#41

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 15:08
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

"ND" bedeutete in diesem Zusammenhang "Nachrichtendienst", einer der Stasi-Nachfolger. DDR-"Verfassungsschutz" gab es dann auch noch als Planung. Die wollten auch zwei Staaten. Hast Du das alles verpennt?


zuletzt bearbeitet 15.03.2015 15:09 | nach oben springen

#42

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 15:50
von passport | 2.634 Beiträge

Wen einer die Zeit verschlafen hat bzw. immer noch vor 1989 lebt, dann bist du doch das @Harzwanderer !

Nur zur Erinnerung :

Im März gab es weder ein MfS, AfNS, Verfassungsschutz der DDR oder einen anderen GD.

Am 13. Januar 1990 erfolgte nämlich der Ministerratsbeschluss zur Auflösung des AfNS. Ein Verfassungsschutz sollte es vor den Wahlen auch nicht geben.


Angedacht waren damals Ende 1989 / Anfang 1990 eine Konförderation zwischen der DDR und der BRD (Modrow-Regierung) mit dem Ziel der Wiedervereinigung. GD haben dabei keine Rolle gespielt.


passport


nach oben springen

#43

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 15:53
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

"DDR einig Vaterland" war ein bekanntes PDS-Wahlplakat damals. Modrow hat an der Stasivertuschung und Aktenvernichtung seinen Anteil. Unter ihm konnte das alles passieren und er war mit verstrickt in das alte System, das er mit allen Finten über die Wende retten wollte. Glaubwürdigkeit: null

Fun Fact: Wer hat damals die Treuhand gegründet? Modrow!


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.03.2015 15:56 | nach oben springen

#44

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 16:13
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #43
"DDR einig Vaterland" war ein bekanntes PDS-Wahlplakat damals. Modrow hat an der Stasivertuschung und Aktenvernichtung seinen Anteil. Unter ihm konnte das alles passieren und er war mit verstrickt in das alte System, das er mit allen Finten über die Wende retten wollte. Glaubwürdigkeit: null

Fun Fact: Wer hat damals die Treuhand gegründet? Modrow!



Und wer hat die Renten der MfS - Mitarbeiter gekürzt. Die Modrow - Regierung. Es ist allgemein bekannt das Modrow für das MfS nicht viel übrig hatte. Obwohl MfS-MA jahrelang sein Leben geschützt haben. Ausserdem konnte Modrow ohne den "Runden Tisch" keine Beschlüsse oder Verordnungen erlassen. Der "Runde Tisch" war damals sozusagen die 2. Regierung der DDR.
Davon mal abgesehen was hat die Treuhand mit den Wahlen zu tun ?



passport


nach oben springen

#45

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 16:43
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von passport im Beitrag #38
Zitat von Lutze im Beitrag #35
ist dir @Signalobermaat nicht aufgefallen,
das die meisten Menschen in der DDR
die Faxen von der SED-Politik dicke hatten?
Lutze



@Lutze

Es ging doch bei der Wahl den meisten Bürger nur noch um D-Mark. Wenn die SPD den Bundeskanzler gestellt hätte wäre diese Partei gewählt worden. Da aber im Westen es einen CDU- Bundeskanzler gab, wurde halt die Allianz für D. gewählt. Um die DDR ging es so oder so nicht mehr.


passport

Und das war gut so !


nach oben springen

#46

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 16:53
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von passport im Beitrag #44
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #43
"DDR einig Vaterland" war ein bekanntes PDS-Wahlplakat damals. Modrow hat an der Stasivertuschung und Aktenvernichtung seinen Anteil. Unter ihm konnte das alles passieren und er war mit verstrickt in das alte System, das er mit allen Finten über die Wende retten wollte. Glaubwürdigkeit: null

Fun Fact: Wer hat damals die Treuhand gegründet? Modrow!



Und wer hat die Renten der MfS - Mitarbeiter gekürzt. Die Modrow - Regierung. Es ist allgemein bekannt das Modrow für das MfS nicht viel übrig hatte. Obwohl MfS-MA jahrelang sein Leben geschützt haben. Ausserdem konnte Modrow ohne den "Runden Tisch" keine Beschlüsse oder Verordnungen erlassen. Der "Runde Tisch" war damals sozusagen die 2. Regierung der DDR.
Davon mal abgesehen was hat die Treuhand mit den Wahlen zu tun ?



passport

Mich würde mal interessieren vor wem er geschützt wurde ?Rentenkürzungen für Menschen die andere geschadet haben in dem diese verhaftet wurden und ins Gefängnis kamen zb.ist für mich legitim.Da ist es bezeichnend das dem schild und schwert der Partei ein Mörder als Chef vorstand


Gert und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 16:53
von Freienhagener | 3.861 Beiträge

Alles Sozialistische war suspekt, so (ungerechtfertigt) auch die SPD. Das kann man nicht auf die DM reduzieren. Das weiß jeder.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.03.2015 16:55 | nach oben springen

#48

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 18:17
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Galaxy im Beitrag #46
Zitat von passport im Beitrag #44
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #43
"DDR einig Vaterland" war ein bekanntes PDS-Wahlplakat damals. Modrow hat an der Stasivertuschung und Aktenvernichtung seinen Anteil. Unter ihm konnte das alles passieren und er war mit verstrickt in das alte System, das er mit allen Finten über die Wende retten wollte. Glaubwürdigkeit: null

Fun Fact: Wer hat damals die Treuhand gegründet? Modrow!



Und wer hat die Renten der MfS - Mitarbeiter gekürzt. Die Modrow - Regierung. Es ist allgemein bekannt das Modrow für das MfS nicht viel übrig hatte. Obwohl MfS-MA jahrelang sein Leben geschützt haben. Ausserdem konnte Modrow ohne den "Runden Tisch" keine Beschlüsse oder Verordnungen erlassen. Der "Runde Tisch" war damals sozusagen die 2. Regierung der DDR.
Davon mal abgesehen was hat die Treuhand mit den Wahlen zu tun ?



passport

Mich würde mal interessieren vor wem er geschützt wurde ?Rentenkürzungen für Menschen die andere geschadet haben in dem diese verhaftet wurden und ins Gefängnis kamen zb.ist für mich legitim.Da ist es bezeichnend das dem schild und schwert der Partei ein Mörder als Chef vorstand



Wir kommen jetzt zwar stark ab vom Thema.

Wenn Straftäter durch Untersuchungsorgane vorläufig festgenommen werden bzw. in U-Haft kommen werden Diese geschädigt ?
Was würden die Personen dazu sagen die Opfer dieser Straftäter geworden sind ?

@Galaxy , eine sehr befremdliche Aussage zum Täter - Opfer Verhältnis.


passport


nach oben springen

#49

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 19:08
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von passport im Beitrag #48
Zitat von Galaxy im Beitrag #46
Zitat von passport im Beitrag #44
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #43
"DDR einig Vaterland" war ein bekanntes PDS-Wahlplakat damals. Modrow hat an der Stasivertuschung und Aktenvernichtung seinen Anteil. Unter ihm konnte das alles passieren und er war mit verstrickt in das alte System, das er mit allen Finten über die Wende retten wollte. Glaubwürdigkeit: null

Fun Fact: Wer hat damals die Treuhand gegründet? Modrow!



Und wer hat die Renten der MfS - Mitarbeiter gekürzt. Die Modrow - Regierung. Es ist allgemein bekannt das Modrow für das MfS nicht viel übrig hatte. Obwohl MfS-MA jahrelang sein Leben geschützt haben. Ausserdem konnte Modrow ohne den "Runden Tisch" keine Beschlüsse oder Verordnungen erlassen. Der "Runde Tisch" war damals sozusagen die 2. Regierung der DDR.
Davon mal abgesehen was hat die Treuhand mit den Wahlen zu tun ?



passport

Mich würde mal interessieren vor wem er geschützt wurde ?Rentenkürzungen für Menschen die andere geschadet haben in dem diese verhaftet wurden und ins Gefängnis kamen zb.ist für mich legitim.Da ist es bezeichnend das dem schild und schwert der Partei ein Mörder als Chef vorstand



Wir kommen jetzt zwar stark ab vom Thema.

Wenn Straftäter durch Untersuchungsorgane vorläufig festgenommen werden bzw. in U-Haft kommen werden Diese geschädigt ?
Was würden die Personen dazu sagen die Opfer dieser Straftäter geworden sind ?

@Galaxy , eine sehr befremdliche Aussage zum Täter - Opfer Verhältnis.
D

passport

Ich meine die vielen IM die im Auftrag geschnüffelt haben und so unschuldige hinter Gitter gebracht haben.Die Hauptamtlichen die 18 jährige erpresst haben und eine verpflichtungserklärung unterschreiben mussten und selbst in ihrem Privaten Umfeld spioniert haben.undundund !


Lutze und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 20:09
von passport | 2.634 Beiträge

Galaxy

... unschuldige hinter Gitter gebracht haben.Die Hauptamtlichen die 18 jährige erpresst haben und eine verpflichtungserklärung unterschreiben mussten...



Selbstverständlich wirst Du uns, um Dieses zu belegen, Beispiele aus dem realen Leben benennen mit den entsprechenden Unterlagen, oder ?



passport


nach oben springen

#51

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 20:30
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von passport im Beitrag #50
Galaxy

... unschuldige hinter Gitter gebracht haben.Die Hauptamtlichen die 18 jährige erpresst haben und eine verpflichtungserklärung unterschreiben mussten...



Selbstverständlich wirst Du uns, um Dieses zu belegen, Beispiele aus dem realen Leben benennen mit den entsprechenden Unterlagen, oder ?



passport

Das ist gängige Praxis dieser Bande nur das zugeben was man ohnehin schon bewiesen hat. Der Verbrecher E.M. hat schon dafür gesorgt das seine Untertanen Beweismittel vernichten.Die geschredderten Akten lassen grüßen

Der Verfasser wurde 15.03.2015 20:33 von exgakl für den Inhalt dieses Beitrags verwarnt.
Nachricht: Forum REGEL: \"Andere Mitglieder nicht beleidigst, verleumdest oder in irgendeiner Weise belästigst oder schädigst\"

nach oben springen

#52

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 20:41
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

#51
Wo ist die private Beleidigung?
thomas


nach oben springen

#53

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 20:43
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #52
#51
Wo ist die private Beleidigung?
thomas


Ich werde jetzt und hier mit dir darüber keine Diskussion führen.... der Text steht unverändert da!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#54

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 20:45
von Signalobermaat | 357 Beiträge

Kollege Lutze, es ging nicht um die SED, es ging um eine reformierte DDR und das wollte 1989 die Masse und vor allem die Bürgerrechtler. Die Führungsrolle war ja schon aus der Verfassung gestrichen.Mit einer vernünftigen neuen Regierung und guten Wirtschafts und Bankexperten, die die DDR ja auch hatte, hätte man die Losung Überholen uswusw. vielleicht noch einmal neu aufleben lassen können
Schaut Euch doch mal die Verschuldungen DDR und BRD an.Dazu gibt es offizelle Unterlagen der Bundesbank 1990.
BRD innere Schulden 923,5 Milliarden DM
Neuverschuldung 42 Milliarden DM
Arbeitslosenquote 7 %
Auslandsverschuldung 168 Milliarden DM
Staatsdefizit gesamt 26,3 Milliarden DM
Die DDR hatte eine Nettoverschuldung von 27.4 Milliarden DM
das waren pro Kopf 1646Milliarden DM
Durch die Übernahme in die BRD kamen auf jeden DDR Bürger noch einmal zusätzlich 11700 DM Schulden dazu .
Die Bundesregierung übernahm von der DDR 7,6 Milliarden DM von DDR Auslandskonten.
Die DDR hat ausländischen Unternehmen Kredite von 9,5 Milliarden DM gegeben, die der BRD zugefallen sind und aus der Auflösung des KOKO unternehmens von Schalk Golodkowski bekam die BD noch einmal 4 Milliarden DM
Soviel zur Pleite der DDR.
Das sind Zahlen der Bundesregierung und nicht von der DDR.Die BRD hat sich richtig auf Kosten der DDR saniert



nach oben springen

#55

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:00
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Signalobermaat im Beitrag #54
Kollege Lutze, es ging nicht um die SED, es ging um eine reformierte DDR und das wollte 1989 die Masse und vor allem die Bürgerrechtler. Die Führungsrolle war ja schon aus der Verfassung gestrichen.Mit einer vernünftigen neuen Regierung und guten Wirtschafts und Bankexperten, die die DDR ja auch hatte, hätte man die Losung Überholen uswusw. vielleicht noch einmal neu aufleben lassen können
Schaut Euch doch mal die Verschuldungen DDR und BRD an.Dazu gibt es offizelle Unterlagen der Bundesbank 1990.
BRD innere Schulden 923,5 Milliarden DM
Neuverschuldung 42 Milliarden DM
Arbeitslosenquote 7 %
Auslandsverschuldung 168 Milliarden DM
Staatsdefizit gesamt 26,3 Milliarden DM
Die DDR hatte eine Nettoverschuldung von 27.4 Milliarden DM
das waren pro Kopf 1646Milliarden DM
Durch die Übernahme in die BRD kamen auf jeden DDR Bürger noch einmal zusätzlich 11700 DM Schulden dazu .
Die Bundesregierung übernahm von der DDR 7,6 Milliarden DM von DDR Auslandskonten.
Die DDR hat ausländischen Unternehmen Kredite von 9,5 Milliarden DM gegeben, die der BRD zugefallen sind und aus der Auflösung des KOKO unternehmens von Schalk Golodkowski bekam die BD noch einmal 4 Milliarden DM
Soviel zur Pleite der DDR.
Das sind Zahlen der Bundesregierung und nicht von der DDR.Die BRD hat sich richtig auf Kosten der DDR saniert


@Signalobermaat
und wieso sind die Staatsschulden von 1990 bis heute von 0,5 Billionen auf 2 Billionen* € gestiegen ? Was meinst du woher die modernste Infrastruktur Deutschlands in den neuen Bundesländern kommt, was meinst du woher die deutliche verbesserte Sozialstruktur und die Renten kommen. Ich weiss wovon ich rede, ich kenne die Rente die die DDR an meine Eltern zahlte und ich kenne die Rente die sie nach der Wende bekamen . Deine ( rot mark) Bemerkung ist wirklich ein Witz. Ich habe in den letzten 10 Jahre des Bestehens der DDR ein Menge Besuche dort gemacht und ich hatte Augen im Kopf. Die Wohnquartiere, die Industriebetriebe, die Strassen und Autobahnen machten von Jahr zu Jahr
einen abgefuckteren Eindruck. Was meinst du, was man erlebte wenn man den Autobahnkontrollpunkt Wartha überschritten hatte ? Man kam in eine andere Welt, man glaubte 50 Jahre zurückversetzt zu sein, die Luft war vor allem im Winter so was von verschmutzt, dass ich jedesmal nach der Zollkontrolle in Wartha bei der Weiterfahrt alle Lüftungen meines Autos zu machte. Ihr habt das gar nicht mehr gemerkt, vermute ich mal.

Korrektur Billionen*


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 15.03.2015 21:14 | nach oben springen

#56

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:00
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

@Signalobermaat

Du musst aber auch die Bruttosozialprodukte vergleichen, also den Wert, den ein Land erzeugt - und die Währung, in der dieser erzeugt wird. Falls Du behaupten willst, die sterbende DDR stand besser als die Bundesrepublik da, hättest Du dich leider komplett geirrt. (Sozialistischer Wirtschaftsexperte?)


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.03.2015 21:01 | nach oben springen

#57

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:02
von Signalobermaat | 357 Beiträge

Kollege Galaxi natürlich wurden Unterlagen geschreddert, der Verfassungsschutz hat das bei seinen gedeckten 10 Morden doch auch gemacht.Nur mit dem Unterschied, daß die Stasiunterlagenbehörde
1, noch genügend Akten vorgefunden hat, denn die brisanten Akten wurden und durften nicht vernichtet werden, da sie ja indirekte Beweismittel für die staatsfeindliche Tätigkeit von Personen gegen die DDR waren.Vernichtet würde überwiegend das sogenante VSH Material, mit wenig op. Wert.
2. Wird seit 25 Jahren mit einem enormen Aufwand das geschredderte Material aufbereitet mit dem bisherigen Ergebnis Null, Und der damalige Generalbundesanwalt Scharffgen hatte schon recht, wenn er die Strafverfolgung einstellen ließ,da keine spektakulären Ergebnisse mehr zu erwarten waren.
3.Warum wurden die geschretterten Akten des Verfassungsschutzes nicht wieder aufbereitet,komisch komisch
Ich frage mich nur, warum einige User sich einfach nicht an die Tatsachen halten können und die Dinge so akzeptieren, was bewiesen ist.Immer nur das Medienspektakel wiedergeben. Solange kein Gericht jemand schuldig gesprochen hat, gilt die Unschuldsvermutung.Wir leben doch in einem Rechtsstaat oder ?Artikel 3 GG Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber manche sind eben gleicher.
Außer bei Stasi und bei Putin, die sind immer schuldig, auch wenn keine Schuld bewiesen werden kann.



passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:05
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Da stimmt, die Urteile sind zu milde. Nur ein MfS-Offizier musste bisher wegen Beihilfe zum Mord wirklich in Haft. Da sieht man andererseits aber auch gut den Unterschied zwischen Diktatur und Rechtsstaat. Was hatte Mielke dagegen gesagt: "Das ganze Gerede von Milde..., alles Käse Genossen, ...erschießen - weil ick Humanist bin."

http://halbjahresschrift.blogspot.de/201...on-unrecht.html


zuletzt bearbeitet 15.03.2015 21:07 | nach oben springen

#59

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:08
von Signalobermaat | 357 Beiträge

Harzwanderer, da hätte sich aber die führenden BRD Leute aber auch geirrt. An des Zahlen kommt trotzdem keiner vorbei.Übrigends gehörte die DDR zu den Schuldnern, die regelmäßig und pünktlich ihre Zinsen und Schulden bezahlt haben.Auch das durfte die BRD feststellen.Unsere Auslandsvertretungen haben sie ja auch kassiert und sind dort teilweise eingezogen, weil sie von der Inmobilie besser waren als die BRD Vertretungen, habe ich mir zumindestens sagen lassen.



nach oben springen

#60

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 15.03.2015 21:10
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die DDR brauchte Bürgschaften West-Deutschlands, sonst hätte sie im Westen kein Geld mehr bekommen. FJS sei dank.
Die DDR hat 1989 nur noch 35 Prozent ihrer laufenden Westimporte und Zinsen mit eigenen Deviseneinnahmen aus Exporten finanzieren können. Gleich kommt wahrscheinlich die These, die DDR sei "die 7. größte Wirtschaftsmacht der Welt und vor Italien" gewesen, die man damals manchmal im Osten (aber nur dort) hörte. Da habe ich immer ehrlich losgelacht.

http://www.bundesregierung.de/Content/DE...-der-wende.html

PS: Damit behaupte ich übrigens nicht, dass die Leute in der DDR faul oder untalentiert oder ähnliches gewesen wären. Das Problem lag im System, das sie sich ja nicht ausgesucht hatten.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.03.2015 21:18 | nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2278 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen