#1061

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 18.03.2016 12:47
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Allerlei 1899
Kahla
2.6
Am Montag ist in Hummalshain - Fröhliche Wiederkunft eine offene Fernsprechstelle eröffnet worden, welche auch verbindung nach Neustadt a. d. Orla und in wenigen Tagen nach Altenburg hat.

Halle
Cröllnitz
11.7
Die Gemeindevertretung von C. stimmte der Eingemeindung nach Halle zu.

Freiburg im Breisgau
11.7
In Todtenbach wurden einige Häuser durch einen Wolkenbruch beschädigt.


nach oben springen

#1062

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.03.2016 10:59
von buschgespenst | 623 Beiträge

Historischer Kalender – 19. März

1771 – Beginn der ersten Volkszählung in Österreich und Ungarn. Nach den Ergebnissen, die erst 1772 vorliegen, hat das Habsburgerreich 18,875.099 Einwohner (ohne die österreichischen Niederlande und Mailand).

1791 – Papst Pius VI. verurteilt die Prinzipien der französischen Revolution.

1796 – In Frankreich wird die Pressefreiheit eingeführt.

1806 – Clemens Wenzel Graf (später Fürst) Metternich wird zum österreichischen Botschafter bei Frankreichs Kaiser Napoleon I. ernannt. (Er trifft im Juli in Paris ein.)

1861 – In Neuseeland, seit 1840 britische Kolonie, endet der Maori-Krieg, bei dem die Urbevölkerung stark dezimiert wurde.

1871 – Nach seiner Freilassung aus deutscher Kriegsgefangenschaft geht der entthronte französische Kaiser Napoleon III. nach Chislehurst in England ins Exil. (Er stirbt 1873).

1911 – In Österreich, der Schweiz, Deutschland, Dänemark und den USA wird erstmals der von der deutschen Politikerin Clara Zetkin vorgeschlagene Internationale Frauentag begangen, der später auf den 8. März verlegt wird.

1931 – In Wien wird bei einem Besuch des deutschen Außenministers Julius Curtius ein deutsch-österreichischer Zollunionsvertrag vereinbart, der nach alliierten Einsprüchen nicht realisiert werden kann.

1936 – Der Völkerbundrat stellt fest, dass Deutschland mit der Rheinland-Besetzung den Versailler Vertrag gebrochen hat.

1951 – In Paris paraphieren die Vertreter Frankreichs, Italiens, der Benelux-Staaten und der Bundesrepublik Deutschland den Entwurf eines Vertrages über die europäische Montanunion.

1956 – Im Londoner Lancaster House beginnt die Abrüstungskonferenz der USA, der UdSSR, Großbritanniens, Frankreichs und Kanadas.

1981 - Im Iran-Irak-Krieg startet die iranische Seite eine große Gegenoffensive in der Schlacht von Dezful, die jedoch letztlich ohne Sieger bleibt.

1996 – Der südafrikanische Präsident Nelson Mandela lässt sich von seiner Frau Winnie scheiden.

2011 – Beginn des internationalen Militäreinsatzes. Nachdem die Vereinten Nationen in einer Resolution militärische Maßnahmen erlauben, um Zivilisten in Libyen zu schützen, beginnen die USA, Großbritannien und Frankreich mit Luftangriffen auf das Land.

Geburtstage
Alonso Cano (gen. El Granadino), span. Maler (1601-1667)
Tobias George Smollett, schott. Romancier (1721-1771)
Gerrit Jan van Heuven-Goedhart, niedl. Politiker und Philanthrop, UNHCR-Chef (1901-1956)
Alfred A. Häsler, schwz. Schriftsteller (1921-2009)
Ursula Andress, schwz. Schauspielerin (1936- )
Bruno Leonardo Gelber, argent. Pianist (1941- )
Nadja Auermann, dt. Model (1971- )
Alessandro Nesta, ital. Fußballspieler (1976- )

Todestage
Wilhelm Karl Ritter von Haidinger, öst. Geologe und Mineraloge (1795-1871)
George Seurat, frz. Maler (1859-1891)
Werner Näf, schwz. Historiker(1894-1959)
Stuart Cloete, südafr. Schriftsteller (1897-1976)
Frederic Ogden Nash, US-Schriftsteller (1902-1971)

Quelle: derstandard.at

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#1063

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.03.2016 15:51
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Allerlei
Weimar
3.6
Am Sonnabend wird die Elektrische Straßenbahn eröffnet
Am Donnerstag ist die Grundsteinlegung der Englische Kirche.
7.6
Die neue Straßenbahn hat 2 Linien die vom Bahnhof aus durch die Hauptstr. und zum Bahnhof zurück geht, eine zweite Linie geht vom Bahnhof - Falkenburg.
Die Anlage ist von Siemens/Halske gemacht worden.
Vogelwiese
13.7
Die Galerie an der Fahrbahn der Wagen am Dampfkarussell auf der Vo. brach zusammen. Viele Besucher stürzten in die Tiefe, es kam nur zu Hautschürfungen.
19.7
Am Sonntag kam es mit Messern und Knüppel zu einer Schlägerei zwischen Karussellarbeitern und Schaubudenarbeitern.
Die Hand des Karussellarbeiters Kiewat wurde völlig zerfleischt.


nach oben springen

#1064

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.03.2016 15:58
von buschgespenst | 623 Beiträge

Als Ergänzung zur Straßenbahn in Weimar

Die Straßenbahn Weimar bediente von 1899 bis 1937 den innerstädtischen Verkehr in der damaligen Landeshauptstadt des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach und seit 1920 des Freistaates Thüringen.
Die Stadtverwaltung Weimar schloss am 6. Dezember 1897 einen Vertrag mit der Firma Siemens & Halske AG in Berlin ab, in der sich das Elektrizitätsunternehmen verpflichtete, in Weimar eine Straßenbahn und ein E-Werk zu errichten. Nach ihrer Fertigstellung wurde die „Electrische Straßenbahn Weimar“ Eigentum der „Siemens“ Elektrische Betriebe AG in Berlin.

Die erste 3,25 Kilometer lange Straßenbahnlinie wurde am 4. Juni 1899 eröffnet. Sie führte vom Bahnhof Weimar im Norden über die Sophienstraße zur Innenstadt und über die Belvederer Allee nach Süden bis zum Ausflugslokal Falkenburg, wobei in der Innenstadt zwischen dem Postamt und dem Wielandplatz sowohl über Karlsplatz–Erfurter Tor als auch über Graben–Markt gefahren wurde. Ein Betriebsgleis zweigte am Museum zum Depot am Kirschberg ab.

Eine zweite Linie kam 1908 hinzu; sie verband den Staatsbahnhof über Postamt und Erfurter Straße mit dem Berkaer Bahnhof und führte in einem großen Bogen über die Junkerstraße zum Wielandplatz, wo sie nach 3,2 Kilometern endete und Anschluss an die Stammlinie hatte.

Diese bekam ein rotes Signal, während das der neuen Linie grün war. Erst am 31. Dezember 1930 wurden diese Farben durch die Liniennummern 1 und 2 ersetzt.

Am 1. Oktober 1920 übernahm die Stadt Weimar die Straßenbahn in ihr Eigentum und betrieb sie durch die Städtischen Werke. Man versuchte trotz der schwierigen Wirtschaftslage, die zu monatelangem Stillstand zwischen 1923 und 1924 zwang, den Verkehr weiter zu verbessern. Zu diesem Zweck beschaffte man von 1926 bis 1928 zehn neue Triebwagen, die den bisherigen Wagenpark ersetzten.

Bereits ab 1929 gab es Versuche, die Straßenbahn durch Kraftomnibusse zu ersetzen. Zunächst war der Omnibusbetrieb noch unrentabel, sodass erst am 30. Juni 1937 der Straßenbahnbetrieb eingestellt wurde. Die relativ neuen Triebwagen verkaufte man an die Straßenbahn in Jena.

Die geplante Umstellung auf elektrische Oberleitungsbusse konnte nicht kurzfristig vorgenommen werden. Daher behalf man sich ab 1. Juli 1937 mit zwei städtischen Omnibuslinien, die schon nach einem Monat um eine dritte erweitert wurden. Das Liniennetz von 15,1 Kilometern Länge wurde mit neun Omnibussen bedient.

Der Obusbetrieb Weimar wurde erst am 2. Februar 1948 eröffnet.

quelle: Wiki

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1065

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.03.2016 16:18
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

#1064
sehr gut.
habe nur 4 Zeilen gefunden
tho


zuletzt bearbeitet 19.03.2016 16:19 | nach oben springen

#1066

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.03.2016 15:47
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Politik
Frankfurt a. M.
26.5
Der verantwortliche Redakteur Alex Giesen von der ,,Frankfurter Zeitung,, wurde wegen einem Artikel über den Fall Küchler, wegen Kollusionsgefahr, verhaftet.
(Frankfurter Zeitung)

Bergbau
Bitterfeld
15.6
Grube ,,Herrmine,,
Am Sonnabend wollte man in H. einen 600 Zentner schweren Stein, der zu einer Bismarksäule in B.angefertigt werden sollte, rausholen, dabei stürzte er in die Tiefe und zergweschte den Arbeiter Peczek aus Sandersdorf.





Rufmord, Gerücht
Hönbach
30.6
Anzeige
,, Wir warnen jeden Mann für das verbreiten des Gerücht, daß unsere Fahnenträgerin Rosa Hammerschmidt in anderen Umständen sei.
Es ist die Begleiterin Emma Althaus, weil diese die Fahne nicht trägt ist sie unbefleckt.
Alle Personen die dies behaupten und unsere Fahne beleidigen, werden wir gerichtlich belangen.,,
(Sonneberger Zeitung )


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1067

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.03.2016 16:49
von schulzi | 1.757 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #1066
Politik
Frankfurt a. M.
26.5
Der verantwortliche Redakteur Alex Giesen von der ,,Frankfurter Zeitung,, wurde wegen einem Artikel über den Fall Küchler, wegen Kollusionsgefahr, verhaftet.
(Frankfurter Zeitung)

Bergbau
Bitterfeld
15.6
Grube ,,Herrmine,,
Am Sonnabend wollte man in H. einen 600 Zentner schweren Stein, der zu einer Bismarksäule in B.angefertigt werden sollte, rausholen, dabei stürzte er in die Tiefe und zergweschte den Arbeiter Peczek aus Sandersdorf.





Rufmord, Gerücht
Hönbach
30.6
Anzeige
,, Wir warnen jeden Mann für das verbreiten des Gerücht, daß unsere Fahnenträgerin Rosa Hammerschmidt in anderen Umständen sei.
Es ist die Begleiterin Emma Althaus, weil diese die Fahne nicht trägt ist sie unbefleckt.
Alle Personen die dies behaupten und unsere Fahne beleidigen, werden wir gerichtlich belangen.,,
(Sonneberger Zeitung )

Hallo @thomas 48 es ist zwar interessand was du schreibst,doch hätte ich eine Bitte füge die Jahreszahl hinzu damit ich es besser einordnen kann.Den 3.ten Absatz finde ich lustig.


nach oben springen

#1068

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.03.2016 17:16
von buschgespenst | 623 Beiträge

20.März

Vor 425 Jahren in Venedig
Die Rialtobrücke wird eröffnet


Die Rialtobrücke über dem Canal Grande ist eines der bekanntesten Bauwerke Venedigs. In den letzten Jahren war sie allerdings von einem überdimensionalen Werbeplakat für Jeansmode bedeckt. Ein Modemagnat hatte es anbringen dürfen. Im Gegenzug gab er fünf Millionen Euro für die Renovierung der Ponte di Rialto, die heute vor 425 Jahren für den Verkehr freigegeben wurde.

http://www.deutschlandfunk.de/vor-425-ja...ticle_id=348842

Drei Jahre baute da Ponte mit seinem Neffen Antonio Contino an der neuen, 22 Meter breiten Brücke, die mit 48 Metern Länge die schmalste Stelle des Canal Grande in einem Bogen überspannt. 12.000 Eichenholzpfähle rammten sie in den Meeresboden. Unter Arkaden aus poliertem istrischen Kalkstein, mit dem fast alle Paläste der Stadt errichtet wurden, legten sie in der Mitte eine Straße an. Zu beiden Seiten reihten sich wieder Ladengeschäfte aneinander, die bis heute bestehen. Am 20. März 1591 wurde die Rialtobrücke für den Verkehr freigegeben. Bis zum Bau der Accademia-Brücke gut 250 Jahre später blieb sie der einzige Fußweg über den Kanal.

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#1069

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.03.2016 18:21
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

#1067
alles was ich gerade tippe ist von 1899
.schon einige mal erwähnt
tho


nach oben springen

#1070

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.03.2016 18:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #1069
#1067
alles was ich gerade tippe ist von 1899
.schon einige mal erwähnt
tho


Thomas, warum hast Du das schon mehrmals erwähnt, weil es schon mehrmals angesprochen wurde.
Erste Zeile im Beitrag 1899 eingeben und das Thema ist vom Tisch, oder hast Du Angst das die Nägelchen brechen.
Gerd


nach oben springen

#1071

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 21.03.2016 07:40
von Pit 59 | 10.133 Beiträge

Ein Spruch der in die Geschichte eingegangen ist

"Ich bin gekommen um Ihnen mitzuteilen........."

Hans-Dietrich Genscher wird Heute 89 Jahre alt


nach oben springen

#1072

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 21.03.2016 12:48
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1899
Lössau
14.7
Der arme Maurermeister Rist ist mit 86 Jahren gestorben.
Jetzt fand man in seinem Keller in einem geheimen Versteck 2 Blechkästen mit 1 700 000 Mark.
Sein Heimatdorf Lössau freut sich über diesen Fund, weil sie eine Steuernachzahlung von etwa 50 000 Mark erhält.


nach oben springen

#1073

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 21.03.2016 13:02
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1899
Erfindung
20.7
Vorläufer des Prof. Röntgen
1846 behauptet der Grieche Eseltja vor der Akademie der Wissenschaften in Paris, er könnte mit elektrischen Licht in den Körper durchsehen..
Er behauptete alle Krankheiten, den Blutumlauf, die Bewegungen der Nerven usw. zu sehen.
Er nennt seine Erfindung Anthropolkop.
(Wiener Zeitschrift für Kunst, Literatur, Theater und Mode vom 23.11.1846)
(Neue FR. Pr. 1899)


nach oben springen

#1074

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 26.03.2016 13:54
von buschgespenst | 623 Beiträge

26. März

1635: Spanisch-habsburgische Truppen erobern im Dreißigjährigen Krieg das von Frankreich gehaltene Trier und nehmen den franzosenfreundlichen Kurfürsten Philipp Christoph von Söterngefangen.

1862: Am ersten Tag der drei Tage dauernden Schlacht am Glorieta-Pass im New-Mexico-Feldzug des Amerikanischen Bürgerkriegs überwältigen Unionstruppen vorgerückte Truppenteile der konföderierten Armee.

1872: Nach einer politisch gefärbten Verhandlung werden August Bebel und Wilhelm Liebknecht im Leipziger Hochverratsprozess von den Geschworenen wegen Hochverrats für schuldig befunden, weil sie im Jahr 1870 in der Reichstagsdebatte über die Gewährung weiterer Gelder für den Deutsch-Französischen Krieg einen Friedensvorschlag vorgetragen haben. Das Gericht verhängt daraufhin zwei Jahre Festungshaft.

1885: Bei einem Verhandlungsversuch zwischen einer kanadischen Abordnung unter Leif Newry Fitzroy Crozier und französischstämmigen Métis, die in denNordwest-Territorien eine „Provisorische Regierung von Saskatchewan“ gegründet haben, werden zwei Métis-Verhandler von Mounties erschossen. Es kommt bei Duck Lake zu einem Scharmützel, bei dem die Kanadier zurückgeschlagen werden. Damit beginnt die Nordwest-Rebellion unter Louis Riel.

1945: Die USA erklären die Vulkaninsel Iwojima, auf der sie am 19. Februar im Kampf gegen japanische Einheiten gelandet sind, für sicher. Damit endet dieSchlacht um Iwojima, eine der blutigsten Schlachten des Pazifikkrieges.

1970: Die Botschafter der vier Besatzungsmächte beginnen in Berlin mit Verhandlungen für ein Berlin-Abkommen, das den künftigen Status der Stadt klären soll. DieBerlin-Frage soll den Entspannungsprozess zwischen Ost und West nicht stören.

1975: Die am 16. Dezember 1971 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossene Konvention über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und Toxinwaffen sowie über die Vernichtung solcher Waffen (Biowaffenkonvention) tritt in Kraft.

1975: Österreich erkennt als erstes westliches Land die Staatsbürgerschaft der DDR vertraglich an.

1979: Menachem Begin und Anwar as-Sadat unterzeichnen in Washington D. C. den israelisch-ägyptischen Friedensvertrag. Damit wird der seit

1948 währende Kriegszustand zwischen beiden Staaten beendet. Ägypten erkennt als erster arabischer Staat Israel an, das die besetzte Sinai-Halbinsel zurückgibt und den Sueskanal künftig benutzen darf.

1989: Erstmals dürfen in der Sowjetunion Bürger ihre Vertreter im Volksdeputiertenkongress frei wählen.

1995: Für die ersten sieben EU-Staaten tritt das Schengener Abkommen in Kraft, nach dem die Unterzeichnerstaaten auf eine Kontrolle des Waren- und Personenverkehrs an ihren gemeinsamen Grenzen verzichten.

1996: Zwei Tage nach den Wahlen in Taiwan beendet die Volksrepublik China ihre Militärmanöver in der Taiwan-Straße, die der Einschüchterung dienen sollten, um die Wahl des offen separatistischen Lee Teng-hui zum Staatspräsidenten zu verhindern.

2000: Bei den russischen Präsidentschaftswahlen wird der kommissarische Amtsinhaber Wladimir Wladimirowitsch Putin schon im ersten Wahlgang mit 52,9 Prozent der Stimmen zumPräsidenten gewählt.

Quelle Wikipedia

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#1075

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 02.04.2016 15:54
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Bergbau, Erdbewegungen 1899

Dessau
18.8
4 Etagen des älteren Herzoglichen Salzbergwerkes ,,Leopoldshall,, sind ersoffen.
Die Carnellitförderung wurde eingestellt.
23.8
Diese Tatsache wurde von dem Wolfische Büreau in Berlin weiter gegeben. Die Tatsache stimmt nicht.
(Anhalt. Courier)

Meuselwitz
St. Etienne
28.8
Als ein Förderstuhl, auf welchen sich 16 Arbeiter befanden, in das Bergwerk hinnab gelassen wurde, riß das Seil. Alle Arbeiter wurden getötet.

.............................................................
Eisleben
3.9
Ein heftiger Erdstoß war am Dienstag im Senkungsgebiet.

plauen
9.9
Am Donnerstag war in Bad Elster und Umgebung 4 kleine Erdbeben.
(Vogtländ. Anzeiger)


nach oben springen

#1076

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 08.04.2016 09:21
von buschgespenst | 623 Beiträge

8.April

1271 - Gegen Zusicherung des freien Geleits übergeben die Johanniter im Siebten Kreuzzug die Kernburg des Krak des Chevaliers an Sultan Baibars I., der die Festung seit Februar belagert. Damit fällt ein Symbol für die Kreuzzüge in die Hand der Mamluken, was einen schweren Rückschlag für die geschwächten Kreuzfahrerstaaten bedeutet.

1801 – In London wird das erste Geschäft mit Schaufenstern, eine Schneiderei, eröffnet.

1861 – Kaiser Franz Joseph I. erlässt das österreichische Protestantenpatent.

1866 – Preußen und Italien schließen einen Beistandspakt, in dem sich Italien verpflichtet, im Falle eines preußisch-österreichischen Krieges Wien den Krieg zu erklären.

1926 – Im Berliner Capitol-Filmtheater feiert "Die Biene Maja" ihre Premiere. Die literarische Vorlage von Waldemar Bonsels hatte sich seit ihrem Erscheinen 1912 allein in Deutschland eine halbe Million Mal verkauft.

1946 – Letzte Völkerbundversammlung in Genf, in deren Verlauf die Liquidation der Organisation erfolgt.

1961 – Im Persischen Golf gerät das britische Schiff "Dara" unter mysteriösen Umständen in Brand, fast 200 Menschen bleiben nach der Katastrophe vermisst.

1966 – Mit der Wahl Leonid Breschnews zum Generalsekretär geht in Moskau der 23. Parteitag der KPdSU zu Ende.

1971 – In London findet der erste Internationale Roma-Kongress statt. Delegierte aus 14 Ländern erklären, dass "Roma" die offizielle Bezeichnung und eine eigene Nation ist. Die "International Romani Union" wird 1979 von den Vereinten Nationen anerkannt.

1976 – Die Schweiz weist den Ex-Staatschef von Portugal, General Antonio de Spinola, wegen politischer Umtriebe aus.

1986 – Der Hollywood-Schauspieler Clint Eastwood wird zum Bürgermeister der kalifornischen Kleinstadt Carmel gewählt.

quelle:
derstandard.at

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#1077

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 09.04.2016 11:39
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Bergbau 1899
Schlesien
Zabrze
22.11
Sonntagabends brannte es in der Ludwigsglückgrube. 12 Bergleute sind vermisst, der 2 Schacht und der Wasserhaltungsschacht mit Maschinen sind ausgebrannt, der Förderschacht ist erhalten.
Bergwerksdirektor Moll und der Obersteiger v. Thun wurden durch Brandblasen schwer verletzt.
26.11
Die Grube wird ersäuft.
Der Brand ist so gewaltig, das man an eine Löschung durch ersticken nicht denken kann.
Die Grube wird durch Sistieren der Wasserhaltungsmaschinen versäuft. Wahrscheinlich kann man erst in 9 Monaten die G. befahren.
Die Leichen der 11 Bergleute werden nie gefunden.
Die tägliche Förderung betrug 20 000 Zentner
( B. T. )
........................................................................................................................
Wohnort von meinem Opa, der für Bergwerke Maschinen entwickelte
Mein Vater hat nach seinem ABI 1 Jahr in einem Schacht gearbeitet


nach oben springen

#1078

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 09.04.2016 11:44
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1899
Einwohnerzahl

Weimar
28 479
Neustadt (Orla)
6 358


nach oben springen

#1079

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 09.04.2016 15:12
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1899
Städte

Rudolstadt
9.9
Der Stadtrat hat beschlossen den Bau eines Technikums zu fördern.

Eisenach
13.9
Die Fahrzeugfabrik hat in Danzig umfangreiche Ländereien erworben um später ganz nach Danzig über zu siedeln. Diese Absicht wird begründet, das es so viele Schwierigkeiten mit den Behörden in Thüringen und dem Großherzogtum bestehen.

Weimar
30.9
Am Freitag fand die Einweihung der neuen Englischen Kirche statt.

Gera
3.11
In den 3 Bezirksschulen erhalten 200 Kinder im Unterricht in den Monaten November - Februar jeden Tag ein Brötchen und ein Glas warme Milch.

Ludwigshafen
1.12
Ab heute gehört die Gemeinde Mundenheim zu uns.


nach oben springen

#1080

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 09.04.2016 16:21
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1899
Personen!

Gotha
28.7
Der am 21.7. verstorbene Rentner Julius Cosmar hat der Stadt etwa 700 000 Mark geschenkt.

Heidelberg
18.8
Der Chemiler Prof. Bunsen ist am Mittwoch mit 88 Jahren gestorben.
Er stellte zum ersten mal Magnesium in grossen mengen her und entdeckte 1860 das Magnesium Licht.
Hat auch den Bunsenbrenner erfunden.

London
16.11
Ich erfahre eben, das ein ganzer Panzerzug mit 40 Soldaten und Leutnant Churchill tot oder verwundet in die Hände der Buren gefallen ist.
(Privates Telegramm)

Leipzig
19.11
Dr Moritz Busch ist am Donnerstag mit 78 Jahren gestorben.
Er war lange Leibjournalist des Fürsten Bismarck, nutze aber seine Verherrlichung gleichzeitig für sich geschäftlich aus.

Löwenberg
23.12
Ein weiblicher Rechtsanwalt gibt es in L.
Es ist das Fräulein Dr. jur. Johanna Dittrich, die auch einen weiblichen Buerovorsteher hat.


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2300 Gäste und 163 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557587 Beiträge.

Heute waren 163 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen