#41

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 19:59
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Schakal im Beitrag #39
Zitat von Zermatt im Beitrag #31


Ist das euch nicht auf den Keks gegangen...diese dämlichen Parolen ?
Ja der Klassenfeind ist die BRD und die will uns,die Frieden lebende DDR ,schaden wo sie nur kann. Denn was aus der BRD kommt,das kann
nur schlecht sein......usw,usw.


Man ( jedenfalls ich) ist ja mit solchen Parolen vom Kindergarten an groß geworden. Irgendwann ist man halt alt genug und bildet sich seine eigene Meinung über die Welt. Besonders förderlich war dann natürlich die Empfangsmöglichkeit von Westfernsehen- radio.

Heute werden mir zwar keine Parolen mehr vorgekaut, aber dafür versucht man mir vorzuschreiben wie tolerant und ausländerfreundlich ich zu sein habe , um nur mal zwei Beispiele zu nennen.




Sind ja letztendlich auch wieder nur Parolen !

Neger sind Schwarze, Zuwanderung ist gut fürs Land,Griechenland braucht unsere Solidarität usw...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 20:00
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Das war damals garnicht so ungewöhnlich @Galaxy

Mein Jüngster wurde 1990 geboren. Ich bekam damals relativ schnell einen Krippenplatz. Da mein Betrieb sehr schnell abgewickelt war, bin ich zum Arbeitsamt und habe mich 1991 dem Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt bzw. wollte deren Unterstüzung bei der Jobsuche. Der Arbeitsvermittler guckte mich mit großen Augen an und meinte, mir als Frau mit 4 Kindern kann er nicht helfen. Und wie sieht es mit ABM aus fragte ich. Oh, da könne er mir auch nicht helfen, da dieses Arbeitsförderungsinstrument sich erst im Aufbai befände. Ich könne mir ja einen Träger suchen, der solche Maßnahmen anbietet und dann wieder kommen.

Ich habe einen Träger gefunden. 20% miner Arbeitszeit war Qualifizierung bei Bildungsträgern. Noch vor Ablauf des ersten Förderjahres hatte ich dann auch eine Festeinstellung bei einem anderen Arbeitgeber.

Was mir geholfen hat? Das Westfernsehen noch vor 1989. Wer aufmerksam die aktuell politischen Sendungen verfolgt hat, war auch über den Arbeitsmarkt, den Chancen für Frauen mit Kindern und das "soziale Netz" informiert und hat es auch genutzt. Auch wenn ABM nicht gerade der Hit unter den Arbeitssuchenden war. Auch nicht in der alten Bundesreuplik. Mir war das damals egal. Wichtig war mir nur, nicht den Anschluß zu verlieren.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

IM Kressin, Ostlandritter und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.02.2015 20:27 | nach oben springen

#43

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 20:26
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Durch Verwandschaft und westliche Medien hatte ich einen einigermaßen reales Bild von der alten BRD.Natürlich nicht wenns ins Detail ging wie was den Arbeitsmarkt betrifft oder der allgemeine Alltag.Den Eindruck das wir besser bescheid wussten über die Landsleute drüben als umgekehrt kann ich nur bestätigen.Jeder normal denkende Mensch hat der pol.ideologischen doktrin keinen Glauben geschenkt.Es war einfach lächerlich was da gesagt wurde.Zu den hier geäusserten Bemerkungen zu den sogenannten westpaketen kann ich sagen das es trotzdem immer was besonderes war auch wenn der Inhalt zb.nur Albrecht Kaffee war.Ich hatte einen Onkel der war aus Dortmund und arbeitete unter Tage.Da kam dann auch schonmal jede Menge billige Seife im Paket mit rüber.später erfuhr ich das er das kostenlos als Bergmann bekam. Man freute sich trotzdem!


IM Kressin, GKUS64 und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 20:42
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #14
Zitat von damals wars im Beitrag #13
(...)
Na gut, und es gibt immer Bananen, genau wie versprochen.

Kannst du nicht mal deine Scheiß Bananen weg lassen , oder fällt dir nichts anders ein .

Doch Bananen waren wichtig! Wir haben immer den ganzen Kofferraum voller Bananen in die DDR mitgenommen.
Theo


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 20:55
von damals wars | 12.155 Beiträge

Zitat von Galaxy im Beitrag #40
Zitat von damals wars im Beitrag #13
Die Arbeitslosigkeit war genauso besc..., wie ich das aus den Schilderungen im Fernsehen kannte.
Mein Glück war, das bei olle Helmut nur so mit Umschulungen (Weiterbildungen) um sich geschmissen wurde, um die Arbeitslosenzahlen niedrig zu halten, so konnte ich von einer Umschulung in die nächste Wechseln,
Das Arbeitsamt war froh, wenn man sich selber kümmerte.
Ansonsten wurde dort genauso behandelt, wie im Fernsehen beschrieben.
Na gut, und es gibt immer Bananen, genau wie versprochen.

So so hast dich um Umschulungen selbst gekümmert ?

Ja, für die ersten Umschulungen kursierten in Buna kleine Hefte mit den Angeboten für Kurzarbeiter, von meiner ersten Umschulung wechselte jemand zum Kurs beim Haus der Technik Essen. Darauf hin bin ich zum Arbeitsamt in Merseburg, und habe gefragt,ob ich auch wechseln darf, und die haben das auch gestattet. Die war dann die Grundlage für die spätere Arbeitsaufnahme.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#46

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 21:02
von damals wars | 12.155 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #17
Zitat von damals wars im Beitrag #13
Die Arbeitslosigkeit war genauso besc..., wie ich das aus den Schilderungen im Fernsehen kannte.
Mein Glück war, das bei olle Helmut nur so mit Umschulungen (Weiterbildungen) um sich geschmissen wurde, um die Arbeitslosenzahlen niedrig zu halten, so konnte ich von einer Umschulung in die nächste Wechseln,
Das Arbeitsamt war froh, wenn man sich selber kümmerte.
Ansonsten wurde dort genauso behandelt, wie im Fernsehen beschrieben.
Na gut, und es gibt immer Bananen, genau wie versprochen.


Wenn Du nicht Dein ganzes Geld für Bananen verfressen würdest .-
könntest Du Dir ja eine ganz kleine Mini-DDR basteln - ganz für Dich alleine....


Für ne Spende fürs Forum hat es bei mir noch immer gereicht!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#47

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 21:05
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #45
Zitat von Galaxy im Beitrag #40
Zitat von damals wars im Beitrag #13
Die Arbeitslosigkeit war genauso besc..., wie ich das aus den Schilderungen im Fernsehen kannte.
Mein Glück war, das bei olle Helmut nur so mit Umschulungen (Weiterbildungen) um sich geschmissen wurde, um die Arbeitslosenzahlen niedrig zu halten, so konnte ich von einer Umschulung in die nächste Wechseln,
Das Arbeitsamt war froh, wenn man sich selber kümmerte.
Ansonsten wurde dort genauso behandelt, wie im Fernsehen beschrieben.
Na gut, und es gibt immer Bananen, genau wie versprochen.

So so hast dich um Umschulungen selbst gekümmert ?

Ja, für die ersten Umschulungen kursierten in Buna kleine Hefte mit den Angeboten für Kurzarbeiter, von meiner ersten Umschulung wechselte jemand zum Kurs beim Haus der Technik Essen. Darauf hin bin ich zum Arbeitsamt in Merseburg, und habe gefragt,ob ich auch wechseln darf, und die haben das auch gestattet. Die war dann die Grundlage für die spätere Arbeitsaufnahme.

Ok.wenn das so war wirds schon stimmen.Ich dachte das sowas über die Arbeitsämter lief.


nach oben springen

#48

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 22:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Je mehr Umschulungen jemand hat, umso mehr kluge Ratschläge kann er geben. Aber Ratschläge geben oder selber was tun sind eben immer noch zwei unterschiedliche Schuhe.

Die Umschulungen hat nicht der Bundeskanzler oder das Amt bezahlt, sondern die wurden von den Mitbürgern erarbeitet.

Der Hesselfuchs


IM Kressin, Freienhagener und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 22:35
von damals wars | 12.155 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #48
Je mehr Umschulungen jemand hat, umso mehr kluge Ratschläge kann er geben. Aber Ratschläge geben oder selber was tun sind eben immer noch zwei unterschiedliche Schuhe.

Die Umschulungen hat nicht der Bundeskanzler oder das Amt bezahlt, sondern die wurden von den Mitbürgern erarbeitet.

Der Hesselfuchs

Zu Ende lesen:Darauf hin bin ich zum Arbeitsamt in Merseburg, und habe gefragt,ob ich auch wechseln darf, und die haben das auch gestattet. Die war dann die Grundlage für die spätere Arbeitsaufnahme.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#50

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 23:16
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Galaxy im Beitrag #43
Durch Verwandschaft und westliche Medien hatte ich einen einigermaßen reales Bild von der alten BRD.Natürlich nicht wenns ins Detail ging wie was den Arbeitsmarkt betrifft oder der allgemeine Alltag.Den Eindruck das wir besser bescheid wussten über die Landsleute drüben als umgekehrt kann ich nur bestätigen.Jeder normal denkende Mensch hat der pol.ideologischen doktrin keinen Glauben geschenkt.Es war einfach lächerlich was da gesagt wurde.Zu den hier geäusserten Bemerkungen zu den sogenannten westpaketen kann ich sagen das es trotzdem immer was besonderes war auch wenn der Inhalt zb.nur Albrecht Kaffee war.Ich hatte einen Onkel der war aus Dortmund und arbeitete unter Tage.Da kam dann auch schonmal jede Menge billige Seife im Paket mit rüber.später erfuhr ich das er das kostenlos als Bergmann bekam. Man freute sich trotzdem!

@Galaxy , bist du auch so ein " Opfer " der Marketingkünstler ? Na, ja, ich meine ja nur. Albrechtkaffee ist kein ständig im Westfernsehen auftauchender sogenannter "Markenartikel", also war er "Dreck" und für die armen Ossis gut genug. So habt ihr "Opfer" des Westfernsehens getickt.
Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Albrechtkaffee haben ich und meine Frau schon seit 1970 sehr oft für unseren eigenen Bedarf gekauft und kaufen wir immer noch, weil er einfach gut war und ist, und nicht weil er "billig" war. Das ist jetzt bei einem Test der Stiftung Warentest bestätigt worden, Albrechtkaffee hatte in dem Test einen Spitzplatz belegt. Das sind keine dummen Kaufleute, die Albrechts. Die verfolgen die Strategie beste Ware zu günstigsten Preisen anbieten. Das hat sie so groß gemacht, wie sie sind. Da lief kürzlich ein Film über diese Erfolgsstory, war sehr beeindruckend wie man aus einem Tante-Emma-Laden in Mülheim Ruhr ein solches Imperium schafft. Hätte Karl Marx das erlebt, er hätte sein Buch das Kapital in den Rhein geworfen.
Da ich nun aber wusste, dass meine Ossikundschaft genau so denkt und tickt wie du es hier darstellst, kamen in meine Westpakete und meine persönlichen Besuche nur Markenartikel , z.B Jacobskaffee und andere Markenartikel. Damit bin ich solchen Geringschätzungen resultierend aus Unkenntnis meiner"Ossikundschaft" von vornherein aus dem Wege gegangen.Ich hatte einige zu versorgen und ich habe es gern gemacht.
Übrigens noch eine Notiz an den Spassvogel mit dem Paket von 20 DM für die Steuer?? ( finde es nicht wer es geschrieben hat. ). Auch hier sieht man, keine Ahnung aber davon viel.
Also diese Steuergeschichte lief so. Man konnte für Pakete und Besuche in der DDR einen Pauschalbetrag in der Steuererklärung geltend machen
Paket war 40 DM , Beweis der Paketabschnitt , Besuch Beweis des DDR Visastempel in Fotokopie. Diese Beträge konnten von dem steurpflichtigen Einkommen so wie Werbungskosten vor der Steuermittlung abgezogen werden. Also da kamen keine großen Steuergeschenke heraus. je nach Steuersatz waren das bei einem Paket ca. 15 % - 50 % des Freibetrages


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 23:23
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #50
Zitat von Galaxy im Beitrag #43
Durch Verwandschaft und westliche Medien hatte ich einen einigermaßen reales Bild von der alten BRD.Natürlich nicht wenns ins Detail ging wie was den Arbeitsmarkt betrifft oder der allgemeine Alltag.Den Eindruck das wir besser bescheid wussten über die Landsleute drüben als umgekehrt kann ich nur bestätigen.Jeder normal denkende Mensch hat der pol.ideologischen doktrin keinen Glauben geschenkt.Es war einfach lächerlich was da gesagt wurde.Zu den hier geäusserten Bemerkungen zu den sogenannten westpaketen kann ich sagen das es trotzdem immer was besonderes war auch wenn der Inhalt zb.nur Albrecht Kaffee war.Ich hatte einen Onkel der war aus Dortmund und arbeitete unter Tage.Da kam dann auch schonmal jede Menge billige Seife im Paket mit rüber.später erfuhr ich das er das kostenlos als Bergmann bekam. Man freute sich trotzdem!

@Galaxy , bist du auch so ein " Opfer " der Marketingkünstler ? Na, ja, ich meine ja nur. Albrechtkaffee ist kein ständig im Westfernsehen auftauchender sogenannter "Markenartikel", also war er "Dreck" und für die armen Ossis gut genug. So habt ihr "Opfer" des Westfernsehens getickt.
Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Albrechtkaffee haben ich und meine Frau schon seit 1970 sehr oft für unseren eigenen Bedarf gekauft und kaufen wir immer noch, weil er einfach gut war und ist, und nicht weil er "billig" war. Das ist jetzt bei einem Test der Stiftung Warentest bestätigt worden, Albrechtkaffee hatte in dem Test einen Spitzplatz belegt. Das sind keine dummen Kaufleute, die Albrechts. Die verfolgen die Strategie beste Ware zu günstigsten Preisen anbieten. Das hat sie so groß gemacht, wie sie sind. Da lief kürzlich ein Film über diese Erfolgsstory, war sehr beeindruckend wie man aus einem Tante-Emma-Laden in Mülheim Ruhr ein solches Imperium schafft. Hätte Karl Marx das erlebt, er hätte sein Buch das Kapital in den Rhein geworfen.
Da ich nun aber wusste, dass meine Ossikundschaft genau so denkt und tickt wie du es hier darstellst, kamen in meine Westpakete und meine persönlichen Besuche nur Markenartikel , z.B Jacobskaffee und andere Markenartikel. Damit bin ich solchen Geringschätzungen resultierend aus Unkenntnis meiner"Ossikundschaft" von vornherein aus dem Wege gegangen.Ich hatte einige zu versorgen und ich habe es gern gemacht.
Übrigens noch eine Notiz an den Spassvogel mit dem Paket von 20 DM für die Steuer?? ( finde es nicht wer es geschrieben hat. ). Auch hier sieht man, keine Ahnung aber davon viel.
Also diese Steuergeschichte lief so. Man konnte für Pakete und Besuche in der DDR einen Pauschalbetrag in der Steuererklärung geltend machen
Paket war 40 DM , Beweis der Paketabschnitt , Besuch Beweis des DDR Visastempel in Fotokopie. Diese Beträge konnten von dem steurpflichtigen Einkommen so wie Werbungskosten vor der Steuermittlung abgezogen werden. Also da kamen keine großen Steuergeschenke heraus. je nach Steuersatz waren das bei einem Paket ca. 15 % - 50 % des Freibetrages



Nein @Gert , Karl Marx hätte sich nur Bestätigt gefühlt



passport


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 23:41
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #49
Zitat von Merlini im Beitrag #48
Je mehr Umschulungen jemand hat, umso mehr kluge Ratschläge kann er geben. Aber Ratschläge geben oder selber was tun sind eben immer noch zwei unterschiedliche Schuhe.

Die Umschulungen hat nicht der Bundeskanzler oder das Amt bezahlt, sondern die wurden von den Mitbürgern erarbeitet.

Der Hesselfuchs

Zu Ende lesen:Darauf hin bin ich zum Arbeitsamt in Merseburg, und habe gefragt,ob ich auch wechseln darf, und die haben das auch gestattet. Die war dann die Grundlage für die spätere Arbeitsaufnahme.


Supi Hubi, das passt jetzt zwar nicht zu Deiner hiesigen Aussage, aber es wird den Kern der Sache, die mich bewegt treffen. So nun erst mal mein
Problem, wie sag ich es meinem Kind (Hubert) ohne als Stinkstiefel dazustehen? Na ich versuch es mal. Wenn Du Dich erinnern kannst, anfang der
Woche hat Dir ein User ganz klar zur Kenntnis gegeben, das er es Sch... findet, das Hubert sich meldet wenn ein Opfer gefunden wurde und er das
beobachten will. Ich halte dies nicht für die feine Englische. Ich beobachte oder verfolge Dich nicht, liegt mir fern und so wichtig bist Du nun wirklich nicht.
Ja aber Gozzverdammte Kacke, es ist doch vollkommen Egal welches Thema man sich ansieht, Hubert war schon da. Hubert hat etwas gehört, Hubert
vermutet um es kurz zu machen, Hubert hängt sich rein. Dabeisein ist Alles, Inhalt=> unwichtig. Nur mal heute, da wird ein Thema von dazumal neu
aufgerollt und es geht dann um Schützenwaffen und Munition beim BGS. Und? Hubi ist zur Stelle und haut einen Granatwerfer zwischen die Handfeuerwaffen. Oder der Unfall eines US in Perleberg, da hast Du was gehört und schon bist Du mittendrin. Es kann so schwer nicht sein, Beiträge
Kommentare Schreiben wenn Du Sachkenntnis hast, Fragen stellen, ist Alles legitim und erwünscht.
Dein Ego zu steigern mit Kommentaren und Beiträgen wie bisher, funktioniert nicht und geht nach hinten los. Das Schlimme an der ganzen Sache,
was ich Dir jetzt offen geschrieben habe steht täglich in Beiträgen zwischen den Zeilen!! Hubert schnallt es nicht.
Micha
( bitte um Vergebung. Als Gott mich erschuf hat er schon geschlafen) konnte ich mir nicht verkneifen


thomas 48 und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.02.2015 05:56 | nach oben springen

#53

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 27.02.2015 23:52
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #46
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #17
Zitat von damals wars im Beitrag #13
Die Arbeitslosigkeit war genauso besc..., wie ich das aus den Schilderungen im Fernsehen kannte.
Mein Glück war, das bei olle Helmut nur so mit Umschulungen (Weiterbildungen) um sich geschmissen wurde, um die Arbeitslosenzahlen niedrig zu halten, so konnte ich von einer Umschulung in die nächste Wechseln,
Das Arbeitsamt war froh, wenn man sich selber kümmerte.
Ansonsten wurde dort genauso behandelt, wie im Fernsehen beschrieben.
Na gut, und es gibt immer Bananen, genau wie versprochen.


Wenn Du nicht Dein ganzes Geld für Bananen verfressen würdest .-
könntest Du Dir ja eine ganz kleine Mini-DDR basteln - ganz für Dich alleine....


Für ne Spende fürs Forum hat es bei mir noch immer gereicht!


Du hast sicherlich auch noch Deine Soli-Marken aus der alten DDR aufgehoben ?

Sollte ich mich täuschen ,- verzeih mir einfach....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#54

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 07:59
von damals wars | 12.155 Beiträge

Gott vergelts.😂


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#55

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 08:06
von damals wars | 12.155 Beiträge

Das damalige Bild des Imperialismus wurde von dem Krieg in Vietnam geprägt, von den sich in Gräben vor dem Bombenterror duckenden Kindern und ähnliches. So differenziert , friedliebende BRD und böse Amis dachte man damals nicht.😳


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#56

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 08:27
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Das Bild im Westen: Die Guten sind im Westen, die Bösen im Osten! Und wem diese politische Doktrin nicht passte, dem sagte man: "He! Wenn es dir hier nicht passt, dann geh doch nach Russland!!"

Theo


Damals87 und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 11:08
von Freienhagener | 3.861 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #55
Das damalige Bild des Imperialismus wurde von dem Krieg in Vietnam geprägt, von den sich in Gräben vor dem Bombenterror duckenden Kindern und ähnliches. So differenziert , friedliebende BRD und böse Amis dachte man damals nicht.😳


Wer ist man?
Du verallgemeinerst zu sehr.......


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#58

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 11:15
von Freienhagener | 3.861 Beiträge

@Gert , ergänzend zu Deinen Ausführungen bezüglich Westkaffee Folgendes:

Der DDR-Kaffee war gar nicht schlecht.

Einer meiner Kollegen hat seiner Verwandtschaft DDR-Kaffee serviert und dazu eine Packung "Westkaffee" auf den Tisch gestellt.

Die Verwandten bildeten sich ein "Westkaffee" zu trinken und "merkten" den "Unterschied" sofort....


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 12:04
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #3
Ekel-Alfred (Schubert) im Fernsehen war der geborene Ureinwohner
der Bundesrepublik,
ein Herz und eine Seele-Besuch aus der Ostzone

Lutze



:-)))

Und der war auch noch Kölner. Mahlzeit !
.


nach oben springen

#60

RE: "Bild" der BRD in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 12:09
von damals wars | 12.155 Beiträge

Gewonnen hat er das WM Spiel trotzdem nicht. Das wäre doch nen Folge Wert gewesen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einzigartige Bilder "Forstarbeiten" gefunden
Erstellt im Forum Leben in der DDR von berlin3321
8 25.01.2016 11:41goto
von LO-driver • Zugriffe: 1651
Suche Bilder des ehem. Intershop der GüST Selmdorf / Lübeck
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Hanseteddy
0 21.05.2015 21:41goto
von Hanseteddy • Zugriffe: 1128
Skurril - Gegen-"Bild" der DDR
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
35 18.11.2014 08:36goto
von Dandelion • Zugriffe: 1741
Die BILD stellt vor: "Museum der Waffenbrüderschaft"
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
6 08.07.2014 19:14goto
von Antaios • Zugriffe: 1679
Bild meint: "So würde die DDR heute aussehen"
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von exDieter1945
179 26.02.2014 22:52goto
von Pitti53 • Zugriffe: 10925

Besucher
20 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ralli62
Besucherzähler
Heute waren 3715 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557901 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen