#401

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 07:51
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #396
Nö, muss man nicht. Sie sieht eben Nazis hier, hat nicht verstanden worum es den Schreibenden geht und das die mit Naszis nichts zu tun haben. Unterschwellig also mal wieder ein Einstufen in Schubladen, alles Nazis. Passt immer wenn man nicht weiter weiß.

Wegen solchen Kommentaren ging es schonmal heiß her, das Ergebnis: Faschingsonntag. Gelernt hat man nichts draus!


Für Deine Hetze gegen Andersdenkende solltest Du schon selbst die Verantwortung übernehmen.
Und das ihr Faschingssontag als Aschermittwoch gestaltet habt, hat niemand anders als ihr zu verantworten
Niemand hat Dich noch andere als Nazis bezeichnet, und niemand kann was dafür, das ihr Euch in eine Ecke drängelt.
Seid froh, das ich außen vor bleibe,sonst würde es eng!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#402

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 07:58
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat: "Daher jetzt auch mal ein Wort an die, die über Jahrzehnte hinweg den "Antifaschistischen Schutzwall" mit Schild und Schwert verteidigt haben: Ihr seid Luschen. Feiglinge, die sich hinter den "neuen Feindbildern" des Forums verstecken. Das entlarvt euch nach 25 Jahren zum zweiten Mal.

LG von der Moskwitschka
...
Moderations-Kommentar:
Eine Woche Erholung möge dir die nötige Ruhe bringen!
"

Eine Ermahnung/Verwarnung hätte es auch getan, meine ich. Wir sind schließlich kein Mädchenpensionat.
Andere teilen hier auch aus: mehr oder weniger geschliffen formuliert - aber oft auch nicht fein!

Im Übrigen finde ich es tatsächlich interessanter, ob man mit den althergebrachten Begriffen Rechts und Links bei der Bewertung dieser sozialen Bewegungen überhaupt noch den Realitäten gerecht werden kann. Ich zumindest habe da große Zweifel.

Darüber könnte sich eine Diskussion lohnen - wenn es gelingt, nicht nur aus stationären Verteidigungsstellungen heraus Sperrfeuer zu schießen!

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
Hans, Jobnomade, 1941ziger und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.03.2015 08:18 | nach oben springen

#403

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 08:08
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #396
Nö, muss man nicht. Sie sieht eben Nazis hier, hat nicht verstanden worum es den Schreibenden geht und das die mit Naszis nichts zu tun haben. Unterschwellig also mal wieder ein Einstufen in Schubladen, alles Nazis. Passt immer wenn man nicht weiter weiß.


Stimmt: Schubladen sind hier recht beliebt - ersparen sie einem doch das differenzierte Denken, die sachliche Auseinandersetzung mit dem, was andere schreiben. Schublade auf, User rein und immer mit dem Knüppel drauf - das Leben kann doch so herrlich einfach sein.

Ach ja, fast vergessen: Es gibt nicht nur eine für die angeblichen Nazis, es gibt auch eine für die angeblichen Gutmenschen, auf die auch hemmungslos eingeprügelt werden darf. Wer die eine Scjhublade beklagt, sollte die andere nicht ignorieren.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#404

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 08:42
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Moderations-Kommentar:
Eine Woche Erholung möge dir die nötige Ruhe bringen!


Ich weiß zwar nicht, wer die Sperre veranlasst hat (und will die Frage, ob sie berechtigt ist oder nicht auch nicht auch gar nicht diskutieren), aber eines ist ziemlich sicher: Det kannste vajessen.

Ihr ist hier und anderswo teilweise ziemlich übel mitgespielt worden - die sinngemäße Empfehlung, doch über eine Burka nachzudenken, ist nur ein kleines Beispiel. Es gab auch PN, die vor Hass nur so strotzten und schwere persönliche Beleidigungen enthielten. Gegen meinen dringenden Rat hat sie sich entschieden, diese PN nicht an einen der Admins weiterzuleiten. Nicht, weil sie ein so guter Mensch ist, der in christlicher Duldsamkeit auch die andere Wange hinhält, sondern weil es ihrem Wesen entsprach: Sie war noch nie eine Petze und wird es auch nie werden.

Klar, sie hat eine Meinung und denkt im Traum nicht daran, diese Meinung einem hier sich langsam etablierenden Mainstram unterzuordnen. Wobei ich schon der Meinung bin, dass die hier agierenden Verteidiger des Abendlandes mit ihren teilweise radikalen Ansichten nicht die Spitze eines Eisbergs sind, sondern eine lautstarke Minderheit, aber das nur nebenbei. Dass sie mit dieser Meinung aneckt und Angriffsflächen bietet, ist ihr wohl bewusst. Problematisch wird es dann, wenn die sachliche Ebene nicht nur verlassen, sondern oft erst gar nicht erreicht wird und anstelle dessen plumpe Polemik gepaart mit persönliichen Angriffen gepostet wird. Und dann kann ich schon verstehen, dass einem auch einmal die Hutschnur reißt.

Ach ja - bevor hier wieder mal was vermutet wird: Sie war stocknüchtern, als sie ihre Beiträge verfasst hat.


02_24 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#405

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 09:03
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #392
Zitat von Barbara im Beitrag #391
Nein, ich schwimme nicht. Ich weiß aber, dass du schwimmst. Ich habe vor Monaten schonmal geschrieben: ich glaube, dass du ein netter Mensch bist und versuchst dich zurecht zu finden. Du folgst den falschen Leuten, glaube mir. Solidarität und Zugehörigkeit kann man in vielen sinnvollen Zusammenhängen finden, auch in Leipzig, ohne dass man sich abstrusen Ideen verschreiben muss.

Der Glaube kann oft täuschen, ich bin alles Mögliche, aber bestimmt nicht nett. :-))

Das ist ja wieder so ein typischer Barbara-Beitrag. Wenn Leute was tun, was nicht auf deiner Wellenlänge liegt, dann ist das falsch. Alle die nicht deiner Ideologie folgen, sind falsche Leute mit abstrusen Ideen. Es ist immer das selbe mit dir und sehr tolerant ist das auch nicht und du behauptest doch immer so unendlich tolerant zu sein.
Aber auch du wirst wahrscheinlich schon sehr bald merken, dass du mit deiner Ideologie auf dem Holzweg bist.




Wie du meinst.

Ich verfolge gar keine Ideologie, noch will ich dass alle auf "meiner Wellenlänge" liegen. Ich kann gut aushalten, wenn jemand anderer Meinung ist, allerdings muss mir eine Haltung verständlich und plausibel sein, erst recht, wenn es um politische Zusammenhänge geht.
.


nach oben springen

#406

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 09:11
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #394
Vielleicht macht ihr euch auch nur angreifbar, weil ihr andere Meinungen abqualifiziert. Würdet ihr zuhören (hier eher lesen) und versuchen zu verstehen was in anderen Köpfen vorgeht, müsstest du hier auch nichts von Feindbild schreiben.

Bsp. Nimm Barbars Post hier, der Suentaler sucht sich, rennt falschen Leuten hinterher.... Meinst du nicht, das fördert den "Gegenwind"? Weder du noch Barbara noch ich oder sonstwer hat den ultimativen Durchblick. Könnte man mal versuchen zu verstehen.

Ihr stellt euch hier aber immer dar, als ob eure Meinung die Richtige ist. Belächelt andere Meinungen und seit dann überrascht wenn dementsprechend geantwortet wird.


Meine Einschätzung von bestimmten gesellschaftspolitischen Phänomenen muss suentaler aushalten können, er ist ein erwachsener Mensch.
Er kann meine Meinung ja in den Wind schlagen, tut er ja auch. Das halte ich widerum auch aus. Auch ist niemand gezwungen, sich mit mir zu unterhalten. Und wenn jemand hier einfach nur Meinungsmonologe vom Stapel lassen will, kleiner Hinweis an mich, und ich halte mich raus.


Aber an dich die Frage: was meinst du, wird genau nicht gesehen zB von mir? Was wird nicht wahr genommen?

(Jeder der seine Meinung sagt, hält sie in dem Augenblick, wo er sie äußert, für richtig.)
.


nach oben springen

#407

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 09:15
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #396
Nö, muss man nicht. Sie sieht eben Nazis hier, hat nicht verstanden worum es den Schreibenden geht und das die mit Naszis nichts zu tun haben. Unterschwellig also mal wieder ein Einstufen in Schubladen, alles Nazis. Passt immer wenn man nicht weiter weiß.

Wegen solchen Kommentaren ging es schonmal heiß her, das Ergebnis: Faschingsonntag. Gelernt hat man nichts draus!



Diese Nazi-Zuweisung zieht ihr euch selber rein. Geäußert wurde dieser Vorwurf von niemandem.
.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.03.2015 09:15 | nach oben springen

#408

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 09:20
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #400
[quote=Grenzläufer|p457969]
Ich fühle mich durch das posting dieser "charmanten" Dame nicht angesprochen, da ich nicht in der DDR aufgewachsen bin.
Aber gehen solche Art von Beschimpfungen nicht langsam zu weit?



OT

Ach nee?:-)))))) Ich gebe zu, die sind harmlos. Sie geniessen ihre Rente und reiben sich die Hände, dass wir uns hier so fetzen. :-))))

Unterirdischer sind die, die zu unlauteren Mitteln greifen. Ähnlich wie die, die sich die Hände reiben. :-)))) Beispiel gefällig wie die Nachfolgegenaration - bist Du nicht mein Freund, dann bist Du mein Feind im Zeitalter des www jedes Mittel der Zersetzung recht ist?



Und das ist nicht im Fratzenbuch passiert, sondern von usern dieses Forums, ob ehemalige oder aktive, kann man nicht unterscheiden. ;-) Aber in einem Forum, dass viele nach der "Stalinistischen Säuberung" aufgefangen hat. Und nicht wenige aus diesem Forum täglich dort die Diskusionnen verfolgen.

--------------------------------------------------------------------------------------


Was ist das?

Ich hörte davon, dass in einem anderen Forum auch mein Name des öfteren fällt.
Einfach billig und primitiv.
.


nach oben springen

#409

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 17:15
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #404
Moderations-Kommentar:
Eine Woche Erholung möge dir die nötige Ruhe bringen!


Ich weiß zwar nicht, wer die Sperre veranlasst hat (und will die Frage, ob sie berechtigt ist oder nicht auch nicht auch gar nicht diskutieren), aber eines ist ziemlich sicher: Det kannste vajessen.




Zum ersten Teil der Frage.... Ich
zweiter Teil.....

Ich finde es müßig hier über Mails zu reden, die irgendwann mal kamen. Entweder man macht gleich den Mund auf oder man lässt es bis in alle Ewigkeit.

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Grenzläufer und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#410

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 17:36
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Nun ja - manchmal ist ein gewisses Hintergrundwissen hilfreich, um bestimmte Reaktionen richtig einordnen zu können.

Aber Du hast Recht - es ist müßig, weiter darüber zu diskutieren: Die Entscheidung ist gefallen und Vergangenheitsbewältigung hat für mich etwas von Leichenkosmetik: Ändert nichts, macht das Ergebnis nur vielleicht etwas "schöner"


nach oben springen

#411

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 17:48
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Die Entscheidung ist gefallen ...


nach oben springen

#412

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 18:17
von Grenzläufer | 1.776 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #404
Moderations-Kommentar:
Eine Woche Erholung möge dir die nötige Ruhe bringen!


Ich weiß zwar nicht, wer die Sperre veranlasst hat (und will die Frage, ob sie berechtigt ist oder nicht auch nicht auch gar nicht diskutieren), aber eines ist ziemlich sicher: Det kannste vajessen.

Ihr ist hier und anderswo teilweise ziemlich übel mitgespielt worden - die sinngemäße Empfehlung, doch über eine Burka nachzudenken, ist nur ein kleines Beispiel. Es gab auch PN, die vor Hass nur so strotzten und schwere persönliche Beleidigungen enthielten. Gegen meinen dringenden Rat hat sie sich entschieden, diese PN nicht an einen der Admins weiterzuleiten. Nicht, weil sie ein so guter Mensch ist, der in christlicher Duldsamkeit auch die andere Wange hinhält, sondern weil es ihrem Wesen entsprach: Sie war noch nie eine Petze und wird es auch nie werden.

Klar, sie hat eine Meinung und denkt im Traum nicht daran, diese Meinung einem hier sich langsam etablierenden Mainstram unterzuordnen. Wobei ich schon der Meinung bin, dass die hier agierenden Verteidiger des Abendlandes mit ihren teilweise radikalen Ansichten nicht die Spitze eines Eisbergs sind, sondern eine lautstarke Minderheit, aber das nur nebenbei. Dass sie mit dieser Meinung aneckt und Angriffsflächen bietet, ist ihr wohl bewusst. Problematisch wird es dann, wenn die sachliche Ebene nicht nur verlassen, sondern oft erst gar nicht erreicht wird und anstelle dessen plumpe Polemik gepaart mit persönliichen Angriffen gepostet wird. Und dann kann ich schon verstehen, dass einem auch einmal die Hutschnur reißt.

Ach ja - bevor hier wieder mal was vermutet wird: Sie war stocknüchtern, als sie ihre Beiträge verfasst hat.



Du hast wohl die Beiträge der charmanten Dame nicht richtig gelesen.


nach oben springen

#413

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 19.03.2015 18:31
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #412
Du hast wohl die Beiträge der charmanten Dame nicht richtig gelesen.

Sei versichert: Das habe ich. Aber das ist jetzt mein letzter Kommentar zu diesem Thema: Ich rede gerne mit, aber ungerne über andere. Auch wenn ich in diesem Fall und aus vielleicht nachvollziehbaren Gründen davon abgewichen bin.


nach oben springen

#414

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 21.03.2015 20:30
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #393
@suentaler Ich mag jetzt nicht die SuFu bedienen, aber ich habe schon einmal oder sogar mehrmals die Frage gestellt, die nie beantwortet wurde:

Welche Ideologien reiben sich hier?

Und noch eins - @Barbara @damals wars und ich kommen aus ganz verschiedenen Ecken und sind nicht immer einer Meinung, aber eins verbindet uns. ;-) Für mich persönlich eine ganz große Freude im "tristen Alltag" ;-) des Untergangs des Abendlandes.

Hier im Forum sind wir eine Minderheit - das Feindbild, auf das man gerne eindrischt. Und nicht nur hier, sondern auch auf anderen Plattformen bzw. Foren.;-).

Daher jetzt auch mal ein Wort an die, die über Jahrzehnte hinweg den "Antifaschistischen Schutzwall" mit Schild und Schwert verteidigt haben: Ihr seid Luschen. Feiglinge, die sich hinter den "neuen Feindbildern" des Forums verstecken. Das entlarvt euch nach 25 Jahren zum zweiten Mal.

LG von der Moskwitschka




Auch wenn Du gerade nicht antworten kannst, ich kann aber gerade schreiben.

Schöner Seelenstriptese nach all den gemässigten und moderaten, wie auch vertretbaren Beiträgen von Dir.

Also mir ist das Abendland als Atheist auch ziemlich egal, aber das Morgenland ist eben auch zu sehr religiös behaftet und das möchte ich hier gleich garnicht.
Bleibt also die Wahl zwischen diesem und jenem.
Dann doch lieber das Abendland, eher lasse ich mich Taufen als das hier Sitten und Gebräuche des Morgenlandes Alltag werden.

Und zu den Luschen, vielleicht wollen sich die Luschen nur nicht öffentlich positionieren.
Du nimmst an sie verstecken sich hinter den neuen Feindbildern, aber vielleicht verstecken sie sich ja genau hinter den anderen, oder vielleicht haben sie keinerlei politische oder religiöse Vorstellungen für die sie ihr Wort erheben würden und äussern sich deshalb nicht.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#415

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 21.03.2015 21:10
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #397
Zitat von suentaler im Beitrag #395

Wahrscheinlich muß man Pelmeniologie studiert haben, um das zu verstehen.
.


Nee Man muss sich nur wiederholt fragen, warum im Osten der Bundesrepublik die Menschen nationalradiklen Strömungen eher auf den Leim gehen.

Wahrscheinlich, weil sie zu wenig Teigtaschen genossen haben - Pelmeni, Ravioli, Wan Tan usw. . Selbst in Portugal gibt es ähnliche Teigtaschen. Aber selbst den Protoganisten dieser Kultur hat man erfolgreich aus diesem Forum gemobbt. Er passte einfach nicht in dieses einseitige jammernde Forum. ;-)

LG von der Moskwitschka


Warum im Osten......
Da möge man mal tiefer nachdenken, vielleicht mal etwas die Psychologie bedienen.
Über all die Jahre wurde uns das Deutsche irgendwie versucht auszureden.
Dieser Bruch hat dazu geführt, das schon zu DDR Zeiten ein stiller Nationalismus wuchs.
Als die Befehlshaber des Landes machtlos waren, brach dieser Nationalismus in Freiheit aus, auch gefördert von Nazis/Nationalisten aus dem Westen, das Ergebnis war Rostock und andere Orte, wo sich an den bis dahin friedlich unter uns lebenden Vietnamesen und anderen Gastarbeitern "ausgetobt" wurde.
Das waren auch eindeutig radikale Strömungen.

Zum Heute, zu den Menschen die heute beispielsweise für die Gidas auf die Strasse gehen.
Eindeutig radikal ist das nicht, man muss sich ja die Frage stellen ob überhaupt, denn hier wird vom Demonstrationsrecht gebrauch gemacht, man demonstriert, man könnte auch sagen, man beschwert sich öffentlich durch Demos.
Was daran radikal sein soll, auch in Anbetracht der "Beschwerdegründe", erschliesst sich mir nicht.

Viele der Gidas sind in meinem Alter, ich schrieb das schonmal.
Die meisten waren zur Wende Anfang 20, frisch aus der Ausbildung oder wie wir von der Truppe kommend.
Wir hatten kurz vor der Wende gerade mit unserem Leben begonnen uns auf eigne Beine zu stellen.
Als die Wende kam, waren viele noch nicht aus dem gröbsten raus, dann kam der Einbruch, für viele Durststrecke, viele mussten neu beginnen.
Viele haben sich etwas kleines aufgebaut, Familie, Häuschen usw., doch in den letzten Jahren ist zum einen durch Europa, zum anderen durch die Politik, vieles wieder den Bach runter, Existenzen sind bedroht oder bereits vernichtet, Familien auch.
Aber statt die Politik reagiert, taktiert sie weiter auf Zuwanderung und Teilung der Ressoucen, Ressourcen die durch Europa und die Politik längst geschrumpft sind, Ressourcen die unsere Vorfahren und wir selber erschaffen haben.
Das "Beste" ist, kein Ende in Sicht, das Gegenteil, es wird weiter getrieben.
Die Krönung sind dann User, die das auch hier uns noch schmackhaft machen wollen, User die scheinbar/offenbar in Rente sind oder ausgesorgt haben.
Das dies die User, die noch schaffen müssen, oder bereits mehrere Abstürze hinter sich haben, nicht einfach so hinnehmen, sollte klar sein.
Das da der eine oder andere mal platzt, ist auch nur menschlich, leider wurden die geplatzten aber aus dem Forum entfernt, eigentlich die Falschen, man entfernt die Provokateure und nicht deren Opfer.

Das diese Gidas im Osten entstanden, wird wohl auch kein Zufall sein, auch hier darf man wieder die Psychologie bedienen.
Wir wurdne doch viele Jahre verarscht und klein gehalten, man hat uns Dinge aufgezwungen die vielen nicht schmeckten.
Auch wollten viele ein besseres Deutschland, ich nehme mich da nicht aus, doch aber nicht auf dieser Schiene.
Aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen war nicht so einfach, zu lange und zu tief sass man fest, trotzdem ist es am Ende doch gelungen.

Darum denke ich, dass gerade die Ostdeutschen eben viel sensibler sind wenn es ums Überstülpen von Ideologien geht und die Zuwanderungsgeschichte, samt Fachkräftegeschichte usw.usf., sind eindeutig Ideologien die nichts mehr mit einem freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat zutun haben, auch nichts mit Menschen die zu uns kommen weil sie echte Hilfe brauchen.
Wo das alles radikal sein soll und was mit Nazis zutun hat, entzieht sich meiner Intelligenz.

Und was die Ravioli und Pelmeni angeht, nur selbst gemacht.
Kebabstandsoziologie ist unserem Land nicht dienlich, auch diesem Forum nicht.
Besser wäre es, sich mehr auf Diskussionen einzulassen, als in einer Art undifferenzierten Pro Zuwanderungsprobaganda zu fabulieren, die vielen Usern, die ja Teil der Menschen in Deutschland sind, einfach nur noch stinkt.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Heckenhaus, Grenzläufer, suentaler, IM Kressin, HG19801, SEG15D und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#416

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 21.03.2015 21:22
von damals wars | 12.186 Beiträge

Habe gestern das weltoffene NRW in "Form" von Jürgen von der Lippe genossen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#417

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 22.03.2015 12:16
von Grenzläufer | 1.776 Beiträge

>>>Extremisten
Die Salafisten in NRW sind besonders gut vernetzt
Erstellt 18.03.2015

Allein 130 Deutsche aus NRW sollen sich in Syrien oder dem Irak dem IS angeschlossen haben. Behörden versuchen potenzielle Syrien-Kämpfer an der Ausreise zu hindern, notfalls mit Passentzug.
Düsseldorf.
Von den Deutschen, die nach Syrien oder in den Irak gereist sind, um sich am „Heiligen Krieg“ zu beteiligen, stammen etwa 130 aus Nordrhein-Westfalen. Zu den Hochburgen zählen die Städte Bonn, Solingen, Dinslaken oder Mönchengladbach.
(...)
Mehr als 54 Menschen getötet
Ahmet C. (21), türkischer Herkunft aus Ennepetal, sprengte sich in Bagdad in die Luft – mehr als 54 Menschen starben. Die Behörden in NRW versuchen potenzielle Syrienkämpfer mit dem Entzug ihres Passes an der Ausreise zu hindern. Allerdings gelingt es vielen dennoch über einen Flug in die Türkei, für den nur ein Personalausweis benötigt wird, in die Krisenregion zu gelangen. (...) <<<

http://www.ksta.de/politik/extremisten-d...6,30161476.html


nach oben springen

#418

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 22.03.2015 22:01
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #416
Habe gestern das weltoffene NRW in "Form" von Jürgen von der Lippe genossen!


ja Hubert solche Könner in Sachen Humor müsst ihr in Halle/Saale erst mal auf die Beine stellen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
CASI hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#419

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 09.04.2015 09:50
von Grenzläufer | 1.776 Beiträge

>>> Salafismus


Jäger warnt vor „rasch wachsender“ Salafisten-Szene
07.04.2015 | 09:01 Uhr

Düsseldorf/Wuppertal.
NRW baut das Aussteiger-Programm "Wegweiser" für Salafisten aus: Jetzt eröffnete eine Beratung in Wuppertal. Dortmund, Duisburg und Dinslaken folgen.
NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) warnt vor einer „rasch wachsenden“ Szene des gewaltbereiten Salafismus
in NRW. Um den Einstieg jugendlicher Muslime in den Salafismus zu verhindern, will Jäger in diesem Jahr vier weitere Beratungsstellen einrichten.Salafismus-Hilfe auch in Duisburg, Dinslaken und DortmundAm Dienstag hat er eine „Wegweiser“-Beratung in Wuppertal eröffnet. Weitere Büros sind noch in diesem Jahr in Duisburg, Dinslaken, Köln und Dortmund geplant. Bisher gibt es „Wegweiser“ in Düsseldorf, Bochum und Bonn. Landesweit gehen Behörden von mindestens 1900 gewaltbereiten Salafisten
aus – allein 200 in Bonn. (...) <<<


http://www.derwesten.de/region/nrw-baut-...l#plx1673945264


nach oben springen

#420

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 09.04.2015 09:56
von Grenzläufer | 1.776 Beiträge

>>> Berater gegen Salafismus in NRW

Hilfsangebot für Jugendliche bald auch in Köln

Erstellt 08.04.2015 (...) <<<

http://www.rundschau-online.de/politik/b...0,30368554.html


nach oben springen


Besucher
14 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558348 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen