#81

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 11:50
von EMW-Mitarbeiter | 465 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #71
Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #65

Ein markenübergreifender Markenname? Was soll dass sein? Das führt den Markennamen ad Absurdum.

Ein Opel Golf? VW Astra?

Nein, das natürlich nicht. "Maggi" war schon ein ganz gutes Beispiel dafür, wie aus einem Markennamen ein Gattungsbegriff entsteht. Mir ist noch ein Name eingefallen: "Tempo-Taschentücher" - auch wenn sie von Kleenex oder von wem auch immer hergestellt werden. OK, im Osten hießen sie wimre "Zellstofftücher", aber das hatte wohl nicht nur markenrechtliche Gründe.


So ist's richtig - aber das schrieb ich ja bereits. Ein volkstümlicher Gattungsbegriff. Der aber trotzdem nicht richtig ist, sondern Volksmund. Stelle Dir vor, Du arbeitest bei VW und schreibst in der Betriebszeitung, das VW auch Jeeps baut.....


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#82

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 11:51
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #78
Zitat von Gert im Beitrag #73

Und ich freue mich,dass nach so vielen Jahren der Teilung euch ein solch großzügiges Geschenk gemacht wurde.
.........................................................
Nur möchte ich daran erinnern, es war der viel Geschmähte Dicke, der euch das ermöglichte, an den sich aber keiner bisher in diesem Forum und in diesem Zusammenhang erinnert, .
.........................................................
Übrigens noch eine Information , der Betrag der da an die DDR Bevölkerung ausgezahlt wurde, beträgt etwa 870 Mio € auf dem Schuldenkonto der Bundesrepublik Deutschland


@Gert, das liest ja so, als wenn die 100 DM p.P. von deinen Gnaden gezahlt oder zumindest angewiesen wurden, oder du zumindest Einfluß hattest...

Oje, daß ich das erst heute erfahren muß...




@Heckenhaus
deine Naivität hat sich in den vergangenen 25 Jahren offenbar noch vergrößert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#83

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 13:37
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #82

@Heckenhaus
deine Naivität hat sich in den vergangenen 25 Jahren offenbar noch vergrößert


Ich verkneife mir, zu äußern, was der Westen anscheinend aus dir gemacht hat, @Gert;

in welchem Zusammenhang du jetzt Naivität siehst erschließt sich mir nicht. Du bist lediglich verbohrter als manch
Westgeborener.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#84

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 15:56
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #83
Zitat von Gert im Beitrag #82

@Heckenhaus
deine Naivität hat sich in den vergangenen 25 Jahren offenbar noch vergrößert


Ich verkneife mir, zu äußern, was der Westen anscheinend aus dir gemacht hat, @Gert;

in welchem Zusammenhang du jetzt Naivität siehst erschließt sich mir nicht. Du bist lediglich verbohrter als manch
Westgeborener.


du kannst dir alles verkneifen , was mit mir zusammenhängt. Bin absolut nicht an deinen Ferndiagnosen interessiert.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#85

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 16:36
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Wahr ist, dass weder Gert noch Barbara oder irgendein anderer Wessi mit dem 100-DM-Schein aus seiner eigenen Börse wedelnd an einer Autobahnabfahrt standen. Wahr ist aber auch, dass dieses Geld ausschließlich aus dem alt-bundesdeutschen Haushalt und damit auch aus dem Steueraufkommen eines jeden einzelnen BRD-Bürgers bezahlt wurde.

Bei der Verabschiedung des Haushalts 89 irgendwann im Jahr 88 hat selbst der kühste Phantast nicht an eine Grenzöffnung gedacht und somit gab es auch kein Budget für diese 870 Millionen. Sie mussten also entweder an anderer Stelle eingespart oder durch eine höhere Neuverschuldung kompensiert werden.

Bevor hier mal wieder was absichtlich in den falschen Hals gerät: Mir lag und liegt es fern, dafür Dankbarkeit zu erwarten - weder 89 noch heute. Es war einfach ein Ausdruck der unbändigen Freude, die auch nichts gönnerhaftes hatte. So zumindest habe ich es empfunden, andere mögen anders gedacht und gefühlt haben.


uffz_nachrichten, Gert, EMW-Mitarbeiter und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 17:35
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #84


du kannst dir alles verkneifen , was mit mir zusammenhängt. Bin absolut nicht an deinen Ferndiagnosen interessiert.


Warum erinnert mich das hier an Gottfried Kellers Novelle "Kleider machen Leute" ?

P.S., Die rund 50 Euro, die es gab, hat die DDR-Belegschaft, die seit Jahren für Dumpinglöhne der
Sklavenhalterbuden malocht, reuz und quer durch die Republik, zig-mal reingearbeitet, soviel zum Geschenk.
Nur muß man das selbst mitgemacht haben, um es zu verstehen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 20.03.2015 17:42 | nach oben springen

#87

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 17:52
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Eine kleine Episode aus dem Jahr 1988: In diesem Jahr ist mein Vater gestorben und mein Cousin aus Salzwedel durfte "in dringenden Familienangelegenheiten" erstmalig in seinem Leben für ein paar Tage in den Westen.

Am Tag nach der Beisetzung bat er mich, ihn doch zu einer bestimmten Adresse zu bringen - heute weiß ich nicht mehr, ob es eine Verwaltung, eine Institution oder eine Sparkasse war. Ich war leich irritiert - aber im Gegensatz zu mir wusste er ganz genau, wo er das ihm zustende Begrüßungsgeld abholen konnte.

Gekauft hat er sich davon nichts: Er hat in dieser Zeit gerade sein haus gebaut und die blaue Kachel machte manches möglich, was sonst schwierig geworden wäre.


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#88

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 17:54
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

100% Zustimmung


nach oben springen

#89

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 18:56
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #86
P.S., Die rund 50 Euro, die es gab, hat die DDR-Belegschaft, die seit Jahren für Dumpinglöhne der
Sklavenhalterbuden malocht, reuz und quer durch die Republik, zig-mal reingearbeitet, soviel zum Geschenk.

Ja klar - die Ausbeutung der Ost-Arbeiter gehörte eindeutig zur Zielsetzung der BRD-Regierung von 1970, als diese Regelung verabschiedet wurde. Und als 89 die Mauer aufging, wurde Kohls Masterplan mit den Sklavenhaltern - pardon, den Spitzen der deutschen Wirtschaft - noch am 10.11. ausgearbeitet: Ziel war es, die DDR-Bürger mit vergleichsweise kleinen Beträgen "anzufüttern", um sie dann um so besser ausbeuten zu können.

Sicher, nur so kann es gewesen sein.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#90

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 19:04
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #83
Zitat von Gert im Beitrag #82

@Heckenhaus
deine Naivität hat sich in den vergangenen 25 Jahren offenbar noch vergrößert


Ich verkneife mir, zu äußern, was der Westen anscheinend aus dir gemacht hat, @Gert;

in welchem Zusammenhang du jetzt Naivität siehst erschließt sich mir nicht. Du bist lediglich verbohrter als manch
Westgeborener.

nur zu deiner Information, bist ja oft auf dem falschen Dampfer so auch hier wieder, bin weder Ostgeborener noch Westgeborener, meine Geburtsort ist die Haupstadt eines deutschsprachigen Nachbarlandes.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#91

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 20:07
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #81
Zitat von Dandelion im Beitrag #71
Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #65

Ein markenübergreifender Markenname? Was soll dass sein? Das führt den Markennamen ad Absurdum.

Ein Opel Golf? VW Astra?

Nein, das natürlich nicht. "Maggi" war schon ein ganz gutes Beispiel dafür, wie aus einem Markennamen ein Gattungsbegriff entsteht. Mir ist noch ein Name eingefallen: "Tempo-Taschentücher" - auch wenn sie von Kleenex oder von wem auch immer hergestellt werden. OK, im Osten hießen sie wimre "Zellstofftücher", aber das hatte wohl nicht nur markenrechtliche Gründe.


So ist's richtig - aber das schrieb ich ja bereits. Ein volkstümlicher Gattungsbegriff. Der aber trotzdem nicht richtig ist, sondern Volksmund. Stelle Dir vor, Du arbeitest bei VW und schreibst in der Betriebszeitung, das VW auch Jeeps baut.....


@EMW-Mitarbeiter: Um die Richtigkeit ging es nicht.
Viele werden sich nicht um den Hersteller gekümmert haben.
Sicherlich gab es auch andere Hersteller, die sowas gebaut haben, oder?
Aber ein anderer gemeinsamer Oberbegriff ist mir nicht geläufig.

Deshalb steht auch im Wiki:

"In der deutschen Umgangssprache ist der Markenname inzwischen zum Gattungsnamen geworden (unabhängig vom Hersteller). In Australien und Österreich wurden Sony deshalb die Rechte an der Marke entzogen."
http://de.wikipedia.org/wiki/Walkman

Das habe ich gerade erst entdeckt und damit ins Schwarze getroffen - Du hasts geflissentlich überlesen .


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.03.2015 20:14 | nach oben springen

#92

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 20:08
von waldlaeufer | 33 Beiträge

Hi, um wieder auf`s kommerzielle zurück zu kommen. Ich erinnere mich das mein erste persönliches Westprodukt ein blaues kurzärmeliges Nylonhemd und zwei Schallplatten von Glenn Miller waren. Das waren Geschenke von der später angeheirateten Verwandschaft. Das Begrüßungsgeld fiel 1989, dank der Verwandten, beim ersten Westbesuch sehr großzügig aus. Das erste selbstgekaufte Westprodukt war ne Lederjacke. Hemd und Jacke sind lange perdü. Glenn Miller erfreut mich immer noch.


nach oben springen

#93

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 20:18
von EMW-Mitarbeiter | 465 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #91
Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #81
Zitat von Dandelion im Beitrag #71
Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #65

Ein markenübergreifender Markenname? Was soll dass sein? Das führt den Markennamen ad Absurdum.

Ein Opel Golf? VW Astra?

Nein, das natürlich nicht. "Maggi" war schon ein ganz gutes Beispiel dafür, wie aus einem Markennamen ein Gattungsbegriff entsteht. Mir ist noch ein Name eingefallen: "Tempo-Taschentücher" - auch wenn sie von Kleenex oder von wem auch immer hergestellt werden. OK, im Osten hießen sie wimre "Zellstofftücher", aber das hatte wohl nicht nur markenrechtliche Gründe.


So ist's richtig - aber das schrieb ich ja bereits. Ein volkstümlicher Gattungsbegriff. Der aber trotzdem nicht richtig ist, sondern Volksmund. Stelle Dir vor, Du arbeitest bei VW und schreibst in der Betriebszeitung, das VW auch Jeeps baut.....


Um die Richtigkeit ging es nicht.
Viele werden sich nicht um den Hersteller gekümmert haben.
Sicherlich gab es auch andere Hersteller, die sowas gebaut haben, oder?
Aber ein anderer gemeinsamer Oberbegriff ist mir nicht geläufig.

Deshalb steht auch im Wiki:

"In der deutschen Umgangssprache ist der Markenname inzwischen zum Gattungsnamen geworden (unabhängig vom Hersteller). In Australien und Österreich wurden Sony deshalb die Rechte an der Marke entzogen."
http://de.wikipedia.org/wiki/Walkman

Das habe ich gerade erst entdeckt und damit ins Schwarze getroffen - Du hatsts geflissentlich überlesen .




Ja....umgangssprachlich gibts auch Smartphone-DSL und Satelliten-DSL. Und sogar LED-TV-Geräte. Vermutlich auch W-Lan Kabel. Um die Richtigkeit gehts mir von Anfang an.
Tragbarer Cassetten-Spieler ist der deutsche Oberbegriff. Stand so auch auf den Verkaufsverpackungen, oder in Englisch "Cassette-Player".

Die Endscheidungen der österreichischen und australischen justiz ist umstritten. In den Hauptabnehmerländern jedoch klar.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 21:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Nur beim Walkman weiß jeder, also jeder der 40+ zumindest der den Begriff Kassette noch zuorndnen kann, das ein tragbares Kasettenabspielgerät gemeint ist. Während wenn'de wie vom EWM vorgeschlagen 'Tragbarer Cassetten-Spieler' sagst, na da wirste doch für [...] gehalten. Übrigen findet's Guugele in deutsch gerade mal 45 Tausend Einträge 1) dafür. Degegen mit dem Begriff Walkman über eine halbe Million 2). Also ganz klar was da der Gattungsbegriff ist. Und unter den Treffern der zweiten Suche sind vor allem die ersten Websites wie beispielhaft 3). Und die bieten nicht ein Gerät von Sony an.

1) www.google.de/search?q=Tragbarer+Cassetten-Spieler+site%3Ade
2) www.google.de/search?q=walkman+site%3Ade
3) www.redcoon.de/c10050604-Discman-Walkman

Doch zurück zu den Westprodukten, fiel mir gerade bei Walkman ein. Die 3½mm-Stereoklinken waren auch 'Goldstaub' *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 20.03.2015 21:12 | nach oben springen

#95

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 22:29
von EMW-Mitarbeiter | 465 Beiträge

Dadurch, das viele Menschen einen Ausdruck falsch benutzen, wird er nicht richtiger.
Übrigens ist auch der Begriff "Windows-PC" bekannt und trotzdem Falsch. Es handelt sich nämlich um IBM-PC oder IBM-PC kompatible Rechner.
Klar weiss jeder, um was es geht, faktisch ist es aber trotzdem falsch. Denn es würde auch jeder, um mal die Wörter von "94" zu benutzen, doff finden, wenn die Menschen statt Auto lieber zu jedem Fahrzeug "Golf" sagten. Seltsamerweise werden Tragbare Musikabspiel-Kleingeräte auch mehrheitlich I-POD genannt, auch wenn sie nicht von Apple kommen. Seltsamerweise sagt man aber zu einem Samsung Galaxy Mobiltelefon nicht I-Phone.

Goldstaub waren hier übrigens vor allem die Klinkenbuchsen mit Verschraubung am Gehäuse aller Hersteller.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#96

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 23:13
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #93
[quote]
Ja....umgangssprachlich gibts auch Smartphone-DSL und Satelliten-DSL. Und sogar LED-TV-Geräte. Vermutlich auch W-Lan Kabel. Um die Richtigkeit gehts mir von Anfang an.
Tragbarer Cassetten-Spieler ist der deutsche Oberbegriff. Stand so auch auf den Verkaufsverpackungen, oder in Englisch "Cassette-Player".

Die Endscheidungen der österreichischen und australischen justiz ist umstritten. In den Hauptabnehmerländern jedoch klar.


ist dieser Begriff nicht paradox ? Soweit meine Computerkenntnisse reichen, steht W = für englisch wireless und das heisst in deutsch kabellos


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#97

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 20.03.2015 23:22
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #96
Zitat von EMW-Mitarbeiter im Beitrag #93
[quote]
Vermutlich auch W-Lan Kabel.


ist dieser Begriff nicht paradox ? Soweit meine Computerkenntnisse reichen, steht W = für englisch wireless und das heisst in deutsch kabellos


Ich nehme mal an, dass das mit dem Wlan-Kabel ironisch gemeint war. Unter Fachleuten scherzt man haeufiger, wie lang wohl Wlan-Kabel sein dürfen.

Gruss

icke



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#98

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 21.03.2015 09:47
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #89
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #86
P.S., Die rund 50 Euro, die es gab, hat die DDR-Belegschaft, die seit Jahren für Dumpinglöhne der
Sklavenhalterbuden malocht, reuz und quer durch die Republik, zig-mal reingearbeitet, soviel zum Geschenk.

Ja klar - die Ausbeutung der Ost-Arbeiter gehörte eindeutig zur Zielsetzung der BRD-Regierung von 1970, als diese Regelung verabschiedet wurde.


Du wirfst jetzt einige Dinge in einen Topf. Es ging um die 100 DM, ich glaube nicht, das die bereits 1970 beschlossen waren.

Was aus der Arbeits-Sklaverei wurde, eigentlich keine schlechte Sache, so wie es einst gedacht war, ist heute noch erlebbar,
dank des Superkanzlers Schröder, dem Sozialdemokraten in Nadelstreifen mit Kuba-Zigarre, heute Putins dickster Freund.
Pfui Teufel, sag ich nur.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#99

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 21.03.2015 09:49
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #90

nur zu deiner Information, bist ja oft auf dem falschen Dampfer so auch hier wieder, bin weder Ostgeborener noch Westgeborener, meine Geburtsort ist die Haupstadt eines deutschsprachigen Nachbarlandes.

Und die lag im Osten, klar.
Übrigens, wo liest du, das DU im Westen geboren sein sollst ??

Verstehendes Lesen, @Gert !


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 21.03.2015 09:51 | nach oben springen

#100

RE: Wann und Was war euer erstes Westprodukt? Vor und nach 1989

in Leben in der DDR 21.03.2015 09:59
von Schakal | 271 Beiträge

Gefütterte Jeansjacke mit weißen Fellkragen. Mein erster Kauf in der kapitalistischen Welt, genauer gesagt in Westberlin.
Denn es war Winter, das erste mal im Leben... und in der DDR hatten wir ja nichts warmes anzuziehen.


--- Ex oriente lux.---
nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1259 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558597 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen