#421

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 02.07.2016 14:42
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #420
Das Schlimme an der ganzen Sache finde ich, dass nach dem 9.11.89 plötzlich alle ne andere Meinung hatten. Schade um die "Maueropfer"., aber die Menschen sind halt mit unter nicht ganz sauber!!!!


Das trifft es auf den Punkt.
Ich habe (1968/70) genug "dienstgeile Genossen" aller möglichen Dienstgrade erlebt, niemand hat geklagt, einige
vielleicht geschauspielert.
So, wie hier Verachtung für das ganze System damals rüberkommt, das habe ich, zumindest während der 18 Monate,
nirgends erlebt.
Kann sein, daß sich das in späteren Jahren geändert hat, doch wenn hier jemand seine Erlebnisse aus den sechziger
Jahren schildert und jemand anders, der 20 Jahre später gedient hat, bezeichnet das als Unwahrheit, das grenzt dann
doch schon haarscharf an Klugscheisserei.

Was das Tragen der Waffe im GD anbelangt, eben erst erwähnt, bei Regenwetter trugen wir die Kaschi sogar UNTER
dem Regenumhang !
Sparte das Putzen bei Dienstende.

Wer noch ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
1941ziger und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#422

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 02.07.2016 14:46
von Blitz_Blank_Kalle | 322 Beiträge

Wie heißt es so schön? Gib einem Deutschen nen Posten und du erkennst ihn nicht wieder!


nach oben springen

#423

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 02.07.2016 15:03
von damals wars | 12.182 Beiträge

Ich weiß nicht, ob es im Laufe der Zeit unterschiedliche Regenumhänge gab, aber die zu meiner Zeit waren nicht
besonders hinderlich bei einer möglichen Schußwaffenanwendung.
Mit Kindern und Frauen als GV rechnete ich zu meiner Zeit nicht,
war doch das Überwinden der Sperranlagen sehr beschwerlich.
Und wenn man von Verhaftungen erfuhr, ware es Männer.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 02.07.2016 15:05 | nach oben springen

#424

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 02.07.2016 15:13
von Blitz_Blank_Kalle | 322 Beiträge

Ich finde es an sich schon paradox. Auf Männer darf man schießen und auf Frauen und Kinder nicht. Nach dem Befehl , ja wohl auf alles. Aber mir kommt da in den Sinn, warum ein Männerleben weniger wert sein soll, als ein Frauenleben? Wer bestimmt das? Na , ich denke zuviel. Gott sei Dank ist der Schwachsinn vorbei.


nach oben springen

#425

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 02.07.2016 15:31
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #419
Zitat von vs1400 im Beitrag #417
Zitat von Grenzerhans im Beitrag #416
man hat den GWD`ler bewusst im Aberglauben gelassen, ihnen nicht gesagt, wenn ihr nicht schießt passiert euch nichts".


gruß vs

Hallo,
meine Meinung nach, vom übergeordneten Sinn, Zweck und Prinzip her war diese Unklarheit volle Absicht als auch sehr WENIGE Schußwaffeneinsätze von der Führung als willkommen gesehen wurden. Inkl. des Umweges Westfernsehen der Nachricht darüber. Potentiell Fluchtwilligen klar zu machen "dort wird geschossen" war eine wichtige Sache. Dazu gehörte auch eine gewisse Angst der Truppe vor Bestrafung wenn sie nicht schiessen würden.






so weit würde ich, bezogen auf gk-ebene, nicht gehen wollen, SET800,
zumindest hab ich derartiges nicht erlebt.
lediglich bei der letzten änderung der schusswaffengebrauchsbestimmung, 04 oder 05/89 gab es eine sehr bedenkliche aussage eines vorgesetzten des bat.stabes. obwohl der gebrauch nur noch zum eigenschutz vorgeben wurde, erweiterte er es sinngemäß noch auf nicht-einsehbare bereiche im abschnitt.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#426

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 02.07.2016 16:02
von Cambrino | 201 Beiträge

Ja, die Angst vor Bestrafung wurde den Wehrpflichtigen in der Ausbildung so richtig in die Köpfe hinein gemeißelt. Das hatte sich dort auch ganz fest gefressen. Ich glaube denen, die Heute sagen, wir hatten Angst vor dieses nicht erklärte Strafmaß.
In meiner freiwilligen Dienstzeit 1956 bis Nov.1962 habe ich niemals Angst gehabt. Festgenommene Personen waren niemals bewaffnet außer diesem Oberleutnant der NVA den wir Nachts kurz vor dem K10 vor der offlebener Kippe festnehmen konnten. Der hatte seine Pistole mit 6 Schuß dabei, hat aber nicht versucht seine Waffe zu ziehen. Unwachsamkeit im Grenzdienst und schlafen auf Posten wurden auch bei uns bestraft, vor diesen Strafen brauchten wir aber auch keine Angst haben. Die Höhe dieser Strafen waren aber noch zu ertragen, unterschiedlich von 1 bis 5 Tage Arrest. Es gab bei uns auch ein schönes Sprichwort " ein Grenzer ohne Knast, ist wie ein Baum ohne Ast ". (Auch ich habe mal 3 Tage wegen Unwachsamkeit bekommen.)
Und Angst, daß von uns mal einer die Seite in Richtung westen wechseln würde, hatten wir auch nicht. Da hatten wir untereinander volles Vertrauen, denn wir waren ja auch freiwillig dort im Dienst. Schußwaffengebrauch auf Personen sind mir in meinem Grenzabschnitt in den 6 1/2 Jahren nicht bekannt geworden.

Gruß CAMBRINO


vs1400 und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#427

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 03.07.2016 10:51
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag #421 von Heckenhaus.
Du sprichst im letzten Teil Deines Beitrages das Problem an, was ich in meinem Beitrag #418 meinte. Es wird am Wahrheitsgehalt der
Beiträge und Darstellungen gezweifelt-als Unwahrheit hingestellt. Obwohl, wie Du schreibst ,er selbst erst ca. 20 Jahre später seine
Erfahrungen sammeln konnte.
Noch kurz zur Trageweise der MPI. In den ganzen Jahren meiner Dienstzeit hat mich kein Vorgesetzter in irgend einer Form "angefahren", wie
ich meine MP trage. Ich hatte eine MPiK, an der Ich den Trageriemen extra lang gemacht habe. Und nicht einmal der Regimentskommandeur,
Oberst R., hatte was zu mir gesagt, als ich vor ihm stand und "Männchen" gebaut hatte.

Gruß Grenzerhans


nach oben springen

#428

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 03.07.2016 11:00
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag #421 von Heckenhaus.
Du sprichst im letzten Teil Deines Beitrages das Problem an, was ich in meinem Beitrag #418 meinte. Es wird am Wahrheitsgehalt der
Beiträge und Darstellungen gezweifelt-als Unwahrheit hingestellt. Obwohl, wie Du schreibst ,er selbst erst ca. 20 Jahre später seine
Erfahrungen sammeln konnte.
Noch kurz zur Trageweise der MPI. In den ganzen Jahren meiner Dienstzeit hat mich kein Vorgesetzter in irgend einer Form "angefahren", wie
ich meine MP trage. Ich hatte eine MPiK, an der Ich den Trageriemen extra lang gemacht habe. Und nicht einmal der Regimentskommandeur,
Oberst R., hatte was zu mir gesagt, als ich vor ihm stand und "Männchen" gebaut hatte.

Gruß Grenzerhans


nach oben springen

#429

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 04.07.2016 19:41
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Ich weis jetzt nicht, ob meine Geschichte hier her gehört. Aber wenn es so sein sollte, werden mir das schon einige Mitglieder
plausibel machen.des Forums
In den 50ziger Jahren, als die Grenzer noch zur Deutschen Grenzpolizei gehörten, gab es einen Grenzer im Raum Thüringer/Sachsen der soll 400 bis 450 Personen festgenommen habe, die die Grenze von der DDR zur BRD überqueren wollten. Der Trick dabei folgender. Er besuchte in Zivil-
kleidung die grenznahen Gaststätten und hörte sich um, wer von den Fremden, die sich in der Gaststätte aufhielten, über die Grenze wollte. So
verabredete er sich mit diesen Personen, dass er sie an einem bestimmten Tag zu einer festgelegten Zeit über die Grenze bringt. Am Treffpunkt ist er dann mit Uniform und Waffe erschienen und hat seine Festnahmen durchgeführt.
Diese große Festnahmezahl gelangte dann nach Berlin. Dort wurde er mit einer hohen staatl. Auszeichnung/Orden geehrt.
Ich weiß heute nicht mehr den konkreten Namen von diesem Grenzer.Der Name fing mit "Baum...." an Aber wie gesagt, ich weiß den Namen nicht mehr.
Es gab mal ein kleines Büchlein über ihn.
AGrenzerhansber vielleicht kann sich noch der 39.


nach oben springen

#430

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 04.07.2016 19:53
von Blitz_Blank_Kalle | 322 Beiträge

War zwar nicht dabei, aber spätestens wenn 20 vor mir von bzw. durch den selben Hopps genommen werden, würde ich aufmerksam werden. Kann aber wie gesagt nicht mitreden, war nicht dabei.

450 erscheint mir dann doch etwas zu eifrig, um wahr zu sein.


zuletzt bearbeitet 04.07.2016 19:54 | nach oben springen

#431

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 04.07.2016 19:56
von mibau83 | 827 Beiträge
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 20:05 | nach oben springen

#432

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 04.07.2016 20:22
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #431
ich glaube du meinst sepp hausladen.

http://grenztruppen-ddr.de/index.php/start/zum-70-jahrestag

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41496353.html

Was für eine falsche Natter ,


nach oben springen

#433

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 04.07.2016 22:27
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag von mibau 83.
Ich danke Dir für die Namenskorrektur. Mir ist tatsächlich der Namen von dem Grenzer entfallen. Wo ich ihn jetzt lese, fiel er mir wieder
ein.
Danke!

Gruß Grenzerhans


nach oben springen

#434

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 05.07.2016 07:23
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Das ist/war Sepp Hausladen


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2016 07:24 | nach oben springen

#435

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 05.07.2016 11:48
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #429
Ich weis jetzt nicht, ob meine Geschichte hier her gehört. Aber wenn es so sein sollte, werden mir das schon einige Mitglieder
plausibel machen.des Forums
In den 50ziger Jahren, als die Grenzer noch zur Deutschen Grenzpolizei gehörten, gab es einen Grenzer im Raum Thüringer/Sachsen der soll 400 bis 450 Personen festgenommen habe, die die Grenze von der DDR zur BRD überqueren wollten. Der Trick dabei folgender. Er besuchte in Zivil-
kleidung die grenznahen Gaststätten und hörte sich um, wer von den Fremden, die sich in der Gaststätte aufhielten, über die Grenze wollte. So
verabredete er sich mit diesen Personen, dass er sie an einem bestimmten Tag zu einer festgelegten Zeit über die Grenze bringt. Am Treffpunkt ist er dann mit Uniform und Waffe erschienen und hat seine Festnahmen durchgeführt.
Diese große Festnahmezahl gelangte dann nach Berlin. Dort wurde er mit einer hohen staatl. Auszeichnung/Orden geehrt.
Ich weiß heute nicht mehr den konkreten Namen von diesem Grenzer.Der Name fing mit "Baum...." an Aber wie gesagt, ich weiß den Namen nicht mehr.
Es gab mal ein kleines Büchlein über ihn.
AGrenzerhansber vielleicht kann sich noch der 39.

Das Risiko sich in einer Gaststätte in Grenznähe verdächtig zu machen,
und dann sich bei einer Flucht erwischen zu lassen,dümmer geht`s wohl
nicht,gerade in den 50ziger Jahren,in Ost-Berlin ging es doch viel einfacher,
einsteigen in die S-Bahn und ab nach West-Berlin
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#436

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 05.07.2016 12:23
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #435
... in den 50ziger Jahren,in Ost-Berlin ging es doch viel einfacher,
einsteigen in die S-Bahn und ab nach West-Berlin
Lutze

Auch dort wurde kontrolliert, mit Koffer warst du verdächtig.
Besonders als Auswärtiger.
Trotzdem, trotz Kontrollen durch die Volkspolizei, war eine Flucht möglich, nicht nur mit der Bahn, sondern fast überall
in Berlin. Die Grenze war wirklich grün.
Kenne es aus eigener Erfahrung, wir wohnten auf Sichtweite in Berlin Pankow (Schönholz).
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#437

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 05.07.2016 18:46
von Gert | 12.355 Beiträge

kontrolliert wurde in der Hauptsache am Außenring von Berlin. Ich erinnere mich, dass alle die aus meiner damaligen Heimat nach Westberlin "abhauen" wollten , Fahrkarten zu Zielen wie Frankfurt Oder, Rostock usw. kauften um bei einer Kontrolle plausibel darstellen zu können, dass Berlin nur "Umsteigebahnhof" ist. Einmal in Berlin Stadtgebiet eingereist, war es ein Klacks nach WB zu fahren. Habe es selbst als ganz junger Mensch praktiziert. Es war ein krasser Wechsel, Bahnhof Friedrichstr. die Schei... hausparolen der Kommunisten, wenige Minuten später U-Bahnhof Kochstr. ?? oder anderer Bahnhof , so genau kann ich mich nicht mehr erinnern, die bunte Welt des Westen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#438

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 05.07.2016 19:04
von Cambrino | 201 Beiträge

Ja, in den 50 ger Jahren war es noch in Berlin einfach mit der S-Bahn. Wenn ich von der innerdeutschen Grenze in Urlaub zu meinen Eltern bei Prenzlau gefahren bin, bekam ich immer eine Sondergenehmigung für die Durchreise durch den demokratischen Sektor von Berlin, weil es keine andere Zugverbindung in Richtung Prenzlau gab. Bin immer gefahren von Barneberg über Oschersleben, Magdeburg, Berlin Ostb. dann nach Lichtenberg und von dort nach Prenzlau. Im Jahr 1958 oder 1959 hatte ich mal wieder einige Stunden Aufenthalt in Berlin bis der nächste Zug von Lichtenberg Richtung Stralsund abfuhr. Diese Zeit habe ich dann mal genutzt als Uffz. der Grenzpolizei, um einen Abstecher nach West Berlin zu machen, mit der S-Bahn über Friedrichstraße nach W. Berlin. Ich fuhr ja immer in Zivil in Urlaub, hatte aber zu diesem Zeitpunkt noch kein Interesse im Westen zu bleiben.
Habe mir ca. 1 Stunde in West Berlin aufgehalten, Schaufenster an gesehen und natürlich als Raucher auch einige Schachteln Zigaretten gekauft. Dann wieder über Friedrichstraße zurück nach Lichtenberg, auf den Zug nach Prenzlau gewartet und die Reise zu meinen Eltern fort gesetzt.
Ja, so einfach ging es damals noch in Berlin.

Gruß CAMBRINO


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2016 19:09 | nach oben springen

#439

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 05.07.2016 19:13
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Auch in den Zügen von und nach Berlin wurde durch die mitfahrenden Trapos ausgiebig kontrolliert und mitgeführte
Westwaren wurden beschlagnahmt..

Dann noch einmal in den Zügen der S- und U-Bahn am "letzten Bahnhof im demokratischen Sektor", besonders
wenn man Gepäck dabei hatte.

Deshalb habe ich auf meinen "Schmuggel"fahrten immer die S-Bahn von der Friedrichstraße Richtung Norden benutzt.
Die fuhr ein Stück durch den Westsektor und dann wieder in den Osten. Dort wohnte eine Tante von mir, deren Adresse
in Pankow ich bei Befragungen als Zielpunkt angab. Dann bin ich aber bereits am Gesundrunen ausgestiegen und habe
meine Fahrt weiter im Westsektor fortgesetzt.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 05.07.2016 19:34 | nach oben springen

#440

RE: Zögern Sie nicht, auch nicht bei Frauen und Kindern

in Grenztruppen der DDR 05.07.2016 19:45
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #429
Der Trick dabei folgender. Er besuchte in Zivil-
kleidung die grenznahen Gaststätten und hörte sich um, wer von den Fremden, die sich in der Gaststätte aufhielten, über die Grenze wollte. So
verabredete er sich mit diesen Personen, dass er sie an einem bestimmten Tag zu einer festgelegten Zeit über die Grenze bringt.


Welche Risiken ging denn vor August 1961 ein DDR-Bürger im Grenzbereich ein wenn er örtlich auf dem Rennsteig-Spechtsbrunn oder bei Elend im Harz pilzesuchend Geländeerkundung betrieb ohne an sich oder in Unterkunften in der Nähe Fluchtgepäck, Zeugnisse, Westadressen zu haben.
Schlicht wandern in Grenznähe ohne Photoapparat oder Notitzbuch?

Gut vorbereitwt braucht man auch nachts keinen Führer.


Andere Frage,
wurden Grenzübertritte registriert die von der Westseite aufklärungsmäßig durch Beobachtung unterstützt wurden, gar so dilltantisch und schlecht getarnt daß die Grenzer "die Nachtigall trapsen hörten" und umgekehrt deshalb Gerenzverletzer gestellt wurden.



nach oben springen



Besucher
34 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558270 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen