#201

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 10:54
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Pluto
Es gab sogar US-Planspiele, größere Brücken, Tunnel oder ganze Häfen und Güterbahnhöfe mit Atomminen zu zerstören.




Militärisch betrachtet macht das auch Sinn. Der Einsatz von Kernminen, also Kernsprengladungen, konnte auf oder der unterhalb der Erdoberfläche, im Wasser bzw. in Verbindung mit konventionellen Sperren oder selbstständig erfolgen. Der Wirkungsgrad ihres Einsatzes erhöhte sich noch dadurch, dass sie keiner Steuung unterlagen, sondern unmittelbar am geplanten Objekt verlegt werden konnten. Sie dienten zur Zerstörung von Objekten und technischen Kampfmitteln und erzeugten im Zusammenhang mit den natürlichen Sperreigenschaften des Geländes einen hohen Sperreffekt.
Ich verstehe nicht, dass ihr geplanter Einsatz, wie uns @manudave berichtet, bestritten wird.



zuletzt bearbeitet 05.09.2009 10:55 | nach oben springen

#202

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 11:27
von Peter F. (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143

Zitat von Peter F.

Und die Atomminen-Gullys gibt es heute noch... Gruß Peter



Peter, ich hatte nochmal nachgelesen, um mich zu überzeugen, das es um die gleichen Gullydeckel geht. Hier irrst du gewaltig. Schon seit Ende der 90er Jahre werden bei Straßensanierungen, oder Umbauten diese Schächte gefüllt und die obere Öffnung wird mit Straßenbelag verschlossen. Ich habe hier auch den Link für das Lostplace Forum mit dem entsprecheneden Bericht: http://www.lostplaces.de/forum/viewtopic...ght=wallmeister
Beim 5. Forumsbeitrag findest du Zahlen zum Rückbau. Hier an der Weser sind diese Deckel jedenfalls alle verschwunden.




Hallo karl 143, bin schon auf Achse, gucke mir das an, bin nämlich dieses Jahr noch nicht langgefahren. gruss peter


nach oben springen

#203

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 11:37
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Geht doch mal auf die Seite--http://www.atomminen.de da könnt Ihr genug nachlesen


nach oben springen

#204

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 12:35
von turtle | 6.961 Beiträge

Hallo,
Das eigentliche Thema war hier ob man noch Angst vor der Stasi haben muß!
Viileicht sollte ein neuer Thread aufgemacht werden.
Erschreckend ist es aber allemal was ich da alles lese! Zum Glück kam es nicht dazu!
Gruß Peter(turtle)


nach oben springen

#205

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 13:01
von ---------- (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle
Hallo,
Das eigentliche Thema war hier ob man noch Angst vor der Stasi haben muß!
Viileicht sollte ein neuer Thread aufgemacht werden.
Erschreckend ist es aber allemal was ich da alles lese! Zum Glück kam es nicht dazu!
Gruß Peter(turtle)



Richtig, es kam nicht dazu, jedoch hatten die USA der BRD bereits die entsprechenden Waffen überlassen.
Sie waren in der BRD bereits eingelagert und wurden durch Bundeswehrsoldaten bewacht.
Ich selbst konnte mich dazu 2003 mit einem Zeitsoldaten unterhalten.

Aber hier noch ein schönes Zitat aus einer Tageszeitung dazu:
"Bereits ab Mitte der 60erJahre sollen etwa 700 geheime Atombomben in der Bundesrepublik gelagert worden sein. Diese hatten die USA Deutschland für den Fall eines Angriffs auf das Bundesgebiet zur Verfügung gestellt..."
http://www.ngz-online.de/public/article/...Atomwaffen.html



nach oben springen

#206

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 13:23
von Peter F. (gelöscht)
avatar

Zitat von Peter F.

Zitat von karl143

Zitat von Peter F.

Und die Atomminen-Gullys gibt es heute noch... Gruß Peter



Peter, ich hatte nochmal nachgelesen, um mich zu überzeugen, das es um die gleichen Gullydeckel geht. Hier irrst du gewaltig. Schon seit Ende der 90er Jahre werden bei Straßensanierungen, oder Umbauten diese Schächte gefüllt und die obere Öffnung wird mit Straßenbelag verschlossen. Ich habe hier auch den Link für das Lostplace Forum mit dem entsprecheneden Bericht: http://www.lostplaces.de/forum/viewtopic...ght=wallmeister
Beim 5. Forumsbeitrag findest du Zahlen zum Rückbau. Hier an der Weser sind diese Deckel jedenfalls alle verschwunden.




Hallo karl 143, bin schon auf Achse, gucke mir das an, bin nämlich dieses Jahr noch nicht langgefahren. gruss peter




Hallo karl143, die Dinger sind noch da, zwar in einem Abstand von 20 Meter und nicht wie in meiner Erinnerung vier bis fünf Meter(siehe auch Fotos im Anhang). Sie befinden sich auf der südlichen Brückenrampe der Kreistraße Steinwedeler Straße über den Bach Burgdorfer Aue in der östlichen Region Hannover zwischen der Bahnlinie, über die vor dem Bau der ICE-Strecke die Interzonenzüge über Braunschweig-Wolfsburg-Oebisfelde-Magdeburg-Potsdam nach Berlin fuhren, und der A 2. Auf der Fahrt dahin habe ich schon überlegt, was ich Dir ausgebe, wenn die Dinger nicht mehr da sind. Noch eine Anmerkung: weitere Sprengschächte gibt es auf dieser Ebene zwischen der alten Bahnlinie Hannover-Berlin und der A 2 nicht. Also allesamt von mir ein schönes Wochenende und schaut Euch beiliegende Bilder an. Gruss Peter

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#207

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 13:23
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Pluto
Aber hier noch ein schönes Zitat aus einer Tageszeitung ...


Auch interessant wie man im selben Thread die gleiche Zeitschrift in ihrer Glaubwuerdigkeit total kontraer einschaetzen kann...
-Th


nach oben springen

#208

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 14:07
von ---------- (gelöscht)
avatar

Wer schätzt hier wo, was ein?

Ich finde es erschreckend, dass die Bundeswehr über A-Waffen verfügungsberechtigt war.


nach oben springen

#209

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 16:46
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Pluto
Wer schätzt hier wo, was ein?

Ich finde es erschreckend, dass die Bundeswehr über A-Waffen verfügungsberechtigt war.


nartürlich ist das schlimm. aber atomwaffen haben uns vor einem angriff aus dem osten gerettet.



nach oben springen

#210

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 18:13
von ---------- (gelöscht)
avatar

Zitat von glasi

nartürlich ist das schlimm. aber atomwaffen haben uns vor einem angriff aus dem osten gerettet.




Dazu fällt mir ein





Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des ...


nach oben springen

#211

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 18:26
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Pluto
Wer schätzt hier wo, was ein?
Ich finde es erschreckend, dass die Bundeswehr über A-Waffen verfügungsberechtigt war.



Nee, pluto, waren die nie. Nur die Amis und die Briten waren das. Von den Deutschen haben das wohl nur wenige Leute gewusst.


nach oben springen

#212

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 18:44
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Pluto

Zitat von glasi

nartürlich ist das schlimm. aber atomwaffen haben uns vor einem angriff aus dem osten gerettet.




Dazu fällt mir ein





Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des ...



meinst du.



nach oben springen

#213

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 18:54
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Pluto

Zitat von glasi

nartürlich ist das schlimm. aber atomwaffen haben uns vor einem angriff aus dem osten gerettet.




Dazu fällt mir ein





Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des ...



also keine lust mal den rhein zu besuchen? ich denk es gab pläne für einen angriff. und wie ich dich kenne hast du denn bestimmt jetzt griff bereit. lg glasi. ps: ICH MACHE NUR SPAß.



nach oben springen

#214

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 18:57
von ---------- (gelöscht)
avatar

Wenn Du die Artikel aufmerksam liest und dazu noch Google benutzt, dann erscheint der Begriff
Trettner-Plan.

Trettner-Plan und Atomwaffen ergibt bei Google diesen Spiegel Artikel vom 23.12.1964:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46176395.html

Ist schon ganz interessant.
Zitat:
"Am Mittwoch vergangener Woche, sechs Tage nach General Trettners Darlegungen vor dem Nato-Militärausschuß, wurden die deutschen Pläne in der Öffentlichkeit bekannt. Sie verursachten sofort große Unruhe unter der im Ernstfall betroffenen Bevölkerung in den Zonengrenzgebieten. Besorgte Bürgermeister riefen im Verteidigungsministerium an und fragten, ob man in ihrem Gemeindebereich noch unbesorgt spazierengehen könne.

Verteidigungsminister Kai-Uwe von Hassel, der General Trettner zu seinen Nato-Enthüllungen nicht ermächtigt hatte, war gezwungen, noch in Paris handschriftlich ein Kommuniqué zu verfassen, das er unmittelbar nach seiner Rückkehr nach Bonn am Donnerstag letzter Woche herausgab.

Hassel: Die Planungen sollen dem "Schutz jedes einzelnen Bürgers, auch unserer Landsleute an der Zonengrenze, dienen"."


nach oben springen

#215

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 19:32
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von glasi

Zitat von Pluto

Zitat von glasi

nartürlich ist das schlimm. aber atomwaffen haben uns vor einem angriff aus dem osten gerettet.




Dazu fällt mir ein





Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des ...



also keine lust mal den rhein zu besuchen? ich denk es gab pläne für einen angriff. und wie ich dich kenne hast du denn bestimmt jetzt griff bereit. lg glasi. ps: ICH MACHE NUR SPAß.



keine antwort ?



nach oben springen

#216

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 19:43
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von glasi

Zitat von glasi

Zitat von Pluto

Zitat von glasi

nartürlich ist das schlimm. aber atomwaffen haben uns vor einem angriff aus dem osten gerettet.




Dazu fällt mir ein





Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des ...



also keine lust mal den rhein zu besuchen? ich denk es gab pläne für einen angriff. und wie ich dich kenne hast du denn bestimmt jetzt griff bereit. lg glasi. ps: ICH MACHE NUR SPAß.



keine antwort ?





Hallo,
ich glaube weder die BRD noch die DDR hatten Zugriff auf Atomwaffen.
Wir haben nur die Liegenschaft zur Verfügung gestellt.
Meiner Meinung nach hat uns auch nur die Ausgewogenheit der Atomwaffen vor einem Krieg bewahrt.
Gleich aufgerüstet und gleich abgerüstet.
Ein Meisterstück, wenn man es sich mal richtig überlegt.
Das ist wie Russisch-Roulette ohne ab zu drücken.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 05.09.2009 19:43 | nach oben springen

#217

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 19:44
von manudave (gelöscht)
avatar

Die Bundeswehr Zugriff auf Atomwaffen... ...ich werd verrückt...


nach oben springen

#218

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 19:45
von Oss`n | 2.779 Beiträge

das hab ich nicht geschrieben !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#219

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 19:46
von manudave (gelöscht)
avatar

Ich weiß doch Glasi - ich wollt auch mal was schreiben...


nach oben springen

#220

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.09.2009 19:52
von glasi | 2.815 Beiträge




Hallo,
ich glaube weder die BRD noch die DDR hatten Zugriff auf Atomwaffen.
Wir haben nur die Liegenschaft zur Verfügung gestellt.
Meiner Meinung nach hat uns auch nur die Ausgewogenheit der Atomwaffen vor einem Krieg bewahrt.
Gleich aufgerüstet und gleich abgerüstet.
Ein Meisterstück, wenn man es sich mal richtig überlegt.
Das ist wie Russisch-Roulette ohne ab zu drücken.

Oss`n[/quote]
. oss,n ich bin ganz deiner meinung.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vater, Mutter, Stasi - eine Buchvorstellung
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Moskwitschka
168 15.04.2016 01:42goto
von Uleu • Zugriffe: 12131
Die Stasi und der Panikrocker
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
7 05.01.2011 21:33goto
von Theo85/2 • Zugriffe: 596
Der gute Onkel von der Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
41 08.09.2010 00:45goto
von Gert • Zugriffe: 4182
Alte Stasi-Seilschaften agieren noch immer im Medienbetrieb
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
19 23.06.2010 20:42goto
von 94 • Zugriffe: 1857
Stasi-Akte Michael Jackson
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
4 06.08.2009 23:41goto
von Mike59 • Zugriffe: 1658
Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
151 01.04.2013 09:16goto
von Alfred • Zugriffe: 10851
Wenn das einstige Stasi-Gefängnis zum Lesesaal wird
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 08.10.2008 09:44goto
von Angelo • Zugriffe: 1363

Besucher
23 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3396 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558328 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen