#41

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 17:58
von PF75 | 3.293 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #40
Zitat von PF75 im Beitrag #38
ich hatte den M-Befehl 2 mal erhalten,bei der ersten Version hatte ich mehrere Stunden Zeit um mich im angegebenen Objekt zu melden,beim 2. hieß es dann unverzüglich.
War ja auch als Reservist (grenze) zum Angehörigen der rückwärtigen Dienste der Volksmarine der DDR umgeschult worden.[oh)
Auf Arbeit hatten aber wohl 60 % meiner Kollegen so einen schönen Schein.


Und ich hatte beim "Grundlehrgang" ordentlich aufgepasst,und musste nicht Nachsitzen


nach oben springen

#42

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 17:58
von schulzi | 1.759 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #40
Zitat von PF75 im Beitrag #38
ich hatte den M-Befehl 2 mal erhalten,bei der ersten Version hatte ich mehrere Stunden Zeit um mich im angegebenen Objekt zu melden,beim 2. hieß es dann unverzüglich.
War ja auch als Reservist (grenze) zum Angehörigen der rückwärtigen Dienste der Volksmarine der DDR umgeschult worden.[oh)
Auf Arbeit hatten aber wohl 60 % meiner Kollegen so einen schönen Schein.


Und ich hatte beim "Grundlehrgang" ordentlich aufgepasst,und musste nicht Nachsitzen

Du braver! Ich musste in der Kampfgruppe diziplniert werden


nach oben springen

#43

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 18:33
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #28
(...)

Einen Arbeitskollegen erwischte es in der Nacht seines Polterabends, er wurde abgeholt, niemand wußte, wohin und wie lange.
Nach einer Woche war er wieder zu Hause, die Hochzeit fand etwas verspätet statt.
Man nahm da absolut keine Rücksicht.
Er war in seiner aktiven Zeit (Grundwehrdienst) lediglich einfacher Sandlatscher /Mot-Schütze).

Zum Glück nicht in der Kirche oder Standesamt von der Armee abgeholt, geschieht zum Glück nur im Kino
http://kinoteatr-online.io.ua/v3a3366386...b6131e279375ce3
Theo


nach oben springen

#44

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 19:02
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #32
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #30
Ich denke die speziellen Fähigkeiten, wurden in der Beurteilung durch die Vorgesetzten, vorm Heimgang, manifestiert.
Man kann ja davon ausgehen, dass es für jeden eine Beurteilung gab bevor er Heim ging.
Dazu müssten aber unsere ehemaligen Vorgesetzten Stellung nehmen, sie werden das ja wissen ob es sowas gab.
Selbst muss das einem garnicht bewusst sein ob man spezielle Fähigkeiten hatte.


Ich warte ja schon seit der Strangeröffnung ,-
daß sich mal einer von den ehemaligen" die da oben " dazu äußert ,- ich denke mal - so ab Politnik oder MfS Obergrufti wussten die doch über Sinn und Zweck des Befehl M Bescheid ,- aber da kommt nix - kein Mucks,-
stattdessen lässt man uns hier wild herumspekulieren.....



Mach dir mal keine Sorgen....Ich kenne diesen M Befehl auch nicht!

Und an Abschlußbeurteilungen kann ich mich nicht erinnern. Die ganze Geschichte war ne Sache der WKK oder WBK.

Vielleicht mal beim Nationalen Verteidigungsrat im I-net suchen?


IM Kressin, LO-Wahnsinn und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 19:03
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #42
Zitat von Pit 59 im Beitrag #40
Zitat von PF75 im Beitrag #38
ich hatte den M-Befehl 2 mal erhalten,bei der ersten Version hatte ich mehrere Stunden Zeit um mich im angegebenen Objekt zu melden,beim 2. hieß es dann unverzüglich.
War ja auch als Reservist (grenze) zum Angehörigen der rückwärtigen Dienste der Volksmarine der DDR umgeschult worden.[oh)
Auf Arbeit hatten aber wohl 60 % meiner Kollegen so einen schönen Schein.


Und ich hatte beim "Grundlehrgang" ordentlich aufgepasst,und musste nicht Nachsitzen

Du braver! Ich musste in der Kampfgruppe diziplniert werden


Damit warste aber vom Reservistendienst sozusagen befreit. War sicher entspannter


nach oben springen

#46

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 19:28
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #44
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #32
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #30
.

.



Mach dir mal keine Sorgen....Ich kenne diesen M Befehl auch nicht!

Und an Abschlußbeurteilungen kann ich mich nicht erinnern. Die ganze Geschichte war ne Sache der WKK oder WBK.

Vielleicht mal beim Nationalen Verteidigungsrat im I-net suchen?



Der Nationale Verteidigungsrat schweigt sich aus ,- meine Suche hat mich wieder an unser Forum verwiesen ,-
also ein Gütesiegel fürs Forum DDR-Grenze...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
IM Kressin und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 19:32
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #46
Zitat von Pitti53 im Beitrag #44
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #32
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #30
.

.



Mach dir mal keine Sorgen....Ich kenne diesen M Befehl auch nicht!

Und an Abschlußbeurteilungen kann ich mich nicht erinnern. Die ganze Geschichte war ne Sache der WKK oder WBK.

Vielleicht mal beim Nationalen Verteidigungsrat im I-net suchen?



Der Nationale Verteidigungsrat schweigt sich aus ,- meine Suche hat mich wieder an unser Forum verwiesen ,-
also ein Gütesiegel fürs Forum DDR-Grenze...


Versuche es mal mit M-Befehl NVA bei der Tante


IM Kressin und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 19:45
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #47
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #46
Zitat von Pitti53 im Beitrag #44
[quote=Ostlandritter|p452694][quote=LO-Wahnsinn|p452685].

.




Versuche es mal mit M-Befehl NVA bei der Tante


Die Suche war auch bei der Tante unergiebig,- und zudem verwirrend....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#49

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 19:48
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #48
Zitat von rotrang im Beitrag #47
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #46
Zitat von Pitti53 im Beitrag #44
[quote=Ostlandritter|p452694][quote=LO-Wahnsinn|p452685].

.




Versuche es mal mit M-Befehl NVA bei der Tante


Die Suche war auch bei der Tante unergiebig,- und zudem verwirrend....


Jürgen Folge er den Link DDR Lexikon-Mobilmachung


nach oben springen

#50

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 19:53
von damals wars | 12.154 Beiträge

Jetzt verstehe ich das mit dem "Mars macht mobil!".
http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsgottheit


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#51

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 21:21
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #50
Jetzt verstehe ich das mit dem "Mars macht mobil!".
http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsgottheit


Danke Hubert, mit wenigen Worten und einem Link erklärst Du den Kriegsgott. Sonst ist aber Alles beim Alten.
Wo finde ich denn etwas zum Befehl M, ist ja wohl Thema.
Gut, wie immer, Du bist dabei.
Micha


nach oben springen

#52

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 21:26
von mibau83 | 821 Beiträge

Zitat von G. Michael im Beitrag #51

Wo finde ich denn etwas zum Befehl M, ist ja wohl Thema.



http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Mobilmachungsbefehl


zuletzt bearbeitet 01.03.2015 21:26 | nach oben springen

#53

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 21:41
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von mibau83 im Beitrag #52
Zitat von G. Michael im Beitrag #51

Wo finde ich denn etwas zum Befehl M, ist ja wohl Thema.



http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Mobilmachungsbefehl




Danke, aber #51 dast Du falsch verstanden Micha


nach oben springen

#54

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 23:29
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Hallo miteinander,

ich hatte diesen M-Befehl ebenfalls erhalten, einige Jahre nach Entlassung vom Grundwehrdienst bei den Grenztruppen.
Es stand einfach drauf, wo ich mich im Falle eine Mobilmachung zu melden hätte und was mitzubringen ist. Ich fand nichts ungewöhnliches daran.

Zum Reservistendienst war ich nie, das heisst, zum "klassischen" Reservistendienst.
Es ist eine andere Geschichte:
Im Frühjahr 1989 erhielt ich im Betrieb die Mitteilung vom freudestrahlenden Parteisekretär, dass mein M-Befehl fortan aufgehoben ist und ich für die Kampfgruppe freigegeben sei...
Nun - ich strahlte daraufhin nicht gerade vor Freude und machte mir so meine eigenen Gedanken - angesichts der Tatsache dass die Kampfgruppen 1953 im Ergebnis des 17.Juni als "SED-eigene" Truppe gegründet worden waren. Und im Staate DDR war es inzwischen recht unruhig geworden...

Ich bin in Eigeninitiative zum Wehrkreiskommando gegangen und habe dort mein Unverständnis darüber geäussert, dass mein M-Befehl zurückgenommen worden war. Und als ich keine rechte Begründung hierfür erfuhr (obwohl ich einige Dinge schon ahnte) setzte ich noch eins drauf:

Ich könne auch überhaupt nicht verstehen, wieso ich als M-Befehls-Inhaber und Offiziersanwärter noch nie etwas mehr von der NVA gehört hätte - seit meiner Entlassung im Frühjahr 80 von den Grenztruppen....
Das wirkte !
Ja, dann suchen wir doch gleich mal die Bereitschaftserklärung für die Offizierausbildung in der Kartei...
Oh - nicht auffindbar. Muss wohl irgendwo hinter den Schrank gerutscht sein..
Na - wenn das so ist - dann brauche ich keinen anderen von der Notwendigkeit überzeugen - freute sich der Offizier auf dem Wehrkreiskommando.
Gemeinsam einigten wir uns auf einen Reservistenlehrgang im Oktober 1989 bei den Eisenbahnpionieren in Doberlug-Kirchhain. Meinen M-Befehl bekam ich auch wieder erteilt.
Ob sich der Parteisekretär so recht darüber gefreut hat, weiss ich nicht. Vielleicht eher nicht.
Mir war die Kampfgruppe Zeit meines Lebens etwas suspekt, das war nur so ein Bauchgefühl....welches sich im Jahre 89 massiv verstärkte.
Dank meiner Initiative beim WKK bin ich noch zu einem Reservistenwehrdienst kurz vor Ende der DDR gekommen - und zu einer militärischen Blitzkarierre: vom Gefreiten zum Leutnant in 4 Wochen.
Hatte ich irgendwann mal ein schlechtes Gewissen wegen dieser etwas "ungewöhnlichen" Aktion.
Ehrlich: Nein - im Gegenteil. Ich war froh, vielleicht damit einen winzigen Beitrag zum friedlichen Ende eines grossen, ungewissen Konflikts zwischen SED-Führung und Volk geleistet zu haben. Ich war überzeugt, dass die NVA kaum - und wenn dann als letztes - in das innenpolitische Geschehen in der DDR eingreife würde.

Selbstverständlich war ich bereit - und das meinte ich völlig aufrichtig - mein Heimatland, meine Familie gegen eine äusseren Agressor zu verteidigen. Das war ja auch die Aufgabe der NVA. Aber ich war nicht bereit, aufs eigene Volk zu schiessen, nur weil es eine Regierung hat, die für die angestauten Probleme blind geworden ist. Die Probleme enfach zu ignorieren und notfalls Waffen einzusetzten - das war aus meiner Sicht der absolut falsche Weg.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
thomas 48, diefenbaker und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.03.2015 23:36 | nach oben springen

#55

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 23:48
von mibau83 | 821 Beiträge

ich hatte diesen "m" befehl mitte der 80er erhalten, war zu diesem zeitpunkt im urlaub, mir wurde eine persönliche einführung durch einen offizier des wkk gewährt.
irgendwann 1987 wurde dieser "m" befehl zurück genommen. ab da war klar das ich nochmal zur "reserve" antreten musste. :-(


nach oben springen

#56

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2015 23:59
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von mibau83 im Beitrag #55
ich hatte diesen "m" befehl mitte der 80er erhalten, war zu diesem zeitpunkt im urlaub, mir wurde eine persönliche einführung durch einen offizier des wkk gewährt.
irgendwann 1987 wurde dieser "m" befehl zurück genommen. ab da war klar das ich nochmal zur "reserve" antreten musste. :-(




Hähh Befehll M während des Urlaub´s erhalten???? hab ich was falsch verstanden??
Da s war dann wohl sogar ne Postwurfsendung und die Christel von der Post hat das Ding mal so einfach eingeworfen?
Zum Empfang des Befehl M wurde geladen, die Übergabe erfolgte durch das WKK, dazu gab es noch eine Andacht und mit Unterschrift durfte ich
versichern das M.... zu halten.
Naja Leipzig eben, die waren schon immer anders.
Micha


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.03.2015 00:00 | nach oben springen

#57

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 02.03.2015 00:21
von Freienhagener | 3.861 Beiträge

Rätselraten allenthalben.

Fehlt nur wieder die Behauptung, es hätte nie einen Befehl gegeben.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 02.03.2015 00:27
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #57
Rätselraten allenthalben.

Fehlt nur wieder die Behauptung, es hätte nie einen Befehl gegeben.


Solch eine Behauptung wäre Schanzenlos, den Befehl gab es.
#35 iss meiner.
Micha


nach oben springen

#59

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 02.03.2015 00:29
von Freienhagener | 3.861 Beiträge

Das war Ironie und bezog sich auf das Schweigen der oberen Chargen, die, wenn sie wollen, immer alles besser wissen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#60

RE: Der Befehl " M "

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 02.03.2015 00:30
von Wahlhausener | 273 Beiträge

Bis jetzt dachte ich jeder hat den M-Befehl bekommen. Da kann man das ja bei mir noch nachvollziehen. Regulierer brauchst bei jeder Mobilmachung. Ich sollte knapp 3 Jahre nach dem Heimgang zur Reserve.War alles schon perfekt. Konnte sogar wälen zwischen Perleberg und Plauen. Ich gehe mal davon aus, wär auch nur für ein paar Tage gewesen. Bekam dann aber eine Absage, da sich die Aufgabenstellung im Jahr 1990 geändert habe.
@ Hartmut Wer geht schon freiwillig zum WKK und bettelt um einen Residienst, wenn doch ein einfaches nein zur Kampfgruppe auch gereicht hätte? Oder wart ihr Parteigenossen verpflichtet da mitzumachen?


Signatur gelöscht...


zuletzt bearbeitet 02.03.2015 00:32 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1 von 2 Befehl ist Befehl
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von Fred.S.
4 31.10.2016 18:36goto
von zweedi04 • Zugriffe: 269
"Piwo jest" trotz Befehl 30 / 66 ?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der alte Grenzgänger
17 25.04.2016 18:38goto
von PF75 • Zugriffe: 847
E - Befehl / EB
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
11 21.06.2014 10:12goto
von Nick • Zugriffe: 719
Stalins “Fackelmänner-Befehl” – Ein verfälschtes Dokument *blöd_frag*
Erstellt im Forum Themen vom Tage von 94
5 02.03.2015 15:12goto
von 94 • Zugriffe: 684
Befehl, Gehorsam und Gewissen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von 80er
291 08.05.2013 11:12goto
von Barbara • Zugriffe: 10578
Befehl 101
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Alfred
22 10.03.2010 14:02goto
von Alfred • Zugriffe: 1357
DDR Mythos? Der Befehl zum Bau der Berliner Mauer kam aus Moskau
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
0 21.02.2010 09:35goto
von Angelo • Zugriffe: 781
Befehl 44 und Befehl 13
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Mike59
20 02.08.2010 19:06goto
von Weichmolch • Zugriffe: 2386
Auch hier gilt- Befehle sind auszuführen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Alter_Fritz
10 28.10.2009 18:40goto
von Alter_Fritz • Zugriffe: 579

Besucher
27 Mitglieder und 88 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3318 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557865 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen