#41

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:27
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Schutzwall - schon. Aber antifaschistisch hat sich mir nie ganz erschlossen.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#42

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:34
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Parole steht u.a. für ein militärisches Kennwort...ich habe diese geflissentlich überlesen. Ein Staat der es nötig hat sein Volk mit Parolen bei der Stange zu halten...ist ein...!!


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#43

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:39
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Oh da wären wir bei der militärischen Sprache in der Politik;-) "Mit offenem Visier kämpfen", "Speerspitze" .... Die sind mir jedoch nur aus der Bundesrepublik erinnerlich. ;-) "Schild und Schwert" habe ich erst hier im Forum kennen gelernt ;-)

Also doch "(Klassen)kampf" des Systeme :-)))))

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#44

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:41
von Linna | 189 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #25
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #21
Ich wundre mich mal wieder ganz gewaltig. ;-) Wenn alles Schwachsinn in den Parolen, Losungen gewesen sein soll, übelste Propaganda, keiner sie enst genommen hat, sich keiner angesprochen fühlte - Wie konnte dann der Staat DDR 40 Jahr lang existieren, bei diesem Lug und Trug?

Dann oute ich mich mal ;-) Es gab eine Losung, die mich bis heute begleitet :-) Als ich 1977 exmatrikuliert und der Produktion zugeführt wurde, tobte gerade der soz. Wettbewerb mit der Losung "Jeder liefert jedem Qualität". Darüber, wie das damals in meinem damaligen Betrieb diskutiert und umgesetzt wurde, habe ich an andere Stelle schon geschrieben. Nichtdestotrotz ist es für mich eine Maxime in meinem Arbeitsleben geworden, das mich manchmal an persönliche Grenzen gebracht hat, manchmal auch Unverständnis bei den Kollegen. Sogar meine Chefs waren ab und an verzweifelt, wenn ich ich auf Qualität bestand, die an die Kunden ausgeliefert wird. ;-)

Gab es denn in eurer DDR Vergangenheit garnichts, was euch angesprochen und heute noch Gültigkeit hat?

LG von der Moskwitschka


Gab es, Moskwitschka....

Einige meiner Lehrer haben mir sehr wertvolle Dinge vermittelt, von denen ich bis heute zehre.
Stellvertretend nenne ich hier mal meinen Mathe+Physiklehrer und den Deutschlehrer der EOS.
(den Staatsbürgerkunde-Lehrer zähle ich keinesfalls zu denen, an die ich mich gern erinnere, im Gegenteil)
Dann erinnere ich mich gern und voller Stolz an einige Professoren an der TU Dresden - wo ich nach dem Abi studierte.
Sie gehörten noch zu der Generation die die "TH Dresden" in den 50er Jahren wieder aufgebaut haben.
Stellvertretend nenne ich Professor Lunze - inzwischen längst verstorben. (ein Schüler von http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Barkhausen).
Alle genannten, auf die ich wirklich stolz bin, waren keine SED-Apparatschniks, sondern erstklassige Fachleute auf ihren Gebieten.
Die Hochhschullehrbücher von Professor Lunze wurden zB auch im damaligen Westteil Deutschlands, der "alten BRD" verkauft und hatten und haben bei Fachleuten ein hohes Ansehen. Ist mir in meinen langen Berufsjahren in Ost und West immer wieder bestätigt worden.

Gruss Hartmut







Vielen Dank, Du sprichst mir aus der Seele. Mit der TU Dresden verbindet mich noch heute eine ganze Menge, ich habe nach
der Wende mit Prof. Lemke auf dem Gebiet der Fremdschichtprophylaxe, Teilentladungsmessungen und anderen Dingen
eine Menge zu tun gehabt. Prof. Pundt kenne ich persönlich vom VDE-Arbeitskreis Blitzschutz, dem ich noch immer
angehöre.
Diese Liste lässt sich beliebig fortsetzen, mit Fachkollegen, vor denen ich auch heute noch den Hut ziehe.
Gruß-Linna



Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:43
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #43
Oh da wären wir bei der militärischen Sprache in der Politik;-) "Mit offenem Visier kämpfen", "Speerspitze" .... Die sind mir jedoch nur aus der Bundesrepublik erinnerlich. ;-) "Schild und Schwert" habe ich erst hier im Forum kennen gelernt ;-)

Also doch "(Klassen)kampf" des Systeme :-)))))

LG von der Moskwitschka


Na siehste...auch du 'Genossin' hast geflissentlich überlesen...


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:46
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Propaganda ist immer vereinfachend - und sie muss auf ein Spruchband passen.

Bei meinen vielen Besuchen in der DDR habe ich mich oft über die Losungen gewundert, die an einigen öffentlichen Gebäuden hingen. Und mich gefragt, was das soll, was damit bezweckt wird - und ob jemand daran glaubt. Und damit meine ich nicht den einen oder anderen durchaus sinnvollen Spruch, den ich hier gelesen habe, sondern die Platitüden, die in den Städten für mich unübersehbar waren, von den Einheimischen aber meist gar nicht zur Kenntnis genommen wurden.

Bis mir irgendwann der passende Vergleich einfiel: Die Produktwerbung im Westen. Ebenso platt, ebenso simpel - und nach den ersten Erfahrungen im Vergleich Aussage zu Realität ebensowenig glaubwürdig. Und sie wurde (und wird) genauso ignoriert wie es die DDR-Bürger vermutlich mit den Spruchbändern gemacht haben.

Fazit: So platt war die DDR-Propaganda - und so platt ist die West-Werbung bis heute.


AlfredTetzlaff und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:47
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Wer kämpft eigentlich gegen wen und warum? Alle gegen Alle, oder die "da Unten" gegen "Die, da Oben"? Ossis gegen Wessis? Arm gegen Reich.......

Ist Propaganda eigentlich nicht immer platt? In meinen Augen braucht man Propaganda nur, wenn man Leute von etwas überzeugen will, was sie eigentlich anders sehen oder zumindest anders sehen könnten........Who Needs the Brain Police?


Intellektuelle spielen Telecaster
Jobnomade und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:47
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Ja da gebe ich Dir recht liebe @Grenzverletzerin Waren sie doch nur "Horch und Guck" in der persönlichen Wahrnehmung. Schlimm genug

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#49

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:51
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Zusammenfassend würde ich mal behaupten @Dandelion und @Schuddelkind - Auch wenn es keiner wahr haben will, man ist anfällig :(

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#50

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:54
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Bauer leg die Sense hin, lass deine Arme ruhn, ein Riese aus dem Sowjetland wird deine Arbeit tun. (50er Jahre, Lieferung sowjetischer Erntetechnik/Traktoren)


Dem Boden soll der K 700 wohl auf Dauer nicht gut bekommen sein, aber dort wo Wurst am Stengel wächst, kommen auch die Sieger her, von denen wir zu lernen hatten.

Jeder Eisenbahner ein Freund der Sowjetunion (Quelle: tt-forum.de)

Die Eisenbahner wiederum hatten doch eine gewisse Achtung vor der Sowjetunion, denn die Fabrikate aus Woroschilowgrad waren für uns in der Tat Weltklasse, nicht mal die Bundesbahn hatte gleichwertige Maschinen der Dieseltraktion aufzubieten, die uns seit 1972 von den Russen geschickt wurden. Weder die späteren Lokimporte aus Rumänien, Baureihe 119 noch die Babelsberger 118er konnten der später als Ludmilla bezeichneten Lok auch nur annähernd das Wasser reichen, das waren die Loks der Sieger

Jedermann an jedem Ort - jede Woche mehrmals Sport!

Die Betriebe haben es zumindest ernst genommen und ihren Werktätigen Sportstätten bereitgestellt, deren Qualität und Quantität nie wieder danach erreicht worden ist, der Mensch stand halt doch über der Ökonomie auch wenn die Unterhaltungskosten oft schwer zu schultern waren.



Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:57
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #36
Wann war das mit der Veinigung von KPD und SPD @Ostlandritter? ;-) Ich denke nicht selten quer :-)

LG von der Moskwitschka


Ich habe Deine Querdenke durchaus lächlnd verstanden...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#52

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:01
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #46
Propaganda ist immer vereinfachend - und sie muss auf ein Spruchband passen.

Bei meinen vielen Besuchen in der DDR habe ich mich oft über die Losungen gewundert, die an einigen öffentlichen Gebäuden hingen. Und mich gefragt, was das soll, was damit bezweckt wird - und ob jemand daran glaubt. Und damit meine ich nicht den einen oder anderen durchaus sinnvollen Spruch, den ich hier gelesen habe, sondern die Platitüden, die in den Städten für mich unübersehbar waren, von den Einheimischen aber meist gar nicht zur Kenntnis genommen wurden.

Bis mir irgendwann der passende Vergleich einfiel: Die Produktwerbung im Westen. Ebenso platt, ebenso simpel - und nach den ersten Erfahrungen im Vergleich Aussage zu Realität ebensowenig glaubwürdig. Und sie wurde (und wird) genauso ignoriert wie es die DDR-Bürger vermutlich mit den Spruchbändern gemacht haben.

Fazit: So platt war die DDR-Propaganda - und so platt ist die West-Werbung bis heute.


Korrekt !

@Dandelion , Du hast es auf den Punkt gebracht !

Propoganda ist nichts anderes als großmäulige Werbung für ein Produkt ,- ob es nun ein materielles oder ein ideologisches ist.

Und niemand erwartet von der Werbung ein gerüttelt Maß an Wahrheit ,- Werbung soll aufmerksam machen und sich einprägen....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:11
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Werbung fordert doch auch zum Handeln auf. Welche Doppeldeutigkeit ;-) In diesem Fall zum Kaufen. ;-)

Und da wären wir schon fast bei der Wahlwerbung ;-)

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#54

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:27
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Aus meiner Schulzeit
,,Max braucht Schrott,,


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:33
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #54
Aus meiner Schulzeit
,,Max braucht Schrott,,


Wenn wir schon in Unterwellenborn sind,diesen Spruch nicht vergessen: "Max braucht Wasser!"
War mal ein zentrales Jugendobjekt.

Gruß C.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:37
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Commander im Beitrag #55
Zitat von thomas 48 im Beitrag #54
Aus meiner Schulzeit
,,Max braucht Schrott,,


Wenn wir schon in Unterwellenborn sind,diesen Spruch nicht vergessen: "Max braucht Wasser!"
War mal ein zentrales Jugendobjekt.

Gruß C.

Anscheinend konnte Max alles brauchen...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Commander hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:42
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

[[File:Wattfraß.JPG]]

Zitat von thomas 48 im Beitrag #54
Aus meiner Schulzeit
,,Max braucht Schrott,,


Aus meiner Schulzeit ,- in den 60-ern :

" Fangt den Wattfraß "


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 04.03.2015 22:11 | nach oben springen

#58

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:45
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Max war ein kleines Männchen mit einem dicken Rucksack


nach oben springen

#59

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:48
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

gelöscht, unwichtig


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 04.03.2015 11:52 | nach oben springen

#60

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 21:59
von damals wars | 12.213 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #42
Parole steht u.a. für ein militärisches Kennwort...ich habe diese geflissentlich überlesen. Ein Staat der es nötig hat sein Volk mit Parolen bei der Stange zu halten...ist ein...!!



Ist "alternativlos" nicht auch bloß eine Parole?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen