#21

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 07.03.2015 18:33
von zoll (gelöscht)
avatar

Hallo Merlini, mit der ersten Bemerkung hast Du recht. Osthubschrauber waren aber genau so neugierig wie Westhubis. Sie alle hatten die Aufgabe Aufklärung zu betreiben. Leider gab es bei den Amis immer Rambos, die in Vietnam gedient hatten und nicht glauben konnten dass der Krieg noch nicht begonnen hat.
Viel was ich geschrieben habe gilt auch nicht für Dich speziell, es ist mehr allgemein gedacht.
zoll


nach oben springen

#22

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 07.03.2015 19:24
von Klauspeter | 989 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #18
..., hinter dem Zaun lebt der Feind. Logisch, für Eure Politeinheizer, die so´n Schmarrn erzählt haben. Ob die auch an solche Märchen geglaubt haben? Damals sicher schon. Sie kamen ja von der Offiziershochschule und haben dort gelernt wie man den Wehrpflichtigen indoktriniert, bis er es auch glaubt.
...
Aber nun will ich Dir auch beantworten, warum ich keine Angst vor den Hubschraubern und auch nicht vor den Gresos hatte. Ich habe mich in den Medien der BRD jederzeit über die aktuelle weltpolitische Lage unterrichten können. Das war leider in der DDR nicht möglich, weil dort immer nur das geschrieben und gesprochen wurde was das Politbüro abgesegnet hat. ...

Bitte nimm es mir nicht übel, aber Du vereinfachst etwas sehr.
Auch die Offiziere, die von der Offiziersschule/Offiziershochschule kamen, hatten einen Kopf zum Denken und viele von ihnen konnten auch denken. Sie wussten, wo in der DDR der Schuh drückte und sie hatten auch meist eine eigene Meinung. Man musste aber immer genau wissen, mit wem man was besprechen kann. Mein alter Schulfreund wurde nach dem Studium vom MfS angeworben. Wir sind noch heute Freunde und er erzählte mir zu DDR-Zeiten Dinge, die ich nie für möglich gehalten hätte, z.B. den Handel der DDR mit Menschen. Er war darüber genau so empört wie ich. Aber von der Stasi oder von der NVA konnte man nicht so einfach wieder weg. Die Sache war eben doch etwas komplizierter.
Ganz neu ist mir, dass man sich in der DDR nicht über die weltpolitische Lage unterrichten konnte. Westfernsehen war auch in der DDR Mode (Raum Dresden mal ausgenommen). Westrundfunk wurde heimlich auch in den Kasernen gehört - ich denke, dass das einige hier auch bestätigen können. Und Westfernsehen? Alu-Folie um die Fernseh-Antenne, und dann ging auch einiges. Man musste eben nur genau wissen, wer mit im Kp.-Klub sitzt.
Viele Vorgesetzte waren auch in Uniform vernünftige Menschen geblieben.
Eine Situation fällt mir da ein, und sie hat auch etwas mit dem Angst-Thema zu tun.
1986 oder 87 bekam ich eine Kur (die 2. in fast 25 Dienstjahren) ins NVA-Kurheim Benneckenstein. Die Heilstätte war nur wenige hundert Meter von der zwischen Hohegeiß (Niedersachsen) und Sorge verlaufenden Staatsgrenze entfernt und befand sich im absoluten Sperrgebiet. Die Kureinrichtung war umzäunt und raus konnte man nur über eine bewachte Pforte. Wenn wir also nach Wernigerode wollten, bekam man am der Pforte einen Ausweis für das Sperrgebiet mit Dienstgrad, Name, Vorname, Geburtsdatum, der zusammen mit dem Wehrdienstausweis das Passieren erlaubte. Gemeinsam mit einigen anderen wollten wir nach Wernigerode - also Ausweis fürs Sperrgebiet empfangen - Namen stimmte und ab ging es. Zum ersten Mal erlebte ich, wie ein Grenzposten kurz vor uns aus dem Gebüsch kam und unsere Papiere kontrollierte. Bei mir dauerte es länger. Der Fam.-Name stimmte, aber Vorname, Dienstgrad und Geburtsdatum stimmten nicht. Ich hatte versehentlich die falsche Karte erhalten. Der Grenzsoldat sagte sinngemäß: "Sie haben keine gültigen Papiere für das Sperrgebiet. Ich müsste sie jetzt festsetzen lassen.
Ich bekäme einen Tag Sonder-Urlaub und sie erst einmal Ärger. Ich möchte ihnen den Ärger ersparen!" Der Kopf wäre mir sicher nicht abgerissen worden, und dennoch war ich sehr froh. Ich denke noch manchmal an diesen Grenzer, der sich mir gegenüber anständig verhalten hat.

Ich will hier nichts verniedlichen. Es gab diese Betonköpfe und Dummschwätzer, von denen Du oben geschrieben hast, auch in der NVA. In manchen Einheiten gab es sicher mehr von denen und in anderen weniger. Sie kamen aber bei den Unterstellten nicht an und manche von ihnen verschwanden dann in hohe Stäbe.
Klaus


Harsberg, Adam und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.03.2015 19:28 | nach oben springen

#23

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 07.03.2015 19:51
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #21
Hallo Merlini, mit der ersten Bemerkung hast Du recht. Osthubschrauber waren aber genau so neugierig wie Westhubis. Sie alle hatten die Aufgabe Aufklärung zu betreiben. Leider gab es bei den Amis immer Rambos, die in Vietnam gedient hatten und nicht glauben konnten dass der Krieg noch nicht begonnen hat.
Viel was ich geschrieben habe gilt auch nicht für Dich speziell, es ist mehr allgemein gedacht.
zoll



Flogen die Amerikaner auch in Niedersachen, so wegen der ""Erfahrungen"".?


"Mobility, Vigilance, Justice"
Stabsfeld hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 07.03.2015 19:52
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #20

Die Sache mit dem Hubschraubern in Sickenberg war so, dass die Helis durch den Knick in der Grenze einige Zeit direkt auf einen zu geflogen kamen. Wimre und mich nicht verschätzt habe, waren die keine 20 Meter hoch und weniger als 100 Meter von mir entfernt. Wenn die da mehrere Minuten in der Luft stehen geblieben sind, war das nicht ohne.

Russische und NVA Hubschrauber waren selten zu sehen und ob die so dicht am Grenzverlauf geflogen sind kann ich mir nicht vorstellen. Ich lasse mich aber eines besseren belehren.

Der Hesselfuchs


Wieso war dies nicht ohne?


Ja kam vor, bei besonderen Flugaufträgen, oder wenn der Grenzverlauf viele Zacken machte. Dann auch mal westlich davon.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 07.03.2015 20:05 | nach oben springen

#25

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 07.03.2015 20:03
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #5
Wimre hieß die Kiste Huy Cobra und da waren rechts und links entweder Raketen oder Bordkanonen angebracht. Angeblich sollen die über ein Visier am Pilotenhelm gesteuert worden sein. Ich hatte immer den Eindruck, das die sich bewegt haben.

Der Hesselfuchs


Über die Optik, konnte der Bordschütze wesentlich besser beobachten.
Die Führung der Bordkanone über Helmvisier war im Einsatzfall die Regel, dises mußte dazu runtergeklappt werden.

Luft-Boden-Raktenn bzw. Panzerabwehrraketen wurden nicht mitgeführt.
In der Regel auch keine Bordmunition.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Stabsfeld hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 07.03.2015 22:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Klauspeter, dass es nicht so einfach war als Offizier in den Sack zu hauen ist mir bekannt gewesen. Aber solch "hoch gebildeten" Offizieren müsste doch da spätestens klar geworden sein, wem ihr da den Fahneneid geleistet hattet.

Wart ihr nun Hüter der Errungenschaften der Arbeiterklasse oder willfähiges Werkzeug einer politischen Kaste von Besserwissern???

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#27

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 10:56
von Klauspeter | 989 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #26
Hallo Klauspeter, dass es nicht so einfach war als Offizier in den Sack zu hauen ist mir bekannt gewesen. Aber solch "hoch gebildeten" Offizieren müsste doch da spätestens klar geworden sein, wem ihr da den Fahneneid geleistet hattet.

Wart ihr nun Hüter der Errungenschaften der Arbeiterklasse oder willfähiges Werkzeug einer politischen Kaste von Besserwissern???

Der Hesselfuchs

Du stellst richtig schwere Fragen.
Wir hatten im Fahneneid geschworen, der DDR allzeit treu zu dienen. Die DDR war mein Vaterland und trotz aller Probleme stand ich zur DDR.
Jede reguläre Armee ist Werkzeug der herrschenden politischen Kaste. Trotz allem war die NVA eine echte Volksarmee. Obwohl wir 1989/90 noch voll bewaffnet und ausgerüstet waren, hat sich die NVA nicht dazu missbrauchen lassen, auf das eigene Volk zu schießen. Manche sagen, es war Feigheit. Ich denke, es lag daran, dass die NVA nicht mehr länger das willfähige Werkzeug einer politischen Kaste unfähiger Besserwisser sein wollte.
Klaus


Jobnomade und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 12:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das ist ja die Bestätigung für meine Beiträge in dem Thema "Worauf beruhte die Stärke der NVA". Es ist eben doch nicht so einfach auf Landsleute zu schießen.

Hoffentlich bist Du jetzt nicht einigen Usern auf die Füsse getreten mit deiner Aussage über die politische Führung der DDR.

Der Hesselfuchs


Jobnomade und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.03.2015 12:26 | nach oben springen

#29

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 12:32
von zoll (gelöscht)
avatar

Flogen die Amerikaner auch in Niedersachen, so wegen der ""Erfahrungen"".? fragt das Donnerpferd!

Du hast ganz richtig gefolgert, in Niedersachsen flogen die Amis nicht. Aber bedenke bitte, als Bundesbeamter war ich im Laufe meines Berufslebens nicht nur in Niedersachsen und ausschließlich an der Grenze tätig. Darum meine "Erfahrung". O. K. ?


nach oben springen

#30

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 12:46
von zoll (gelöscht)
avatar

Hallo Klauspeter, für Deinen letzten Satz bedanke ich mich und genau diese Leute meine ich auch. Was dieses Verschwinden in höhere Stellungen betrifft. Das ist ja das gefährliche daran gewesen. Dort konnten sie doch ihre politische Engstirnigkeit in Regeln und Verordnungen umsetzen, die dann bei dem normalen Grenzern und Bürgern auf völliges Unverständnis stieß.
Sonst kann ich Deinen Gedankengängen folgen. Ich habe einige ehem. Greso persönlich kennengelernt und mit ihnen Freundschaft geschlossen. Es kommt immer auf den Menschen an und was er aus dem macht was ihm vorgegeben wird.
zoll


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 14:09
von damals wars | 12.201 Beiträge

An Benneckenstein/Bunaferienheim kann ich mich auch noch erinnern, vor allem an den schönen Bauden-Abend und Abendspaziergang im Fackelschein!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#32

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 14:14
von Klauspeter | 989 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #30
Hallo Klauspeter, für Deinen letzten Satz bedanke ich mich und genau diese Leute meine ich auch. Was dieses Verschwinden in höhere Stellungen betrifft. Das ist ja das gefährliche daran gewesen. Dort konnten sie doch ihre politische Engstirnigkeit in Regeln und Verordnungen umsetzen, die dann bei dem normalen Grenzern und Bürgern auf völliges Unverständnis stieß.
Sonst kann ich Deinen Gedankengängen folgen. Ich habe einige ehem. Greso persönlich kennengelernt und mit ihnen Freundschaft geschlossen. Es kommt immer auf den Menschen an und was er aus dem macht was ihm vorgegeben wird.
zoll



Hallo Zoll, wenn es um die Einteilung von Offizieren geht, dann muss ich oft an die Einschätzung eines alten Generals von ganz ganz früher denken:

Generaloberst Kurt Gebhard Adolf Philipp Freiherr von Hammerstein-Equord
(1878-1943) über die Einteilung der Offiziere:

„Ich unterscheide vier Arten. Es gibt kluge, fleißige, dumme und faule Offiziere. Meist treffen zwei Eigenschaften zusammen. Die einen sind klug und fleißig, die müssen in den Generalstab. Die nächsten sind dumm und faul; sie machen in jeder Armee 90 % aus und sind für Routineaufgaben geeignet. Wer klug ist und gleichzeitig faul, qualifiziert sich für die höchsten Führungsaufgaben, denn er bringt die geistige Klarheit und die Nervenstärke für schwere Entscheidungen mit. Hüten muss man sich vor dem, der gleichzeitig dumm und fleißig ist; dem darf man keine Verantwortung übertragen, denn er wird immer nur Unheil anrichten.“

Auch bei Deinem anschließenden Gedanken gebe ich Dir recht: " Es kommt immer auf den Menschen an und was er aus dem macht was ihm vorgegeben wird."

Klaus


nach oben springen

#33

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 14:32
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #29
Flogen die Amerikaner auch in Niedersachen, so wegen der ""Erfahrungen"".? fragt das Donnerpferd!

Du hast ganz richtig gefolgert, in Niedersachsen flogen die Amis nicht. Aber bedenke bitte, als Bundesbeamter war ich im Laufe meines Berufslebens nicht nur in Niedersachsen und ausschließlich an der Grenze tätig. Darum meine "Erfahrung". O. K. ?





Wie, wie oft und wo (Grenze, nicht Landesinnere) wurden dann diese Erfahrungen gemacht?
Interessiert mich nun mal speziell.
So wegen Statistiken.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#34

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 16:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja mit einer brennenden Fackel kann man seine Angst vertreiben. Hattet ihr die als Grundausstattung auf der GK.? Brauchtest Du da eine Waffenkarte dafür?

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#35

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 16:57
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Für was zum Donnerwetter brauchte man eine Fackel auf der GK ?

Achso,ja Angst war ja das Thema,ehrlich,hatte ich nicht eine Minute,vor wem,und Warum auch.


zuletzt bearbeitet 08.03.2015 17:00 | nach oben springen

#36

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 17:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Lies doch mal den Beitrag 31

Der Hesselfuchs


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2015 17:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die meiste Angst hatte ich, dass ich den Zug verpasse, wenns in Urlaub ging.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#38

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.03.2015 10:55
von zoll (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #33
Zitat von zoll im Beitrag #29
Flogen die Amerikaner auch in Niedersachen, so wegen der ""Erfahrungen"".? fragt das Donnerpferd!

Du hast ganz richtig gefolgert, in Niedersachsen flogen die Amis nicht. Aber bedenke bitte, als Bundesbeamter war ich im Laufe meines Berufslebens nicht nur in Niedersachsen und ausschließlich an der Grenze tätig. Darum meine "Erfahrung". O. K. ?





Wie, wie oft und wo (Grenze, nicht Landesinnere) wurden dann diese Erfahrungen gemacht?
Interessiert mich nun mal speziell.
So wegen Statistiken.



Ich werde Dir meine Personalakte übermitteln, wenn Du mir Deine Anschrift gibst. Dann kannst Du Deine Statistik vervollständigen.
Gruß Zoll


nach oben springen

#39

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.03.2015 19:53
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #38
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #33
Zitat von zoll im Beitrag #29
Flogen die Amerikaner auch in Niedersachen, so wegen der ""Erfahrungen"".? fragt das Donnerpferd!

Du hast ganz richtig gefolgert, in Niedersachsen flogen die Amis nicht. Aber bedenke bitte, als Bundesbeamter war ich im Laufe meines Berufslebens nicht nur in Niedersachsen und ausschließlich an der Grenze tätig. Darum meine "Erfahrung". O. K. ?





Wie, wie oft und wo (Grenze, nicht Landesinnere) wurden dann diese Erfahrungen gemacht?
Interessiert mich nun mal speziell.
So wegen Statistiken.




Ich werde Dir meine Personalakte übermitteln, wenn Du mir Deine Anschrift gibst. Dann kannst Du Deine Statistik vervollständigen.
Gruß Zoll



Die Frage bezog sich auf den Beitrag 21:
Zitat:
Leider gab es bei den Amis immer Rambos, die in Vietnam gedient hatten und nicht glauben konnten dass der Krieg noch nicht begonnen hat.

Und meine Fragen hinsichtlich der GÜ-Flüge der US-Army.

Sollte die Pers-Akte hinsichtlich der von Dir geschriebenen "Rambo-Manier" Auskünfte geben, na dann, einstellen.
Ist ja sicherlich für alle möglicherweise interessant.

Gehe aber aktuell eher davon aus, dass die von Dir getroffene Aussage ein "Klischee" bedient!!!

P.S.: Man sollte schon Wissen was man in seinen Eigenen Beiträgenzuvor geschrieben hat.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 09.03.2015 19:55 | nach oben springen

#40

RE: Da hatte ich mal so richtige Angst...

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.03.2015 07:10
von Hansteiner | 1.420 Beiträge

Füst."Haus Koch" der damaligen 11.GK Hohengandern lag genau gegenüber von OP"Oscar" auf den Schmiedeköpfen.
Das ist das "Dreiländereck", ein markannter Punkt als TL bei der LA.
Hier flogen alle, egal wer, ihre Wendeschleifen !
Ich selber habe es nicht erlebt, dass einer irgenwie das ignoriert hat. (Mitte 70)

VG H.



nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2888 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558500 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen