#21

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 00:37
von DHF_GT (gelöscht)
avatar

@Tommi, Hammer Statement, und nun meine Frage an die Nachrichtentechniker: Wie hat es der Grenzer geschafft über GMN seinen Lieblingssender (z.B. FFN, RIAS Berlin usw.) zu hören. Ich habe den Hörer aufgeschraubt, an den Potis gedreht, und hatte NDR 2 oder in Berlin 100,6 drin? Es ging ja irgendwie. Irgendwie wurde ja durch drehen am Poti das GMN zu einer großen "DISCO".... Übrigens, die Geburtsstunde von FFN habe ich über GMN miterlebt, Wandlung vom Piratensender zu einem etablierten Sender.... Man, die 80´er waren eine geile Zeit... Beste Grüße, DHF_GT


nach oben springen

#22

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 00:41
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Das war ne Frage des Zufalls, bei uns kommte man Radio über den Stacheldraht des GSZ hören.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#23

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 00:45
von werraglück | 679 Beiträge

Hi @ Mike59,

wo finde ich denn diese Säule? Sieht aus wie Oberzella...?

MfG


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#24

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 00:48
von DHF_GT (gelöscht)
avatar

Ja, juti, da ist man mit der "Disco" aber besser nicht rangegangen. Reichte schon wenn die Rehböcke in der Brunft laufend da gegen gelaufen sind, und laufend der Notstand ausgerufen wurde.... ;o)


nach oben springen

#25

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 07:01
von Udo (gelöscht)
avatar

In Dömitz und Umgebung konnte man NDR 2 über die Schleife des GSZ hören.


nach oben springen

#26

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 09:39
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von Udo
In Dömitz und Umgebung konnte man NDR 2 über die Schleife des GSZ hören.



Hallo Udo,
dieses Phänomen war eigentlich überall möglich wo ein Zaun stand, also Metall als Antenne auftrat. Hinzu kam zum Beispiel im Bereich Dömitz das dort die NDR Sender vom Sendemast Dannenberg abstrahlten. Sendeleistung die Höchstgrenze des Erlaubten 100 Kw
auf UKW. Und dann hast du diese "Empfangsmöglichkeiten".


nach oben springen

#27

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 15:49
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von werraglück
Hi @ Mike59,

wo finde ich denn diese Säule? Sieht aus wie Oberzella...?

MfG


-----------------------------------------------------------------
Gruß Werraglück

Klar ist das OZ und das mit dem zweiten Anschluß für die 2000 war ein Joke. Ist eine ehemalige Kompaniestellung der GK Kirtsingshof und der zweite Anschluß war für die Direktverbindung ins GB

Gruß Mike59


nach oben springen

#28

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 17:13
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von DHF_GT
@Tommi, Hammer Statement, und nun meine Frage an die Nachrichtentechniker: Wie hat es der Grenzer geschafft über GMN seinen Lieblingssender (z.B. FFN, RIAS Berlin usw.) zu hören. Ich habe den Hörer aufgeschraubt, an den Potis gedreht, und hatte NDR 2 oder in Berlin 100,6 drin? Es ging ja irgendwie. Irgendwie wurde ja durch drehen am Poti das GMN zu einer großen "DISCO".... Übrigens, die Geburtsstunde von FFN habe ich über GMN miterlebt, Wandlung vom Piratensender zu einem etablierten Sender.... Man, die 80´er waren eine geile Zeit... Beste Grüße, DHF_GT


Hallo DHF GT,
Radio FFN war nie ein Piratensender. Er war der erste private Radiosender in Niedersachsen, den wir von unserem damaligen MP "geschenkt" bekommen haben, damit er dem NDR eins auswischen konnte. Der Ursprung lag in der angeblichen Linkslastigkeit des NDR zu dieser Zeit (Gorleben, Brokdorf und Grohnde als Stichworte). Nach einigen Wochen mit einer Endlosschleife von ein paar Musiktiteln, u. a. Abba, ging er dann am 31.12.86 on Air. Damals eine Revolution, heute Dudelradío ohne Profil.


nach oben springen

#29

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 18:33
von Büdinger | 1.504 Beiträge

Hallo karl143 ,

Du wirst es nicht glauben, aber radio ffn hatte ich auf meinem Radiowecker in Halberstadt eingestellt! Un das als Offizier der GT. Jeden Morgen habe ich also vor dem Dienst Feindsender gehört.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#30

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 18:42
von karl143 (gelöscht)
avatar

Hallo Büdinger,
ich hoffe, dann warst du motiviert genug. :-)


nach oben springen

#31

RE: Gerät an der Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2009 18:50
von Büdinger | 1.504 Beiträge

Zitat von karl143
Hallo Büdinger,
ich hoffe, dann warst du motiviert genug. :-)



Hallo karl143,

und wie.

Da gab es morgens immer so eine kleine Sequenz - ich glaub' die handelte von einem Raumfahrer. War für mich immer sehr humorvoll.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 471 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558752 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen