#1

Sowjetischer Flugzeugabsturz über dem Stößensee 1966

in Leben an der Berliner Mauer 30.03.2015 23:59
von Schlutup | 4.098 Beiträge

http://www.berlin-mauer.de/videos/sowjet...toessensee-568/

Am Nachmittag des 6. April 1966 starteten Hauptmann Boris Wladislawowitsch Kapustin und Oberleutnant Jurij Nikolajewitsch Janow mit einem Kampfjet vom Typ Jak-28 vom sowjetischen Militärflughafen Eberswalde-Finow in Richtung West-Berlin. Der 55 km nordöstlich von Berlin gelegene Flugplatz, der im Jahre 1936 im Zuge der Errichtung der A11 gebaut und seit dem Zweiten Weltkrieg als Militärflugplatz genutzt wurde, ist am 22. April 1945 durch sowjetische Truppen besetzt worden, und diente seit her der 16. Luftarmee. Vom August 1949 bis zum April 1968 trug der sowjetische Großverband die Bezeichnung 24. Luftarmee.

Der Kampfjet befand sich noch im Steigflug auf Kurs Südwest als plötzlich die Steuerung versagte. Die Besatzung wurde von der Bodenleitstelle angewiesen nicht auszusteigen bevor das Westberliner Territorium überquert und Staatsgebiet der DDR erreicht ist. Doch die Maschine verlor ständig an Höhe und raste manövrierunfähig auf ein dicht besiedeltes Wohngebiet in West-Berlin zu. Der letzte abgefangene Funkspruch lautete: „Wohin, Jurji?“ Der Pilot versuchte den Jet hochzuziehen, um eine Katastrophe abzuwenden. Über Charlottenburg bäumte sich das Flugzeug noch einmal auf und stützte dann um 15.36 Uhr in den Stößensee.

weiter hier: http://www.easydive24.de/ziel_deutschland_stoessensee.php



nach oben springen

#2

RE: Sowjetischer Flugzeugabsturz über dem Stößensee 1966

in Leben an der Berliner Mauer 31.03.2015 20:00
von 94 | 10.792 Beiträge

Dazu die seinerzeitige Mitteilung der Berliner Feuerwehr ...

06.04.1966 / 15:39 Uhr
Flugzeugabsturz in Spandau
Adresse: Stößenseebrücke 9
Bezirk: Spandau

Ein zweistrahliges Düsenflugzeug sowjetischer Nationalität war mit zwei Mann Besatzung an Bord in den Stößensee gestürzt und lag zertrümmert auf dem Grund des Gewässers. Vermutlich durch Bruch der Treibstoffbehälter schwamm Treibstoff auf der Oberfläche des Gewässers.
Zur Sicherung der Bergungskräfte wurde eine Schaumleitung verlegt und alle verfügbaren Trockenlöscher bereitgehalten. Der ausgelaufene Kraftstoff wurde mit Ekoperl gebunden und später von der Stadtreinigung abgesaugt und abgefahren.
Ein Teil des Wrack wurde am gleichen Tage unter Einsatz von Schwimmtauchern der Feuerwehr und eines Prahms einer Privatfirma gehoben. Am darauf folgenden Tage wurden die Bergungsarbeiten in Verbindung mit Einheiten der Britischen Schutzmacht und ihren Spezialfahrzeugen und -geräten fortgesetzt. Dabei konnte die Kanzel mit den zwei Piloten geborgen werden.
Am 7. April um 18:31 Uhr waren die Bergungsarbeiten für die Feuerwehr beendet.

Quelle: www.feuerwehrmuseum-berlin.de/historisches/einsaetze/1966

Nicht beendet waren zu diesem Zeitpunkt allerdings die 'Bergungsarbeiten' der britischen Besatzer,
hatten diese doch leichtes Interesse an einem besonderen Detail ...


Quelle: www.missiles.ru/foto_MuzeyFAZOTRON-2005.htm


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Mauer 1966
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von eisenringtheo
4 28.08.2016 18:41goto
von TOMMI • Zugriffe: 395
Sowjetische Ehrenmale in Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von B208
136 06.09.2014 03:41goto
von B208 • Zugriffe: 6215
Kameradensuche 1965-1966 Potsdam/ Babelsberg.....
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von puhvogel
0 28.09.2013 19:09goto
von puhvogel • Zugriffe: 728
Flucht 1966
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Sonne
4 17.03.2011 00:20goto
von Zoellner1974 • Zugriffe: 685
8.GK.Barneberg 1966-1967
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von Greso
0 12.08.2010 19:43goto
von Greso • Zugriffe: 884
Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karl143
194 26.11.2016 16:00goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 21280

Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 298 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen