#201

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 12.05.2015 18:23
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #199
Zitat von Fritze im Beitrag #196
eine sehr treffende Beschreibung der Denke der imperialistischen Herrscher des Kommunismus.

Gert ,ich darf Dich hier ein wenig berichtigen ! Kommunismus hats noch gar nicht gegeben und Imperialismus ist die höchste Form einer kapitalistischen Gesellschaftsordnung !
Wenn man dies auf rein politische Systeme impliziert macht man sich es wohl etwas einfach !
Die Russen von heute als kommunistisch zu bewerten ist auch nicht korrekt !
Nur weil Deutschland von 33-45 eine Nazidiktatur hatte ,kann man heute ja auch nicht mehr davon ausgehen ,nur weil wir die Deutschen sind !

MfG Fritze

Ich glaube ,jetzt ist genug Stoff für eine neue Diskussion !


@Fritze
das habe ich nicht gesagt. Mein Post bezog sich auf die erwähnte Stalinzeit und nicht auf heute. Ich unterscheide nicht zwischen Salonkommunisten, Alternativsozialisten und ähnlichem Volk, ich subsummiere alles unter Kommunisten. Und in meinem Sinne ist der Begriff durchaus nicht als edel gemeint, sondern eher das Gegenteil von edel und seriös. Auch ist es keine Privileg sog. kapitalistischer Staaten Imperialisten zu sein, auch unter Kommunisten gibt es imperialistische Gelüste. Stalin z.B., war für mich ein lupenreiner Imperialist

Nachtrag : Definition Wiki für Imperialismus : Als Imperialismus (von lateinisch imperare „herrschen“; imperium „Weltreich“; etwa bei Imperium Romanum) bezeichnet man das Bestreben eines Staatswesens bzw. seiner politischen Führung, in anderen Ländern oder bei anderen Völkern wirtschaftlichen und politischen Einfluss zu erlangen, bis hin zu deren Unterwerfung und zur Eingliederung in den eigenen Machtbereich. Typischerweise geht das damit einher, eine ungleiche wirtschaftliche, kulturelle oder territoriale Beziehung aufzubauen und aufrechtzuerhalten.[1]

Nach dieser Definition waren sowohl die Warschauer Paktstaaten ein imperialistischer Militärblock, als auch die aggresive Politik eines Putin läuft unter dem Begriff Imperialismus.
Anmerkung für @Rostocker, auch die USA, Frankreich und UK haben in ihrer Außenpolitik imperialistische Elemente nach dieser Wiki - Definition



Gert--Ich habe zum Thema -- Feindbild-- noch garnichts hier geschrieben.Aber macht nichts-- trotzdem nett, das Du mich mit einbeziehst.


nach oben springen

#202

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 13.05.2015 09:45
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #192
Wo sind eigentlich die Stimmen all derer, die in der DDR riefen "Schwerter zu Pflugscharen"? Ging es nur um die DDR-Waffen?

Diese Mietmäuler rufen heute andere Parolen !

Früher trugen sie Fleischerhemd und Jesuslatschen ,heute Schlips und Kragen !

MfG Fritze


Hallo Fritze,

hier mal die drei einzigen Parkaträger dieser Fraktion, von denen ich weiß, was aus ihnen geworden ist:

1. ist heute auf einem Stellwerk in Thüringen und fährt jeden Tag 80 km zur Arbeit, er verweigerte nicht nur den Dienst an der Waffe sondern auch die Ausbildung zum Fahrdienstleiter, da wären die Arbeitswege deutlich kürzer.

2. ist heute als Wanderarbeiter im Oberleitungsbau deutschlandweit im Einsatz und in der evangelischen Kirche aktiv.

3. ist mit Ende 40 durch Alkoholkonsum wohl auch gesundheitlich am Ende, er war angeblich seit seiner Jugendweihe nicht mehr wirklich länger als einen Tag nüchtern. Der Aufnäher ( eine Episode seiner Lehrzeit) war eher ein Gaudi, er war aber tatsächlich zu Zeiten als noch draufgehauen wurde mit diesen Personen unterwegs.

So selten wie ich die heute noch antreffe, eines fällt auf- tiefgründige politische Gespräche sind mit denen durchweg nicht mehr möglich das war früher anders.
Die befinden sich im Würgegriff damals nicht bekannter Probleme, die Zeit zum Diskutieren, Philiosophieren oder gar zum Träumen sind vorbei, das hat weder mit dem Alter, dem Alkohol noch mit Arbeitsbelastungen zu tun, sondern mit dem unausgesprochenem Zugeständnis vom Regen in der Traufe gelandet zu sein.
Seit neusten statistischen Daten grüße ich Dich wieder mal recht herzlich aus dem Schlußlichkreis vom Schußlichtland..
Übrigens ist Rußland am neuen ökonomischen Desaster der Ostländer mit ihren oft langjährig gewachsenen Handelsbeziehungen zu den ehemaligen GUS- Staaten nicht schuld, neiiiin....wir wollen doch keine neuen Feindbilder produzieren.



Jobnomade und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.05.2015 09:47 | nach oben springen

#203

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 13.05.2015 09:59
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #202
Zitat von Fritze im Beitrag #192
Wo sind eigentlich die Stimmen all derer, die in der DDR riefen "Schwerter zu Pflugscharen"? Ging es nur um die DDR-Waffen?

Diese Mietmäuler rufen heute andere Parolen !

Früher trugen sie Fleischerhemd und Jesuslatschen ,heute Schlips und Kragen !

MfG Fritze


Hallo Fritze,

hier mal die drei einzigen Parkaträger dieser Fraktion, von denen ich weiß, was aus ihnen geworden ist:

1. ist heute auf einem Stellwerk in Thüringen und fährt jeden Tag 80 km zur Arbeit, er verweigerte nicht nur den Dienst an der Waffe sondern auch die Ausbildung zum Fahrdienstleiter, da wären die Arbeitswege deutlich kürzer.

2. ist heute als Wanderarbeiter im Oberleitungsbau deutschlandweit im Einsatz und in der evangelischen Kirche aktiv.

3. ist mit Ende 40 durch Alkoholkonsum wohl auch gesundheitlich am Ende, er war angeblich seit seiner Jugendweihe nicht mehr wirklich länger als einen Tag nüchtern. Der Aufnäher ( eine Episode seiner Lehrzeit) war eher ein Gaudi, er war aber tatsächlich zu Zeiten als noch draufgehauen wurde mit diesen Personen unterwegs.

So selten wie ich die heute noch antreffe, eines fällt auf- tiefgründige politische Gespräche sind mit denen durchweg nicht mehr möglich das war früher anders.
Die befinden sich im Würgegriff damals nicht bekannter Probleme, die Zeit zum Diskutieren, Philiosophieren oder gar zum Träumen sind vorbei, das hat weder mit dem Alter, dem Alkohol noch mit Arbeitsbelastungen zu tun, sondern mit dem unausgesprochenem Zugeständnis vom Regen in der Traufe gelandet zu sein.
Seit neusten statistischen Daten grüße ich Dich wieder mal recht herzlich aus dem Schlußlichkreis vom Schußlichtland..
Übrigens ist Rußland am neuen ökonomischen Desaster der Ostländer mit ihren oft langjährig gewachsenen Handelsbeziehungen zu den ehemaligen GUS- Staaten nicht schuld, neiiiin....wir wollen doch keine neuen Feindbilder produzieren.






ja... die Revolution frisst ihre Kinder.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pierre_Vergniaud
Die Geschichte wiederholt sich.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#204

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 13.05.2015 11:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #198
Schwar oder weiss ist mehr als nur rot !
Die Reichsfarben!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Georg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#205

RE: Feindbild ?....

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 13.05.2015 13:12
von Fritze | 3.474 Beiträge

Hallo Hackel !

Grüße zurück aus dem Land der Hauptschüler !

Schlips und Kragen heißt ja auch nicht zwangsläufig erfolgreich ,auch wenn man sich so gibt !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Hackel39 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 368 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557712 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen