#461

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 08:14
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #459

Die Franzosen hatten z.B. keine diskriminierende und falsche Bezeichnung für die Elsässer erfunden, ihnen nie das deutschsprechen verboten und auch nie die elsässische Kultur als nicht existent erklärt. Deswegen war es den Elsässern gleich, wo sie lebten, eher hatten sie Probleme mit den Deutschen (google mal das diskriminierende Schimpfwort "Wackes" bzw. nach dem "Zapern-Skandal").



Hallo,
die kurdische Sprache war auch nie verboten im Privatbereich, gelehrt an staatlichen Schulen wurde die nicht.

Die Elsässer machten aber auch nicht auf Seperatismus....



nach oben springen

#462

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 09:57
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #445

Das völkerrechtliche Problem: Das Marinelandungsschiff ist Hoheitsgebeit seines Flaggenstaates.

Das mag zutreffen, solange das Schiff sich auf hoher See befindet. Wenn es anlandet und im Hafen liegt,
ist das definitiv nicht der Fall. Sonst dürften z.B. keine Zoll- oder Polizeibeamten ein solches Schiff betreten.
Gleiches gilt übrigens auch für Flugzeuge.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#463

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 09:57
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Es gibt prozentual (im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung) viel weniger Elsässer als Kurden. Das schränkt den nationalistischen Terror ein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_W%C3%B6lfe
Auch werden keine elässischen Politiker diskriminiert oder verfolgt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Halklar%C4...okratik_Partisi


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#464

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 10:28
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ja so ist das........

Angefügte Bilder:
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#465

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 11:53
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #459
Die Franzosen hatten z.B. keine diskriminierende und falsche Bezeichnung für die Elsässer erfunden ...
Die Elsässer werden von den "Stammfranzosen" auch als Chleu bezeichnet - wie auch andere nicht französischsprechende Bewohner von Grenzregionen.


... hab' mal mit 'nem Elsässer gearbeitet.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#466

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 12:09
von damals wars | 12.192 Beiträge

Die Franzosen nehmen sowas mit Humor:
https://de.wikipedia.org/wiki/Willkommen...Sch%E2%80%99tis
"Zudem wurde festgestellt, dass sich die Erfahrung von Auswanderung, Fremdsein und Integration, die der Protagonist erlebt, innerhalb des letztlich vertrauten Rahmens der Nation abspielt und sich die anfänglich behaupteten Gegensätze von selbst in Luft auflösen."


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#467

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 16:58
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

"gerettet", 30 km vor der Küste Libyens und nach Italien gebracht !
Das schauen wir uns doch mal Geographisch an!

Angefügte Bilder:
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#468

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 18:52
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #463
Es gibt prozentual (im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung) viel weniger Elsässer als Kurden. Das schränkt den nationalistischen Terror ein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_W%C3%B6lfe
Auch werden keine elässischen Politiker diskriminiert oder verfolgt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Halklar%C4...okratik_Partisi


Und ich denke der überwiegende Bevölkerungsanteil der ostfransösichen Departements will mit den Doof-Wölfen nicht zu tun haben



nach oben springen

#469

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.09.2016 20:16
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

@Pit 59 , darf ich raten wo der Fehler liegt?
Könnte es sein das sich hier keine Relation der "Auffischkoordinaten" zum Zielpunkt einstellen will?

Diese Auffischaktionen sind der blanke "Abkniff", es wird Zeit das endlich in der Politik ein anderer Wind zu diesen Aktionen weht.

Warum erinnern mich diese Boote der "Schutzbedürftigen" eher an Invasoren?



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2016 20:16 | nach oben springen

#470

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 05.09.2016 01:34
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #461
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #459

Die Franzosen hatten z.B. keine diskriminierende und falsche Bezeichnung für die Elsässer erfunden, ihnen nie das deutschsprechen verboten und auch nie die elsässische Kultur als nicht existent erklärt. Deswegen war es den Elsässern gleich, wo sie lebten, eher hatten sie Probleme mit den Deutschen (google mal das diskriminierende Schimpfwort "Wackes" bzw. nach dem "Zapern-Skandal").



Hallo,
die kurdische Sprache war auch nie verboten im Privatbereich, gelehrt an staatlichen Schulen wurde die nicht.

Die Elsässer machten aber auch nicht auf Seperatismus....


Wenn ein Abgeordneter wegen des Gebrauchs der kurdishen Sprache verhafte wird ist das schon ein Verbot.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#471

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 05.09.2016 05:48
von damals wars | 12.192 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #463
Es gibt prozentual (im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung) viel weniger Elsässer als Kurden. Das schränkt den nationalistischen Terror ein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_W%C3%B6lfe
Auch werden keine elässischen Politiker diskriminiert oder verfolgt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Halklar%C4...okratik_Partisi


Die beste Begrenzung eines elsässischen Seperatismus sind die Erfahrungen des zweiten Weltkrieges und der Blutzoll,
den die "plötzlich deutsch" bezahlen mussten!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#472

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:16
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Um noch weiter das eigentliche Thema aus den Augen zu verlieren, wie wäre es mit einer Diskussion über die Sorben in der DDR?

Hier geht es um den Strom der "Flüchtlinge" im Mittelmeer.....



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#473

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 05.09.2016 19:35
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #470

Wenn ein Abgeordneter wegen des Gebrauchs der kurdishen Sprache verhafte wird ist das schon ein Verbot.


Aber nicht ein Verbot im Privatbereich, im Parlament nicht in der alleinigen Amtssprache eine Rede zu halten dürfte zu 100% eine gewolte Provokation sein um sich anschließend zum Märtyrer an der "Kurdischen Sache" stilisieren.

Im Bundestag würde wohl gelten, daß ein ausländischer Gast um der Ehre willen vom Präsidium eingeladen wird ggf. auch in seiner Mutter- oder Staatsprache eine Rede zu halten. Es gibt auch keine Bundestagmitglieder gewählt für Gruppierungen des Seperatismus die gerne in Nichtdeutsch provozieren wollen.



nach oben springen

#474

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 05.09.2016 19:37
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #472

Hier geht es um den Strom der "Flüchtlinge" im Mittelmeer.....


Siehe: Balkanroute faktisch dicht (154)



nach oben springen

#475

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 06.09.2016 01:07
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #472
Um noch weiter das eigentliche Thema aus den Augen zu verlieren, wie wäre es mit einer Diskussion über die Sorben in der DDR?

Hier geht es um den Strom der "Flüchtlinge" im Mittelmeer.....


Sorbische Sprache und Kultur wurde in der DDR gefördert. Einem Volkskammerabgeordneten wäre also wegen Gebrauchs der sorbischen Sprache nicht verhaftet worden. Es gab offizielle Buchverlage, die sorbische Bücher und Zeitschriften verlegten, sowie sorbische Oberschulen und Lehrbücher.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#476

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 06.09.2016 01:17
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #473
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #470

Wenn ein Abgeordneter wegen des Gebrauchs der kurdishen Sprache verhafte wird ist das schon ein Verbot.


Aber nicht ein Verbot im Privatbereich, im Parlament nicht in der alleinigen Amtssprache eine Rede zu halten dürfte zu 100% eine gewolte Provokation sein um sich anschließend zum Märtyrer an der "Kurdischen Sache" stilisieren.

Im Bundestag würde wohl gelten, daß ein ausländischer Gast um der Ehre willen vom Präsidium eingeladen wird ggf. auch in seiner Mutter- oder Staatsprache eine Rede zu halten. Es gibt auch keine Bundestagmitglieder gewählt für Gruppierungen des Seperatismus die gerne in Nichtdeutsch provozieren wollen.



Angenommen, ein Sorbe oder Däne (aus Schleswig-Holstein) würde diese tuen, würde er nicht unter Terrorismus-Anklage verhaftet.



nach oben springen

#477

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 06.09.2016 08:21
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #475
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #472
Um noch weiter das eigentliche Thema aus den Augen zu verlieren, wie wäre es mit einer Diskussion über die Sorben in der DDR?

Hier geht es um den Strom der "Flüchtlinge" im Mittelmeer.....


Sorbische Sprache und Kultur wurde in der DDR gefördert. Einem Volkskammerabgeordneten wäre also wegen Gebrauchs der sorbischen Sprache nicht verhaftet worden. Es gab offizielle Buchverlage, die sorbische Bücher und Zeitschriften verlegten, sowie sorbische Oberschulen und Lehrbücher.


Du verstehst es einfach nicht.......



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.09.2016 08:22 | nach oben springen

#478

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 06.09.2016 08:55
von damals wars | 12.192 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #477
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #475
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #472
Um noch weiter das eigentliche Thema aus den Augen zu verlieren, wie wäre es mit einer Diskussion über die Sorben in der DDR?

Hier geht es um den Strom der "Flüchtlinge" im Mittelmeer.....


Sorbische Sprache und Kultur wurde in der DDR gefördert. Einem Volkskammerabgeordneten wäre also wegen Gebrauchs der sorbischen Sprache nicht verhaftet worden. Es gab offizielle Buchverlage, die sorbische Bücher und Zeitschriften verlegten, sowie sorbische Oberschulen und Lehrbücher.


Du verstehst es einfach nicht.......


Du doch auch nicht, die Mehrheit der Deutschen unterstützt die Flüchtlingspolitik und die Rettung der Boatpeople.

Menschenfeindliche Parolen ala "Laßt die Kinder absaufen" sind nicht mehr up to date.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#479

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 06.09.2016 08:56
von Heckenhaus | 5.148 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #476


Angenommen, ein Sorbe oder Däne (aus Schleswig-Holstein) würde diese tuen, würde er nicht unter Terrorismus-Anklage verhaftet.

Zitat
Sorbische Sprache und Kultur wurde in der DDR gefördert. Einem Volkskammerabgeordneten wäre also wegen Gebrauchs der sorbischen Sprache nicht verhaftet worden. Es gab offizielle Buchverlage, die sorbische Bücher und Zeitschriften verlegten, sowie sorbische Oberschulen und Lehrbücher.



Thema verfehlt !


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#480

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 06.09.2016 09:20
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Zitat von @damals wars :
"Du doch auch nicht, die Mehrheit der Deutschen unterstützt die Flüchtlingspolitik und die Rettung der Boatpeople.

Menschenfeindliche Parolen ala "Laßt die Kinder absaufen" sind nicht mehr up to date
."

Zu dem ersten Teil Deines Post, na dann bitte Beweise!

Gerade diese Beweise kannst Du nicht bringen, da die einzige Möglichkeit durch einen Volksentscheid zu diesem lebenswichtigen Thema nicht geschieht.
Und denke bitte einmal nach, so einen poltischen "Siegeszug" durch eine solche Bestätigung ihrer Politik hätte sich die Merkel und co. nicht entgehen lassen.
Ich finde es aber richtig tapfer wie Du an den Phrasen festhälst.

Und zu dem zweiten Teil, zähle erst einmal die Kinder auf den Booten....
Den Eltern must Du den Vorwurf machen, die ihre Kinder auf solche Boote schleppen.

Aber wirklich sonst ist Dein Beitrag gut gemacht, im Fach "Propaganda" hast Du aufgepaßt, das Motto "spiele mit Emotionen, wenn Du keine anderen Argumente hast" kommt immer gut.



Sperrbrecher, Heckenhaus und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
76 30.06.2016 18:51goto
von damals wars • Zugriffe: 1981
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
39 Gestern 13:02goto
von Hanum83 • Zugriffe: 3013
Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 29.12.2014 12:46goto
von Barbara • Zugriffe: 8215
Gedanken eines DDR-Bürgers zum Tag der deutschen Einheit
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Schuddelkind
102 11.10.2014 20:23goto
von damals wars • Zugriffe: 5114

Besucher
28 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 92 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 92 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen