#401

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 12:14
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von coff im Beitrag #400
Ursache und Wirkung



Kann Amad seinen Kontoauszug überhaupt lesen ?
Warum gibt es den noch nicht auf arabisch ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#402

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 12:36
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #401
Zitat von coff im Beitrag #400
Ursache und Wirkung



Kann Amad seinen Kontoauszug überhaupt lesen ?
Warum gibt es den noch nicht auf arabisch ?
.


Die Zahlen werden sie schon innerhalb einem Tag lernen, alles andere ist doch uninteressant...


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#403

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 12:52
von coff | 710 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #401
Zitat von coff im Beitrag #400
Ursache und Wirkung



Kann Amad seinen Kontoauszug überhaupt lesen ?
Warum gibt es den noch nicht auf arabisch ?
.


...sind doch arabische Zahlen...


bürger der ddr, Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#404

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 12:59
von Rainer-Maria Rohloff | 1.372 Beiträge

"Amad und das kleine Glück" von Rainer-Maria Rohloff

Jetzt braucht Amad noch deutsches Madel, dann machen Bambini, dann Amad glücklich. Denn Wohnung gibts vom Amt, süßes Schokoladenbambini wächst heran und Amad immer noch glücklich, weil, Amad zu nix verpflichtet. Denn Amad lernt schnell, machen so wie Landsmann Deutsch, der auch nur ab und an aufs Amt.

Eines Amad nicht gefallen, zu niedrige Zäune hier. Vaterhaus hatte feste Mauern, hoch, gut gegen Nachbarstamm. denn die immer mal gekommen, wollten dann alles mitnehmen, ja ja, der Amad denkt zurück, war doch schöne Zeit damals, bei Mutter, Amad gleich Heimweh, da schreit Bambini, schnell Nuppel rein.

Da, da liegen Zettel, von Frau, Amad jetzt lesen: "Du Staubsaugen, Treppe wischen, Fenster putzen(Alle) , aufs Amt neue Waschmaschine beantragen, weil zweites Bambini unterwegs, dann Einkaufen, Flaschen weg, Essen kochen ...komme abends" ...Amad brummt der Schädel...denkt an Zuhause, hat Alles gemacht Mutter, und Schwestern, klein Amad doch unter Würde, war König, na gut, nach Vater.

Amad trotzdem glücklich, weil, ist in Land wo alles gut.

Rainer-Maria



Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#405

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 13:04
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von coff im Beitrag #403
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #401
[quote=coff|p562851]Ursache und Wirkung


Kann Amad seinen Kontoauszug überhaupt lesen ?
Warum gibt es den noch nicht auf arabisch ?
.


...sind doch arabische Zahlen...

Es gibt auch noch Text auf dem Auszug.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#406

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 13:34
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #404
"Amad und das kleine Glück" von Rainer-Maria Rohloff

Jetzt braucht Amad noch deutsches Madel, dann machen Bambini, dann Amad glücklich. Denn Wohnung gibts vom Amt, süßes Schokoladenbambini wächst heran und Amad immer noch glücklich, weil, Amad zu nix verpflichtet. Denn Amad lernt schnell, machen so wie Landsmann Deutsch, der auch nur ab und an aufs Amt.

Eines Amad nicht gefallen, zu niedrige Zäune hier. Vaterhaus hatte feste Mauern, hoch, gut gegen Nachbarstamm. denn die immer mal gekommen, wollten dann alles mitnehmen, ja ja, der Amad denkt zurück, war doch schöne Zeit damals, bei Mutter, Amad gleich Heimweh, da schreit Bambini, schnell Nuppel rein.

Da, da liegen Zettel, von Frau, Amad jetzt lesen: "Du Staubsaugen, Treppe wischen, Fenster putzen(Alle) , aufs Amt neue Waschmaschine beantragen, weil zweites Bambini unterwegs, dann Einkaufen, Flaschen weg, Essen kochen ...komme abends" ...Amad brummt der Schädel...denkt an Zuhause, hat Alles gemacht Mutter, und Schwestern, klein Amad doch unter Würde, war König, na gut, nach Vater.

Amad trotzdem glücklich, weil, ist in Land wo alles gut.

Rainer-Maria



Aber mit einem Madel ist Amad nicht zufrieden, wenn ein Bambini schreit, gehts zur nächsten, um Ruhe zu haben - schreit auch dort wieder klein Amad, dann ab zur dritten, zur vierten..., in der Zwischenzeit schläft mal Bambini 1 und er kann zurückkehren und weitere Zettel schreiben
Ein Amad hat es schon nicht so leicht - und das hat nur unsere Mama Merkel begriffen, schande über mein / unser haupt...

Ehe hier wieder einige Sturm laufen - ich habe mich nur mal als Kurzgeschichteschreiber versucht - und ja, das paßt nun absolut nicht in einen "Drama-Thread".


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.08.2016 18:32 | nach oben springen

#407

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 17:04
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Derzeit wagen wegen des Sommerwetters und der ruhigen See wieder mehr Schutzsuchende in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer. Der Küstenwache zufolge stellten sich die Behörden wegen der guten Wetteraussichten auch am Dienstag wieder auf viele Einsätze ein. Nach Angaben der Uno starben oder verschwanden in diesem Jahr bereits mindestens 3.100 Menschen auf der Flucht im Mittelmeer. (APA, 30.8.2016)
http://mobil.derstandard.at/200004354351...not?ref=article


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#408

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 20:36
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Arabische Zahlen sehen so aus:

١ ٢ ٣ ٤ ٥ ٦ ٨ ٩ ٠

Diese Zahlen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (0) wurden von den Indern erfunden und sind durch die Araber über Spanien nach Europa gekommen.
Sie werden deshalb umgangssprachlich auch arabische Zahlen genannt.
Entwickelt vor circa 2.500 Jahren in Nordindien und kamen gegen 970 nach Europa, genauer in das von Arabern beherrschte Südosteuropa (jetzt Spanien).
Erst nach dem 13. Jahrhundert lösten diese Zahlen die bis dahin vorherrschenden 'römischen' Zahlen ab. Durchgesetzt haben sie sich ab dem 15.Jahrhundert.

Soweit dazu das ein aus dem arabischen Raum stammender Mensch "selbstverständlich" die Zahlen auf einem europäischen Kontoauszug lesen könne denn schließlich seien sie "arabische" Zahlen.
Ja wenn die Ahnungslosigkeit wieder mal Triumphe feiert ....


Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#409

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 22:58
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #408
Arabische Zahlen sehen so aus:

١ ٢ ٣ ٤ ٥ ٦ ٨ ٩ ٠

Diese Zahlen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (0) wurden von den Indern erfunden und sind durch die Araber über Spanien nach Europa gekommen.
Sie werden deshalb umgangssprachlich auch arabische Zahlen genannt.
Entwickelt vor circa 2.500 Jahren in Nordindien und kamen gegen 970 nach Europa, genauer in das von Arabern beherrschte Südosteuropa (jetzt Spanien).
Erst nach dem 13. Jahrhundert lösten diese Zahlen die bis dahin vorherrschenden 'römischen' Zahlen ab. Durchgesetzt haben sie sich ab dem 15.Jahrhundert.

Soweit dazu das ein aus dem arabischen Raum stammender Mensch "selbstverständlich" die Zahlen auf einem europäischen Kontoauszug lesen könne denn schließlich seien sie "arabische" Zahlen.
Ja wenn die Ahnungslosigkeit wieder mal Triumphe feiert ....


Nostalgiker

Nosti du hast das sehr schön erklärt, wenn der letzte Satz nicht wäre(grün mark.). Dieser zeichnet dich als arrogantes A..... aus.-

rot mark. übrigens Spanien ist Südwesteuropa, nur wegen der Genauigkeit, wenn du verstehst was ich meine


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Pit 59 und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.08.2016 22:59 | nach oben springen

#410

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 30.08.2016 23:23
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Ach @Gert wenn du meinst das ich ein arrogantes A **** sei dann hätte ich dich damals mitleidslos im Platzregen stehen gelassen und dir nicht meine Regenjacke gegeben. Denn merke, das machen arrogante A*** mit kleinen Kommunistenfressern ......, nur um sie zu demütigen.

Soviel zum persönlichen Austausch über Befindlichkeiten.


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Schuddelkind und Udo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#411

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 09:32
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #410
Ach @Gert wenn du meinst das ich ein arrogantes A **** sei dann hätte ich dich damals mitleidslos im Platzregen stehen gelassen und dir nicht meine Regenjacke gegeben. Denn merke, das machen arrogante A*** mit kleinen Kommunistenfressern ......, nur um sie zu demütigen.

Soviel zum persönlichen Austausch über Befindlichkeiten.



Moin Nosti , das A*** lasse ich mal weg und entschuldige mich für diesen Missgriff >( falsche Schublade). Aber das Arrogant bleibt stehen für diesen Satz auf den es sich bezieht


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#412

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 10:20
von coff | 710 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #408
Arabische Zahlen sehen so aus:

١ ٢ ٣ ٤ ٥ ٦ ٨ ٩ ٠

Diese Zahlen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (0) wurden von den Indern erfunden und sind durch die Araber über Spanien nach Europa gekommen.
Sie werden deshalb umgangssprachlich auch arabische Zahlen genannt.
Entwickelt vor circa 2.500 Jahren in Nordindien und kamen gegen 970 nach Europa, genauer in das von Arabern beherrschte Südosteuropa (jetzt Spanien).
Erst nach dem 13. Jahrhundert lösten diese Zahlen die bis dahin vorherrschenden 'römischen' Zahlen ab. Durchgesetzt haben sie sich ab dem 15.Jahrhundert.

Soweit dazu das ein aus dem arabischen Raum stammender Mensch "selbstverständlich" die Zahlen auf einem europäischen Kontoauszug lesen könne denn schließlich seien sie "arabische" Zahlen.
Ja wenn die Ahnungslosigkeit wieder mal Triumphe feiert ....


Nostalgiker


In diesem Post hat sie ja schon gesiegt,
Spanien in Südosteuropa, dann liegt Albanien sicherlich in Indien

zu #403 noch
die Smileys sind Teil der Aussage, kann oder will halt nur nicht jeder verstehen


nach oben springen

#413

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 10:22
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
ganz hart ausgesprochen, Feuer lässt sich schlecht mit Benzin löschen.

Ebenso gilt daß die arab-afrikanischen Überbevölkerungsprobleme sich dadurch nicht lösen daß auch hier in Europa die Menschenanzahl sich erhöht.

Vor einigen Tagen war eine Fernsehsendung, bald 10 MRD Menschen, wovon werden wir künftig satt. Genannt wurden fritierte Insekten und/oder voll vegetarische Ernährung.

Ich denke eher daß ich meinen 1,5 Kindern, 2,5 Enkeln und 5 Urenkeln ( statistisch gsehen) die Bratwurst auf dem Grill auch im Jahre 2066 gönne als "meinen" 3Kindern, 9 Enkeln und 27 Urenkeln aus Knappheit nur vegetarisches Essen.

Und deshalb, auch für Energieversorgung mit Sonne und Wind überwiegend, Landwirtschaft mit wenig Chemie nur auf hochwertigen Böden, keine weitere Versiegelung ( Hochwasserschutz ) lieber im Jahre 2066 hier um 50 bis 60 Mio Einwohner statt 100 bis 110.

Deshalb keine Zuwanderung, wenn die Leute in Afrika verhungern mögen sich sich bei ihren Eltern und Großeltern beschweren, uns aber nichts vorjammern.

Es geht uns Europäer nichts an.



zuletzt bearbeitet 31.08.2016 10:33 | nach oben springen

#414

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 10:38
von eisenringtheo | 9.178 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #413
(...)
Deshalb keine Zuwanderung, wenn die Leute in Afrika verhungern mögen sich sich bei ihren Eltern und Großeltern beschweren, uns aber nichts vorjammern.
Es geht uns Europäer nichts an.

Ich bin nicht sicher, ob die Zuwanderung mit Hunger und Armut zu tun hat: denn die welche hierher kommen wollen müssen umgerechnet mehrere tausend US-Dollars besitzen, um die Reisekosten (Schlepper) zu bezahlen.
In erster Linie hat die Migration eher mit ungerechten Strukturen in der Heimat und erst in zweiter Linie mit dem Wohlstandsgefälle zu tun. Wer sich bei sich zu Hause wohlfühlt, wird seine Heimat eher nicht verlassen.
Theo


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#415

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 10:55
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
Widerspruch, persönlich einzeln inviduell stimmt das, aber insgesamt sind dort die Aussichten für die "Durchsetzungsfähigen" wegen Überbevölkerung sehr begrenzt, deshalb gilt dort lass die Hungernden weiterhungern, sieh aber zu daß du wegkommst.



eisenringtheo und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#416

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 12:41
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Die Leute sich selbst überlassen ist auch nicht der richtige Weg.
Die UNO müsste dringendst renoviert werden, vom unnützen Papiertiger der nur Geld verschlingt zu einem wirklichen Instrument der Völkerhilfe.
Kriegerische Auseinandersetzungen mit richtigen internationalen UN-Kampftruppen schnell beenden und dann den Leuten im eigenem Land massiv helfen und Perspektiven bieten.
Warum dazu nicht Länder zu UN-Mandatsgebieten erklären wo anstatt regionalen Regierungen für eine begrenzte Zeit die UNO für Sicherheit und Ordnung sorgt.
Irgendwann müssen die Menschen auf diesem Planeten zur Vernunft kommen und irgendwie ist es fünf vor zwölf.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Ebro und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.08.2016 18:26 | nach oben springen

#417

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 13:00
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #416
Die Leute sich selbst überlassen ist auch nicht der richtige Weg.



Widerspruch,
es zeigte sich doch an China wie ein Land sich selbst überlassen, jede Einmischung Fremder sich energisch verbieten, eine positve Entwicklung nehmen kann.

Selbst Maos "großer Sprung nach vorn" und die Kulturreform dürften in der Gesamtbilanz weniger Tod und Not gebracht haben als Afrikas letzten 70 Jahre.



nach oben springen

#418

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 16:01
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Land ist eben nicht gleich Land.

Probleme gibt es dort, wo Stammesstrukturen mehr Einfluß haben als staatliche.
Ethnische und damit verbunden religöse Konflikte behindern Entwicklungen.

Das erste und wohl beste Gegenbeispiel in Asien ist Japan seit der Meiji-Periode, siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Meiji-Zeit.

In Afrika haben die Kolonialmächte den Fehler begangen, sich überstürzt oder/und mit schlechter Planung zurückzuziehen.
Selbst in Krisen, hatten sie dazu oft auch keine Kraft. Deshalb ließen sie die Kolonien wie heiße Kartoffeln fallen.

In Amerika stehen in das "Mutterland" integrierte Überseegebiete besser da, als "freie" Nachbarn und sind auch Ziel von Flüchtigen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.08.2016 16:11 | nach oben springen

#419

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 16:23
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #418
Land ist eben nicht gleich Land.


Tanzania versus Uganda,

Namiba gegenüber Simbawe,

Warum funktionieren in etwa Togo und Gabun?

Kongo und Nigeria aber nicht.



nach oben springen

#420

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 31.08.2016 16:27
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Marginal.

"Unter den Einäugigen...." usw.

Und positive Entwicklungen kommen reichlich spät und wurden/werden immer wieder zunichte gemacht.

Vor allem: "ohne Einmischung" war gerade als Voraussetzung gegeben...

In Japan gab es die erst nach 1945 und längst nicht in dem Ausmaß, wie in Afrika. Die Japaner waren durchaus in der Lage, sich selbst zu helfen, so wie auch die Deutschen damals. Ein Marshallplan hätte ohne das entsprechende einheimische Engagement nicht funktioniert.

(die gegenseitigen Abhängigkeiten in Folge der Globalisierung sind ein anderes Thema)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.08.2016 16:37 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
76 30.06.2016 18:51goto
von damals wars • Zugriffe: 1981
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
39 Heute 13:02goto
von Hanum83 • Zugriffe: 2985
Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 29.12.2014 12:46goto
von Barbara • Zugriffe: 8207
Gedanken eines DDR-Bürgers zum Tag der deutschen Einheit
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Schuddelkind
102 11.10.2014 20:23goto
von damals wars • Zugriffe: 5114

Besucher
29 Mitglieder und 89 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2952 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen