#181

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 12:26
von Lutze | 8.039 Beiträge

Traurigerweise geraten immer mehr Flüchtlinge bei ihrer gefährlichen Überfahrt
in Seenot,die Todeszahlen dürften wohl im fünfstelligen Bereich liegen,und
es werden sicherlich durch die Schließung der Balkanroute mehr,dieses Chaos
wird in meinen Augen nicht mehr zu stopppen sein,auch wenn einige Schiffe
Flüchtlinge aufnehmen,zum anderen würde ich auch keinen Urlaub mehr am
Mittelmeer machen wollen,mit angeschwemmten Leichen am Strand muß ich
nicht haben
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#182

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 12:32
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Das Perverse, je mehr "gerettet" oder besser gesagt aufgefischt werden, um so mehr machen sich auf den Weg.
Ganz nüchtern betrachtet, die rechnen doch auch ihre Erfolgschancen aus, je größer die Chance ihr Ziel zu erreichen um so größer die Anzahl der Personen die sich bewußt in Gefahr begeben. Und wir geben noch Steuermittel aus um diesen Kreislauf durch möglichst Landnahe Aufnahme zu beschleunigen. Wenn die Aufnahmedampfer schon in sichtweite sind, da reicht doch das wackeligste Schlauchboot.....



Hapedi, Pit 59, Fello und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#183

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 12:53
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #181
Traurigerweise [geraten immer mehr Flüchtlinge bei ihrer gefährlichen Überfahrt
in Seenot,die Todeszahlen dürften wohl im fünfstelligen Bereich liegen,und
es werden sicherlich durch die Schließung der Balkanroute mehr,dieses Chaos
wird in meinen Augen nicht mehr zu stopppen sein,auch wenn einige Schiffe
Flüchtlinge aufnehmen,zum anderen würde ich auch keinen Urlaub mehr am
Mittelmeer machen wollen,mit angeschwemmten Leichen am Strand muß ich
nicht haben
Lutze

Das ist von den Schleppern wohl so geplant. Hochseetüchtige, nicht überladene Schiffe müssten wohl vor Anker gehen und die Flüchtlinge auf dem Schiff bleiben (mit Catering), bis die Formalitäten zur Einreise erledigt sind.
Theo


S51 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 13:10
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #182
Das Perverse, je mehr "gerettet" oder besser gesagt aufgefischt werden, um so mehr machen sich auf den Weg.
Ganz nüchtern betrachtet, die rechnen doch auch ihre Erfolgschancen aus, je größer die Chance ihr Ziel zu erreichen um so größer die Anzahl der Personen die sich bewußt in Gefahr begeben. Und wir geben noch Steuermittel aus um diesen Kreislauf durch möglichst Landnahe Aufnahme zu beschleunigen. Wenn die Aufnahmedampfer schon in sichtweite sind, da reicht doch das wackeligste Schlauchboot.....



Der Perverse bist Du, der in "bester" deutscher U- Bootfahrertradition Schiffbrüchige Absaufen lassen würde.
https://de.wikipedia.org/wiki/Laconia-Befehl


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#185

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 13:36
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

@damals wars , jetzt bitte nicht beleidigend werden.....
Kärcher lieber die Taubenkacke von deinem Schachbrett



nach oben springen

#186

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 13:42
von damals wars | 12.186 Beiträge

Sieht so aus,als wäre nicht nur die Balkanroute dicht.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#187

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 13:44
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #186
Sieht so aus,als wäre nicht nur die Balkanroute dicht.

Ach Pausbäckchen........



nach oben springen

#188

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 13:49
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #186
Sieht so aus,als wäre nicht nur die Balkanroute dicht.



Deine Smilies , was haben die in der Menge wie man sie sehen kann für eine Bedeutung . Sind das , Limbo Tänzer ?

gruß hapedi



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#189

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 14:04
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

@Hapedi , es gibt Menschen die sind mit einer sinnvollen verbalen Meinungsäußerung überfordert, da wird oft versucht mit solchen Hilfsmitteln wie Smileys eine Kompensation zu erreichen.



Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#190

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 14:32
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Aber da ich nun auch genug vom Thema abgewichen bin.....
Ich würde keine zusätzlichen Schiffe in diese Region senden, ein jeder weiß das er sich in Lebensgefahr begibt und provoziert die Seenot selber.

Man sollte auch die Danbarkeit der "Geretteten" nicht vergessen, wie war das doch mit dem Kreuzfahrtschiff?
Im sicheren Hafen weigerten sich die "Geretteten" an Land zu gehen, da das Wunschziel nicht erreicht wurde.



Hapedi, Heckenhaus und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#191

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 17:03
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #182
Das Perverse, je mehr "gerettet" oder besser gesagt aufgefischt werden, um so mehr machen sich auf den Weg.
Und deshalb umgehende Rückführung der Aufgefischten in die Herkunftsländer bzw. an die Küsten, von denen sie gestartet sind.
Einziges Zugeständnis neben Versorgung mit Kleidung und Nahrung sollte eine gegebenenfalls notwendige medizinische Versorgung sein.

Logo, die Fraktion des Asyls auf Teufel komm raus mag sich jetzt wieder zum Sturm der Entrüstung aufpumpen, was mir aber wurscht ist.
Es muss endlich Schluss sein mit dieser unendlichen Gefühlsdus(s)elei und dem bescheuerten Gequatsche, dass Deutschland ein Einwanderungsland sei und wir der Zuwanderung bedürfen, weil unser Land so hoffnungslos überaltert ist, da die Alten einfach nicht früh genug wegsterben wollen und stattdessen die Frechheit besitzen, die Früchte ihrer Lebensarbeit zu genießen.
Aber wehe den Senioren, die nicht so gut weggekommen sind. Die gucken in die Röhre, während Milliarden für eine zumeist hirnlose Invasionsflut herausgeworfen werden wie Perlen vor die Säue.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Hapedi, coff, Fritze, bürger der ddr, SET800 und Fello haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#192

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 17:11
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #191


Es muss endlich Schluss sein mit dieser unendlichen Gefühlsdus(s)elei und dem bescheuerten Gequatsche, dass Deutschland ein Einwanderungsland sei und wir der Zuwanderung bedürfen, weil unser Land so hoffnungslos überaltert ist, da die Alten einfach nicht früh genug wegsterben wollen und stattdessen die Frechheit besitzen, die Früchte ihrer Lebensarbeit zu genießen.


Daß diesbezüglich gelogen wird, daß sich die Balken nicht nur biegen, beweist doch diese neue Meldung. Rente mit 73 ist die Zukunft.
http://www.welt.de/wirtschaft/article155...einstellen.html

Wirtschaftlich bedeutet die ganze Zuwanderei lediglich weiteren Sozialabbau für die Deutschen.
Diese obige Meldung besagt ganz deutlich, daß die Zuwanderung keinen demografischen Wandel bringen wird.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Hapedi, Fritze, bürger der ddr und Fello haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2016 17:12 | nach oben springen

#193

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 27.05.2016 17:50
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #192
Zitat von HG19801 im Beitrag #191


Es muss endlich Schluss sein mit dieser unendlichen Gefühlsdus(s)elei und dem bescheuerten Gequatsche, dass Deutschland ein Einwanderungsland sei und wir der Zuwanderung bedürfen, weil unser Land so hoffnungslos überaltert ist, da die Alten einfach nicht früh genug wegsterben wollen und stattdessen die Frechheit besitzen, die Früchte ihrer Lebensarbeit zu genießen.


Daß diesbezüglich gelogen wird, daß sich die Balken nicht nur biegen, beweist doch diese neue Meldung. Rente mit 73 ist die Zukunft.
http://www.welt.de/wirtschaft/article155...einstellen.html

Wirtschaftlich bedeutet die ganze Zuwanderei lediglich weiteren Sozialabbau für die Deutschen.
Diese obige Meldung besagt ganz deutlich, daß die Zuwanderung keinen demografischen Wandel bringen wird.



Gegen eine bedarfsgerechte Einwanderung ist nichts zu sagen. Damit sind die USA groß geworden, nicht zuletzt durch fleißige und kreative Deutsche.

Das Problem ist die invasionsartige Einwanderung ungewollter Leute. Asyl als Hauptform der Einwanderung schadet - in dem Fall.
Denn vor 1945 profitierte alle Welt von jüdischen Emigranten. Aber die waren oft hoch gebildet in Wissenschaft und Wirtschaft...und vor allem friedlich, geradezu patriotisch in ihren Gastländern, die dann zur neuen Heimat wurden.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
DoreHolm, Hapedi, Fritze, Harsberg und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2016 17:56 | nach oben springen

#194

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 01.06.2016 08:47
von Thüringer1970 | 219 Beiträge

Jeden Morgen stehen bei uns in Rosenheim zwei ICs der DB leer und ohne Anzeige des Fahrtziels. Punkt 4:30 Uhr fährt der eine Richtung Kufstein, der andere Richtung Salzburg. Man könnte fast meinen, da werden still und heimlich ohne groß aufheben Flüchtlinge nach Deutschland gebracht.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#195

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 01.06.2016 09:40
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Thüringer1970 im Beitrag #194
Jeden Morgen stehen bei uns in Rosenheim zwei ICs der DB leer und ohne Anzeige des Fahrtziels. Punkt 4:30 Uhr fährt der eine Richtung Kufstein, der andere Richtung Salzburg. Man könnte fast meinen, da werden still und heimlich ohne groß aufheben Flüchtlinge nach Deutschland gebracht.

Könnte mir vorstellen,das diese Züge bis nach Sizilien runterfahren
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#196

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 01.06.2016 09:44
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Die neue Methode, ohne "Willkommensklatscher" einsickern lassen. Seit man merkt wie der Widerstand gegen diese Politik wächst wird da bestimmt mehr vertuscht.
Ich kann nur hoffen das 2017 eine neue "Wende" in Deutschland geschieht, eine Wende weg von dieser Masseneinwanderung und zu einer klaren Politik des Zuwanderungsstopps.



Heckenhaus und Fello haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#197

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 01.06.2016 09:53
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #191
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #182
Das Perverse, je mehr "gerettet" oder besser gesagt aufgefischt werden, um so mehr machen sich auf den Weg.
Und deshalb umgehende Rückführung der Aufgefischten in die Herkunftsländer bzw. an die Küsten, von denen sie gestartet sind.


Die NATO-Marinen sind stark genug auch gegen den Wünschen und Willen nordafrikanischer Warlords die Leute an den Stränden der Cyrineika, Ägyptens oder sonstwo anzulanden.

Und wenn erstmal 10 000 bei Schleppern gebuchte Passagen zu 5000$ sich als 3-stündige "Butterschiffstour" erweisen, (Afrika-12NM-Zollgrenze-Afrika ) geht der Umsatz in dem Gewerbe deutlich zurück.



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 01.06.2016 09:58
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Ich finde das wäre eine gute Lösung, nur will man so weit gehen? Es ist ja auch eine Frage des Völkerrechts, wir erwarten ja auch das unsere Grenzen anerkannt werden....
Ich würde die "Auffischer" abziehen, wer sich auf so eine Tour einlässt muß sich einfach im klaren sein das der Weg sehr lang und gefährlich ist. Das wird sich unter den "Glücksrittern" schnell herum sprechen.
Wir sind nicht verpflichtet suizidalen Glücksrittern den Weg nach Europa zu öffnen!



Fello hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#199

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 01.06.2016 10:09
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #198
Ich finde das wäre eine gute Lösung, nur will man so weit gehen? Es ist ja auch eine Frage des Völkerrechts, wir erwarten ja auch das unsere Grenzen anerkannt werden....
Ich würde die "Auffischer" abziehen, wer sich auf so eine Tour einlässt muß sich einfach im klaren sein das der Weg sehr lang und gefährlich ist. Das wird sich unter den "Glücksrittern" schnell herum sprechen.
Wir sind nicht verpflichtet suizidalen Glücksrittern den Weg nach Europa zu öffnen!

Wer hat denn nach dem Völkerrecht gefragt, als NATO-Verbände nordafrikanische Städte angriffen oder über Syrien ihr
Unwesen treiben.
Ist eine recht eigenartige Moral, erst wird das dortige Feuerchen zu einem Großbrand angefacht , und dann versucht man,
aus der Luft zu löschen.
Völkerrecht, Landesgrenzen, gewählte Regierungen, das alles zählt nicht, wenn eigene Interessen im Vordergrund stehen.
Nur, dieses Mal hat sich die ganze Angelegenheit als Bumerang erwiesen, es läuft nicht so wie erhofft.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#200

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 01.06.2016 10:55
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
etwas neben dem thema, gestern verstarb der Herr Neudecker vom Schiff Cap Anamur. Der wird als "herzensguter Mensch" bezeichnet.

Trotzdem die Frage, wie ging denn die nordvietnamesiche Regierung mit den kleinen US-Knechten um? Waren deren Kinder in Lebensgefahr, wieviel Todesurteile vollstreckte den der Vietnamsiegerstaat gegen US-, Diem- und sonstigen "Kapitalistenknechten"?

Oder waren die Boatpeople auch nur Wirtschaftsflüchtlinge die vor der Umwandlung in einen Staat mit Kooperativen und Genossenschaften flohen.



Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
76 30.06.2016 18:51goto
von damals wars • Zugriffe: 1981
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
39 Gestern 13:02goto
von Hanum83 • Zugriffe: 3008
Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 29.12.2014 12:46goto
von Barbara • Zugriffe: 8215
Gedanken eines DDR-Bürgers zum Tag der deutschen Einheit
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Schuddelkind
102 11.10.2014 20:23goto
von damals wars • Zugriffe: 5114

Besucher
2 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 432 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558384 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen