#141

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 11.05.2015 21:08
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ich sehe einen Grund darin, den Überfall der USA und seine Helfer auf den Irak.

Na auf jeden Fall,was denn auch sonst ,völlig Logisch,Überhaupt kein anderer Grund möglich.


nach oben springen

#142

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 12.05.2015 01:29
von Major Tom | 854 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #138
Zitat von Pit 59 im Beitrag #136
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen,vom Krieg bedrohte,Politisch Verfolgte u.s.w. suchen sich aus von wem sie gerettet werden wollen
Vieleicht sollten sie Plakate hochhalten welches Land bevorzugt wird,dann können die anderen gleich abdrehen.

Da kannst du mal sehen wie wir verarscht werden . Aber unsere Gutmenschen werden das natürlich anders sehen .



Für die sind wir alle Nazis, mindestens aber Rechte.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#143

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 13.05.2015 22:10
von Lutze | 8.039 Beiträge

Jetzt sollen Flüchtlinge auf alle EU-Länder aufgeteilt werden,
mal schauen,was das wird
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#144

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 13.05.2015 22:13
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #143
Jetzt sollen Flüchtlinge auf alle EU-Länder aufgeteilt werden,
mal schauen,was das wird
Lutze

Da kann ich nur lachen , von wegen auf teilen . Die kommen alle nach Deutschland hier haben sie den Himmel auf Erden .


nach oben springen

#145

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 00:50
von Major Tom | 854 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #144
Zitat von Lutze im Beitrag #143
Jetzt sollen Flüchtlinge auf alle EU-Länder aufgeteilt werden,
mal schauen,was das wird
Lutze

Da kann ich nur lachen , von wegen auf teilen . Die kommen alle nach Deutschland hier haben sie den Himmel auf Erden .



Sind doch alles Fachkräfte und Deutschland sucht so dringend Ingenieure.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#146

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 02:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #144
Zitat von Lutze im Beitrag #143
Jetzt sollen Flüchtlinge auf alle EU-Länder aufgeteilt werden,
mal schauen,was das wird
Lutze

Da kann ich nur lachen , von wegen auf teilen . Die kommen alle nach Deutschland hier haben sie den Himmel auf Erden .


ein neuer Button ist fällig "Daumen nach unten"
Micha


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#147

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 18:38
von PF75 | 3.294 Beiträge

einie EU-Staaten haben sich doch schon gegen diese Quotenreglung ausgesprochen,müssten dann eventuell mehr Leute aufnehmen.


nach oben springen

#148

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 19:41
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Von den reichen Brüdern in den Golfstaaten spricht schon Keiner mehr.

Wir sind einfach zu "nett" - sogar bereit die Guantanamo-Häftlinge der Amis aufzunehmen, was die selber nicht tun.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#149

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 19:49
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #148
Von den reichen Brüdern in den Golfstaaten spricht schon Keiner mehr.

Wir sind einfach zu "nett" - sogar bereit die Guantanamo-Häftlinge der Amis aufzunehmen, was die selber nicht tun.


Die reichen Brüder unterstützen ja gemeinsam mit unserer Chefstrategin die Putschisten in Syrien und zerstören "völkerrechtswidrig!" die staatliche Ordnung im souveränen Staat Syrien und sorgen somit für weitere Flüchtlingswellen Richtung Deutschland!
Eigentlich schwachsinnig, und gar nicht nett. Ein Leben als Osterspaziergang, wird es eines Tages heißen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 14.05.2015 19:50 | nach oben springen

#150

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 20:17
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Na, so einfach ist die Sache nicht. Erst mal sind/waren da blutige Diktatoren und Aufständische dagegen sind keine Putschisten gegen eine rechtschaffene Regierung.
Das Dilemma ist, daß Diktaturen Stabilität garantieren. Deshalb haben die USA oft Diktatoren und nicht Demokraten unterstützt.
Diese sind leider ein Minderheit und müssen Extremisten wie dem IS weichen.
Gerade die Aufständischen in Syrien werden vom Westen im Wesentlichen allein gelassen, was sie immer wieder beklagen..

In Ägypten gab es auch keine äußere Einmischung, sondern einen Volksaufstand. Leider aber brachte die folgende Wahl Extremisten an die Macht.
Der augenblickliche Machthaber ist wohl für alle Welt das "geringere Übel".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 14.05.2015 20:18 | nach oben springen

#151

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 20:26
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #145
Zitat von linamax im Beitrag #144
Zitat von Lutze im Beitrag #143
Jetzt sollen Flüchtlinge auf alle EU-Länder aufgeteilt werden,
mal schauen,was das wird
Lutze

Da kann ich nur lachen , von wegen auf teilen . Die kommen alle nach Deutschland hier haben sie den Himmel auf Erden .



Sind doch alles Fachkräfte und Deutschland sucht so dringend Ingenieure.


Na, dann lach mal:
Zitat:"
Die Bewohner ländlicher Gebiete haben von diesen Entwicklungen enorm profitiert. In den Folgegenerationen zog es immer mehr Bewohner ländlicher Peripherien zum Universitätsstudium in die nächstgelegenen großen Städte. Die Grundschulpflicht wurde eingeführt; Arbeitsplätze für Hochschulabsolventen waren überdurchschnittlich gut bezahlt. Die Jobmöglichkeiten auf dem Land blieben hingegen sehr begrenzt. Die lukrativen Jobangebote in den Städten zusammen mit der Verschlechterung der Lage der Landwirtschaft führten zu einer starken, bis heute fortwirkenden Landflucht. Die neuen Bildungschancen veränderten auch das Wertesystem in Syrien und entsprechend wurde gesellschaftlich großer Wert auf schulische und berufliche Bildung gelegt. Das soziale Prestige war damit nicht mehr nur von Herkunft, religiösem Hintergrund und familiärem Reichtum abhängig. Berufliche Position und manchmal auch politische Zugehörigkeit waren wichtige Elemente der sozialen Werteskala, und so sind bis heute zum Beispiel die Berufsbilder von Professoren, Lehrern, Ärzten, Ingenieuren und Anwälten hoch geschätzt. Zudem wurden Frauen unter dem Einfluss liberaler und kommunistischer Ideologien ermutigt, ein Universitätsstudium zu beginnen und leitende Positionen anzustreben – ein bedeutender Schritt in einer traditionell patriarchalischen Gesellschaft. "
http://www.bpb.de/apuz/155124/gesellscha...g-syriens?p=all


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#152

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 21:07
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #151
Zitat von Major Tom im Beitrag #145
Zitat von linamax im Beitrag #144
Zitat von Lutze im Beitrag #143
Jetzt sollen Flüchtlinge auf alle EU-Länder aufgeteilt werden,
mal schauen,was das wird
Lutze

Da kann ich nur lachen , von wegen auf teilen . Die kommen alle nach Deutschland hier haben sie den Himmel auf Erden .



Sind doch alles Fachkräfte und Deutschland sucht so dringend Ingenieure.


Na, dann lach mal:
Zitat:"
Die Bewohner ländlicher Gebiete haben von diesen Entwicklungen enorm profitiert. In den Folgegenerationen zog es immer mehr Bewohner ländlicher Peripherien zum Universitätsstudium in die nächstgelegenen großen Städte. Die Grundschulpflicht wurde eingeführt; Arbeitsplätze für Hochschulabsolventen waren überdurchschnittlich gut bezahlt. Die Jobmöglichkeiten auf dem Land blieben hingegen sehr begrenzt. Die lukrativen Jobangebote in den Städten zusammen mit der Verschlechterung der Lage der Landwirtschaft führten zu einer starken, bis heute fortwirkenden Landflucht. Die neuen Bildungschancen veränderten auch das Wertesystem in Syrien und entsprechend wurde gesellschaftlich großer Wert auf schulische und berufliche Bildung gelegt. Das soziale Prestige war damit nicht mehr nur von Herkunft, religiösem Hintergrund und familiärem Reichtum abhängig. Berufliche Position und manchmal auch politische Zugehörigkeit waren wichtige Elemente der sozialen Werteskala, und so sind bis heute zum Beispiel die Berufsbilder von Professoren, Lehrern, Ärzten, Ingenieuren und Anwälten hoch geschätzt. Zudem wurden Frauen unter dem Einfluss liberaler und kommunistischer Ideologien ermutigt, ein Universitätsstudium zu beginnen und leitende Positionen anzustreben – ein bedeutender Schritt in einer traditionell patriarchalischen Gesellschaft. "
http://www.bpb.de/apuz/155124/gesellscha...g-syriens?p=all

Hallo
Sag mal willst du die Leute für dumm verkaufen . Die Flüchtlinge sind alles studierte Leute .


nach oben springen

#153

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 21:32
von damals wars | 12.186 Beiträge

Ich verkaufe Zuwanderer, im Gegensatz zu manch anderem, nicht als dumm.

Und habe prominente Unterstützung von Studierten und Gebildeten:
http://www.dihk.de/presse/meldungen/2015-04-10-zuwanderung
Zitat
""Der Blick auf die demografische Entwicklung zeigt, dass Deutschland die Zuwanderung ausländischer Fachkräfte dringend braucht", mahnte der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Achim Dercks, als er das Papier "Zuwanderung weiter erleichtern, Integration im Interesse der Wirtschaft stärken" am gestrigen Donnerstag im Rahmen eines Pressegesprächs in Berlin vorstellte.

Habe die Einstellung von Fachkräften aus dem Ausland vor drei Jahren erst für 12 Prozent der Unternehmen zum Maßnahmenpaket gegen den Fachkräftemangel gehört, gelte dies mittlerweile für 21 Prozent.

"Deshalb ist es besonders wichtig, sich als attraktiver und weltoffener Standort zu positionieren", betonte Dercks. "Zuwanderer müssen hier möglichst rasch und einfach Fuß fassen können, und deutschen Betrieben muss es leicht gemacht werden, Kandidaten aus dem Ausland einzustellen.""


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#154

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 21:44
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ich verkaufe Zuwanderer, im Gegensatz zu manch anderem, nicht als dumm

Also Ich definitiv auch nicht,Ich sehe das fast täglich wie die Smartphones bedient werden,so schnell und Präzise,da kann man gar nicht so dumm sein.


nach oben springen

#155

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 21:58
von damals wars | 12.186 Beiträge

Stimmt, in Deutschland gilt für Arme bekanntlich ein Smartphoneverbot, und die werden ja bloß in Deutschland verkauft, im Nahen Osten wird ja noch getrommelt.
Bei ebay ... schon ab 25 Euro zu haben


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#156

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 14.05.2015 22:04
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #155
Stimmt, in Deutschland gilt für Arme bekanntlich ein Smartphoneverbot, und die werden ja bloß in Deutschland verkauft, im Nahen Osten wird ja noch getrommelt.
Bei ebay ... schon ab 25 Euro zu haben

Oh Gott , daß tut weh .


nach oben springen

#157

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 15.05.2015 01:06
von Major Tom | 854 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #151
Zitat von Major Tom im Beitrag #145
Zitat von linamax im Beitrag #144
Zitat von Lutze im Beitrag #143
Jetzt sollen Flüchtlinge auf alle EU-Länder aufgeteilt werden,
mal schauen,was das wird
Lutze

Da kann ich nur lachen , von wegen auf teilen . Die kommen alle nach Deutschland hier haben sie den Himmel auf Erden .



Sind doch alles Fachkräfte und Deutschland sucht so dringend Ingenieure.


Na, dann lach mal:
Zitat:"
Die Bewohner ländlicher Gebiete haben von diesen Entwicklungen enorm profitiert. In den Folgegenerationen zog es immer mehr Bewohner ländlicher Peripherien zum Universitätsstudium in die nächstgelegenen großen Städte. Die Grundschulpflicht wurde eingeführt; Arbeitsplätze für Hochschulabsolventen waren überdurchschnittlich gut bezahlt. Die Jobmöglichkeiten auf dem Land blieben hingegen sehr begrenzt. Die lukrativen Jobangebote in den Städten zusammen mit der Verschlechterung der Lage der Landwirtschaft führten zu einer starken, bis heute fortwirkenden Landflucht. Die neuen Bildungschancen veränderten auch das Wertesystem in Syrien und entsprechend wurde gesellschaftlich großer Wert auf schulische und berufliche Bildung gelegt. Das soziale Prestige war damit nicht mehr nur von Herkunft, religiösem Hintergrund und familiärem Reichtum abhängig. Berufliche Position und manchmal auch politische Zugehörigkeit waren wichtige Elemente der sozialen Werteskala, und so sind bis heute zum Beispiel die Berufsbilder von Professoren, Lehrern, Ärzten, Ingenieuren und Anwälten hoch geschätzt. Zudem wurden Frauen unter dem Einfluss liberaler und kommunistischer Ideologien ermutigt, ein Universitätsstudium zu beginnen und leitende Positionen anzustreben – ein bedeutender Schritt in einer traditionell patriarchalischen Gesellschaft. "
http://www.bpb.de/apuz/155124/gesellscha...g-syriens?p=all


Du wirst mir schon was erzählen, deine Quelle - die Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn - ist genauso glaubwürdig wie Ede vom Schwarzen Kanal. Da ziehe ich die Realität vor wie solchen nach politischen Vorgaben erstellten Pseudostudien zu glauben. Ich kenne eine Diplompsychologin hier in Costa Rica welche als Gerichtsgutachterin im Justizministerium arbeitet, eine ausgewiesene Spezialistin auf ihrem Gebiet und landesweit gefragt. Die verdient in Costa Rica wesentlich mehr wie es sich ein Diplompsychologe in Deutschland nur wünschen könnte. Sie hatte vor einiger Zeit einen Freund in Deutschland und spielte mit dem Gedanken nach Deutschland zu ziehen und dort zu arbeiten. Ich hatte ihr geholfen mit der Anerkennung ihres Abiturs und der vielen Jahre Studium, unter anderem Doktor in forensischer Psychologie. Das fängt schon damit an dass das Abitur nicht anerkannt wird, ihr Titel als Psychologin nicht, der Diplompsychologe nicht und der Doktor in Forensik erst recht nicht. Sie müsste sich nochmal hinsetzen und so ziemlich alles neu machen. Dazu kommen die absolut lächerlichen Verdienstmöglichkeiten in Deutschland, sie hat es am Ende vorgezogen in Costa Rica zu bleiben.
Und nun will mir ernsthaft jemand erzählen dass sämtliche in Nordafrika erworbenen Titel und Abschlüsse mal einfach so in Deutschland anerkannt werden? Das ich nicht lache. Und mal ganz ehrlich, diese Story von den Fachkräften welche mit alten Nussschalen über das Mittelmeer schippern ist sowas von abgegriffen. Es sind in der Regel die Aermsten der Armen welche in der Not das Land verlassen und nicht gut ausgebildete Spezialisten welche in Lohn und Brot stehen. Und auch die gehen lieber in die USA oder nach Skandinavien und nicht in das Hochsteuerland Deutschland. Zwischen Juli 2013 und 2014 kamen insgesamt 170 Fachkräfte nach Deutschland http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...n-a-986770.html Damit ist endgültig die dreiste und tausendmal widerholte Lüge von den angeblichen Fachkräften welche massenweise über das Mittelmeer kommen widerlegt. 170 Fachkräfte stehen aktuell 600.000 abgelehnten und trotzdem in voller Alimentation in Deutschland stehenden Asylbewerbern gegenüber. Man muss kein Genie in Mathematik sein um zu erkennen dass diese Rechnung so nicht aufgehen kann. Und man erhält keine Fachkräfte indem man massenhaft die Armen der 3. Welt einlädt (Gauck in einer Schule in Indien “"Wir haben Platz in Deutschland" sondern indem man Bedingungen schafft welche Deutschland für Fachkräfte auch wirklich attraktiv macht. Mittlerweile machen ja sogar schon die Polen einen grossen Bogen um Deutschland...


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
zuletzt bearbeitet 15.05.2015 02:54 | nach oben springen

#158

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 15.05.2015 08:14
von Schakal | 271 Beiträge

Kriegen die dann später ihre Rente - zumindest anteilig - aus ihrem Herkunftsland oder darf der deutsche Steuerzahler dafür aufkommen?
Sind ja sicher auch einige Flüchtlinge dabei, die die Zwanzig oder Dreißig schon überschritten haben.


--- Ex oriente lux.---
nach oben springen

#159

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 15.05.2015 14:26
von Lutze | 8.039 Beiträge

Heute auf SAT1 Videotext gelesen:
Die indonesische Marine hat am Freitag erneut ein Flüchtlingsboot
mit mehreren hundert Menschen an Bord abgefangen.Es sei vor der Küste
der auf der Insel Sumatra gelegenen Provinz Aceh gestoppt worden.In den
vergangenen Tagen waren in den südostasiatischen Gewässern mehrere
Boote mit Flüchtlingen gestoppt worden.Bei den Flüchtlingen handelt es
sich meist um Rohingya,eine in Myanmar lebende muslimische
Minderheit.das weitere Vorgehen werde jetzt mit dem Außenminister
abgestimmt,sagte der Marinesprecher.

Gestern in den ARD-Nachrichten konnte man sehen,
wie ein Hubschrauber Lebensmittel zu einem Flüchtlingsboot abschmiss,
mehr Hilfe bekommen dort Bootsflüchtlinge derzeit nicht

Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
zuletzt bearbeitet 15.05.2015 14:27 | nach oben springen

#160

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 15.05.2015 18:02
von Major Tom | 854 Beiträge

Ich habe mir gerstern in einem Internettracker die Position der deutschen Schiffe angeschaut welche vor der lybischen Küste “Flüchtlinge“ auffischen. Die Schiffe befinden sich 30-40 km entfernt von der lybischen Küste, können durchaus mit Ferngläsern von Lybien aus gesehen werden. Heute kamen sogar Meldungen rein dass keine Schiffe mehr von den Schleppern benutzt werden benutzt werden sondern kleine Schlauchboote, verständlich bei der geringen Entfernung die man zu den Schiffen zurücklegen muss um danach nach Europa gebracht zu werden. Die Deutschen Medien wollen uns aber tagtäglich verkaufen dass die beiden Schiffe Flüchtlinge auf hoher See aus Seenot retten... Warum lügen uns die deutschen Medien und Politiker die Taschen voll?


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
zuletzt bearbeitet 15.05.2015 18:02 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
76 30.06.2016 18:51goto
von damals wars • Zugriffe: 1981
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
39 Heute 13:02goto
von Hanum83 • Zugriffe: 3001
Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 29.12.2014 12:46goto
von Barbara • Zugriffe: 8211
Gedanken eines DDR-Bürgers zum Tag der deutschen Einheit
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Schuddelkind
102 11.10.2014 20:23goto
von damals wars • Zugriffe: 5114

Besucher
14 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558348 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen