#261

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 23.03.2015 16:21
von Grenzläufer | 1.762 Beiträge

>>>>EZB-Proteste von Blockupy in Frankfurt am Main

'Unsere Feuerwehrleute werden angegriffen. Nochmals: Bitte behindert nicht unsere Arbeit.'


Bei den Protesten rund um die Eröffnung der EZB-Zentrale wird auch die Arbeit der Feuerwehr Frankfurt massiv beeinträchtigt und die Einsatzkräfte teilweise angegriffen.

Die Feuerwehr Frankfurt am Main hat über ihren Twitteraccount u.A. folgenden Aufruf verbreitet:

"Unsere Feuerwehrleute werden angegriffen. Nochmals: Bitte behindert nicht unsere Arbeit."

Die ersten Feuerwehrfahrzeuge wurden auch schon beschädigt (....) <<<<

http://www.feuerwehr.de/news.php?id=10804


nach oben springen

#262

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 23.03.2015 16:25
von Grenzläufer | 1.762 Beiträge

>>>POL-F: 150318 - 217 Frankfurt-Innenstadt: Zwischenbilanz des heutigen Vormittags der Frankfurter Polizei zu den gewalttätigen Protesten anlässlich der offiziellen Eröffnung der Europäischen Zentralbank

18.03.2015 – 18:13

(....) Bereits ab ca. 05.40 Uhr wurden durch vermummte Personen Blockaden durchgeführt, sowie Barrikaden errichtet und Fahrzeuge in Brand gesetzt. In weiteren Verlauf wurden zunächst 80 Beamte durch eine ätzende Flüssigkeit verletzt und es kam zu einem massiven Angriff auf das Gebäude des ersten Polizeireviers, in dessen Zuge mehrere Streifenwagen in Brand gesetzt wurden und die Fassade durch Steinwürfe stark beschädigt wurde. (...)<<<<

http://www.presseportal.de/polizeipresse...der-frankfurter


nach oben springen

#263

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 23.03.2015 16:32
von Grenzläufer | 1.762 Beiträge

Direkt von der Seite des Kolpingwerks:


>>>Kritik an den gewalttätigen Ausschreitungen anlässlich der Eröffnung des EZB-Neubaus in Frankfurt übt der Bundessekretär des Kolpingwerkes Deutschland, Ulrich Vollmer: "Es ist nicht hinzunehmen, dass unbeteiligte Menschen bedroht und eine Unterkunft von minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen mit Pflastersteinen beschädigt wird."

Das Demonstrationsrecht sei ein wichtiges Grund- und Menschenrecht. "Gewalttätige Ausschreitungen, zumal gegen unbeteiligte Dritte, werden nicht vom Grundgesetz abgedeckt", erklärte Vollmer. Er weist darauf hin, dass im betroffenen Kolpinghaus 20 teils traumatisierte jugendliche Flüchtlinge betreut werden, die aufgrund eines Einsatzes von Wasserwerfern längere Zeit nicht ihre Einrichtung weder verlassen noch aufsuchen können. Eine Mitarbeiterin, die einen in Brand gesteckten Müllcontainer löschen wollte, wurde durch Bedrohungen daran gehindert.

Vollmer verlangt von den Vertretern der Blockupy-Bewegung eine Distanzierung zu den gewalttätigen Demonstranten und eine Entschuldigung gegenüber den betroffenen Flüchtlingen. "Die Ansicht, dass der Zweck jedes Mittel heiligt, ist eindeutig demokratiefeindlich", betonte Vollmer.

Im Kolping-Jugendwohnen Frankfurt sind insgesamt 104 junge Menschen untergebracht. Träger der Einrichtung ist das Kolpingwerk Deutschland.
<<<

https://kolping.de/evewa2ajax.php?file=t...wsid=17805&g2=1

_____________________________________________________________________________________________________

Schon interessant, wie jetzt wieder versucht wird, diese Gewalttaten zu relativieren. Immer die gleichen Protagonisten.


nach oben springen

#264

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 23.03.2015 16:36
von damals wars | 12.113 Beiträge

http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...n-12204307.html
Zitate:

"Vor allem die Demonstranten, die im hinteren Block ebenfalls über Stunden festgehalten wurden, reagierten empört darüber, ihr Demonstrationsrecht nicht ausüben zu können. Die Polizei zog vereinzelt Demonstranten aus der Menge und nahm sie fest. Im Handgemenge wurden mehrere Personen verletzt, unter anderen auch ein Fotograf. Es dauerte fast eine Stunde, bis der Krankenwagen eintraf. "
"Dennoch sprechen Demonstrationsbeobachter, unter denen sich auch mehrere Abgeordnete befanden, davon, dass das Vorgehen der Polizei völlig unverhältnismäßig gewesen sei."

"Im vergangenen Jahr hatten in Frankfurt bei einer „Blockupy“-Demonstration mehr als 20.000 Menschen größtenteils friedlich gegen die europäische Politik des Sparens und der Bankenrettung protestiert. Den Protesten in diesem Jahr waren mehrere juristische Auseinandersetzungen vorausgegangen, bei denen „Blockupy“ zwei Erfolge vor hessischen Gerichten erzielte. So durften die Aktivisten am Freitag auch im Flughafen-Terminal demonstrieren und am Samstag direkt vor die EZB ziehen."


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#265

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 23.03.2015 16:48
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

das Ganze war organisiert und durchgeführt wie eine militärische Aktion.

Ein immenser finanzieller und logistischer Aufwand steckt dahinter:
Anmieten von Fahrzeugen, Abstell- und Wohnräumen, Transport von Waffen, Brenn- und Barrikadenmaterial in einen Innenstadtbereich, der schon zu normalen Zeiten mit Kameras gespickt ist, Verhinderung der Störung von Sammlung und Aufmarsch der vermummten Täter, Führung und Koordination.

Eigentlich nichts für eine Handvoll sozialschmarotzender Schläger.

Viel Raum für Spekulationen und einige Fragen offen...

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#266

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 24.03.2015 18:43
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zwar nicht an diesem Tag aber ansonsten regelmäßig alle 3-4 Wochen habe ich dort in der Nähe zu tun, die Hanauer Landstraße (soll ein Schauplatz gewesen sein ?) nutze ich, um vom Umschlagbahnhof Frankfurt Ost wo unsere Züge enden zum Vertragshotel (Motel One bzw: Hotel Am Zoo...etwas weiter Richtung Hbf) zu gelangen.
Monat für Monat habe ich jeweils zum 20.-25. d. M. meine Sollstunden erreicht, Arbeitskräfte im Lokfahrdienst sind dringender denn je gesucht, den Beruf kann jeder erlernen, der sich Mühe geben würde und ein Mindestmaß an Disziplin an den Tag legt.
All das geht mir durch den Kopf, wenn ich dieses arbeitsscheue vermummte Pack hier sehen muß, daß angeblich perspektivlos ist und ausgebeutet wird und auch wenn ich sicher weiß, daß die Arbeitswelt ganz und gar nicht gerecht strukturiert ist, gegen solche Zerstörungsfeldzüge scheinen mir ganz andere Mittel inzwischen legitim zu sein als jene, die unsere Polizei im Moment aufbietet.
Die sind nicht zu beneiden und es ist ein Wunder, daß die noch so professionell auf diese Kaputniks reagieren, aber ob das noch lange so bleibt, müssen wir mehr und mehr bezweifeln.
Die Einschätzung, wie hoch der Aufwand für solche Aktionen ist und ob es Berufskrawallos sind, die sich dort einbringen muß sich doch aber an Hand wiederholter Festnahmen, erkennungsdienstlicher Behandlungen und Strafregister ermitteln lassen.
Und wenn nicht, dann bleibt nur noch der Verdacht, daß es seitens der Politik Bremser gibt, die noch nicht ausgemacht sind.



Damals87, Heckenhaus und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Anschlag beim Radrennen in Frankfurt vereitelt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Grenzläufer
55 07.05.2015 07:45goto
von damals wars • Zugriffe: 2292
Erdbeben im Rhein-Main Gebiet
Erstellt im Forum Themen vom Tage von exgakl
10 23.12.2010 21:25goto
von Chris 65 • Zugriffe: 652
Silvester-Randale in Frankfurt am Main
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
11 01.01.2010 23:27goto
von Zermatt • Zugriffe: 635
DDR-Museum in Rodgau-Rhein Main Gebiet
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
1 19.03.2015 18:32goto
von Grenzläufer • Zugriffe: 562

Besucher
17 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1321 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen