#241

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 23:48
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #240
Zitat von Gert im Beitrag #228

was du hier schreibst ist einfach unmenschlich. Schau dir mal im Internet die Bilder der Ertrunkenen an, angefangen mit dem 1 -jährigen Kind auf dem Arm eines Helfers.Ich war selbst einmal in meinem Leben Flüchtling, ich weiss wie es sich anfühlt wenn man gejagt wird und sich wie verfolgtes Wild, das zum Abschuss freigegeben wurde, fühlt. einfach abartig, solch ein Text


Musstest du fliehen? Ausserdem war dort ein Land daß dich als eigenen Staatsbürger definierte, der Staat und dessen Bevölkerung dich willkommen hies.


soll das ein Witz sein ? Sie taten alles um mir mein junges Leben zu vergällen und irgendwann mochte ich sie dann auch nicht mehr.
Nachtrag : die DDR war der einzige Staat auf der Welt, der keine Ausländer hereinließ und keine Inländer herausließ


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 03.06.2016 23:49 | nach oben springen

#242

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 23:50
von hanseatin | 145 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #233
@Josef , ach Jungchen.......



Warum hast Du nicht tschüss gesagt ?
Denke Du bist ein Gernegroß !
Deine Umfrage spricht für sich. Soll ich gehen oder nicht ?



nach oben springen

#243

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 23:56
von Hapedi | 1.875 Beiträge

Zitat von hanseatin im Beitrag #242
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #233
@Josef , ach Jungchen.......



Warum hast Du nicht tschüss gesagt ?
Denke Du bist ein Gernegroß !
Deine Umfrage spricht für sich. Soll ich gehen oder nicht ?




@hanseatin Ich denke du bist irgentwie in der falschen Zeile gelandet

gruß hapedi



nach oben springen

#244

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 06:50
von SET800 | 3.103 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #241

soll das ein Witz sein ? Sie taten alles um mir mein junges Leben zu vergällen und irgendwann mochte ich sie dann auch nicht mehr.
Nachtrag : die DDR war der einzige Staat auf der Welt, der keine Ausländer hereinließ und keine Inländer herausließ



Hallo,
das ist sachlich falsch:
1. Es gab für DDR-Bürger Auslandsreien, sowohl in den RGW als auch in das NSW für fast alle Rentner, Reisekader und auch Jüngere teils für Privatanlässe, teils als Gruppe.
2. Es gab die Vertragsarbeiter aus Vietnam, Touristen aus dem RGW und NSW, die Kriegswaisenkinder aus Angola und Studenten aus vielen Ländern. Und die BRD-Bürger auf DDR Reisen waren auch Ausländer die in die DDR kamen.



nach oben springen

#245

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 06:53
von SET800 | 3.103 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #239
Ich hatte Angst vor den Waffen und Minen der DDR Grenzschutzorgane die mich bedrohten, diese Flüchtlinge habe Angst vor dem Ertrinken. Kommt im Ergebnis auf das Gleiche heraus.


Richtig, kommt auf das Gleiche hinaus, beides Situationen wo sich Personen freiwillig, naiv und vorsätzlich in große Gefahr bringen.



zuletzt bearbeitet 04.06.2016 06:55 | nach oben springen

#246

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 09:20
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

@Set800

Du willst uns doch hier wohl nicht ernsthaft glauben machen, dass jeder DDR-Bürger ins (westliche) Ausland reisen durfte, wenn er nur einen ordnungsgemäßen Antrag gestellt hätte? Da hätte ich mir 1969 den nicht ganz ungefährlichen Weg über die grüne Grenze nämlich sparen können und wäre ganz gemütlich mit der Eisenbahn in den Westen gefahren. Zu dumm, dass ich erst jetzt erfahre, dass dies nach entsprechender Antragstellung so einfach möglich war.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#247

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 09:55
von Ährenkranz | 840 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #244
Zitat von Gert im Beitrag #241

soll das ein Witz sein ? Sie taten alles um mir mein junges Leben zu vergällen und irgendwann mochte ich sie dann auch nicht mehr.
Nachtrag : die DDR war der einzige Staat auf der Welt, der keine Ausländer hereinließ und keine Inländer herausließ



Hallo,
das ist sachlich falsch:
1. Es gab für DDR-Bürger Auslandsreien, sowohl in den RGW als auch in das NSW für fast alle Rentner, Reisekader und auch Jüngere teils für Privatanlässe, teils als Gruppe.
2. Es gab die Vertragsarbeiter aus Vietnam, Touristen aus dem RGW und NSW, die Kriegswaisenkinder aus Angola und Studenten aus vielen Ländern. Und die BRD-Bürger auf DDR Reisen waren auch Ausländer die in die DDR kamen.



So war es.
Und in meinem Studium waren sehr viele Vietnamesen, vereinzelt auch aus Jemen und Palästina.
Und mit allen kam man recht gut aus.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#248

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 10:18
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #241

Nachtrag : die DDR war der einzige Staat auf der Welt, der keine Ausländer hereinließ und keine Inländer herausließ


Immer wieder schön wenn sich User als fleißige 'Heute-Show' Gucker outen ......

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#249

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 10:54
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Ich denke die Fluchten aus der DDR haben nichts mit der Masseneinwanderung zu tun. Bitte laßt uns das Thema nicht durch Nebelkerzen zerstören.
Hier geht es ganz klar um die Welle über das Mittelmeer und wie Europa diesen Strom eindämmen kann!



Lutze, Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#250

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 10:55
von SET800 | 3.103 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #246
@Set800

Du willst uns doch hier wohl nicht ernsthaft glauben machen, dass jeder DDR-Bürger ins (westliche) Ausland reisen durfte, wenn er nur einen ordnungsgemäßen Antrag gestellt hätte?


Nein, es stand aber folgende These oben:

Zitat: Nachtrag : die DDR war der einzige Staat auf der Welt, der keine Ausländer hereinließ und keine Inländer herausließ.

Und meine Antwort zeigt eben daß zwischen "jeder" und "keiner" ein weites Feld der Realität liegt:

1. Es gab für DDR-Bürger Auslandsreien, sowohl in den RGW als auch in das NSW für fast alle Rentner, Reisekader und auch Jüngere teils für Privatanlässe, teils als Gruppe.



nach oben springen

#251

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 11:09
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Ganz ketzereisch, eigentlich könnten uns doch die Boote egal sein, lt. GG Artikel 16a sind das keine "Flüchtlinge" mehr, da sie ja schon in sicheren Staaten an Land gegangen sind....
Nur wir machen sie zu unserem Problem auch durch das auffischen.



Heckenhaus, suentaler, Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#252

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 11:16
von Heckenhaus | 5.127 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #249

Hier geht es ganz klar um die Welle über das Mittelmeer und wie Europa diesen Strom eindämmen kann!

Da besteht wohl wenig Anlaß zur Hoffnung.
Frau Merkel propagiert zwar immer den Schutz der Außengrenzen Europas,, um im Innern Freizügigkeit zu erhalten.
Auf der anderen Seite verurteilt sie eine eventuelle Schließung des Brenner (Kontrollen), weil das Europa zerstöre,
und sie befürwortet weiterhin Solidarität und Aufnahmebereitschaft für Flüchtlinge.

Nur geht sie die Grenze am Brenner nichts an, ebensowenig wie die geschlossenen Grenzen zu Griechenland.
Oder habe ich etwas verpaßt ? Gibt es neuerdings einen neue/n Herrscher/in über ganz Europa ?

Es gibt jedoch für keine ihrer Thesen, Forderungen oder Versprechen Anzeichen dafür, wie und wann etwas getan
werden soll in punkto Grenzsicherung oder Bekämpfung der Ursachen.

All das erst gestern auf dem CDU-Parteitag in Güstrow, Meck-Pom.

Da hilft ihr auch der Herr Altmeier nicht weiter, der eigentlich für diese Thematik zuständig ist und sicher gut bezahlt
wird fürs Nichtstun.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Hapedi, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#253

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 13:13
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #251
Ganz ketzereisch, eigentlich könnten uns doch die Boote egal sein, lt. GG Artikel 16a sind das keine "Flüchtlinge" mehr, da sie ja schon in sicheren Staaten an Land gegangen sind....
Nur wir machen sie zu unserem Problem auch durch das auffischen.


Du meinst also, man soll sie Alle ersaufen lassen?


Intellektuelle spielen Telecaster
Josef hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#254

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 13:33
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Soweit waren wir schon mal. Retten und zurückschaffen ist die Lösung.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#255

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 14:38
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #254
Soweit waren wir schon mal. Retten und zurückschaffen ist die Lösung.



Ja, das zunächst einmal. Wobei man sich schon noch eine bessere Lösung als Zurückschaffen einfallen lassen müsste. Diese Leute haben ja in ihren Herkunftsländern keine Perspektive, sonst würden sie sich auf die riskante Überfahrt nicht einlassen. Naja, vielleicht kommt es irgendwann soweit, dass hier Flüchtlinge die Rente mitbezahlen helfen, ich glaube es aber auch eher nicht.

Die Situation ist irgendwie ziemlich verfahren. Ich fürchte, an den Flüchtlingen lässt man jetzt den Frust aus, der sich hier in Deutschland innenpolitisch aus andern Gründen über die Jahre aufgestaut hat. Egal, wer die sind, die da kommen : Das haben sie nicht verdient. Einfache und schnelle Lösungen gibt es nicht mehr, meine ich.

Das Problem wird Deutschland noch lange beschäftigen, vielleicht nicht so stark wie die Wiedervereinigung, die Ost und West sehr viel gekostet hat, aber doch auf lange Jahre hin Zeit und Geld und Kraft brauchen wird.


zuletzt bearbeitet 04.06.2016 14:39 | nach oben springen

#256

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 15:50
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #253
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #251
Ganz ketzereisch, eigentlich könnten uns doch die Boote egal sein, lt. GG Artikel 16a sind das keine "Flüchtlinge" mehr, da sie ja schon in sicheren Staaten an Land gegangen sind....
Nur wir machen sie zu unserem Problem auch durch das auffischen.


Du meinst also, man soll sie Alle ersaufen lassen?


Hab ich die in die Boote gesetzt? Wenn es eng wird können die doch zurückrudern oder gilt da der Spruch "vorwärts immer, rückwärts nimmer"......
Ich vergaß die Praktik des selber Platt stechens bei Sichtung eines Schiffes.....

Eine tolle Form der Seenot.....oder nur eine simple Erpressung?



Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.06.2016 15:56 | nach oben springen

#257

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 16:00
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Hier kann man getrost auch von Erpressung sprechen und wenn Kinder mißbraucht werden dann auch von Geiselnahme. Wie sollte man mit Erpressern und Geiselnehmern umgehen?



Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#258

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 16:22
von Heckenhaus | 5.127 Beiträge

Zitat von Josef im Beitrag #255

Das Problem wird Deutschland noch lange beschäftigen, vielleicht nicht so stark wie die Wiedervereinigung, die Ost und West sehr viel gekostet hat, aber doch auf lange Jahre hin Zeit und Geld und Kraft brauchen wird.

Wieso Deutschland ? Leben wir auf "Deutschland" oder leben wir auf der Erde ?
Gibt es nur "Deutschland" ?
Nein, es gibt außer Deutschland und den Kontinent der Flüchtlinge auch noch das übrige Europa, Amerika, Asien,
Australien, die Antarktis lasse ich mal aus.
Sagt dir das eventuell etwas ?
Wenn die Bundesregierung, oder besser die Kanzlerin in selbstherrlicher Manier, die Tore weit öffnet, wird sich keine
Sau auf der restlichen Welt Gedanken machen, diese Probleme zu lösen.
Außer mit großem Mundwerk.
Aber lassen wir das, treibt nur den Blutdruck hoch. Die wöchentlichen Meinungsforscher zeigen, wohin das führen wird, und mit Recht.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr, Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#259

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 16:22
von Blitz_Blank_Kalle | 316 Beiträge

Money makes the world go round. Mehr kann man dazu kaum sagen. Da wird auch nicht vor Erpressung, Geiselnahme oder Kindesmissbrauch halt gemacht. Im Prinzip haben sich die 'westlichen Kapitalisten' ihre Geister selber gerufen, die sie nun wahrscheinlich nicht mehr so schnell loswerden.


Josef und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#260

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 04.06.2016 16:43
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #259
Money makes the world go round. Mehr kann man dazu kaum sagen. Da wird auch nicht vor Erpressung, Geiselnahme oder Kindesmissbrauch halt gemacht. Im Prinzip haben sich die 'westlichen Kapitalisten' ihre Geister selber gerufen, die sie nun wahrscheinlich nicht mehr so schnell loswerden.


Ein wahres Wort !

@Heckenhaus: Natürlich sprichst Du es an, es ist ein Welt-Problem und es ist ein Systemproblem. Unser Kapitalismus mit seinen imperialistischen Elementen stößt an seine Grenzen. Wir können halt nur so fett leben, wenn es andern anderswo mies geht. Dass die sich das nicht bieten lassen, sich in ein Boot setzen und hier anlanden, das ist nur die Vorstufe. Die aggressiveren unter denen machen Anschläge, führen Krieg und das wird uns mehr und mehr betreffen. Die Grenzen sind erreicht. Aber nicht die unserer Aufnahmefähigkeit, sondern der Leidensfähigkeit derer, die in Afrika und Arabien leben müssen von dem, was wir ihnen übrig lassen.

Saubere Luft, sauberes, frisches Trinkwasser, anständige Nahrung und Behausung, eine gesicherte Gesundheitsversorgung, anständige Arbeit, davon können viele Menschen dieser Erde nur träumen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
76 30.06.2016 18:51goto
von damals wars • Zugriffe: 1981
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
30 03.05.2015 21:57goto
von DirkUK • Zugriffe: 2453
Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 29.12.2014 12:46goto
von Barbara • Zugriffe: 8199
Gedanken eines DDR-Bürgers zum Tag der deutschen Einheit
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Schuddelkind
102 11.10.2014 20:23goto
von damals wars • Zugriffe: 5102

Besucher
24 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3264 Gäste und 182 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14361 Themen und 557387 Beiträge.

Heute waren 182 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen