#61

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:11
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #50
Galaxy

... unschuldige hinter Gitter gebracht haben.Die Hauptamtlichen die 18 jährige erpresst haben und eine verpflichtungserklärung unterschreiben mussten...



Selbstverständlich wirst Du uns, um Dieses zu belegen, Beispiele aus dem realen Leben benennen mit den entsprechenden Unterlagen, oder ?



passport

Pfingsten 2014 045

das ist einer von den Säcken,
mit den entsprechenden Unterlagen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:19
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #58
Da stimmt, die Urteile sind zu milde. Nur ein MfS-Offizier musste bisher wegen Beihilfe zum Mord wirklich in Haft. Da sieht man andererseits aber auch gut den Unterschied zwischen Diktatur und Rechtsstaat. Was hatte Mielke dagegen gesagt: "Das ganze Gerede von Milde..., alles Käse Genossen, ...erschießen - weil ick Humanist bin."

http://halbjahresschrift.blogspot.de/201...on-unrecht.html


Nicht schon wieder Mielke.

Die Aussage war wohl auch etwas anders.
"
Wir sind nicht gefeit, dass auch mal ein Schuft unter uns sein kann. Wir sind
nicht gefeit dagegen, leider. Wenn ich das schon jetzt wüsste, dann würde er
morgen schon nicht mehr leben. Ganz kurzen Prozess! Aber weil ich ein
Humanist bin, deshalb habe ich solche Auffassungen! Lieber Millionen Menschen
vorm Tode retten als wie einen Banditen leben lassen, der uns dann die Toten
bringt,.."

Um das wichtigste zu bringen. Es soll auch in der jüngeren Geschichte entsprechende Entscheidungen gegeben haben.


nach oben springen

#63

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:20
von passport | 2.639 Beiträge

@Lutze

ZB. sind die Unterlagen der HA IX und der Abt. XIV vollständig vorhanden.

Davon mal abgesehen das die zerissenen und wieder zusammengesetzten Blätter auch keine Hinweise auf Gesetzesverstöße durch MA erbracht haben.

Das Problem einiger User besteht darin nur vorgekaute Sätze von H.K., Gauck und BStU etc. wiederzugeben. Beweise gleich Null.


passport


nach oben springen

#64

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:20
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Ich hatte die Rede schonmal an anderer Stelle hier einigermaßen komplett zitiert. Es wird aber klar, wie der Mann über Rechtsprechung gedacht hat.


nach oben springen

#65

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das die Prokopf Verschuldung in DM der Bundesbürger wesentlich höher war als die der DDR Bürger ist eine nicht von der Hand zu weisende Tatsache. Die Verschuldung kann aber nicht als alleiniger Vergleichsmaßstab angelegt werden.

Wenn die Infrastruktur in der DDR, in etwa der Infrastruktur der BRD entsprochen hätte, dann wäre die Verschuldung in der DDR höher als in der BRD gewesen. Die DDR war aber total abgewirtschaftet, das geben selbst Fachleute von damals zu.

Das die BRD sich durch Übernahme der DDR saniert hat ist der größte Treppenwitz des Jahrhunderts.

Die Wiedervereinigung war natürlich auch für einige Firmen in der BRD wie eine Bluttransfusion. Da haben sich riesige Absatzmärkte geöffnet die erst mal kritiklos alles aufgesaugt haben. Dazu kam eine Vielzahl gut ausgebildeter Fachkräfte die willig und unter Tarif erst mal jede Stelle angenommen haben.

Den Aufschwung in den neuen Ländern haben aber dann alle zusammen erarbeitet.

Gegenseitige Schuldzuweisungen, wer was alles finanziert hat, hinken und sind auch der Entwicklung nicht förderlich. Am Ende haben alle Bundesbürger in den 25 Jahren davon profitiert.

Der Hesselfuchs


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.03.2015 21:24 | nach oben springen

#66

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:26
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #55
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #54
Kollege Lutze, es ging nicht um die SED, es ging um eine reformierte DDR und das wollte 1989 die Masse und vor allem die Bürgerrechtler. Die Führungsrolle war ja schon aus der Verfassung gestrichen.Mit einer vernünftigen neuen Regierung und guten Wirtschafts und Bankexperten, die die DDR ja auch hatte, hätte man die Losung Überholen uswusw. vielleicht noch einmal neu aufleben lassen können
Schaut Euch doch mal die Verschuldungen DDR und BRD an.Dazu gibt es offizelle Unterlagen der Bundesbank 1990.
BRD innere Schulden 923,5 Milliarden DM
Neuverschuldung 42 Milliarden DM
Arbeitslosenquote 7 %
Auslandsverschuldung 168 Milliarden DM
Staatsdefizit gesamt 26,3 Milliarden DM
Die DDR hatte eine Nettoverschuldung von 27.4 Milliarden DM
das waren pro Kopf 1646Milliarden DM
Durch die Übernahme in die BRD kamen auf jeden DDR Bürger noch einmal zusätzlich 11700 DM Schulden dazu .
Die Bundesregierung übernahm von der DDR 7,6 Milliarden DM von DDR Auslandskonten.
Die DDR hat ausländischen Unternehmen Kredite von 9,5 Milliarden DM gegeben, die der BRD zugefallen sind und aus der Auflösung des KOKO unternehmens von Schalk Golodkowski bekam die BD noch einmal 4 Milliarden DM
Soviel zur Pleite der DDR.
Das sind Zahlen der Bundesregierung und nicht von der DDR.Die BRD hat sich richtig auf Kosten der DDR saniert


@Signalobermaat
und wieso sind die Staatsschulden von 1990 bis heute von 0,5 Billiarden auf 2 Billiarden € gestiegen ? Was meinst du woher die modernste Infrastruktur Deutschlands in den neuen Bundesländern kommt, was meinst du woher die deutliche verbesserte Sozialstruktur und die Renten kommen. Ich weiss wovon ich rede, ich kenne die Rente die die DDR an meine Eltern zahlte und ich kenne die Rente die sie nach der Wende bekamen . Deine ( rot mark) Bemerkung ist wirklich ein Witz. Ich habe in den letzten 10 Jahre des Bestehens der DDR ein Menge Besuche dort gemacht und ich hatte Augen im Kopf. Die Wohnquartiere, die Industriebetriebe, die Strassen und Autobahnen machten von Jahr zu Jahr
einen abgefuckteren Eindruck. Was meinst du, was man erlebte wenn man den Autobahnkontrollpunkt Wartha überschritten hatte ? Man kam in eine andere Welt, man glaubte 50 Jahre zurückversetzt zu sein, die Luft war vor allem im Winter so was von verschmutzt, dass ich jedesmal nach der Zollkontrolle in Wartha bei der Weiterfahrt alle Lüftungen meines Autos zu machte. Ihr habt das gar nicht mehr gemerkt, vermute ich mal.




Gert---Bestimmt nicht alleine aus dem Westen-- hier im Osten gibt es auch noch Menschen die arbeiten und für die Rente sorgen--aber natürlich auch tausende die bei der Tafel anstehen. Und was die Wohnquatiere anbegeht--da gab es im Westen auch so mansche böse Ecken. Aber was die Wohnquatiere und die Industriebetriebe betrifft da warste sicher nicht überall in der DDR in den letzten 10 Jahren ihres bestehens.Denn einige wurden von der Mafia verscherbelt und einige bestehen heute noch. Auch wenn sie privatisiert wurden. Man sollte schon nicht alles schlecht reden,sicher gab es schlechte Eindrücke--aber die gab es im Westen genauso.


nach oben springen

#67

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:30
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #65


Wenn die Infrastruktur in der DDR, in etwa der Infrastruktur der BRD entsprochen hätte, dann wäre die Verschuldung in der DDR höher als in der BRD gewesen. Die DDR war aber total abgewirtschaftet, das geben selbst Fachleute von damals zu.



Der Hesselfuchs



Hallo,

ich nehme mal diesen Punkt.

Die DDR hatte in einigen Bereichen eine falsche Infrastruktur oder eine die nicht WIRTSCHAFTLICH war.

Aber wie ist dies denn heute ? Versuche doch mal o h n e Auto in einige Gegenden zu kommen oder dich in einigen Gegenden zu bewegen. Da gibt es ganz erhebliche Probleme. Dies fängt beim Schulweg an und setzt sich bei ganz einfachen Sachen wie EINKAUFEN, Besuchen beim Arzt und ähnlichen fort.


nach oben springen

#68

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:32
von Signalobermaat | 358 Beiträge

Hallo mein Freund Gert, Ich lebe nun schon 25 Jahre im BRD Wunderland,von einer verbesserten Sozialstruktur habe ich nichts gemerkt, für mich und Millionen hat es sich verschlechtert.Frauen verdienen bei gleicher Arbeit weniger als Männer, laut GG nicht statthaft. Interessiert kein Hund .Allein die Kosten für das Gesundheitswesen sind kaum noch zu stemmen,Kassenbezahlung gibt es immer weniger, Medikamente werden immer teuerer.Leistungen, die wirksam sind und helfen müssen privat bezahlt werden. Kitas werden teurer usw.usw.
Viele konnten mit den DDR Renten gut leben, gemessen an den Preisen.In der DDR gab es wenigstens noch ein volkseigenes Gebiß, damit konnte man wenigstens noch beißen.Heute wird schon der einfachste Zahnersatz zum finanziellen Problem,viele können sich keinen Zahnersatz mehr leisten, da rede ich noch nicht von Brillen usw. Also von lebensnotwendigen Dingen und du redest von Luxus, Schau dir unsere kranke Nahrungsmittelindustrie an . Dier war trotz verreckter Umwelt immer noch gesünder als das was man uns heut anbietet.Allergien, Gammelfleich,Internetabzockerei usw. und die Politik schaut zu. Also der Spruch weil du arm bist mußt du früher sterben ist in der BRD aktueller denn je.Ich weiß auch wovon ich rede, lebe ja lange genug in dem Staat und sehe auch wie andere leben, die auch 45 Jahre und mehr gearbeitet haben.
Und vergleiche mal nicht die DDR mit 2015 BRD, Mit einer reformierten DDR hätte es nach 25 Jahren auch anders ausgesehen.



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:33
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die DDR hatte zum Beispiel kaum Telefone. Veraltete Fabriken, trotz CAD-CAM-Propaganda. Viele Gebäude waren vergammelt (z.B. Dächer, Fenster). Straßen waren schlecht, Krankenhäuser veraltet. Sowas ist Infrastruktur. Die Reichsbahn.

Signal:
Die DDR-Rentner kriegen heute mehr WEST-Rente pro Haushalt als die West-Rentner weil die Ost-Frauen gewerblich gearbeitet haben (weil sie mussten). "Nur" Mutter gewesen zu sein zählt im Westen nicht.


zuletzt bearbeitet 15.03.2015 21:37 | nach oben springen

#70

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:35
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #69
Die DDR hatte zum Beispiel kaum Telefone. Veraltete Fabriken, trotz CAD-CAM-Propaganda. Viele Gebäude waren vergammelt (z.B. Dächer, Fenster). Straßen waren schlecht, Krankenhäuser veraltet. Sowas ist Infrastruktur. Die Reichsbahn.


Und nun musste nur noch schreiben--das der Kitt aus den Fensterrahmen gefressen wurde.


nach oben springen

#71

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:36
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die DDR war runtergerockt. Willst Du das bestreiten?


nach oben springen

#72

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:37
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #71
Die DDR war runtergerockt. Willst Du das bestreiten?


Aber nicht die Menschen.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#73

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:37
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #69
Die DDR hatte zum Beispiel kaum Telefone. Veraltete Fabriken, trotz CAD-CAM-Propaganda. Viele Gebäude waren vergammelt (z.B. Dächer, Fenster). Straßen waren schlecht, Krankenhäuser veraltet. Sowas ist Infrastruktur. Die Reichsbahn.



Bei mir gehört der Nahverkehr auch zur Infrastruktur. Ich kann Dir übrigens auch heute einige öffentliche Gebäude zeigen, die nicht oder kaum noch zu nutzen sind, weil es z.B. reinregnet oder diese z.T. sogar gesperrt sind. Es bestreitet doch keiner, dass sich seit 1990 vieles zum positiven entwickelt hat. Aber eben nicht nur. Auch heute gibt es z.T. gewaltige Probleme.


nach oben springen

#74

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:38
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #70
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #69
Die DDR hatte zum Beispiel kaum Telefone. Veraltete Fabriken, trotz CAD-CAM-Propaganda. Viele Gebäude waren vergammelt (z.B. Dächer, Fenster). Straßen waren schlecht, Krankenhäuser veraltet. Sowas ist Infrastruktur. Die Reichsbahn.


Und nun musste nur noch schreiben--das der Kitt aus den Fensterrahmen gefressen wurde.



Selbst Kitt gab es nicht ..


nach oben springen

#75

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:38
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Zitat
Aber nicht die Menschen.



Wer hatte das behauptet?


nach oben springen

#76

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:40
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Ich wollte nur mal daran erinnern.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 15.03.2015 21:43 | nach oben springen

#77

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:40
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #71
Die DDR war runtergerockt. Willst Du das bestreiten?


Bestreiten will ich garnichts--aber nun alles über einen Kamm scheren ist auch nicht der richtige Weg.


nach oben springen

#78

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:41
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Rostdeutschland und Restdeutschland.


nach oben springen

#79

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Unter Infrastruktur verstehe ich nicht nur Verkehrswege, Telekommunikation, Energieversorgung und Wasserversorgung.

Da gehört auch die Substanz der Industriebetriebe, Wohnungen, Kulturgüter usw. mit hinein.

Vom Umweltschutz mal ganz abgesehen - Espenhein lässt grüssen.

Über den Zustand im Gesundheitswesen wollen wir lieber nicht streiten. Ein Land das hochwertige Medizintechnik exportiert und der eigenen Bevölkerung vorenthält, ist nicht nur wirtschaftlich sondern auch moralisch marode.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#80

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:49
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #78
Rostdeutschland und Restdeutschland.


Restdeutschland--das sind wahrscheinlich heute Ortschaften --wo es nicht mal eine anständige Versorgung der Bevölkerung gibt. Wo Menschen Meilenweit zum einkaufen fahren müssen- Wo alte Leute, die Nachbarn fragen müssen--ob man ihnen ein Brot mitbringt--wo alte Leute eine Tagesreise machen müssen um medizinisch Versorgt zu werden. Ja alt und gebrechlich sollte man auch heute nicht werden und schon garnicht wenn man auf dem Lande wohnt.


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen