprogramm ihre Fortsetzung gefunden hat.

Daher wollte nur ein Achtungszeichen setzen ;-) Nicht mehr und nicht weniger.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 16:44
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #70
Ja @Heckenhaus. Nicht zuletzt, weil ich den Eindruck habe, dass es darum garnicht geht in diesem thread - um die Überlebenden des KZ Ravensbrück.

Ich war das letzte Mal vor einigen Jahren dort. Mit meinem jüngsten Sohn und dem Patenkind von Dandelion. Beide waren damals 17 und 15 Jahre jung. Diese relativ frischen Eindrücke interessieren hier wohl weniger. Und es ist gerade in Ravensbrück und Sachsenhausen und einigen anderen Orten rund um Berlin eine Erkenntnis dazu gekommen, die mich erschauern lies. Etwas zu wissen, dass damals viele weg gegeschaut haben, ist das eine. Aber zu sehen, wie nahe viele an den Lagern gelebt haben, ist aus unterschiedlichen Gründen viel bedrückender. Ich unterstelle denen, die damals diesen Lagern örtlich sehr nahe waren, keine Gleichgültigkeit oder andere Haltungen. Eher Hilf- und Gedankenlosigkeit, die ihre Fortsetzung in der kürzlich statt gefundenen Gedenkfeier und dessen Rahmenprogramm ihre Fortsetzung gefunden hat.

Daher wollte nur ein Achtungszeichen setzen ;-) Nicht mehr und nicht weniger.

LG von der Moskwitschka


die Gedanken- und Hilflosigkeit hat sich sicher auch weiter fortgesetzt in den Jahren 1945 - 50, als das KZ Sachsenhausen und Buchenwald weiter betrieben wurde nur unter anderen "Herren". Die " Betten " waren noch warm, als das Wachpersonal ausgetauscht wurde.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#72

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 16:48
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #70
Ja @Heckenhaus. Nicht zuletzt, weil ich den Eindruck habe, dass es darum garnicht geht in diesem thread - um die Überlebenden des KZ Ravensbrück.
......


Es geht auch nicht um die Überlebenden direkt, sondern um die Art ihrer Bewirtung.
Die Zweiklassen-Gesellschaft läßt grüßen, Herren und Knechte, sogar noch heute !
Zelebriert am Beispiel Geschirr. Denke, das ist verständlich erklärt.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
vs1400 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 16:49
von damals wars | 12.206 Beiträge

Gert, hast sicher zufällig die Weiternutzung des KZs Dachau durch die US Amerikaner vergessen. Dort wurden unter anderem Zeugen der Kriegsverbrecherprozesse untergebracht.
Auch sie, die Amis, sahen sich außerstande, für die Nazis Sanatorien einzurichten.
Und ließen sie ihre eigenen Lager genießen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#74

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 16:53
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #73
Gert, hast sicher zufällig die Weiternutzung des KZs Dachau durch die US Amerikaner vergessen. Dort wurden unter anderem Zeugen der Kriegsverbrecherprozesse untergebracht.
Auch sie, die Amis, sahen sich außerstande, für die Nazis Sanatorien einzurichten.
Und ließen sie ihre eigenen Lager genießen.


du schreibst richtig " untergebracht " im Sinne von Wohnen, friewilliges Wohnen. Das Wort kann man für die von mir genannten Lager sicher nicht anwenden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#75

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 16:56
von damals wars | 12.206 Beiträge

Herr GFM Milch war nicht freiwillig dort!

Und Betten hatten im KZ nur die Komandierten.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 29.04.2015 17:33 | nach oben springen

#76

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 17:07
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #68
@Ostlandritter, Hauptsache Du schreibst irgendwas, auch wenn es beharrlich am Thema vorbeigeht.

Wenn Du Dich über den PZV der DDR austauschen möchtest mach bitte ein eigenes Thema auf.

Danke
Nostalgiker


@Nostalgiker:
Hast Du hier Vorschriften zu machen ,- oder wolltest Du einfach auch mal bißchen herumsenfen ??

Auf,auf - zurück zum von Moskwitschka angemahnten Thema :
Was ist nun eigentlich mit den Plastic-Schüsseln los ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#77

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 17:50
von Sperrbrecher | 1.662 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #73
Gert, hast sicher zufällig die Weiternutzung des KZs Dachau durch die US Amerikaner vergessen. Dort wurden unter anderem Zeugen der Kriegsverbrecherprozesse untergebracht..

Die Russen hatten doch auch keine Vorbehalte, die auf ihren Territorium liegenden
KZs weiter zu benutzen. Siehe Buchenwald, Sachsenhausen und Ravensbrück.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#78

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 19:36
von der 39. | 522 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #67
Ich weiß nicht, wie es auf einer Parteischule zuging. Du vielleicht?

Ich finde nur, dass es schon eigenartig ist . Auf der einen Seite kritisiert man hier den Umgang mit den Menschen, die während der Nazizeit gelitten haben. Auf der anderen entfernt man sich so weit weg vom Thema, dass es für mich schon wieder auch hier Verhöhnung dieser Menschen ist.

Oder ist das etwa so gewollt?

LG von der Moskwitschka

Hallo Moskwitschka,
Ich habe mehrere Parteischulen besucht, wenn auch nicht immer freiwillig. Dennoch, Du hat recht, mir scheint auch, als sei gewollt, das Thema um die Häftlinge und ihre Würde totzureden
Der 39..


vs1400 und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 23:18
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von manudave im Beitrag #56
Bis zu deinem Bild hab ich nicht mal den "Zwischenfall" gekannt. Aber zur Beruhigung: Ich wäre nicht an solchen Tischen zu finden.


es bedarft keiner beruhigung, @manudave.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#80

RE: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.....

in Themen vom Tage 29.04.2015 23:40
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #71
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #70
Ja @Heckenhaus. Nicht zuletzt, weil ich den Eindruck habe, dass es darum garnicht geht in diesem thread - um die Überlebenden des KZ Ravensbrück.

Ich war das letzte Mal vor einigen Jahren dort. Mit meinem jüngsten Sohn und dem Patenkind von Dandelion. Beide waren damals 17 und 15 Jahre jung. Diese relativ frischen Eindrücke interessieren hier wohl weniger. Und es ist gerade in Ravensbrück und Sachsenhausen und einigen anderen Orten rund um Berlin eine Erkenntnis dazu gekommen, die mich erschauern lies. Etwas zu wissen, dass damals viele weg gegeschaut haben, ist das eine. Aber zu sehen, wie nahe viele an den Lagern gelebt haben, ist aus unterschiedlichen Gründen viel bedrückender. Ich unterstelle denen, die damals diesen Lagern örtlich sehr nahe waren, keine Gleichgültigkeit oder andere Haltungen. Eher Hilf- und Gedankenlosigkeit, die ihre Fortsetzung in der kürzlich statt gefundenen Gedenkfeier und dessen Rahmenprogramm ihre Fortsetzung gefunden hat.

Daher wollte nur ein Achtungszeichen setzen ;-) Nicht mehr und nicht weniger.

LG von der Moskwitschka


die Gedanken- und Hilflosigkeit hat sich sicher auch weiter fortgesetzt in den Jahren 1945 - 50, als das KZ Sachsenhausen und Buchenwald weiter betrieben wurde nur unter anderen "Herren". Die " Betten " waren noch warm, als das Wachpersonal ausgetauscht wurde.


Die SS-Wachmannschaften durften gleich dableiben. Das war von den Siegermächten so in Jalta und Teheran vereinbart worden, daß Nazis zu internieren sind (sozusagen kriegsmäßige Untersuchungshaft gegen Tatverdächtige, die Naziregime, Krieg und Terror zu verantworten hatten). Das in diesen Wirren auch Unschuldige verhaftet wurden ist tragisch, vor allem, wo z.T. Nazis ihre eigene Vergangenheit verleugnet und unbescholtene Bürger denunziert haben.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wieder einmal Zwangsarbeit in der DDR
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
3 23.06.2015 00:27goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 756
Der Nikolaus war einmal mein Pädagoge.
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
5 12.12.2014 17:28goto
von berlin3321 • Zugriffe: 755
einmal Freiheit und zurück
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Lutze
0 31.12.2013 11:44goto
von Lutze • Zugriffe: 1619
Die Revolution frisst ihre Kinder
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Gert
33 22.06.2011 08:05goto
von Gert • Zugriffe: 1458
Meine Kindheit .ein wenig davon möchte ich einmal schreiben!
Erstellt im Forum Leben in der DDR von turtle
117 06.06.2016 22:58goto
von Ährenkranz • Zugriffe: 14649
Gutschein für einmal Pinkeln in Gebäudenähe ???
Erstellt im Forum DDR Bilder von kinski112
7 02.06.2013 22:36goto
von Fritze • Zugriffe: 4096

Besucher
23 Mitglieder und 91 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1276 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558600 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen