#1

Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 07:02
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Heute wird der Altkanzler 85 Jahre alt. Auch wenn Ihn viele nicht mögen,ich jedenfalls bin Ihm dankbar für sein Engagement zur Deutschen Wiedervereinigung.
Meine Gratulation an Dr. Helmut Kohl.


EK 70, Commander, 1941ziger, Harra318, Gert, Lutze, rasselbock, eisenringtheo, Grenzläufer, GKUS64 und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 07:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kohl war zur richtigen Zeit in der richtigen Funktion, hat mit Genscher einen tatkräftigen Mitstreiter gehabt und bei Gorbi auf halb geöffnete Türen getroffen.

Ob aus politischem Kalkül oder was auch sonst immer hatte er die Wiedervereinigung immer auf seinem Wunschzettel und sich nicht für immer und ewig mit der Teilung abgefunden.

Der Hesselfuchs


rasselbock, Grenzläufer, GKUS64, Harzwanderer, Jobnomade und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 07:33
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Die Chance, "Kanzler der Einheit" zu werden, hätte jeder (west)-deutsche Politiker genutzt.
Die Voraussetzungen dafür haben wir Ex-Ostdeutschen geschaffen -
im Herbst 1989 zu tausenden jeden Montag abend auf der Strasse, mit Kerzen in den Händen und Sprechchören

"Wir sind das Volk !"

Ich war in Dresden mit dabei - für mich waren das unvergessliche Stunden, wir haben Geschichte geschrieben.
Mir war das in jenen Augenblicken noch nicht bewusst, erst später...

Wenn es ein Politiker wirklich verdient hätte, Kanzler der Einheit zu werden, wäre es aus meiner Sicht Willy Brandt gewesen.
Warum ?
Er hat 1970 mit seinem Kniefall in Warschau den Prozess der Entspannung zwischen Ost und West eingeleitet.
Andere haben die Früchte geerntet, die er gesät hat.
Schade, dass er schon 1992 verstorben ist.. aber wenigsten konnte er noch miterleben, dass seine Mühen nicht umsonst waren.

Trotzdem - ich finde es gut, dass Helmut Kohl die Wiedervereinigung "durchgezogen" hat - lediglich bei der Finanzierung war er etwas zu optimistisch mit seinen Aussagen - die "Portokasse" hat nicht ganz gereicht.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
damals wars, Wahlhausener, DoreHolm, Lutze, rasselbock und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2015 07:46 | nach oben springen

#4

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 07:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Natürlich gab es auch andere Politiker die in der Situation so gehandelt hätten. Willy Brand war mit Sicherheit einer davon, was auch seine ständigen Bemühungen um Entspannung bezeugen. Es gab aber leider auch welche, die die Gunst der stunde aus Zaghaftigkeit nicht so genutzt hätten. Das Zeitfenster für den friedlichen Übergang war nicht für immer geöffnet. Das kann man schon an dem heutigen Verhältnis zu Russland erkennen.

Das jetzige Verhältnis zu Russland ist nicht allein durch Putins Politik entstanden. Da sind auch von westlicher (auch deutscher) Seite viele Fehler gemacht worden.

Der Hesselfuchs


1941ziger, rasselbock, Grenzläufer und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 07:46
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Hartmut,klar war der Kniefall in Warschau eine grosse Geste eines grossen Politikers,wie Symphatisch er auch für uns war konnte er hören in Erfurt.
Seine Politische Zeit war aber abgelaufen,und,auch ein ganz grosser Helmut Schmidt hätte es ja auch verdient.
Aber wie schrieb Merlini,Kohl war zur richtigen Zeit am richtigen Ort,schade hätte auch ein paar Jahre früher passieren können.


Gert, rasselbock, Grenzläufer und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 07:55
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

ja, Pit - mir wäre das auch ein paar Jahre früher lieber gewesen. So ab Mitte der 80er Jahre wurde für mich immer deutlicher erkennbar, dass die Führungsriege der DDR in die Erstarrung verfällt und es nur noch bergab geht, vor allem wirtschaftlich.
Wir "kleinen" hätten ein paar Jahre früher vielleicht wirtschaftlich noch etwas mehr "rüberretten" können - was auch unserem Selbstbewusstsein gut getan hätte. So kam ich mir manchmal, in den ersten Jahren, wie ein Bittsteller vor.
Ausser einer guten Berufsausbildung hatte ich nichts weiter einzubringen - von der profitiere ich allerdings heute noch.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Gert und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2015 07:57 | nach oben springen

#7

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 08:00
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Stellt Euch mal vor, Oskar wäre damals Bundeskanzler gewesen. Die DDR wäre heute so ne Art kaltes Kuba.


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 08:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Obwohl viele gemerkt haben, dass es so nicht mehr lange gehen würde, sind doch die meisten von dem Fall der Mauer überrollt worden. Dieser schnelle Übergang war für viele so überraschend, das zum Glück kaum jemand an Rache gedacht hat und die Sache so friedlich verlaufen ist.
Da wir uns gedanklich sehr schnell umstellen mussten um nicht unter die Räder zu kommen, haben sich viele erst mal um sich selber gekümmert. Die aktiv an der Umgestaltung beteiligten Bürgerrechtler sind oftmals sehr schnell aus dem Tagesgeschäft ausgestiegen.

Auf der Strecke geblieben sind die, welche immer auf Anweisungen von oben gewartet haben.

Die von allen gewollte Befreiung von der Bevormundung durch den Staat musste durch Eigenverantwortung ersetzt werden. Das haben einige nicht geschafft und sind zum Verlierer der Wende geworden.

Der Hesselfuchs


GKUS64 und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2015 09:30 | nach oben springen

#9

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 08:08
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #7
Stellt Euch mal vor, Oskar wäre damals Bundeskanzler gewesen. Die DDR wäre heute so ne Art kaltes Kuba.


Das glaub ich nicht...
Wir wären ruck-zuck wieder auf der Strasse gewesen, in den Demos. Wir hatten da schon Übung drin.
Ausserdem hiess es später:
"Kommt die D-Mark nicht zu uns, gehen wir zu ihr !"

Meinst Du, das war nur so im Spass gesagt ? Neee, nee....

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 08:11
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #8
........................................

Auf der Strecke geblieben sind die, welche immer auf Anweisungen von oben gewartet haben.
......................................................................
Der Hesselfuchs


Und so ist das heute noch !
Also - nicht warten - handeln....

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 08:15
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

"Kommt die D-Mark nicht zu uns, gehen wir zu ihr !"

Meinst Du, das war nur so im Spass gesagt ? Neee, nee....

Gruss Hartmut


Richtig,und weil man von dieser "guten Mark" nicht genug haben konnte musste man schon mal seinen Arsch drehen,auch ich habe mit über 40 noch mal einen Beruf gelernt,um den Job noch sicherer zu machen.das war ein hartes Brot monatelang in Düsseldorf (schade habe Gert nicht getroffen)
aber die Mühe,Anstrengung,Kosten u.s.w haben sich gelohnt.


Gert und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 08:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@ Jobnomade Ich habe doch schon einen Terminplan für das Handeln, den will ich noch exakt abarbeiten (so man mich lässt).

Der Hesselfuchs


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 09:56
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #9
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #7
Stellt Euch mal vor, Oskar wäre damals Bundeskanzler gewesen. Die DDR wäre heute so ne Art kaltes Kuba.


Das glaub ich nicht...
Wir wären ruck-zuck wieder auf der Strasse gewesen, in den Demos. Wir hatten da schon Übung drin.
Ausserdem hiess es später:
"Kommt die D-Mark nicht zu uns, gehen wir zu ihr !"

Meinst Du, das war nur so im Spass gesagt ? Neee, nee....

Gruss Hartmut


Ich auch nicht. Für das Tempo bei der Wiedervereinigung war nicht "die Strasse" verantwortlich, sondern die Befürchtung einer erneuten Änderung der Machtverhältnisse und der Aussenpolitik der SU und somit der Rückkehr zur Politik des Kalten Krieges. Hätte diese Gefahr nicht bestanden, so hätten sich auch die damaligen Regierungsparteien viel Zeit genommen, um die Umwandlung des wirtschaftlichen Systems kostengünstig und sozialverträglich zu halten. Nichts anderes hatte Oskar Lafontaine vorgeschlagen. Wenn ich mich recht erinnere hat die Opposition der Regierung Ende der achtziger Jahre der immer wieder vorgeworfen, dass sie die BRD in die Schulden treibe mit Steuergeschenken für die Reichen in der BRD einerseits und Milliardenzahlungen an die DDR mit dem einzigen Ziel, sich in der BRD an der Macht zu halten. Es wurde mehr oder weniger offen vorgeschlagen, die DDR politisch stärker anzuerkennen und ihr dafür den Geldhahn zuzudrehen. Die Regierung ist durchaus auf die Kritik eingegangen und hat Erich Honecker einen triumphalen Staatsempfang bereitet. Nicht einmal Kohl glaubte damals mehr an eine Wiedervereinigung.
Die Position der SPD war damals durchaus mehrheitsfähig. Die politische Wende hat aber der Regierung neues Leben eingehaucht und der SPD einen möglichen Wahlsieg verhagelt.
Theo


Jobnomade, Klauspeter, Gert und utkieker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 10:13
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Gut an ihm finde ich die Kombination von Bodenständigkeit (Gegner nennen es Provinzialität) und Weltbürgertum.

Vor seinen für Deutschand entscheidenden Auftritten war ihm die deutsch-französische Aussöhnung sichtlich eine Herzensangelegenheit. Wie er die Hand von Mitterand nahm, war wirklich ergreifend.
Das ging über eine Vernunftaussöhnung mit dem ehemaligen "Erbfeind" hinaus.

Eine türkische Schwiegertochter hat er wohl auch.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 03.04.2015 10:14 | nach oben springen

#15

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 10:28
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #8
Obwohl viele gemerkt haben, dass es so nicht mehr lange gehen würde, sind doch die meisten von dem Fall der Mauer überrollt worden. Dieser schnelle Übergang war für viele so überraschend, das zum Glück kaum jemand an Rache gedacht hat und die Sache so friedlich verlaufen ist.
Da wir uns gedanklich sehr schnell umstellen mussten um nicht unter die Räder zu kommen, haben sich viele erst mal um sich selber gekümmert. Die aktiv an der Umgestaltung beteiligten Bürgerrechtler sind oftmals sehr schnell aus dem Tagesgeschäft ausgestiegen.

Auf der Strecke geblieben sind die, welche immer auf Anweisungen von oben gewartet haben.

Die von allen gewollte Befreiung von der Bevormundung durch den Staat musste durch Eigenverantwortung ersetzt werden. Das haben einige nicht geschafft und sind zum Verlierer der Wende geworden.


Der Hesselfuchs

rot mark. @Merlini
das ist ein ganz entscheidender Satz . Das musste ich ab 1965 als einzelner auch erleben. Wenn du diese Kurve gekriegt hast, lag dir die neue Gesellschaftsordnung zu Füssen. Ich brauchte ca. 4 Jahre um eine westdeutsche Telefonzelle zu bedienen und eine Steuererklärung ordnungsgemäß auszufüllen.
Leider gibt es auch heute noch Leute die es bis jetzt nicht kapiert haben. Ihre Situation ist alternativlos, um es mal mit einer Politikerin zu sagen. Zu meiner Zeit hatten diese Letztgenannten eine Alternative, sie gingen einfach ins gelobte Land zurück. Die PKE hat sie dann in Marienborn ans Händchen genommen-


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Jobnomade und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2015 10:28 | nach oben springen

#16

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 10:48
von utkieker | 2.914 Beiträge

„... ein gutes Verhältnis zwischen Frankreich und Deutschland ist nach wie vor die Grundlage der europäischen Politik und der europäischen Integration.“ [Konrad Adenauer]
Wohl wahr! 1990 bröckelte jedoch das gute Verhältnis, bei den 2+4 Verhandlungen waren ausgerechnet die Westalliierten Frankreich und Großbritannien die erbittertsten Widersacher der deutschen Wiedervereinigung. Letztlich hat Frankreich doch noch davon profitiert, während Großbritannien sogar ein Verlierer der Einheit war.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Jobnomade und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 11:40
von rasselbock | 450 Beiträge

Auch meine besten Geburtstagsgrüße, viel Gesundheit und Hochachtung für Herrn Dr. Kohl. Leider vermisse ich in der heutigen deutschen Parteienlandschaft solch ein Alphatier wie Herrn Kohl.
rasselbock



Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 11:54
von Klauspeter | 986 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #7
Stellt Euch mal vor, Oskar wäre damals Bundeskanzler gewesen. Die DDR wäre heute so ne Art kaltes Kuba.

Ganz so einfach ist es wohl doch nicht.
Viele DDR-Oppositionelle wollten damals eine neue und bessere DDR. In den Dokumenten aus dieser Zeit wird das sehr deutlich. Manches wäre sicher auch verträglicher verlaufen, wenn sich der Einigungsprozess langsamer vollzogen hätte.
Es ist das historische Verdienst von Helmut Kohl, die historische Chance sehr schnell genutzt zu haben.
Klaus


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2015 18:26 | nach oben springen

#19

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 12:19
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #7
Stellt Euch mal vor, Oskar wäre damals Bundeskanzler gewesen. Die DDR wäre heute so ne Art kaltes Kuba.


Das glaube ich nicht. Auch Lefontaine wollte letztendlich eine Wiedervereinigung, aber nicht so über´s Knie gebrochen wie es geschah. Einen großen Anteil daran, daß es hoppla-hopp ging trägt ein beträchtlicher Teil der DDR-Bevölkerung selbst. Konnten es gar nicht abwarten mit DM, Reisen und Shopping und dickem Auto, ignorierend alle kritischen Stimmen auch aus der westdeutschen Wirtschaft. Lafontaine ist an seiner Ehrlichkeit gescheitert.



Jobnomade, Elch78 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Helmut Josef Michael Kohl

in Themen vom Tage 03.04.2015 13:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die hohe Geschwindigkeit der Wiedervereinigung richtig war. Bei allen Fehlern die dabei unterlaufen sind. Stellt euch doch mal vor einer hätte Gorbi weggeputscht. Das Szenario will ich mir gar nicht ausmalen.

Auch wen einige in der DDR eine langsamere Gangart gewünscht hätten. Wer glaubt denn, dass eine westdeutsche Firma sich auf eine Beteiligung unter 50 % an einem DDR Kombinat und fast kein Stimmrecht eingelassen hätte???

Der Hesselfuchs


nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3119 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557083 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen