#821

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 16.10.2015 17:15
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #820
1973-Die erste große Ölkrise beginnt nachdem die OPEC den Ölpreis um 70 Prozent anhob

Auf die Preise gibts nur mittelbar Einfluß. Besser gesagt, es wurde die Fördermenge um 5% verringert. Außerdem beschlossen die Staaten der OAPEC ein bis Mitte/Ende '74 andauernden Lieferboykott gegen die westlichen Industriestaaten. Einen guten Grund für dieses Ölembargo sahen die arabischen Staaten in der Unterstützung vor allem der USA für Israel im vierten arabisch-israelischer Krieg (Jom-Kippur-Krieg oder auch als Oktoberkrieg bekannt).


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#822

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 16.10.2015 17:23
von buschgespenst | 623 Beiträge

Darf natürlich nicht fehlen am 16. Oktober!

1813: Die Völkerschlacht bei Leipzig, die entscheidende Schlacht der Befreiungskriege zwischen den Franzosen unter Napoleon Bonaparte und den verbündeten Österreichern, Russen, Preußen und Schweden, beginnt.


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
Fritze, 94 und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#823

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 16.10.2015 18:47
von schulzi | 1.757 Beiträge

Zitat von buschgespenst im Beitrag #822
Darf natürlich nicht fehlen am 16. Oktober!

1813: Die Völkerschlacht bei Leipzig, die entscheidende Schlacht der Befreiungskriege zwischen den Franzosen unter Napoleon Bonaparte und den verbündeten Österreichern, Russen, Preußen und Schweden, beginnt.



Ja in Liebertwolkwitz ist wieder was los mit Biwak und Vereinen die,die Schlacht nachstellen


nach oben springen

#824

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 17.10.2015 13:38
von 94 | 10.792 Beiträge

17.10.1945 - In Dresden wird von Vertretern beider Kirchen, vier Parteien und den Gewerkschaften die 'Volkssolidarität' gegründet. Zwei Tage später dann wurde dieser Aufruf veröffentlicht.

Angefügte Bilder:
vs_gruendungsaufruf.jpg

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


damals wars und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#825

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 17.10.2015 15:12
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Arnstadt
28.10.1897
Der Gastwirt Oskar Hempel von der Goldene Gans ist gestorben.
Am Freitag sollte die kirchliche Feier stattfinden, bevor die Leiche zur Verbrennung nach Gotha überführt wurde. Ein Geistlicher erschien nicht.
Herr Oberkonsistortalrat Helm hat die Erlaubnis verweigert, da die gewünschte Feuerbestattung den Lehren des Christentums zuwiderlaufen.
Frau Mempel hat einige Worte mit Gebet an der Leiche gehalten.
In Gotha sind dem Verstorbenen selbstverständlich alle kirchliche Ehren, die ihm verweigert wurden, zuteil geworden
2.11
Helm hat sein Verhalten erklärt, das in Schwarzburg - Sondershausen keine Gesetze über die Feuerbestattung vorhanden sind. Deswegen darf kein Geistlicher daran teilnehmen.
Selbstverständlich hat diese Merkwürdige Logik sehr lebhaften Widerspruch erfahren.


Arnstädter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.10.2015 15:12 | nach oben springen

#826

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 17.10.2015 15:42
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Reichstagsabgeordneter Liebknecht
29.10
Der Abgeordneter Liebknecht soll wegen Majestätsbeleidigung diktierte Strafe in Plötzensee sitzen. Er will die Haft im November antreten.
(Volkszeitung aus Breslau)
5.11
Herr L. ist noch nicht in P., die Aufforderung zum Strafantritt ist noch nicht zugegangen.
14.11
L. kommt ins Amtsgerichtsgefängnis Charlottenburg, er wird die Haft in der nächsten Woche antreten
(Vorwärts)


nach oben springen

#827

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 17.10.2015 16:24
von damals wars | 12.130 Beiträge

Ein Wegbereiter der Volksbildung

https://de.wikipedia.org/wiki/Adolph_Diesterweg

Zitat: "Diesterweg war von 1811 bis 1813 Haus- und Gymnasiallehrer in Worms, von 1813 bis 1818 in Frankfurt am Main, dann bis 1820 zweiter Rektor in Elberfeld (heute zu Wuppertal), ab 1820 Leiter des Lehrerseminars in Moers und von 1832 bis 1847 in Berlin tätig. Er engagierte sich für die Verbesserung der Volksschule und trat für eine verbesserte pädagogische Bildung und die soziale Anerkennung der Volksschullehrer ein. Als Anhänger Johann Heinrich Pestalozzis und Verbreiter seiner Ideen vertrat er Anschauung und Selbsttätigkeit als didaktische Grundsätze. Er gab diesen Grundsätzen jedoch eine politische Eintönung, durch das von ihm festgesetzte Ziel der Heranbildung eines mündigen und kritischen Staatsbürgers."


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#828

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 17.10.2015 17:14
von buschgespenst | 623 Beiträge

17. Oktober 1810
Auf der Theresienwiese in München findet zum Abschluss der Hochzeitsfeierlichkeiten zwischen Kronprinz Ludwig (dem späteren König Ludwig I.) und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen ein Volksfest mit Pferderennen statt, das als erstes Oktoberfest angesehen wird.

Völkerschlacht bei Leipzig
Kampfgeschehen am 17. Oktober 1813

Anders als zunächst erwartet, sind die Kämpfe im Südraum von Leipzig im Tagesverlauf nicht wieder ausgebrochen. Sowohl die dort stehenden Truppen Napoleons als auch die alliierte Hauptarmee blieben in ihren Stellungen. Allerdings trafen den ganzen Tag über alliierte Verstärkungen ein. Einzig im Norden von Leipzig hat es erneut Kämpfe gegeben. Der Schlesischen Armee Blüchers ist es gelungen, die dort stehenden französischen Kräfte über die Parthe zurückzuwerfen.

quelle: MDR u. Wiki


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#829

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 18.10.2015 11:09
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Heute vor 75 Jahren, am 18. Oktober 1940 wurde der Schweizer Hans Vollenweider in Sarnen, dem Hauptort des Kantons Obwalden hingerichtet. Er war der letzte in der Schweiz nach einem zivilen Strafprozess zum Tode Verurteilte und Hingerichtete.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Vollenweider
http://www.blick.ch/news/schweiz/vor-75-...-id4270181.html
http://www.henkermuseum.ch/geschichte/di...er-schweiz.html

Theo


nach oben springen

#830

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 18.10.2015 11:35
von buschgespenst | 623 Beiträge

1813
Bei der Entscheidungsschlacht der Völkerschlacht bei Leipzig können Napoléons Truppen der Übermacht der Verbündeten nicht mehr standhalten. Sie ziehen sich in die Stadt zurück, die sie am Folgetag unter Verlusten räumen müssen.

1977: Deutscher Herbst:

Operation Feuerzauber: Um 0:05 Uhr MEZ stürmt in Mogadischu die GSG 9-Einheit des Bundesgrenzschutzes das entführte Lufthansa-Flugzeug Landshut und befreit 86 Geiseln.

Todesnacht von Stammheim: Als die in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim inhaftierten Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe davon aus dem Radio erfahren, begehen sie Selbstmord. Das Vollzugspersonal findet sie gegen 7:45 Uhr.

Schleyer-Entführung: Der am 5. September von der Rote-Armee-Fraktion entführte Hanns Martin Schleyer wird daraufhin noch am selben Tag nach 43 Tagen Geiselhaft von seinen Entführern erschossen.

quelle: wiki


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#831

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 18.10.2015 19:33
von TOMMI | 1.985 Beiträge

18.10.1989:
Das ZK der SED wählt Honecker ab und Krenz zu dessen Nachfolger


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#832

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.10.2015 17:21
von Lutze | 8.033 Beiträge

1918-Die Wolgadeutsche Republik wird gegründet

1935-In Bad Dürkheim wird die Deutsche Weinstrasse feierlich eröffnet

1957-Jugoslawien erkennt die DDR an,dadurch bricht die Bundesrepublik
die Beziehungen mit Jugoslawien ab

1958-Der Scotch-Club wird in Aachen gegründet,es ist vermutlich
die erste Diskothek in Deutschland


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#833

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.10.2015 17:38
von buschgespenst | 623 Beiträge

202 v. Chr.:
Der Sieg der Römer unter Publius Cornelius Scipio Africanus über die Karthager unter Hannibal in der Schlacht von Zama in der Nähe von Karthago entscheidet den Zweiten Punischen Krieg.

1466:
Der Zweite Frieden von Thorn beendet den Dreizehnjährigen Krieg zwischen dem Deutschen Orden auf der einen und dem Preußischen Bund und dem von Kasimir dem Jagiellonen geführten Königreich Polen auf der anderen Seite. Die Macht des unterlegenen Deutschen Ordens ist damit endgültig gebrochen.

1469:
Ferdinand II. von Aragón und Isabella I. von Kastilien heiraten. Damit wird das Fundament für eine spätere Vereinigung der beiden Reiche Aragonien und Kastilien zu Spanien gelegt.

1813:
Die Völkerschlacht bei Leipzig während der Befreiungskriege endet mit der entscheidenden Niederlage Napoleon Bonapartes und dem Einmarsch der verbündeten preußischen und russischen Truppen in Leipzig.


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#834

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.10.2015 19:16
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1897
Löhne für Berliner Dienstmädchen
Jedes Jahr kommen 44 000 Dienstmädchen nach Berlin, von denen aber 38 000 wieder Berlin verlassen.
Ein Dienstmädchen verdient im Durchschnitt 600 Mark und Verpflegung, Geschenke und Trinkgeld.
Kindermädchen.........35 - 60 Taler
Mädchen für alles.......45 - 80
Hausmädchen .......... 50 - 70
Köchin ........................60 - 100
Es werden jedes Jahr 1000 Ammen gebraucht, die erhalten 80 - 120 Taler.
...............................................
Bei den meisten Löhnen weiß ich nicht ob es Mark oder Taler sind.
Was konnte man dafür kaufen?
Was haben die Hausmädchen und das Mädchen für alles für eine Arbeit gemacht?
tho


nach oben springen

#835

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.10.2015 20:08
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1897
Löhne für Berliner Dienstmädchen
Jedes Jahr kommen 44 000 Dienstmädchen nach Berlin, von denen aber 38 000 wieder Berlin verlassen.
Ein Dienstmädchen verdient im Durchschnitt 600 Mark und Verpflegung, Geschenke und Trinkgeld.
Kindermädchen.........35 - 60 Taler
Mädchen für alles.......45 - 80
Hausmädchen .......... 50 - 70
Köchin ........................60 - 100
Es werden jedes Jahr 1000 Ammen gebraucht, die erhalten 80 - 120 Taler.
...............................................
Bei den meisten Löhnen weiß ich nicht ob es Mark oder Taler sind.
Was konnte man dafür kaufen?
Was haben die Hausmädchen und das Mädchen für alles für eine Arbeit gemacht?
tho


nach oben springen

#836

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 19.10.2015 20:34
von 94 | 10.792 Beiträge

Kindermädchen ... zuständig für die Kinder
Hausmädchen ... zuständig für den Haushalt
Mädchen für alles ... zuständig für Kinder und Haushalt, sozusagend 'für alles'

ein Taler ca. zweieinhalb bis knapp fünf Mark, 1873 festgesetzt auf 3 Mark. Das 1908 eingeführte 3-Mark-Stück nannte man gemeinhin Taler, ähnlich wie sich Groschen für das 10-Pfennig-Stück einbürgerte. Die Kaufkraft der einer Mark lag um 1900 ungefähr bei heutigen 6 bis sechseinhalb Euro.
Genaueres ... destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Preise/Verbraucherpreise/VerbraucherpreiseM.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#837

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.10.2015 10:04
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Bergbau, Erdbeben, Funde
Kinderstreik
22.9
In den Schächten ,,Vorwärts, Michael, Peter, Joseph,, in Michalkowitz (Mähren) waren 160 Kinder von 14 - 16 Jahre beschäftigt. Sie leisteten schwere Arbeit. Die jungen Leute erhielten 60 Kreuzer (1 Mark) Schichtlohn.

Eisleben
26.8
Am Sonntagsabend waren 2 heftige Erderschütterungen zu spüren. In der Unterstadt erhielten die Häuser wieder Risse.
Ein Zusammenhang zwischen den auspumpen der Schächte und der Beschädigung der Häuser ist sehr Augenscheindlich.

Oberharz
19.10
Auf dem sogenannten Brandhai fand man einen 2 Meter hohen Granitblock mit einer eisernen Tafel mit Inschrift.
,,Hier wurden im Jahre 1747 die ersten Versuche mit dem Anbau der Kartoffeln gemacht,,

Neuhaldensleben
20.10
Gymnasiadirektor Dr. Wegener hat in der Feldmark von Hundisburg bei N. viele Feuersteinmesser - Beile und Pfeilspitzen und zwei große Urnen gefunden.


nach oben springen

#838

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.10.2015 12:46
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Konrad Wolf wäre heute 90 geworden.
Sohn von Friedrich Wolf und Bruder von Markus Wolf. Er war ein bekannter DDR - Filmregisseur.
Viele Filme von ihm sind bekannt, wie z. Bsp. (um nur einige zu nennen): 'Der nackte Mann auf dem Sportplatz', 'Solo Sunny', 'Professor Mamlock' oder 'Der geteilte Himmel'.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

damals wars und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#839

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.10.2015 15:20
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Politik!
Majestätsbeleidigung
Mieltschien
4.8
Der Probst Hechmann und der Hauptlehrer Stoll sind bei einem Waldfest beim ,,Kaiserhoch,, sitzen geblieben.
H. darf kein Religonsunterrichte an Schulen halten.
Von der Bromberger Regierung wird gegen Stoll eine Disziplinierung Untersuchung eingeleitet werden.
Gegen beide wird Anklage wegen M.B. erhoben werden.

SPD
Apolda
12.8
Der Weber Ernst Klopfer wurde beerdigt, weil er Genosse war hat die SPD eine rote Schleife mit goldbedruckter Widmung niedergelegt.
Der Geistliche Herr Diakonus Dr Schwabe hat sich wegen der roten Schleife geweigert die Grabrede zu halten. Dieses Verlangen erregte bei den von Nah und Fern gekommenden Trauernden großen Aufsehen.
Die Angehörigen verzichteten auf die Rede des Geistlichen und Herr A. Baudert hielt die Grabrede.
(Apold. Zeitung)

Sudermann
Berlin
31.8
In Berlin ist die Aufführung eines Neuwerkes des Schriftstellers Sudermann ,, Johannes,, verboten wurden.
Der Würtemberger Staatsanzeiger veröffentlichte einen kurzen Inhalt des Stückes und kritisiert die Berliner Polizei.
Die Berliner Zensurbehörde kann daraus entnehmen, wie ihr Vergehen beurteilt wird, auch da, wo mann nicht im Geruch ,,Umstürzlerei,, steht.

Antisemetisch
20.10
Seit 1890 wurden 36 Ant. Zeitungen gegründet, jetzt gibt es davon noch 7.
(Anti. Korr.)


nach oben springen

#840

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 20.10.2015 17:57
von Lutze | 8.033 Beiträge

1401-Klaus Störtebeker wird in Hamburg auf dem Grasbrook enthauptet

1946-In der Sowjetischen Besatzungszone finden die letzten freien
Landtagswahlen statt

2004-In Neuenkirchen bei Soltau wird ein Erdbeben der Stärke 4,5
auf der Richter-Scala gemessen


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen