#741

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 18:25
von marc | 577 Beiträge

Ob da die Grünen jetzt aufheulen?


Aber nee, ist ja nur ein tragischer Einzelfall.



zuletzt bearbeitet 15.01.2016 18:26 | nach oben springen

#742

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 18:48
von damals wars | 12.219 Beiträge

Quelle: http://www.mz-web.de/koethen/unerwartete...4,33532190.html
Unerwartete Resonanz für Köthen Dankesbrief dreier Syrer geht um die Welt
Köthen.

Mit dieser Resonanz hatte niemand gerechnet. Weder die Flüchtlinge noch die Mitglieder der Initiative. Seitdem drei Männer aus Syrien einen Brief an die deutschen Frauen geschrieben und sich darin für deren Hilfe bedankt haben, ist Köthen in aller Munde. Als Lichtblick in einer Zeit, in der schlechte Nachrichten die Medien beherrschen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#743

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 18:52
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #742
Quelle: http://www.mz-web.de/koethen/unerwartete...4,33532190.html
Unerwartete Resonanz für Köthen Dankesbrief dreier Syrer geht um die Welt
Köthen.

Mit dieser Resonanz hatte niemand gerechnet. Weder die Flüchtlinge noch die Mitglieder der Initiative. Seitdem drei Männer aus Syrien einen Brief an die deutschen Frauen geschrieben und sich darin für deren Hilfe bedankt haben, ist Köthen in aller Munde. Als Lichtblick in einer Zeit, in der schlechte Nachrichten die Medien beherrschen.



Ja jetzt wird mir's richtig mollig warm ums Herze...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
bürger der ddr, Grenzläufer, LO-Wahnsinn, damals wars, Heckenhaus und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#744

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 18:55
von bürger der ddr | 3.647 Beiträge

@damals wars und in Köln klatschen die Frauen auch noch Beifall



Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#745

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 19:49
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #742
Quelle: http://www.mz-web.de/koethen/unerwartete...4,33532190.html
Unerwartete Resonanz für Köthen Dankesbrief dreier Syrer geht um die Welt
Köthen.

Mit dieser Resonanz hatte niemand gerechnet. Weder die Flüchtlinge noch die Mitglieder der Initiative. Seitdem drei Männer aus Syrien einen Brief an die deutschen Frauen geschrieben und sich darin für deren Hilfe bedankt haben, ist Köthen in aller Munde. Als Lichtblick in einer Zeit, in der schlechte Nachrichten die Medien beherrschen.


Also ich könnte weinen vor Freude, was wir für nette Flüchtlinge haben .


damals wars und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#746

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 19:55
von Fritze | 3.474 Beiträge

Eberhard heb Dir noch ein paar Tränen auf ! Die werden wir noch brauchen ,denn das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht und
die Zeiten werden noch lausiger ! Bin schon gespannt wie die Politiker noch dicke Krokodilstränen vergiessen werden !
Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
LO-Wahnsinn, Grenzläufer und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#747

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 21:55
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #742
Quelle: http://www.mz-web.de/koethen/unerwartete...4,33532190.html
Unerwartete Resonanz für Köthen Dankesbrief dreier Syrer geht um die Welt
Köthen.

Mit dieser Resonanz hatte niemand gerechnet. Weder die Flüchtlinge noch die Mitglieder der Initiative. Seitdem drei Männer aus Syrien einen Brief an die deutschen Frauen geschrieben und sich darin für deren Hilfe bedankt haben, ist Köthen in aller Munde. Als Lichtblick in einer Zeit, in der schlechte Nachrichten die Medien beherrschen.



Das waren hier auch nur rund 150 Gäste, soweit ich weiss alles Syrer und die Betreuer waren Krisen erprobte Profis eines Sanitätsdienstes der auch weltweit zum Einsatz kommt, vom Chef übern Koch/Köchin bis zur einer Wachmannschaft die ihren Namen auch verdient.
Man kann auch davon ausgehen, so meine Einschätzung, die Leute waren gut ausgesucht, es wurde nicht jeder genommen, es waren vorallem auch unbegleitete Jugendliche wie ich gelesen hatte.
Das ist auch sicher mit ein entscheidender Punkt das die Flüchtlinge gut sortiert waren und nicht blindlinks gewürfelt wie anderorts.

Wenn die hier Probleme gemacht hätten, dann hätte es hier gebrannt, also nicht die Unterkunft, aber es hätte aufs Licht gegeben.
150 fallen hier auch nicht so auf, wir haben die Hochschule, allein dort sind einige Hundert junge auch aus muslimischen Ländern.
Dort wo sie untergebracht waren, wohnen vorallem alte Leute, daher sind Konflikte schonmal eher selten.
Aber ich habe die Leute reden gehört, auch die Alten, die Begeisterung hat mich z.B. beim Einkauf regelrecht erschlagen.

Vorbildlich sicherlich, aber das war kein Selbstläufer, die Orgas haben hier Facharbeit geleistet, aber andersorts leisten die das auch, trotzdem gibts Ärger, Ärger der eher selten von Syrern auszugehn scheint.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Grenzläufer, Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#748

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 22:54
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Kölner Jecken sollen wegen der Flüchtlinge auf Kostüme die Waffen beinhalten verzichten, sagt die Polizei.
Cowboy, Pirat oder Jedi-Ritter z.B.

Meine persönliche Empfehlung zusätzlich, Meerjungfrau.

Habs gerade im n-tv.de Tagesticker gelesen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#749

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 23:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Würde die Muddie aufs kompetente Volk hören bekommen wir Ordnung in den Laden. Womit man sich so beschäftigt.
Der SAT 1 Text Leser-Ted
Karl Heinz G. aus Paderborn fragt:
Die Schweiz plant Benimm-Kurse für Asylanten. Eine sinnvolle Idee?

Ja- 82,5%
Nein- 12,5%
Weiß nicht- 2,5%
Mir egal- 2,5%
Geantwortet haben 120 Kompetente.
Gerd


nach oben springen

#750

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 15.01.2016 23:34
von Fritze | 3.474 Beiträge

"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
LO-Wahnsinn und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#751

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 02:30
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #736
Quo vadis, NRW


Stadt erteilt männlichen Flüchtlingen Badeverbot
Nachdem in Bornheim im Rheinland Asylbewerber durch sexuelle Belästigungen auffällig wurden, ergreift die Stadt nun Gegenmaßnahmen. Das Schwimmbad ist für männliche Flüchtlinge ab sofort tabu.
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...Badeverbot.html






Da hat wohl ein Beamter in alten Nazi-Papieren gewühlt. In der Nazizeit durften Juden keine Schwimmbäder benutzen, heute keine Moslems. Ich hoffe, das ganze hat für die Verantwortlichen noch ein ordentliches Nachspiel!



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#752

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 02:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #751
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #736
Quo vadis, NRW


Stadt erteilt männlichen Flüchtlingen Badeverbot
Nachdem in Bornheim im Rheinland Asylbewerber durch sexuelle Belästigungen auffällig wurden, ergreift die Stadt nun Gegenmaßnahmen. Das Schwimmbad ist für männliche Flüchtlinge ab sofort tabu.
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...Badeverbot.html






Da hat wohl ein Beamter in alten Nazi-Papieren gewühlt. In der Nazizeit durften Juden keine Schwimmbäder benutzen, heute keine Moslems. Ich hoffe, das ganze hat für die Verantwortlichen noch ein ordentliches Nachspiel!


Wie war doch das gleich mit mit Pampelmusen und Kokosnüssen? (Äpfel und Birnen wollte ich nicht bemühen).
Um Kriminellen den Zutritt zu verwehren bedarf es keiner Durchsicht alter Nazipapieren.
Gerd


LO-Wahnsinn und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#753

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 02:46
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #752
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #751
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #736
Quo vadis, NRW


Stadt erteilt männlichen Flüchtlingen Badeverbot
Nachdem in Bornheim im Rheinland Asylbewerber durch sexuelle Belästigungen auffällig wurden, ergreift die Stadt nun Gegenmaßnahmen. Das Schwimmbad ist für männliche Flüchtlinge ab sofort tabu.
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...Badeverbot.html






Da hat wohl ein Beamter in alten Nazi-Papieren gewühlt. In der Nazizeit durften Juden keine Schwimmbäder benutzen, heute keine Moslems. Ich hoffe, das ganze hat für die Verantwortlichen noch ein ordentliches Nachspiel!


Wie war doch das gleich mit mit Pampelmusen und Kokosnüssen? (Äpfel und Birnen wollte ich nicht bemühen).
Um Kriminellen den Zutritt zu verwehren bedarf es keiner Durchsicht alter Nazipapieren.
Gerd


Kriminelle (das sind die, die rechtskräftig verurteilt wurden) kann man individuell mit Hausverbot belegen, ggf. auch auf frischer Tat gestellte Personen, wenn man diese anzeigt. Wenn man aber eine gesammte Personengruppe wegen gleicher ethnischer Herkunft oder Religionszugehörigkeit pauschal diskriminiert, dann ist daß den Methoden der Nazis entlehnt.



nach oben springen

#754

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 03:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat StabsfeldKoenig

Kriminelle (das sind die, die rechtskräftig verurteilt wurden) kann man individuell mit Hausverbot belegen, ggf. auch auf frischer Tat gestellte Personen, wenn man diese anzeigt. Wenn man aber eine gesammte Personengruppe wegen gleicher ethnischer Herkunft oder Religionszugehörigkeit pauschal diskriminiert, dann ist daß den Methoden der Nazis entlehnt.

E bissel beratungsresistent bist Du schon, odär.
Anzeigen liegen vor und gegen eine bestimmte Gruppe.
Dann kann es nur heißen "Du kommst hier nicht rein!"
Ewendudel regt das an zur gegenseitigen Erziehung, wer weiß. aber führt zum totalen Chaos.
Gerd


Grenzläufer, LO-Wahnsinn und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.01.2016 03:05 | nach oben springen

#755

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 09:50
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #751
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #736
Quo vadis, NRW


Stadt erteilt männlichen Flüchtlingen Badeverbot
Nachdem in Bornheim im Rheinland Asylbewerber durch sexuelle Belästigungen auffällig wurden, ergreift die Stadt nun Gegenmaßnahmen. Das Schwimmbad ist für männliche Flüchtlinge ab sofort tabu.
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...Badeverbot.html






Da hat wohl ein Beamter in alten Nazi-Papieren gewühlt. In der Nazizeit durften Juden keine Schwimmbäder benutzen, heute keine Moslems. Ich hoffe, das ganze hat für die Verantwortlichen noch ein ordentliches Nachspiel!

Wieso Nachspiel er hat doch recht . Es kann doch nicht sein das die Asylanten machen können was sie wollen . Für deinen Käse was du schreibst müßte es ein Nachspiel haben .


LO-Wahnsinn, Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#756

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 10:03
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Es ist ja bereits zurück gezogen, sollte ein Signal sein.
Die Signale kommen dichter, der Bus aus Bayern, das Bad, wo bleiben die anderen?
Na die trauen sich noch nicht aus der Deckung.

Wenn eine bestimmte Gruppe immer wieder nachweislich auffällig wird, dann kann der Träger dieser Gruppe durchaus ein Hausverbot erteilen, was er mit dem Allgemeinverbot gemacht hat.
Es gab also ein Hausverbot, es wurde nur nich explizit darauf verwiesen.
Also nichts mit Juden oder Nazis, haben die Juden ein Hausverbot bekommen, haben alle Moslems eins bekommen?
Schonmal was von Prävention gehört?
Wenn -Beispiel- pro Tag 10 Flüchtlinge ins Bad kommen und 2 davon auffällig werden und sich das täglich wiederholt, dann reicht das aus um präventiv das Stopschild aufzustellen, selbst bei einem reicht das schon aus.
Hier wurde verantwortungsvoll gehandelt, es war vorallem erstmal ein Signal.
Wären Hools die Täter, hätte der Bürgermeister sicher ebenso gehandelt, da bin ich mir sicher, er trägt die Verantwortung für seine Bürger und die hat er wohl wahrgenommen.
Beim Jung in Leipzig sähe das wohl anders aus, der würde wohl nur die Hools verbannen.

Wer sich gegen diese Massnahme auflehnt, die armen Flüchtlinge diskriminiert sieht, damit aber in kauf nimmt das Frauen und KINDER belästigt, oder ganz und gar vergewaltigt werden, der muss dringendst zum Psychiater.
Diese Geschichte ist wiedermal prima dazu geeignet herauszulesen, wieviel Betten ich in meinem Neubau für die psychiatrische Klinik brauche.

Also Moin Moin


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Fritze, suentaler und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#757

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 10:49
von Heckenhaus | 5.159 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #753


Kriminelle (das sind die, die rechtskräftig verurteilt wurden) kann man individuell mit Hausverbot belegen, ggf. auch auf frischer Tat gestellte Personen, wenn man diese anzeigt. Wenn man aber eine gesammte Personengruppe wegen gleicher ethnischer Herkunft oder Religionszugehörigkeit pauschal diskriminiert, dann ist daß den Methoden der Nazis entlehnt.

Informiere dich doch bitte erst über die aktuellste Meldung zu dieser Thematik, bevor du hier rumgeiferst.
Da gibt es bereits neue Erkenntnisse.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#758

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 11:00
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Wenn Badbetreiber Privatier wäre, hätte er das Hausrecht und es stände ihm frei, mit wem er Verträge abschlisst, hier Zutritt. Man könnte sonst jedem Türsteher an der Disco Diskriminierung vorwerfen. Komisch, wenn NPD- oder AFD-Mitgliedern pauschal Hotelunterbringung verweigert wird, bleiben Gutmenschen ruhig, wieder die widerliche Doppelmoral, bei Fremden ist es Diskriminierung, bei NPD und AFD Zivilcourage, wie Scheisse, diese Heuchelei, bin kein NPD-Mitglied also nichts hineininterpretieren...



LO-Wahnsinn, suentaler und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#759

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 11:06
von Heckenhaus | 5.159 Beiträge

Hier übrigens, speziell für @StabsfeldKoenig, eine weitere Information

http://www.siegerlandkurier.de/lokales/n...en-6027155.html

Darin heißt es unter anderem :
Anschließend hätten sich die jungen Männer „nicht ordnungsgemäß verhalten“, wie es Bernd Wiezorek, Geschäftsführer des Netphener Freizeitbades, formuliert. Unter anderem seien sie auch auf den eigentlich gesperrten Turm des Bades geklettert und herunter gesprungen. „Dabei waren sie frech, laut und respektlos“, schildert die Netphenerin. Eskaliert sei die Situation, so die Frau weiter, als sich „die Flüchtlinge dauernd ans Geschlechtsteil packten und hinter weiblichen Gästen herliefen“. Die sexuelle Erregung der jungen Männer sei dabei deutlich sichtbar gewesen.

Viele Frauen, unter anderem auch sie, hätten daraufhin das Wasser und die Halle verlassen und seien Richtung Umkleide gegangen. Sie selbst habe von dort aus ihren Mann angerufen, der sie anschließend in Empfang genommen habe. „Ich hatte völlig die Fassung verloren und Angst, das Freizeitbad alleine zu verlassen.“ In Gruppen sei man anschließend zum Ausgang gegangen. Ihr Mann habe beim Personal des Bades angeregt, die Polizei zu verständigen. Dies sei abgelehnt worden.


.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Grstungen386 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.01.2016 11:06 | nach oben springen

#760

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 16.01.2016 12:56
von 1941ziger | 1.002 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #753

Kriminelle (das sind die, die rechtskräftig verurteilt wurden) kann man individuell mit Hausverbot belegen, ggf. auch auf frischer Tat gestellte Personen, wenn man diese anzeigt. Wenn man aber eine gesammte Personengruppe wegen gleicher ethnischer Herkunft oder Religionszugehörigkeit pauschal diskriminiert, dann ist daß den Methoden der Nazis entlehnt.


Wie ist es da wo einen ganzen Tag das Schwimmbad für alle gesperrt werden soll weil ein paar islamische Damen ein **Burkaschwimmen**
machen wollen, auch der Techniker des Bades sollte an diesem Tag Hausverbot bekommen.
Der anfänglich kooperative Gemeinderat hat dann das Ansinnen doch abgelehnt.

Wenn alles sich benehmen und unseren Gepflogenheiten anpassen können unsere Einrichtungen alle benutzen.
Denen den das nicht passt sage ich: Bleibt zu Hause oder wandert in ein Land mit moslemischen Wurzeln aus.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
22 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1821 Gäste und 132 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 132 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen