#961

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 07.12.2015 20:54
von buschgespenst | 625 Beiträge

7. Dezember

1906: Das deutsche Linienschiff SMS Schleswig-Holstein läuft vom Stapel. Am 1. September 1939 wird sie mit Schüssen auf die Danziger Westerplatte den Zweiten Weltkrieg in Europa eröffnen.

1941: Der Angriff auf den US-Flottenstützpunkt Pearl Harbor auf der Pazifikinsel Oʻahu in Hawaii durch Japan führt in der Folge zum Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg, was insbesondere auf den Pazifikkrieg entscheidende Auswirkungen haben wird.


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#962

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 08.12.2015 11:59
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Heute vor 35 Jahren wurde John Lennon im Alter von 40 Jahren erschossen.
Für mich ein großer Verlust für die Musikgeschichte.
Nur diese Yoko Ono, die habe ich ihm nie verzeihen können.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

Lutze und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#963

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 08.12.2015 14:54
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Am 8. Dezember 1950 war die Uraufführung des DEFA Märchenfilms "Das Kalte Herz". Die Produktion des Filmes kostete die für die damalige Zeit horrende Summe von 4 Millionen DM (Ost). Die Defa entschloss sich deshalb die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Paul Verhoefen zu beenden. Der Film wurde ein grosser Erfolg.

Watch Das kalte Herz (1950) in Spielfilme  |  View More Free Videos Online at Veoh.com
(Quelle Wikipedia)
Theo


Fritze, Grstungen386 und Grenzverletzerin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2015 14:59 | nach oben springen

#964

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 08.12.2015 15:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #963
Am 8. Dezember 1950 war die Uraufführung des DEFA Märchenfilms "Das Kalte Herz". Die Produktion des Filmes kostete die für die damalige Zeit horrende Summe von 4 Millionen DM (Ost). Die Defa entschloss sich deshalb die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Paul Verhoefen zu beenden. Der Film wurde ein grosser Erfolg.

Watch Das kalte Herz (1950) in Spielfilme  |  View More Free Videos Online at Veoh.com
(Quelle Wikipedia)
Theo



Theo, das war gerade Thema im SWR, der erste Märchenfilm der DEFA in Farbe.
Micha


zuletzt bearbeitet 08.12.2015 15:10 | nach oben springen

#965

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 09.12.2015 09:24
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Hier mal ein Blick in das ND vor 30 Jahren:
http://www.nd-archiv.de/ausgabe/1985-12-09
Wir erfahren z. B. daß Armeegeneral Heinz Hoffmann gestorben ist, sich Wissenschaftler gegen den Mißbrauch der Biogenetik und Guido Westerwelle gegen das SDI- Programm der US- Regierung auflehnte(n), für die ausführlichen Beiträge müßte man das Abo buchen.
Dort würde man beispielsweise auch erfahren, ob die Spanische Regierung ein Referendum über die NATO- Mitgliedschaft zugelassen hat...ich tippe mal spontan auf "Nein".
Die Datenmenge der damals weitgehend ignorierten Zeitung ist beeindruckend, deshalb vermutlich auch die vielen hauptamtlichen Parteisekretäre, aber von den Beiträgen her sind doch viele Interessensgebiete tangiert worden, die Partei war eben überall, sei es drum.
Vielleicht hätte dieses lieblos und sachlich zusammengezimmerte Presseerzeugnis ja mehr Fans gehabt, wenn man höherwertig aufbereitet hätte, immerhin gibt es ja hier im Forum ja auch Zeitzeugen, die allein am Grau der Wohnhausfassaden schon das Elend unseres Arbeiter- und Bauernstaates festmachen wollen.
Dieses ND ist wie das Okular eines Fernglases in die Vergangenheit und vieles was z. B. über den Westen aus den Publikationen heraus nur verschwommen wahr genommen wurde, weil die Schaufenster so eine Strahlkraft hatten ist heute viel schärfer zu sehen wenn man selbst schon am wirtschaftlichen Abgrund stand.



der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#966

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 10.12.2015 11:44
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

1898
Politik
Sachsen
Hartha
13.9
Herr Emil Walkotte wollte einen Vortrag über die Weber von G. Hauptmann halten.
Der Königliche Amtshauptmann von Döbeln hat am 7.9. den Vortrag verboten, da die Sozialdemokraten die Reichen verachten.
In H. ist der Vortrag staatsgefährlich und unsittlich. In den letzten 14 Tagen wurde der Vortrag in Limbach, Leising, Frankenberg, Mittweida, Waldheim und in Döbeln gehalten und war nicht unsittlich.
(Burgstädter Volksstimme)


nach oben springen

#967

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 10.12.2015 13:12
von Lutze | 8.035 Beiträge

1868-In London wird die weltweit erste Verkehrsampel aufgestellt

1929-In Deutschland tritt das Opiumgesetz in Kraft,seitdem ist auch Cannabis verboten

1971-Bundeskanzler Willy Brandt erhält den Friedensnobelpreis


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#968

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 11.12.2015 10:23
von buschgespenst | 625 Beiträge

11. Dezember

1875: In Bremerhaven ereignet sich mit dem Anschlag auf die Mosel der bisher schwerste Mordanschlag in Deutschland. Eine vorzeitige Bombenexplosion beim Verladevorgang reißt 83 Menschen in den Tod und fordert etwa 200 Verletzte. Der Sprengkörper sollte auf hoher See das Schiff zum Sinken bringen und Mittel für einen Versicherungsbetrug sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_die_Mosel

Und dann noch:

1905: Der sächsische König Friedrich August III. erklärt Radeberger Pilsener per Dekret zum Tafelgetränk seiner Majestät.


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#969

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 12.12.2015 07:50
von Harsberg | 3.248 Beiträge

1979: Die NATO verabschiedet den NATO-Doppelbeschluss, mit dem einerseits dem Warschauer Pakt Verhandlungen angeboten, gleichzeitig aber die Aufstellung neuer US-Raketen in Westeuropa in Aussicht gestellt werden. In der Bundesrepublik Deutschland löst er in der Folge jahrelange Proteste der Friedensbewegung aus.

1985: Rot-grüne Koalition in Hessen: Mit der Vereidigung Joschka Fischers übernimmt erstmals in der Geschichte der Partei ein Grüner ein Ministeramt. Fischer erregt bei der Zeremonie durch seine Sportschuhe Aufsehen.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#970

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 12.12.2015 17:14
von buschgespenst | 625 Beiträge

12. Dezember 1915: Mit der Junkers J 1 absolviert das weltweit erste Ganzmetallflugzeug einen ersten Probeflug.

Die Junkers J 1 war das erste verspannungslose (freitragende) flugfähige Ganzmetallflugzeug. Bei der als einsitziger Mitteldecker ausgelegten Konstruktion wandte Hugo Junkers zum ersten Male die Konzepte an, die er 1910 in seinem sogenannten Nurflügelpatent dargelegt hatte.

Es gelang Hugo Junkers mit seinem Stab von 15 Mitarbeitern und trotz der damals unvollständigen Schweißtechnik, am 12. Dezember 1915 nach nur drei Monaten Bauzeit dieses revolutionäre neue Konzept zum Erstflug zu bringen. Bei der Landung wurde das Flugzeug jedoch beschädigt. Nach der Reparatur wurden im Januar 1916 noch drei weitere Testflüge durchgeführt. Die Flüge wiesen die praktische Umsetzbarkeit und Flugtauglichkeit des Ganzmetallkonzepts nach und dass die J 1 eine relativ schnelle Maschine war. Mit dem relativ schwachen Motor war die Steigleistung durch das hohe Gewicht jedoch nicht akzeptabel.

Das einzige Exemplar wurde 1926 dem Deutschen Museum in München übergeben, wo es 1944 durch einen der Luftangriffe auf München zerstört wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Junkers_J_1


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#971

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 13.12.2015 12:24
von Lutze | 8.035 Beiträge

1902-Die bis heute längste Rede in einem deutschen Parlament hält der
Reichstagsabgeordnete Otto Antrick (SPD),sie dauerte 8 Stunden

1948-Gründung der Jungen Pioniere in der SBZ

1981-In Polen wird das Kriegsrecht verhängt,
die Gewerkschaft Solidarnosc wird verboten


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#972

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 13.12.2015 12:46
von buschgespenst | 625 Beiträge

13. Dezember 1856: Preußen bricht die diplomatischen Beziehungen zur Schweiz wegen des Streits um das Fürstentum Neuenburg ab und ordnet die Mobilmachung von Truppen an. Erst im Vertrag von Paris wird der Konflikt beigelegt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kanton_Neu...stischer_Putsch

Vertrag von Paris (1857)

Auszug aus dem Vertrag «betreffend die Erledigung der Neuenburger Angelegenheit» 26. Mai 1857

«Ihre Majestäten der Kaiser von Österreich, der Kaiser von Frankreich, die Königin des Vereinigten Königreichs von Grossbritannien und Irland, der Kaiser aller Preussen,

… haben … die Schweizerische Eidgenossenschaft eingeladen, sich … über die geeignetesten Bestimmungen zur Erreichung … [der Ruhe Europas] zu verständigen.

Demzufolge sind … [sie] dahin übereingekommen einen Vertrag … abzuschliessen …:

Art. 1
Seine Majestät der König von Preussen willigt ein, auf ewige Zeiten für sich, seine Erben und Nachfolger auf die Souveränitätsrechte zu verzichten, welche ihm der Artikel 23 des am 9. Juni 1815 in Wien abgeschlossenen Vertrags auf das Fürstentum Neuenburg und die Grafschaft Valangin einräumt.

Art. 2
Der Staat Neuenburg, fortan sich selbst angehörend, fährt fort, ein Glied der Schweizerischen Eidgenossenschaft zu bilden, mit den gleichen Rechten wie die übrigen Kantone und gemäss dem Artikel 75 des obgedachten Vertrags.

Art. 5
Für alle politischen und militärischen Verbrechen und Vergehen, welche zu den letzten Ereignissen in Beziehung stehen, wird volle und gänzliche Amnestie erteilt, und zwar zugunsten aller Neuenburger, Schweizer oder Fremden, und namentlich auch zugunsten der Milizen, welche sich durch Entfernung ins Ausland der Waffenpflicht entzogen haben.

Eine kriminelle oder korrektionelle Klage, eine Klage auf Schadenersatz kann weder durch den Kanton Neuenburg noch durch irgendeine Korporation oder Person gegen diejenigen angehoben werden, welche unmittelbar oder mittelbar an den September-Ereignissen teilgenommen haben.

Die Amnestie soll sich gleichfalls auf alle politischen und Pressvergehen erstrecken, welche vor den September-Ereignissen stattgefunden haben.

Art. 8
Gegenwärtiger Vertrag soll ratifiziert und die daherigen Ratifikationen in der Frist von drei Wochen oder früher, wenn es geschehen kann, ausgewechselt werden. Die Auswechslung wird in Paris stattfinden.
...
So geschehen in Paris, den 26. Mai 1857.»

– Systematische Sammlung des Bundesrechts: SR 0.193.11 «Vertrag betreffend die Erledigung der Neuenburger Angelegenheit» (deutsche Übersetzung)[1]

https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Paris_%281857%29


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#973

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 13.12.2015 13:13
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge
nach oben springen

#974

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 13.12.2015 13:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

1948
Die Pionierorganisation der DDR wird gegründet, 1952 wurde der Ehrenname "Ernst Thälmann" verliehen.
In diesem Sinne, schönen Feiertag.
Seid bereit, Micha


nach oben springen

#975

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 13.12.2015 17:51
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

1898
Politik
Wien
16.8
Heute abend bestieg ein junger Mann mit einer Fahne und einem Kranz den Stephanturm von außen.
Auf der Hälfte wurde er von Wächtern gemerkt und zum Abstieg gebeten.

Blankenhain
23.9
Am Sonnabend gründeten die Nationalsozialen einen Verein.

Hannover
18.9
Die Polizeiverwaltung löste einen Kriegerverein auf.
Er hat sich geweigert seinen Vorsitzenden abzulösen. Der hat einen lebhaften Umgang mit einem SPD - Abgeordneten gepflegt, wollte ihn für die
Aufbesserung der Veteranenpensionen gewinnen.
Der Kriegerverein legt eine Beschwerde beim Deutschen Kriegerbund vor.
(Hann. Cour.)

Gera
6.10
Der flüchtige Redakteur Hugo Rödiger wird steckbrieflich gesucht.

Allenstein
(Ostpreußen)
15.10
Das Schöffengericht in A. verurteilte einen Kaufmann zu 30.00 Mark Geldstrafe weil er einen Handwerker als Sozialdemokraten bezeichnet hatte.

Guben
15.10
Die Gubener Zeitung hat eine Strafverfügung über 1.00 Mark erhalten, weil Sie ,,unbefugt,, die Depesche über die Ermordung der Kaiserin von Österreich an ihrem Haus angeschlagen habe.


nach oben springen

#976

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 14.12.2015 15:39
von buschgespenst | 625 Beiträge

14.12. 1751
In Österreich wird eine der ersten Militärakademien der Welt, die Theresianische Militärakademie, gegründet. Erzherzogin Maria Theresia ernennt Feldmarschall Leopold Josef Graf Daun zum ersten Kommandanten.


Die Theresianische Militärakademie wurde unter Maria Theresia am 14. Dezember 1751 mit dem Auftrag „Mach’ er mir tüchtige Offiziere und rechtschaffene Männer darauß“ an den ersten Kommandanten Feldmarschall Leopold Joseph von Daun gegründet und ist somit die älteste aktive, durchgängig der Offiziersausbildung gewidmete Militärakademie der Welt. Denkwürdig ist, dass das Gebäude seit 1752 – mit Ausnahme der Okkupations- Kriegs- und Zerstörungsjahre in Folge des Dritten Reiches durchgängig die Militärakademie beherbergte, wogegen die 1741 gegründete Royal Military Academy Woolwich 1939 geschlossen wurde. Die Royal Military Academy Sandhurst, gegründet 1947, setzt nur in ideeller Hinsicht die Tradition ihrer Vorgängerakademie fort. In Wiener Neustadt wurden dagegen seit 1752 fast durchgängig pro Jahr je 100 Adelige und 100 Bürgerliche aufgenommen. Auch die Offiziere der Österreich-Ungarischen Armee wurden bis 1918 hier ausgebildet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Theresiani...%C3%A4rakademie


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#977

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 15.12.2015 20:12
von Lutze | 8.035 Beiträge

1654-In Florenz (Italien) wird mit der regelmäßigen Temperaturmessung
und Aufzeichnung begonnen

1957-München zählt 1 Million Einwohner

1964-Kanada bekommt seine Ahornblatt-Flagge


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#978

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 16.12.2015 13:31
von buschgespenst | 625 Beiträge

16. Dezember

1526: Der Habsburger Ferdinand I. wird von den Ständen in Preßburg zum König von Ungarn gewählt.

1740: Der preußische König Friedrich der Große lässt das zu Österreich gehörende Schlesien besetzen. In der Folge beginnen die Schlesischen Kriege als Teil des Österreichischen Erbfolgekrieges.

1761: Nach viermonatiger Belagerung kapituliert die preußische Festung Kolberg wegen Hungergefahr im Siebenjährigen Krieg gegenüber russischen Truppen unter Pjotr Alexandrowitsch Rumjanzew-Sadunaiski.

1773: Die Söhne der Freiheit, als Indianer verkleidete Bürger von Boston, entern Schiffe der englischen East India Company und zerstören drei Ladungen Tee. Diese Boston Tea Party stellt den Beginn des US-amerikanischen Unabhängigkeitskriegs dar.

1812: Die geschlagenen Reste von Napoléons Grande Armée überqueren die Memel und erreichen Ostpreußen. Nur 18.000 von ehemals 400.000 Soldaten haben Napoléons Russlandfeldzug und die Flucht vor den nachrückenden russischen Verbänden überlebt.

1944: Im Zweiten Weltkrieg beginnt an der Westfront die Ardennenoffensive, mit der die deutsche Wehrmacht vergeblich versucht, die alliierten Streitkräfte zurückzuwerfen. Gleichzeitig beginnt das Unternehmen Greif, mit dem Verwirrung hinter den amerikanischen Linien gestiftet werden soll.

Quelle Wikipedia


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#979

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 18.12.2015 21:15
von Lutze | 8.035 Beiträge

17.Dezember

1963-Das erste Passierscheinabkommen zwischen der DDR und der Bundesrepublik abgeschlossen

1971-Zwischen der DDR und der Bundesrepublik wird das Transitabkommen unterzeichnet

1983-Durch einen Bombenanschlag der IRA auf das Londoner Kaufhaus Harrods sterben sechs Menschen

18.Dezember

1965-Die Deutsche Bundesbahn setzt in der Vorweihnachtszeit 177 Sonderzüge ein,die insgesamt
370 000 Gastarbeiter in ihre südlichen Heimatländer bringen

1976-Der seit 1972 inhaftierte Bürgerrechtler Wladimir Bukowski wird in Zürich
gegen den seit 1973 inhaftierten chilenischen KP-Chef Luis Corvalan ausgetauscht

2003-Egon Krenz wird nach fast vier Jahren Haft wegen Todschlags und Mitverantwortung
für das Grenzregime der DDR entlassen


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#980

RE: Ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.12.2015 11:47
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

Bergbau, Erde
1898

Allendorf a. Werra
2.8
Vor kurzem stürzte der Felsen ,,HZain,, in die tiefe.
Große Felsbrocken rollten 100 Meter weit.

Gelsenkirchen
6.11
Auf der Zeche ,,Holland,, erfolgte eine Explosion schlagender Wetter. Bis jetzt wurden 15 Leichen geborgen.

Eisleben
15.11
Mittwoch stürzte viel Wasser aus dem Gebirge auf den Otto - Schacht.

Salzungen
2.12
Die Kaliwerke Bernhardshall, Kaiserroda und Dietlas können kaum den Wasserdruck aufhalten, obwohl sie vorzügliche Maschinen haben.

Christiania
6.12
Durch einen Erdrutsch wurde der Hof Sandhakken bei Tromsoe zerstört. 8 Personen wurden getötet.
--------------------------------------------------------------
ENDE


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 676 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen