#121

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 12.03.2015 21:09
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #114
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #88
Ich fall Dir selten ins Wort liebe @Barbara ;-)

Aber heißt das bei euch in NRW nicht üx üy - üngelüst? ;-)

LG von der Moskwitshka

EDIT Quelle - heute - show vom 06.03.2015



Du hast natürlich Recht meine Liebe, die schleichende üps- und ypsilisierung ist hier sehr weit fortgeschritten :-)

Hast du dir die schöne Burka aus dem golddurchwirkten Stoff schon zurecht gelegt? Wir hatten das Thema unter modischen Aspekten doch vor einigen Monaten schon einmal in diesem, um das Frauenrecht so besorgten Forum.
.




... nur mal so zur Aufheiterung.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
zuletzt bearbeitet 12.03.2015 21:18 | nach oben springen

#122

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 12.03.2015 22:38
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Sag mal @suentaler in welcher Stadt in NRW ist dieses Foto aufgeommen worden? Denn soweit ich mich erinnere gab es vor Jahren eine hitzige Diskussion in NRW, als zwei Schülerinnen in einer Burka in der Schule erschienen. Sie wurden sofort suspendert, also vom Unterricht ausgeschlossen.

Bonn (RP). Zwei muslimische Mädchen ließen sich nicht davon abbringen, voll verschleiert zum Unterricht in ihrer Bonner Schule zu kommen. Der Schulleiter suspendierte die 18-jährigen Mädchen für zunächst 14 Tage: "Sie gefährden den Schulfrieden."

http://www.rp-online.de/politik/deutschl...n-aid-1.2240442

Selbst der Zentralrat der Muslime äußerte sich damals folgendermaßen:

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat das Auftreten von zwei Schülerinnen an einer Bonner Gesamtschule kritisiert. Die beiden 18jährigen waren mit Burkas, einem traditionellen Gewand zur Ganzverschleierung, zum Unterricht erschienen.

Der Zentralrats-Vorsitzende Ayyub Axel Köhler sagte dem "Radio Multikulti" vom RBB, die islamische Lehre sage nichts über die Ganzverschleierung des Gesichts. "Ich bin der Ansicht, daß es pädagogisch geboten ist, daß ein Lehrer in das Gesicht des Schülers oder der Schülerin sehen muß", sagte Köhler.

Die Entscheidung für ein zweiwöchiges Unterrichtsverbot halte er deshalb für angemessen. Köhler riet den Mädchen, sich theologisch von einem Fachmann beraten zu lassen: "Dahingehend, daß sie dann das Gesicht im Unterricht wieder freimachen", sagte Köhler.


http://www.welt.de/politik/article213558...a-Maedchen.html

Das ist so lächerlich was Du hier abziehst. Ich erinnere mich deswegen so gut daran, weil mir damals in einem anderen Zusammenhang zum erstem Mal gedroht wurde, dass mir früher oder später in Deutschland die Burka übergeworfen wird. Interessiert an der Geschichte? Leider passt sie nicht zum NRW - Thema :(

LG von der Moskwitschka

Hier übrigens das Originalfoto - Kommentar: Klassenfoto aus Pakistan. http://www.opilcovorano.cz/2013/11/17/tr...-b-z-pakistanu/


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 12.03.2015 23:12 | nach oben springen

#123

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 12.03.2015 23:27
von suentaler | 1.923 Beiträge

Na warte mal noch ein paar Jahre ab, wenn die Muslime dann auch in erforderlicher Stärke in den deutschen Parlamenten sitzen und die Gesetze zu ihren Gunsten verändert werden, kann das "Klassenfoto" auch hier schnell zur Realität werden.

Aber so schlimm finde ich so eine Burka nun auch wieder nicht. Manchen Damen hierzulande würde so ein Kartoffelsack sicher auch gut stehen.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 12.03.2015 23:41
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #123
Aber so schlimm finde ich so eine Burka nun auch wieder nicht. Manchen Damen hierzulande würde so ein Kartoffelsack sicher auch gut stehen.

So manchem Herren sicherlich auch: Schließlich führt ein eingeschränktes Sichtfeld zu einer Fokussierung auf das Gesehene und man(n) ist gezwungen, den Kopf zu drehen, wenn man sehen möchte, was sich ringsherum tut. Sofern man(n) das will, das ist natürlich die Voraussetzung.


nach oben springen

#125

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 00:02
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #115
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #105
@Moskwitschka

Sorry habe deine Fragen an mich erst jetzt gelesen.
Selbstverständlich gibt es in Hessen auch Probleme mit Salafisten. Wenn du auf Facebook bist, kann ich dir die Seite von Ismail Tipi empfehlen.
Herr Tipi ist Abgeordneter im Hessischen Landtag und engagiert sich gegen Salafismus und eine islamische Paralleljustiz in Deutschland.

Zu deinem Beitrag mit Artikeln bezüglich Bonner Generalanzeiger. Schön und gut und trotzdem stellen sich jetzt für mich die Fragen:

Warum benötigen wir eigentlich keine interkulturelle Arbeitskreise unter Hinzuziehung der 98.000 in Deutschland lebenden Hinduisten?
Wie viele hinduistische Anschläge hat es in Europa gegeben? Antwort: keine
Wieso gibt es bei uns keine gewaltbereiten Hinduisten, die ihre Religion falsch interpretieren?

Warum benötigen wir keine interkulturelle Arbeitskreise unter Hinzuziehung der 250.000 in Deutschland lebenden Buddhisten?
Wie viele buddhistische Anschläge hat es in Europa gegeben? Antwort: keine
Wieso gibt es bei uns keine gewaltbereiten Buddhisten, die ihre Religion falsch interpretieren?


Warum benötigen wir keine interkulturelle Arbeitskreise unter Hinzuziehung der in Deutschland lebenden Taoisten?
Wie viele taoistische Anschläge hat es in Europa gegeben? Antwort: keine
Wieso gibt es bei uns keine gewaltbereiten Taoisten, die ihre Religion falsch interpretieren?

Vielleicht kannst du mir eine Antwort darauf geben.




Danke für diese Anmerkung, @Grenzläufer ,

eigentlich wollte ich in dieser Diskussion nichts schreiben, da ich nicht in NRW wohne...
rot
richtig - keine - nirgendwo...
Der Buddhismus - und auch Hinduismus hat einen obersten Grundsatz:
Gewaltlosigkeit

Wer es nicht glaubt, möge mal den Nepal besuchen oder/und sich mit der Biografie von http://de.wikipedia.org/wiki/Mohandas_Karamchand_Gandhi beschäftigen.
Das ist ein wichtiger Grund, weshalb ich mich dort am stärksten hingezogen fühle..
Sorry für OT
Bin wieder weg..

Gruss Hartmut





Hallo Harmut,
Wenn man auf Reisen geht und mit diesen Religionen in Kontakt kommt, erkennt man das sehr schnell.
Danke für deinen Beitrag.


nach oben springen

#126

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 00:07
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #123

Aber so schlimm finde ich so eine Burka nun auch wieder nicht. Manchen Damen hierzulande würde so ein Kartoffelsack sicher auch gut stehen.


Welch abwertendes Frauenbild spricht aus diesen Worten. Erstens durch die Akzeptanz der Burka. Zweitens sie Frauen aus Deutschland zu wünschen.

Da bewegst Du Dich nicht weit von den radikalen und extremistischen Muslimen.

Ganz schlechtes Kino @suentaler

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#127

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 00:21
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #126
Zitat von suentaler im Beitrag #123

Aber so schlimm finde ich so eine Burka nun auch wieder nicht. Manchen Damen hierzulande würde so ein Kartoffelsack sicher auch gut stehen.


Welch abwertendes Frauenbild spricht aus diesen Worten. Erstens durch die Akzeptanz der Burka. Zweitens sie Frauen aus Deutschland zu wünschen.

Da bewegst Du Dich nicht weit von den radikalen und extremistischen Muslimen.


Ganz schlechtes Kino @suentaler

LG von der Moskwitschka




Was, jetzt bin ich wohl gar kein neurechter Nazi mehr, sondern radikaler Musel, na nun bin ich aber enttäuscht.
Oder kann man da schnell hin- und her konvertierten ?
Im übrigen sprach ich von Kartoffelsäcken.
Und die auch nur für bestimmte Damen.

...und nun zurück nach NRW.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
zuletzt bearbeitet 13.03.2015 00:34 | nach oben springen

#128

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 00:52
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Ich hoffe ich gefalle Dir so @suentaler :-)))))))

Und was gibt es nun nach Deinem Pakistan - Ausflug neues in NRW?

Eine Person aus dem "salafistischen Umfeld" meldete im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr eine Kundgebung zum Thema "Solidarität mit Muslimischen Gefangenen Weltweit" auf dem Willy-Brandt-Platz in Wuppertal Elberfeld an. Der Anmelder erwartet bis zu ca. 400 Teilnehmer.

Für den gleichen Zeitraum meldete "Pegida NRW" einen Aufzug durch die Elberfelder Innenstadt an. Die Versammlung, zu der "Pegida NRW" bis zu 2.000 Teilnehmer erwartet, soll gegen 15:00 Uhr auf der Bundesallee (Höhe Nr. 250, Bereich Schauspielhaus / Kino) beginnen. Der anschließende Aufzug führt über die Bundesallee, rechts in die Morianstraße, rechts in die Straße Kipdorf, durch den Kreisverkehr in den Hofkamp, links in die Morianstraße und zurück zum Ausgangspunkt.

Das "Wuppertaler Bündnis gegen Nazis" hat Gegendemonstrationen von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Kirchplatz und von 14:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr im Bereich Kleine Klotzbahn / Ecke Genügsamkeitsstraße (in Höhe der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal) angemeldet. U.a. wollen sich die "Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz" und der DGB dem Bündnis anschließen.

Darüber hinaus liegen Erkenntnisse vor, dass auch mehrere hundert Anhänger der so genannten "Hogesa" nach Wuppertal kommen wollen.

Polizeipräsidentin Birgitta Radermacher: "Erstmals treffen in Deutschland Gruppierungen mit solch gegensätzlichen Meinungen zeitgleich aufeinander. Die besondere Brisanz dieser Situation ist uns bewusst. Wir sind gut vorbereitet. Wir werden die Sicherheit in der Stadt gewährleisten. Straftätern und Chaoten geben wir keine Chance. Ich bin mir sicher, Wuppertal hält das aus, denn seine Menschen wissen diese Demokratie zu schätzen. Sie wissen, dass Meinungs-, Versammlungs- und Religionsfreiheit deren tragende Säulen sind."


http://www.presseportal.de/polizeipresse...l?search=Hogesa

Im Gegensatz zu den Sachsen stellt sich die Polizei dieser Situation. Dafür haben sie meinen Respekt. Und ich hoffe sehr, dass sie ihre Planungen realisieren können und es nicht zu einer Eskalation kommt. Aber das hängt nicht zuletzt von den Teilnehmern ab - egal welcher couleur.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.03.2015 01:00 | nach oben springen

#129

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 01:15
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #128
Ich hoffe ich gefalle Dir so @ suentaler :-)))))))

( ... )

Im Gegensatz zu den Sachsen stellt sich die Polizei dieser Situation. Dafür haben sie meinen Respekt. Und ich hoffe sehr, dass sie ihre Planungen realisieren können und es nicht zu einer Eskalation kommt. Aber das hängt nicht zuletzt von den Teilnehmern ab - egal welcher couleur.

LG von der Moskwitschka




Na siehste, es geht doch.
Gar nicht so übel für den Anfang, dein neues Kleid.


Die Polizei hat ebenfalls meine vollen Respekt, beschützt sie uns doch jede Woche vor linksverpeilten Chaoten.
Und da wir selbst Ordner stellen und diese eng mit den Polizisten zusammen arbeiten, weiß ich aus erster Hand, dass viele von den Polizisten selbst bei uns mitlaufen würden, wenn sie könnten.
Hoffentlich können sie am Sonnabend die Salafisten in NRW im Zaum halten.

Noch ein kleiner Nachtrag am Rande und außerhalb NRW's, weil ich weiß, das Du dich darüber auch freust.
Gestern (Donnerstag) fand der erste Abendspaziergang in Dippoldiswalde (Sachsen) statt mit 950 Teilnehmer (Polizeiangabe)
Jetzt geht es auch in den kleinen Städten los.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
zuletzt bearbeitet 13.03.2015 01:17 | nach oben springen

#130

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 07:36
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

OT

Zitat von suentaler im Beitrag #129
Na siehste, es geht doch.


Tja, wenn Du Deine ständigen persönlichen Angriffe unterlassen würdest. dann wären wir wirklich ein Stück weiter. Aber ich verstehe, dass man jahrelang geübtes aus der verflossenen nicht so einfach ablegen kann - Bist Du nicht mein Freund, dann bist Du mein Feind. Erst recht, wenn man eine andere Meinung vertritt. :-)

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 13.03.2015 07:39 | nach oben springen

#131

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 08:02
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Völlig OT,

im Moment ist ja Urban Knitting angesagt, ich dachte ich stricke mal ein paar Burkas,
Das könnte ich eine Marklücke entdeckt haben, bei der bevorstehenden Islamistenschwemme.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#132

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 08:24
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Ich frage mich ernsthaft warum hier Einige so krampfhaft die Augen vor der Tatsache verschließen das es zur Zeit eine bedenkliche Radikalisierung über den Glauben in Teilen der muslimischen Bevölkerung gibt.
Ist das wirklich nur fanatische Überreligiosität oder steckt da noch mehr dahinter?

Außerdem sollte man bei dem Thema nicht unbedingt auf NRW beharren.
Wer wachen Auges durch Berlin läuft wird festgestellt haben das gerade in den letzten 5 Jahren der Anteil an Frauen mit der traditionellen Kopfbedeckung der Muslima zugenommen hat. Und es sind nicht alte Frauen sondern in der Überzahl junge Mädchen und Frauen.
Beschränkte sich deren Auftreten noch vor ein paar Jahren auf die Stadtteile welche vorwiegend von Migranten bewohnt wurden, so treten sie jetzt gehäuft auch in Gegenden auf wo weit und breit kein Migrant wohnt ......

Ein anderes und auch gravierendes Problem ist in meinen Augen das in den Schulen, Hauptsächlich Grundschulen, bestimmter Stadtgebiete der Anteil ausländischer Kinder welche teilweise noch nicht einmal rudimentär Deutsch sprechen bei 70 bis 90 Prozent liegt.
Und das sind beileibe keine Kinder von eben nach Deutschland gekommenen Asylanten, sondern Kinder von sogenannten Immigranten welche seit Jahrzehnten in Deutschland leben.
Sollen jetzt die paar deutschen Kinder türkisch lernen um in der Schule mitzukommen?
Wenn ich hier einige Thesen derer lese die die Willkommenskultur oder das was sie darunter verstehen gutheißen müßte es bald soweit sein.

Ich denke mal NRW ist überall, jedenfalls verstärkt in den großen Ballungszentren dieses Landes.

Wer natürlich in der Stadt, hier Berlin, in einer Gegend wohnt in welcher traditionell schon immer das mittlere und gehobene Bildungsbürgertum wohnte kann natürlich vortrefflich über Einwanderer, Asylanten, Wirtschaftsflüchtlinge parlieren aber wehe diese Gruppierungen tauchen unversehens in ihrem angestammten Revier auf oder es wird nur die Absicht bekannt das Einige von ihnen dort untergebracht werden.
So schnell kann gar nicht geschaut werden wie diese Gutmenschen Bürgerinitiativen gründen um gegen diese Zuwanderung zu protestieren.
Zuwanderung, so ihr Credo, gut und schön aber doch bitte nicht in unserer Nachbarschaft!
Heuchelei pur sage ich nur dazu.

Übrigens finde ich es sehr befremdlich das ausgerechnet von den Usern welche sich anderen Ortes darüber beschwert wurde das Themen ins lächerliche gezogen werden sie hier nach genau dem gleichen Thema vorgehen wenn ihnen selbst die vernünftigen Argumente ausgehen. Dann wird das ganze Thema eben mal schnell ins lächerliche gezogen.
Ist nicht gerade besonders glaubwürdig.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#133

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 10:03
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Um sich dem Thema wieder etwas ernsthafter zuzuwenden, m.Ea. befinden wir uns irgendwo zwischen Naivität und Panikmache.
Mich persönlich stört es nicht wenn die Frauen vermummelt sind, genauso wenig wie das Tragen von bunten Haaren oder metallverstümmelten Gesichtern...jeder lebe nach seiner Fasson.

Dem Islamismus - nicht verwechseln mit dem Islam - muss vehement entgegengesteuert werden, denn es ist ein Missbrauch der Religion. Das kann aber nur global gelöst werden.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#134

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 10:49
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #123
Na warte mal noch ein paar Jahre ab, wenn die Muslime dann auch in erforderlicher Stärke in den deutschen Parlamenten sitzen und die Gesetze zu ihren Gunsten verändert werden, kann das "Klassenfoto" auch hier schnell zur Realität werden.

Ich werde die "paar Jahre" (sofern ich dann noch lebe) mit einer ziemlichen Gelassenheit abwarten, was diese Meinung betrifft: Noch bestimmen weder der Zentralrat der Muslime Deutschlands (der sich übrigens deutlich gegen einen Burka-Zwang ausgesprochen hat) oder das Saudische Königshaus die Zusammensetzung des Deutschen Bundestags, sondern die Wähler. Sofern sie von ihrem Recht Gebrauch machen - und wer das nicht tut, der kann sich auch nicht über das Ergebnis beschweren bzw. die Auswirkungen kritisieren.

Zusätzlich müssen sie deutsche Staatsbürger sein, was beileibe nicht auf alle hier lebenden Moslems zutrifft. Vielleicht denkst Du mal darüber nach, wie lange es wohl dauern dürfte, bis die hier lebenden ca. 5 % Moslems so stark sind, dass sie eine signifikante Zahl von Abgeordneten stellen. Immer vorausgesetzt, dass sie samt und sonders diese, noch zu gründende islamistische Partei wählen, woran ich auch meine Zweifel habe. Und jetzt komme mir nicht mit der "Vermehrungsrate" der Moslems: Bei den hier wahlberechtigten Ex-Ausländern sinkt sie seit Jahren deutlich, speziell in der zweiten und dritten Generation, und nähert sich der deutschen Geburtenrate. Eine ganz interessante grafische Darstellung der Entwicklung über 10 Jahre hinweg findest Du hier: http://www.scilogs.de/natur-des-glaubens...ch-mehr-kinder/

Es ist zugegeben einfacher, dumpfe Ängste zu schüren, als sich mit den Tatsachen zu beschäftigen. Nur: Wahrer werden solche polemischen Aussagen wie die Deine dadurch nicht.

Edit: Fipptehler


zuletzt bearbeitet 13.03.2015 10:51 | nach oben springen

#135

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 10:50
von Barbara (gelöscht)
nach oben springen

#136

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 11:16
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Neuer Schwung für die PEGIDA.
Nach dem Entscheid des Bundesverfassungsgerichtes dürfte die PEGIDA neuen Zulauf erhalten...
Ein pauschales Kopftuchverbot für Lehrerinnen in öffentlichen Schulen ist in Deutschland nicht mit der Verfassung vereinbar. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss entschieden.
http://www.nzz.ch/international/deutschl...rbot-1.18501415
Theo


nach oben springen

#137

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 11:16
von Barbara (gelöscht)
avatar

Sein Licht gleicht einer Nische,
in der sich eine Lampe befindet;
die Lampe ist in einem Glase,
und das Glas gleicht einem flimmernden Stern.
Es wird angezündet von einem gesegneten Baum,
einem Ölbaum, weder vom Osten noch vom Westen,
dessen Öl fast leuchtete,
auch wenn es kein Feuer berührte -
Licht über Licht

Licht-Vers (Qur'an Sure 24:35)



Das Projekt Koran erklärt im Deutschlandfunk:
"Über den Koran reden viele, wenige kennen ihn. Im Deutschlandfunk wird jetzt von Fachleuten wöchentlich eine Sure erklärt. Um 9:55 Uhr geht es los."
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/me...t-13479533.html


nach oben springen

#138

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 11:28
von Barbara (gelöscht)
avatar

Das Urteil des VerfG ist aus meiner Sicht richtig. Es ist nicht wichtig was einer auf dem Kopf hat, sondern was drin ist. Die Lehrerin hat ihren Job auf dem Boden des Grundgesetzes zu erledigen, darum geht es. Dass sie das nicht täte, weil sie Kopftuch trägt, wäre eine Unterstellung. Ich bin auch zT von Nonnen unterrichtet worden und glaube trotzdem nicht an die jungfräuliche Geburt und bin durch und durch demokratisch erzogen. Davon abgesehen habe ich in den letzten Monaten von barhäuptigen Deutsch-Deutschen soviel verfassungs- bzw. staatsfeindliches gehört - auch in diesem Forum - das macht mir persönlich sehr viel mehr Sorgen.
.


zuletzt bearbeitet 13.03.2015 11:29 | nach oben springen

#139

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 11:33
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Es steht sicher viel Schönes im Koran und wenig Schreckliches. Je nachdem was man braucht, wählt man die passenden Zitate. Das ist wohl ähnlich wie in der Bibel...
So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.
(4. Mose 31,17-18)
Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ...
(5. Mose 21,18-21)
Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ...
(3.Mose 20,13)
Dazu wird der HERR, dein Gott, Angst und Schrecken unter sie senden, bis umgebracht sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor dir. Lass dir nicht grauen vor ihnen; denn der HERR, dein Gott, ist in deiner Mitte, der große und schreckliche Gott."
(5. Mose 7,20-21)
Konsequenter Weise müsste man auch Ordensbrüdern und -schwestern im Unterricht den Ornat verbieten. Von daher ist das Urteil schon logisch.
Theo


Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#140

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 13.03.2015 11:35
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Es ist unfassbar: Da haben es die quietschbunten, multi-kulti-besoffenen Gutmenschen im Düsseldorfer Landtag doch tatsächlich gewagt, das bestehende Kopftuchverbot für Lehrerinnen in NRW nicht abzuschaffen. Doch jetzt haben diese Kohlrabi-Apostel einen deutlichen Hinweis aus Karlsruhe erhalten: Lt. Verfassungsgericht ist ein generelles Verbot nicht zulässig, sofern das Tragen eines Kopftuchs nicht den Schulfrieden stört. Was auch immer darunter zu verstehen ist, was auch immer den Schulfrieden stören könnte. Eine PEGIDA-Demo vor dem Schultor - wäre das eine Störung? Die Gerichte werden es klären. Jedenfalls ist das Tragen eines Kopftuchs in NRW und anderen Bundesländern wieder statthaft.

Und was lernen wir daraus? Ganz klar: Das Verfassungsgericht ist bereits moslem-verseucht und handelt im Interesse der Kulturbereicherer. Und beugt sich in einer Art von "vorauseilendem Gehorsam" den diktatorischen Forderungen der Salafisten und ihrer radikalen Gefolgsleuten.

Ironie off.


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen