#81

RE: Feindbild ?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 00:09
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Wenn schon Imperialismus, dann sollte man auch den Sowjetimperialismus erkannt haben.
Jedenfalls haben wir in der DDR Imperalismus sehr wohl gehabt. Unsere Führung hat die Unterordnung unter die Sowjetunion ja regelrecht probagiert.
Und was das Wirtschaftliche angeht: Egal ob man das Profit oder Gewinn nennt. Auch wir wurden ausgebeutet.
Staatsmonopol war in der DDR jedenfalls ausgeprägter, besonders nach der Enteignung des unternehmerischen Mittelstands um 1972.
Entscheidend ist, was übrig bleibt für den Beschäftigten. Da schnitt die DDR schlechter ab als die BRD (Privilegierte ausgenommen).


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
ek40, thomas 48, Gert, Jobnomade und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.04.2015 00:21 | nach oben springen

#82

RE: Feindbild ?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 00:33
von vs1400 | 2.387 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #60
[quote=Merlini|p465558]

Stimmt.
Das merkt man mitunter sogar hier im Forum ganz deutlich.
Bedauerlich dabei ist,viele Themen gleiten dann in Sprachlosigkeit oder Pöbeleien ab.

seaman



darauf muss man ja nicht unbedingt eingehen, @seaman.

meine frage möchte ich daher wiederholen und ich würde gern lesen wollen, warum du eines hattest?

klar, da muss auch ich die "hosen" runterlassen und ich sage dir offen,
so wirklich hatte ich keins und dass kannst du gern hinterfragen.
ein "gegner" war für mich immer nur jemand der spürbar war oder etwas gegen meinen engeren kreis unternahm.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#83

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 09:16
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #67
Zitat von Jobnomade im Beitrag #27

Ja, ich habs im November 1978 auf dem Marktplatz von Eisenach, vor dem Demkmal Martin Luthers (warum eigentlich dort - unter den Augen Luthers, eines Kirchenmannes - fragte ich mich schon damals) auch so nachgesprochen. Und knapp ein halbes Jahr später sah ich täglich das Land des Feindes vor mir - abgetrennt durch einen 3 Meter hohen Streckmetallzaun, dessen Abweiser und Minen zu uns zeigten. Da kam ich schon etwas ins Grübeln....
Und was mir sonst noch so durch den Kopf ging, hatte ich mal schon in einer kleinen Geschichte hier niedergeschrieben:
Ein Sommertag in der Rhön

Gruss Hartmut


In welchem Eisenach warst du?



Thomas, ich war in dem Eisenach,
in dem Du wohnst....
Was das Denkmal betrifft - die Erinnerung trügte mich - auf dem Markt steht der hl.Georg, der Drachentöter.
Immerhin ein Kirchen-Heiliger. Darunter wurden sozialistische Soldaten vereidigt...
schon komisch, wenn man bedenkt, dass die DDR-Führung ja mit der Kirche nix am Hut hatte.
Oder war der Drache das Symbol für den bösen Kapitalismus ?
Dann beginne ich das Ganze zu verstehen....

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 09:42
von maxhelmut | 614 Beiträge

hallo

ich war Mai 1977 auf dem Marktplatz von Eisenach

aber ob da ein Denkmal war kann ich nicht mehr sagen

das hat mich auch alles nicht intreressiert, mein Lippen bewegen(stumm war ich) usw

Freude war vor allem das ich meine Frau sah

gruß maxhelmut


nach oben springen

#85

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 10:39
von Alfred | 6.841 Beiträge

Feindbilder - Feinde - gibt es wohl in jedem Land der Welt.

So war es auch in der DDR. Auch in der DDR gab es Feinde, die nicht nur redeten sondern auch entsprechend handelten. Und hier gab es eine breite Palette, von Wirtschaftsstraftaten , Spionen und was sich sonst noch alles in der DDR tummelte.


DoreHolm, vs1400 und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 10:50
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von maxhelmut im Beitrag #84
hallo

ich war Mai 1977 auf dem Marktplatz von Eisenach

aber ob da ein Denkmal war kann ich nicht mehr sagen

das hat mich auch alles nicht intreressiert, mein Lippen bewegen(stumm war ich) usw

Freude war vor allem das ich meine Frau sah

gruß maxhelmut




Meine sah ich auch zur Vereidigung, wir waren ein halbes Jahr verheiratet, damals.
Sie reiste an dem Tage mit dem Zug an - aus der fernen Oberlausitz - und durfte abends mit dem Zug zurückfahren.
Ausgang gab es nur für wenige Stunden. Es war unser erstes wiedersehen nach 8 Wochen.

Toll, nicht ?
Der Sozialismus ist schon eine feine Sache gewesen.....

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
ek40, maxhelmut, Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 10:51
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #85
Feindbilder - Feinde - gibt es wohl in jedem Land der Welt.

So war es auch in der DDR. Auch in der DDR gab es Feinde, die nicht nur redeten sondern auch entsprechend handelten. Und hier gab es eine breite Palette, von Wirtschaftsstraftaten , Spionen und was sich sonst noch alles in der DDR tummelte.



richtig@Alfred, es gab sogar ne Menge Feinde, die wurden aber zwangsweise ruhig gestellt. Es hätten sehr viel mehr aktive Feinde sein müssen, dann wäre der missratene Laborversuch DDR um 10 Jahre abgekürzt worden. Viele Menschen wären dafür sehr dankbar gwesen.
Ich war auch ein Feind dieses Staates aber als einzelner kann man nichts ausrichten. Also musste ich eine andere Variante wählen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#88

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 10:57
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Mich hat nur der Luther etwas geärgert.
Sein Denkmal steht auf dem Karlsplatz, früher Platz der DSF, in der Nähe vom Markt.
Das eigenartige bei dem Fahneneid auf dem Markt war, an der Seite an der Kirche befindet sich unser Kriegerdenkmal.
thomas, der schlimmste Quassler des Forums


nach oben springen

#89

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 11:06
von linamax | 2.018 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #86
Zitat von maxhelmut im Beitrag #84
hallo

ich war Mai 1977 auf dem Marktplatz von Eisenach

aber ob da ein Denkmal war kann ich nicht mehr sagen

das hat mich auch alles nicht intreressiert, mein Lippen bewegen(stumm war ich) usw

Freude war vor allem das ich meine Frau sah

gruß maxhelmut




Meine sah ich auch zur Vereidigung, wir waren ein halbes Jahr verheiratet, damals.
Sie reiste an dem Tage mit dem Zug an - aus der fernen Oberlausitz - und durfte abends mit dem Zug zurückfahren.
Ausgang gab es nur für wenige Stunden. Es war unser erstes wiedersehen nach 8 Wochen.

Toll, nicht ?
Der Sozialismus ist schon eine feine Sache gewesen.....

Gruss Hartmut

Weil der Sozialismus so eine feine Sache war , darum trauern auch viele hier im Forum ihm nach .


nach oben springen

#90

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 11:23
von vs1400 | 2.387 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #85
Feindbilder - Feinde - gibt es wohl in jedem Land der Welt.

So war es auch in der DDR. Auch in der DDR gab es Feinde, die nicht nur redeten sondern auch entsprechend handelten. Und hier gab es eine breite Palette, von Wirtschaftsstraftaten , Spionen und was sich sonst noch alles in der DDR tummelte.


sind's nun denn wirklich feinde
und nicht eher gegner ...


gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#91

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 11:30
von vs1400 | 2.387 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #87


richtig@Alfred, es gab sogar ne Menge Feinde, die wurden aber zwangsweise ruhig gestellt. Es hätten sehr viel mehr aktive Feinde sein müssen, dann wäre der missratene Laborversuch DDR um 10 Jahre abgekürzt worden. Viele Menschen wären dafür sehr dankbar gwesen.
Ich war auch ein Feind dieses Staates aber als einzelner kann man nichts ausrichten. Also musste ich eine andere Variante wählen.


ein inaktiver sozusagen ... na, zumindest liest sich ein derartiges bekenntnis recht martialisch.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#92

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 11:37
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #90
Zitat von Alfred im Beitrag #85
Feindbilder - Feinde - gibt es wohl in jedem Land der Welt.

So war es auch in der DDR. Auch in der DDR gab es Feinde, die nicht nur redeten sondern auch entsprechend handelten. Und hier gab es eine breite Palette, von Wirtschaftsstraftaten , Spionen und was sich sonst noch alles in der DDR tummelte.


sind's nun denn wirklich feinde
und nicht eher gegner ...


gruß vs




Da müsste man klären, was Feinde und was Gegner sind.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 12:27
von vs1400 | 2.387 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #92



Da müsste man klären, was Feinde und was Gegner sind.




diesbezüglich werden wohl die meinungen bei vielen sehr unterschiedlich sein, was auch vollkommen legitim ist.
ich hatte, habe und möchte keine feinde. feinde muss man hassen und hass macht blind.

während meiner damaligen zeit sah ich in meinem gegenüber keinen feind,
er hätte maximal ein militärischer gegner werden können und ein "läufer" war für mich immer nur ein andersdenkender.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 25.04.2015 12:31 | nach oben springen

#94

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 15:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #91
Zitat von Gert im Beitrag #87


richtig@Alfred, es gab sogar ne Menge Feinde, die wurden aber zwangsweise ruhig gestellt. Es hätten sehr viel mehr aktive Feinde sein müssen, dann wäre der missratene Laborversuch DDR um 10 Jahre abgekürzt worden. Viele Menschen wären dafür sehr dankbar gwesen.
Ich war auch ein Feind dieses Staates aber als einzelner kann man nichts ausrichten. Also musste ich eine andere Variante wählen.


ein inaktiver sozusagen ... na, zumindest liest sich ein derartiges bekenntnis recht martialisch.

gruß vs




Stimmt, den Begriff Feind habe allerdings nicht ich in die Diskussion gebracht , ich würde mich auch eher als Gegner bezeichnen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#95

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 17:05
von Fritze | 3.474 Beiträge

Wiki sagt dazu :

Ein Gegner ist jemand, der einem anderen im Kampf gegenübersteht oder der etwas ablehnt. Der Kampf kann auch im übertragenen Sinne gemeint sein, beispielsweise in der Politik (Wortgefecht) oder im Sport (Wettkampf). Zum Beispiel ist ein Kriegsgegner entweder eine der kämpfenden Parteien oder jemand, der sich gegen den Krieg wendet. Er wird auch teilweise in der Verkaufsbranche als Konkurrent bezeichnet. Im Unterschied zum Begriff Feind und dessen Steigerung Todfeind wird damit mehr das sachliche Verhältnis zu einer Person/Personengruppe und nicht die emotionale Komponente beschrieben. Feindschaft ist das Gegenteil von Freundschaft.

MfG Fritze
Also wenn ich mit einem Freund einen Wettkampf habe ,kann er auch als Freund mein Gegner sein !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
vs1400 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 18:56
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #85
Feindbilder - Feinde - gibt es wohl in jedem Land der Welt.

So war es auch in der DDR. Auch in der DDR gab es Feinde, die nicht nur redeten sondern auch entsprechend handelten. ..........


Ja, weltweit gab/gibt es "Erbfeinde", die (fast) vom ganzen Volk als solche betrachtet werden (Juden-Araber, bei uns lange die Franzosen)..

In der DDR waren das nur die Feinde der Herrschenden, die dem Volk vergeblich ein Feindbild einreden wollten. Das ist ein himmelweiter Unterschied.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
vs1400 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.04.2015 18:57 | nach oben springen

#97

RE: Feindbild ?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 19:10
von Klauspeter | 987 Beiträge

vs1400 schrieb:

@Klauspeter,
... " ... die meiste Zeit war ich an einer Unteroffiziersschule mit der Ausbildung von zukünftigen Unteroffizieren beschäftigt. ..." ... mir ist daher völlig klar,
warum ein derartiges thema von dir eröffnet wurde.

du warst halt in der etappe, womit ich kein wirkliches problem habe, doch es wurden gerade dort sehr viele fehler gemacht.
womit ich dich keinesfalls dafür verantwortlich machen möchte und du dich diesbezüglich nicht angegriffen fühlen solltest.

mir ist es wichtiger ernsthaft zu diskutieren,
wie jemanden zu verurteilen.

gruß vs

Danke, Torsten, für Deine Antwort auf meine Frage.
Ich muss aber etwas klarstellen. Stimmt, ich war die meiste Zeit an einer Unteroffiziersschule. Das habe ich mir nicht ausgesucht, sondern das wurde befohlen. Unklar ist mir, wieso Du schlussfolgerst, dass ich das Thema "Feindbild" eröffnet habe, weil ich an einer Unteroffiziersschule tätig war.
Die Themenkomplexe: DDR / Partei / Verbündeter / Feind waren Bestandteil der gesamten politisch-ideologischen Erziehung in der NVA, in der Truppe also ebenso wie an den Lehreinrichtungen. Wie das bei den GT war, weiß ich nicht.

Ich stimme aber völlig mit Dir überein: Auch mir ist es wichtiger, ernsthaft zu diskutieren, als jemanden zu verurteilen.
Gruß Klaus


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#98

RE: Feindbild ?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 19:17
von Klauspeter | 987 Beiträge

Es ist eine durchaus interessante Diskussion geworden.

Wer sich gründlicher mit dieser Thematik beschäftigen will - es gibt da eine interessante wissenschaftliche Arbeit zum Feindbild:

CHRISTOPH WELLER
FEINDBILDER

ANSÄTZE UND PROBLEME IHRER ERFORSCHUNG
Institut für Interkulturelle und Internationale Studien
(InIIS)
Universität Bremen
Postfach 33 04 40
28334 Bremen

und einen kurzen Blick auf das Inhaltsverzeichnis:


1. Einleitung 3
2. Anfänge der Feindbild-Forschung: Die Suche nach einer
Begriffsbestimmung 4
2.1 Ausgangspunkte der Feindbild-Forschung 5
2.2 Feindbilder in der "Kritik organisierter Friedlosigkeit" (Senghaas) 6
2.3 Feindbilder in der "Kritischen Friedensforschung" 10
2.4 Der Feindbild-Begriff in der frühen Feindbild-Forschung 13
3. Politische Feindbild-Diskussionen: Der Weg zu einem normativen
Feindbild-Begriff 14
3.1 Feindbilder und Bundeswehr 15
3.2 Die politische Orientierung der Feindbild-Forschung: Das HSFK-Feindbild-Projekt 17
3.3 Feindbilder und Gesellschaftskritik 21
3.4 Die Widersprüchlichkeit eines normativen Feindbild-Begriffs: Feindbilder
in der Nachrüstungs-Debatte 24
3.5 Die Begriffsentwicklung in der Feindbild-Forschung der 1970er Jahre 25
3.6 Feindbilder als Fehlwahrnehmungen 27
3.7 "Empathiemangel-Messung" statt "Fehlwahrnehmungen": Die Feindbild-Forschung
von Daniel Frei 30
3.7.1 "Feindbilder und Abrüstung" (Frei) 32
3.7.2 "'Fehlwahrnehmungen' und internationale Verständigung" (Frei) 33
3.8 Fehlwahrnehmungen sind Fehlwahrnehmungen sind Fehlwahrnehmungen:
Die Feindbild-Forschung von Gert Sommer 35
4. Zum Stand der Feindbild-Forschung am Ende des Ost-West-Konflikts 38
4.1 Zwischen Individualisierung und Eklektizismus: Beiträge zur
Begriffsdiskussion in der Feindbild-Forschung der 1980er Jahre 38
4.2 Die Feindbild-Forschung im Angesicht des Feindbild-Zerfalls 42
4.3 Das Ende der Feindbild-Forschung 44
5. Schlußbetrachtung zur Feindbild-Forschung

Siehe: http://www.philso.uni-augsburg.de/lehrst...ndbilder_01.pdf
Klaus


nach oben springen

#99

RE: Feindbild ?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 20:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wir wissen doch alle wie die Demagogen vorgehen. Erst bekommt man eine Reihe von Fragen gestellt die sehr eindeutig beantwortet werden können und dann kommt die entscheidende Suggestivfrage. Wie soll ein 19 Jahre alter Soldat mit ungenügender Lebenserfahrung da denn reagieren? Sagt er ja ist alles gut. Sagt er nein ist er ein Gegner des Systems und bekommt die Härte des Systems zu spüren.

Der Hesselfuchs


ek40 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#100

RE: Feindbild ?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.04.2015 20:19
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #82


Feindbild:

meine frage möchte ich daher wiederholen und ich würde gern lesen wollen, warum du eines hattest?

klar, da muss auch ich die "hosen" runterlassen und ich sage dir offen,
so wirklich hatte ich keins und dass kannst du gern hinterfragen.
ein "gegner" war für mich immer nur jemand der spürbar war oder etwas gegen meinen engeren kreis unternahm.

gruß vs




Denke, ich kann das auch nicht mit wenigen Sätzen hier erklären.
Mich hat die Kindheit auf beiden Seiten Deutschlands geprägt.
Meine Grundeinstellung war für mich,der zwischen Trümmern,Verkrüppelten,Spätheimkehrern,Flüchtlingen aus den Ostgebieten und Kriegswaisen gross geworden ist, das darf Deutschland nie wieder passieren.
Weitere prägende Eindrücke vermittelte mir der Vietnamkrieg.Mein Feindbild war das System, dass von Kriegen existiert und diese regelmässig initiiert.Noch dazu,mit dem Wissen verbunden ,dass einige Verantwortliche des II.WK wieder in Amt und Würden sind.
Mit dieser Einstellung wurde ich Soldat.
Bin später viel in der Welt rumgekommen,habe mehrere Kontinente bereist und über 135 Länder kennengelernt.Ich sah meine Meinung zum Feindbild bestätigt.
Als sicher einer der Wenigen hier, habe ich aktive Kriegshandlungen später erlebt und Tote, sowie Zerstörungen und die Brutalität von Kriegen live erlebt.
Ich wünschte mir damals immer,das diese grausamen Erfahrungen keiner in meiner Heimat jemals machen muss.
Die DDR und ihr Gesellschaftsmodell ist Geschichte.
Was geblieben ist,ist das System,dass immer noch von Kriegen ....oder ist die Welt friedlicher geworden?
Heute bin ich froh darüber,das der Kalte Krieg über 40 Jahre auch kalt blieb.
Auf Deutschland fokussiert bedeutet das,dass viele Menschen in Ost und West dazu ihren Beitrag leisteten.
Mit oder ohne Feindbild.
Soweit vs1400.

seaman

Zur Vita:
Kindheit im geteilten Berlin


Uleu, Klauspeter, thomas 48, exgakl, Hackel39, vs1400, Pitti53, Fritze, passport, IM Kressin und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.04.2015 03:13 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen