#201

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 18:42
von AlfredTetzlaff | 112 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #193
Generell bin ich auch der Meinung.
Aber im speziellen Fall hieße das, Demos gegen die EZB zu verbieten, welche mit ihrer Geldpolitik Gefahren für den ganzen Kontinent heraufbeschwört.

Das ist was Anderes als ne Nazidemo oder linke "Chaostage" nur des Chaos wegen.

Gewalt käme auch für mich nicht in Frage. Aber der abenteuerliche Kurs der EZB über die Köpfe der Bürger hinweg versetzt mich in Wut.

Vor Jahren habe ich mit den "99%" demonstriert, unter dem Motto "Wir bezahlen nicht eure (der 1%) Krise".


Die EZB ist allerdings der falsche Adressat, ohne sie wäre Griechenland schon untergegangen. Die eigentlichen Profiteure sind deutsche Privatbanken, denen sollte man mal Feuer unterm Hintern machen. Aber bitte nur sinnbildlich.


Unner Gräzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#202

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 19:49
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Kein Euro ist doch kein Untergang.
Für das krampfhafte Festhalten zahlt der Bürger hier die Zeche. Darum gehts.

Großkonzerne stoßen unrentable Unternehmensteile ab und nennen das zurecht "Gesundschrumpfen".

Und die Privatbanken profitieren dank der Rettung, an der die EZB sicherlich einen Anteil hat.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2015 19:49 | nach oben springen

#203

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 19:53
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #199
Hi, Suenthaler,
Also ohne Nachdenkfragen. Direkt.
ob die Gegendemonstranten von der Polizei ebenfalls durchsucht werden, wenn sie zu ihrem Veranstaltungsort wollen. , na, und den Rest...
Ein einzelner Ordner wird dir wohl kaum die kompletten Auflagen für eine beliebige Demo wiedergeben können, es sei denn, der eigentliche Chefdemonstrant verkleidet sich mal als Ordner. Das ist meinem Wissen nach aber nur einmal geschehen. In Dresden, durch Herrn Bachmann, nach seinem "Rücktritt".
Die Auflagen an Demoanmelder werden durch die Ordnungsbehörde festgelegt.-Weißt Du ja.
Deine Frage -oben Blau- enthält allerdings eine "Kleine Gemeinheit "gegenüber der von dir immer so gelobten sächsischen Polizei. Hattest Du nicht -sinngemäß - mehrfach erwähnt, das sie einen guten Job gemacht haben? Kann mich erinnern.
Und - oh Wunder- Demoteilnehmer - unabhängig davon, ab pro oder kontra, werden doch tatsächlich von der Polizei durchsucht. Opa Maier und Oma Irmchen sicher nicht so oft wie ein Hooligan oder eben ein Krawallo, um wieder beide Seiten zu bedienen. Kann man aber im jeweiligen Polizeirecht des jeweiligen Bundeslandes nachlesen. Nun sag bloß, im Sachsen macht man das anders? Glaub ich nicht. Aber es ist ja beste Bachmannsche Tradition, - äh-wir werden benachteiligt- zu schreien. Wenn die Demonstranten das glauben - na bitte, ich nicht.
Aber wir sind ja hier nicht in Dresden, sondern es geht um FFM.
73, Hans


Also ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, was du mir nun sagen wolltest.
Es ist Richtig, ich habe die Polizisten, die bei uns zum Einsatz kamen, stehts wegen dem Verhalten uns gegenüber gelobt.
Auch haben wir uns am Ende der Veranstalungen immer bei der Polizei bedankt, was dem Polizeipräsidenten von Leipzig nicht gefällt, wie er in einem LVZ-Artikel diese Woche bekannt gab.

Die letzten beiden Male wurden wir aber verstärkt durchsucht (Taschenkontrolle)
und nicht nur die "gefährlich aussehenden Typen", sondern auch ältere Leute jenseits der 60.
Und in Wuppertal wurde jeder Teilnehmer gefilzt, sowie er und sein Ausweis fotografiert. Das mache ich aber nicht den Polizisten zum Vorwurf, die erhalten auch bloß ihre Befehle von oben.

Wie Du richtig sagtest, geht es hier aber um Frankfurt, also sollten wir es hierbei belassen und damit zurück zum Thema ......


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#204

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 20:08
von AlfredTetzlaff | 112 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #202
Kein Euro ist doch kein Untergang.
Für das krampfhafte Festhalten zahlt der Bürger hier die Zeche. Darum gehts.

Großkonzerne stoßen unrentable Unternehmensteile ab und nennen das zurecht "Gesundschrumpfen".

Und die Privatbanken profitieren dank der Rettung, an der die EZB sicherlich einen Anteil hat.


Ziel der EZB ist, dass Euro nicht zerbricht. Ob man dies nun gut oder schlecht findet steht auf einem ganz anderen Papier. Bisher wurden in D immer Parteien gewählt, die beim Euro hurra schreien . . .


nach oben springen

#205

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 20:33
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Na dann wird`s Zeit, dass mal andere gewählt werden



Sperrbrecher, Ostlandritter und AlfredTetzlaff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#206

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 20:37
von AlfredTetzlaff | 112 Beiträge

Zitat von Unner Gräzer im Beitrag #205
Na dann wird`s Zeit, dass mal andere gewählt werden


So ist es. Alle meckern über den Euro, aber in der Wahlkabine ist er scheinbar vergessen.


Unner Gräzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#207

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 20:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In Deutschland kannst Du wählen wen du willst, es wird sich nichts grundlegendes ändern. Wer neu in Regierungsverantwortung kommt erkennt schnell, dass Opposition leichter als regieren ist. Dann werden erst mal die eigenen Pfründe bedient und die Wähler eingelullt.

Die Piraten waren nicht homogen gewachsen und haben sich selber zerlegt. Das selbe passiert derzeit mit der AfD.

Die Richtung der Politik wird vom Großkapital gesteuert.

Der Hesselfuchs


LO-Wahnsinn, Damals87, suentaler und Elch78 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#208

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 21:24
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #192
Strafe muss Abschreckend wirken, sonst wird es immer schlimmer.
Genau!
Aber dann liest man hier http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/bl...n-13496728.html :
"Dass es nach den Attacken auf die Beamten, den Brandstiftungen und den übrigen Zerstörungen schnell zu Strafverfahren und Verurteilungen kommen wird, hält die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft, Doris Möller-Scheu, für unwahrscheinlich. Derzeit liefen gerade vor den Gerichten die ersten Verfahren wegen der Blockupy-Demonstrationen im Jahr 2013 an. Ähnlich schwierig werde es wohl auch diesmal werden, die überwiegend vermummten Täter zu identifizieren; eini"

Also nichts Neues in diesem unserem Land!
Und mit ein Hauptgrund, daß Gewaltkriminalität nicht eingedämmt wird sondern immer öfter auszuufern scheint.

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
nach oben springen

#209

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 22:05
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #207
In Deutschland kannst Du wählen wen du willst, es wird sich nichts grundlegendes ändern. Wer neu in Regierungsverantwortung kommt erkennt schnell, dass Opposition leichter als regieren ist. Dann werden erst mal die eigenen Pfründe bedient und die Wähler eingelullt.

Die Piraten waren nicht homogen gewachsen und haben sich selber zerlegt. Das selbe passiert derzeit mit der AfD.

Die Richtung der Politik wird vom Großkapital gesteuert.

Der Hesselfuchs


Es käme halt auf einen Versuch an, oder ? Schlimmer kann`s doch nicht werden. Wir gehen ja schon ein bisschen in Richtung Sozialismus, die konservative Partei, die mit regiert, ist schon schön weichgespült. Also, was kann denn noch passieren ?



nach oben springen

#210

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 22:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Strafe muss nicht nur abschreckend sein, sondern auch auf den Fusse folgen. Der zeitliche Zusammenhang von Tat und Strafe muss erkennbar sein. Wenn ich früh einen Kater habe weis ich, dass ich am Abend zuvor gesoffen habe. Wenn der Kater erst nach zwei Jahren da ist, kann ich die Ursache nicht mehr nachvollziehen.

Der Hesselfuchs


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#211

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 22:09
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #196
Nichts mit großen Revolutionen :

Zitat:
Eine Partei müsse, um als verfassungswidrig zu gelten, „die obersten Werte der Verfassungsordnung verwerfen, die elementaren Verfassungsgrundsätze, die die Verfassungsordnung zu einer freiheitlichen demokratischen machen […].“
Dazu muss allerdings „eine aktiv kämpferische, aggressive Haltung gegenüber der bestehenden Ordnung hinzukommen; sie muß planvoll das Funktionieren dieser Ordnung beeinträchtigen, im weiteren Verlauf diese Ordnung selbst beseitigen wollen.“

http://de.wikipedia.org/wiki/KPD-Verbot#Das_Urteil


Dann wirds Zeit CDU CSU SPD Grüne und Linke beobachten zu lassen, ist ja für alle ein Volltreffer.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Heckenhaus und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#212

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 21.03.2015 22:13
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #211
Zitat von damals wars im Beitrag #196
Nichts mit großen Revolutionen :

Zitat:
Eine Partei müsse, um als verfassungswidrig zu gelten, „die obersten Werte der Verfassungsordnung verwerfen, die elementaren Verfassungsgrundsätze, die die Verfassungsordnung zu einer freiheitlichen demokratischen machen […].“
Dazu muss allerdings „eine aktiv kämpferische, aggressive Haltung gegenüber der bestehenden Ordnung hinzukommen; sie muß planvoll das Funktionieren dieser Ordnung beeinträchtigen, im weiteren Verlauf diese Ordnung selbst beseitigen wollen.“

http://de.wikipedia.org/wiki/KPD-Verbot#Das_Urteil


Dann wirds Zeit CDU CSU SPD Grüne und Linke beobachten zu lassen, ist ja für alle ein Volltreffer.






nach oben springen

#213

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 22.03.2015 03:54
von B208 | 1.352 Beiträge



Hamburg , Hafenstraße , vor dem Haus stand ich auch schon mit meiner Hundertschaft , muss so um die 80er Jahre gewesen sein .
Der Jan Philip Reemtsma hat sich sehr für diese Kaoten eingesetzt . Heute sind die Häuser auch Zufluchtsort für Drogendealer die in unmittelbarer Nähe "arbeiten" und bei dem geringsten Verdacht einer möglichen Kontrolle in den Hauseingängen verschwinden . Politisch gewollt ist ein Betreten der Häuser durch die Polizei unerwünscht und somit eine gesetzlose Zone .


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#214

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 22.03.2015 06:57
von damals wars | 12.186 Beiträge

Wenn de schwarzer Block die Gesetzlosigkeit rerpäsentiert, warum hat sich die Polizei optisch diesem angepasst?

Das würde mich schon mal sehr interessieren!
Welches Konzept steckt dahinter?
Will man von dem positiven Image profitieren?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 22.03.2015 06:57 | nach oben springen

#215

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 22.03.2015 07:02
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #211
Zitat von damals wars im Beitrag #196
Nichts mit großen Revolutionen :

Zitat:
Eine Partei müsse, um als verfassungswidrig zu gelten, „die obersten Werte der Verfassungsordnung verwerfen, die elementaren Verfassungsgrundsätze, die die Verfassungsordnung zu einer freiheitlichen demokratischen machen […].“
Dazu muss allerdings „eine aktiv kämpferische, aggressive Haltung gegenüber der bestehenden Ordnung hinzukommen; sie muß planvoll das Funktionieren dieser Ordnung beeinträchtigen, im weiteren Verlauf diese Ordnung selbst beseitigen wollen.“

http://de.wikipedia.org/wiki/KPD-Verbot#Das_Urteil


Dann wirds Zeit CDU CSU SPD Grüne und Linke beobachten zu lassen, ist ja für alle ein Volltreffer.



Das hat bekanntlich schon Gehlen gemacht. Hier nachzulesen: http://www.amazon.de/Zu-meiner-Zeit-Egon-Bahr/dp/3442755034
Da es noch keine Grünen gab, einfach durch FDP ersetzen
Und, was hat es gebracht?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#216

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 22.03.2015 07:47
von Grenzläufer | 1.776 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #214
Wenn de schwarzer Block die Gesetzlosigkeit rerpäsentiert, warum hat sich die Polizei optisch diesem angepasst?

Das würde mich schon mal sehr interessieren!
Welches Konzept steckt dahinter?
Will man von dem positiven Image profitieren?




Deine Vergleiche sind hanebüchen.


LO-Wahnsinn und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#217

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 22.03.2015 07:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nicht nur die Vergleiche, sondern der ganze Schreiberling.

Der Hesselfuchs


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#218

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 22.03.2015 07:58
von damals wars | 12.186 Beiträge

Inhaltlich habt ihr wie immer nichts zu bieten. So bleibt es wie immer bei persönlichen Beleidigungen.
Könnt ihr nicht wissen, aber selbst die BEPO hatte mal grüne Uniformen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#219

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 22.03.2015 08:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ob ich mit Euros oder DM bezahle ist mir eigentlich egal. Ich fahre sehr wenig ins Ausland und da ist das auch kein Problem. Den besten Schnitt nach der Einführung des Euro hat doch die Wirtschaft und die Banken gemacht. Hier haben doch nur die Mitarbeiter profitiert, die auch mal eine Lohnerhöhung erhalten haben. Ich kenne viele, die haben seit 10 Jahren keine Erhöhung, geschweige einen Inflationsausgleich bekommen. Das bedeutet ja gesunkenen Reallohn.

Der Hesselfuchs


LO-Wahnsinn und ziege haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#220

RE: Ausnahmezustand in Frankfurt am Main

in Themen vom Tage 22.03.2015 12:44
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Alles nur linke Chaoten........?


"Mehrere rechtsextreme Organisationen haben offenbar versucht, aus den Protesten gegen die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main politisches Kapital zu schlagen. Auf einschlägigen Internetseiten wie "Nationalisten gegen Kapitalismus" waren nach SPIEGEL-Informationen Aufrufe veröffentlicht worden, nach Frankfurt zu fahren und sich unter die Demonstranten zu mischen. Tatsächlich kam es laut Beobachtern mehrmals zu Scharmützeln zwischen linken Demonstranten und Angehörigen der rechten "Autonomen Nationalisten".

"Der Verfassungsschutz prüft nun, ob Rechtsextremisten auch an anderen Gewalttaten in Frankfurt beteiligt waren, etwa an Anschlägen gegen einen türkischen Imbiss und eine Flüchtlingsunterkunft. Die Frankfurter Polizei hat nach eigener Aussage bisher keine Erkenntnisse über die Mitwirkung Rechtsextremer an Straftaten. "
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...a-1024681.html


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Anschlag beim Radrennen in Frankfurt vereitelt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Grenzläufer
55 07.05.2015 07:45goto
von damals wars • Zugriffe: 2296
Erdbeben im Rhein-Main Gebiet
Erstellt im Forum Themen vom Tage von exgakl
10 23.12.2010 21:25goto
von Chris 65 • Zugriffe: 652
Silvester-Randale in Frankfurt am Main
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
11 01.01.2010 23:27goto
von Zermatt • Zugriffe: 635
DDR-Museum in Rodgau-Rhein Main Gebiet
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
1 19.03.2015 18:32goto
von Grenzläufer • Zugriffe: 562

Besucher
14 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen