#21

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 17:47
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Ich wundre mich mal wieder ganz gewaltig. ;-) Wenn alles Schwachsinn in den Parolen, Losungen gewesen sein soll, übelste Propaganda, keiner sie enst genommen hat, sich keiner angesprochen fühlte - Wie konnte dann der Staat DDR 40 Jahr lang existieren, bei diesem Lug und Trug?

Dann oute ich mich mal ;-) Es gab eine Losung, die mich bis heute begleitet :-) Als ich 1977 exmatrikuliert und der Produktion zugeführt wurde, tobte gerade der soz. Wettbewerb mit der Losung "Jeder liefert jedem Qualität". Darüber, wie das damals in meinem damaligen Betrieb diskutiert und umgesetzt wurde, habe ich an andere Stelle schon geschrieben. Nichtdestotrotz ist es für mich eine Maxime in meinem Arbeitsleben geworden, das mich manchmal an persönliche Grenzen gebracht hat, manchmal auch Unverständnis bei den Kollegen. Sogar meine Chefs waren ab und an verzweifelt, wenn ich ich auf Qualität bestand, die an die Kunden ausgeliefert wird. ;-)

Gab es denn in eurer DDR Vergangenheit garnichts, was euch angesprochen und heute noch Gültigkeit hat?

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 03.03.2015 17:52 | nach oben springen

#22

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 17:56
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #21
Ich wundre mich mal wieder ganz gewaltig. ;-) Wenn alles Schwachsinn in den Parolen, Losungen gewesen sein soll, übelste Propaganda, keiner sie enst genommen hat, sich keiner angesprochen fühlte - Wie konnte dann der Staat DDR 40 Jahr lang existieren, bei diesem Lug und Trug?

Dann oute ich mich mal ;-) Es gab eine Losung, die mich bis heute begleitet :-) Als ich 1977 exmatrikuliert und der Produktion zugeführt wurde, tobte gerade der soz. Wettbewerb mit der Losung "Jeder liefert jedem Qualität". Darüber, wie das damals in meinem damaligen Betrieb diskutiert und umgesetzt wurde, habe ich an andere Stelle schon geschrieben. Nichtdestotrotz ist es für mich eine Maxime in meinem Arbeitsleben geworden, das mich manchmal an persönliche Grenzen gebracht hat, manchmal auch Unverständnis bei den Kollegen. Sogar meine Chefs waren ab und an verzweifelt, wenn ich ich auf Qualität bestand, die an die Kunden ausgeliefert wird. ;-)

Gab es denn in eurer DDR Vergangenheit garnichts, was euch angesprochen und heute noch Gültigkeit hat?

LG von der Moskwitschka


U.a. mittels einer Mauer und einer gutbewachten Grenze,- liebe Moskwitschka !


Ist das jetzt was ganz Neues für Dich ,- oder bist Du neu hier in diesem Forum ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#23

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 18:00
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

...und durch Staatsräson, um es gelinde auszudrücken.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#24

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 18:12
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #22

U.a. mittels einer Mauer und einer gutbewachten Grenze,- liebe Moskwitschka ![/rot]

Ist das jetzt was ganz Neues für Dich ,- oder bist Du neu hier in diesem Forum ?



Zitat von Freienhagener im Beitrag #23
...und durch Staatsräson, um es gelinde auszudrücken.


Aha. :-) Und durch heimliches Kopfschütteln und Unverständnis über die Deppen, die das Maul aufgemacht haben. ;-) Verantwortung und Solidarität war dann wahrscheinlich ein Fremdwort. ;-) Wenn, dann maximal für sich.

Langsam beginne ich zu verstehen. :-) Zumindest den Bundespräsidenten, der seit seinem Amtsantritt ewig diese Verantwortung anmahnt :( Kennt er doch seine Schäfchen aus dem Osten :-)

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 03.03.2015 18:14 | nach oben springen

#25

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 18:48
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #21
Ich wundre mich mal wieder ganz gewaltig. ;-) Wenn alles Schwachsinn in den Parolen, Losungen gewesen sein soll, übelste Propaganda, keiner sie enst genommen hat, sich keiner angesprochen fühlte - Wie konnte dann der Staat DDR 40 Jahr lang existieren, bei diesem Lug und Trug?

Dann oute ich mich mal ;-) Es gab eine Losung, die mich bis heute begleitet :-) Als ich 1977 exmatrikuliert und der Produktion zugeführt wurde, tobte gerade der soz. Wettbewerb mit der Losung "Jeder liefert jedem Qualität". Darüber, wie das damals in meinem damaligen Betrieb diskutiert und umgesetzt wurde, habe ich an andere Stelle schon geschrieben. Nichtdestotrotz ist es für mich eine Maxime in meinem Arbeitsleben geworden, das mich manchmal an persönliche Grenzen gebracht hat, manchmal auch Unverständnis bei den Kollegen. Sogar meine Chefs waren ab und an verzweifelt, wenn ich ich auf Qualität bestand, die an die Kunden ausgeliefert wird. ;-)

Gab es denn in eurer DDR Vergangenheit garnichts, was euch angesprochen und heute noch Gültigkeit hat?

LG von der Moskwitschka


Gab es, Moskwitschka....

Einige meiner Lehrer haben mir sehr wertvolle Dinge vermittelt, von denen ich bis heute zehre.
Stellvertretend nenne ich hier mal meinen Mathe+Physiklehrer und den Deutschlehrer der EOS.
(den Staatsbürgerkunde-Lehrer zähle ich keinesfalls zu denen, an die ich mich gern erinnere, im Gegenteil)
Dann erinnere ich mich gern und voller Stolz an einige Professoren an der TU Dresden - wo ich nach dem Abi studierte.
Sie gehörten noch zu der Generation die die "TH Dresden" in den 50er Jahren wieder aufgebaut haben.
Stellvertretend nenne ich Professor Lunze - inzwischen längst verstorben. (ein Schüler von http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Barkhausen).
Alle genannten, auf die ich wirklich stolz bin, waren keine SED-Apparatschniks, sondern erstklassige Fachleute auf ihren Gebieten.
Die Hochschullehrbücher von Professor Lunze wurden zB auch im damaligen Westteil Deutschlands, der "alten BRD" verkauft und hatten und haben bei Fachleuten ein hohes Ansehen. Ist mir in meinen langen Berufsjahren in Ost und West immer wieder bestätigt worden.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Linna hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.03.2015 21:17 | nach oben springen

#26

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Ohne Gott und Sonnenschein, bringen wir die Ernte ein" Das war auch so ein hirnrissiger Spruch. Ich habe ja die landwirtschaftliche Entwicklung seit Mitte der 60 iger Jahre bewusst miterlebt. Kaum war eine neue Struktur durchgesetzt, wurde sie schon wieder umgeworfen. Getreu dem Motto "Je größer, desto Besser" Ökonomie war immer nachrangig gegenüber den direktiven der alles wissenden Partei. Die Erträge waren von unten nach oben frisiert.
Meldungen und Statistik waren wichtiger als die Produktion. Industriemäßige Landwirtschaft war gefragt, die Natur hatte sich entsprechend unter zu ordnen.
Die Genossenschaft die zuerst mit der Ernte begann bekam eine Prämie. Ob das Getreide schon reif war spielte eine untergeordnete Rolle. Die kritischen Fachleute wurden diszipliniert und der Parteisekretär konnte die Wanderfahne für den Wochensieg in Empfang nehmen.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#27

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:18
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Mir geht es nicht um Wissen, das vermittelt wurde @Jobnomade , sondern Haltungen. Was z.B. war daran falsch? Oder anders, war alles falsch was durch Losungen vermittelt wude? "Arbeitszeit ist Leistungszeit" war auch eine der vielen Losungen, die mir positiv in Erinnerung geblieben ist und für nicht wenige nach der Wende mühevoll gelernt bzw. unter Beweis gestellt werden musste, um in der Arbeitswelt zu bestehen. Zumindest habe ich das aus nicht wenigen Beiträgen hier im Forum herausgelesen.

Oder war es so, das grundsätzlich auf Durchzug gestellt wurde? ;-) Nicht zuletzt vielleicht, weil auch vieles wirklich nicht nachvollziehbar war.

Hier eine umfangreiche Sammlung von DDR - Losungen: http://www.ddr-losungen.de/html/datenbank.php?beginwith=A

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 03.03.2015 19:19 | nach oben springen

#28

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:30
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #27
"Arbeitszeit ist Leistungszeit" war auch eine der vielen Losungen, die mir positiv in Erinnerung geblieben ist und für nicht wenige nach der Wende mühevoll gelernt bzw. unter Beweis gestellt werden musste, um in der Arbeitswelt zu bestehen. Zumindest habe ich das aus nicht wenigen Beiträgen hier im Forum herausgelesen.



Man sieht, daß du mit praktischer Arbeit nichts zu tun gehabt haben kannst. Sonst würd deiner Feder (deinen Tasten) nicht ein
solcher Unsinn entspringen.
Sicher gab und gibt es die unverbesserlichen Faulpelze, beiderseits der ehem. Grenze, aber einer großen Anzahl DDR-Bürgern
(Zitat : nicht wenige) zu unterstellen, sie hätten erst im Westen lernen müssen, wie gearbeitet wird, ist einfach unverschämt.
Jedenfalls dann, wenn es deine eigene Meinung ist und nicht irgendwo aufgeschnappt.
Es würden sicher nicht Zehntausende noch heute pendeln, Zehntausende im Westen eine neue Heimat incl. Arbeit gefunden haben,
wenn sie nach der Wende erst mühevoll lernen bzw. unter Beweis stellen mußten, daß sie fähig waren, zu arbeiten.

Ich habe den Trott im Westen kennengelernt, als selbst.Auftragnehmer in den 90-ern und dann als AN ab 2003, es wurde nicht mehr gearbeitet
als im Osten, sondern auch nur mit Wasser gekocht.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da viele Losungen so platt waren, wurden diese oftmals pauschal abgelehnt. Dadurch wurde über sinnvolle Veränderungen oft nicht mehr nachgedacht.

Getreu dem Motto "Wer einmal lügt dem glaubt man nicht".

Ein Vorschlag der von erfahrenen Praktikern der Basis kam, war eh nichts wert. Gute Vorschläge konnten nur von oben kommen.

Der Hesselfuchs


Ostlandritter und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:33
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Die Sprüche wurden auch witzig umgedichtet, z. B. die "führende Rolle" in:

"Der Frühling kommt, der Winter ist vorbei - Dank der Partei"


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 03.03.2015 19:33 | nach oben springen

#31

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:33
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Wie gut, dass Du meine Vita kennst @Heckenhaus ;-)

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#32

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:40
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #31
Wie gut, dass Du meine Vita kennst @Heckenhaus ;-)

LG von der Moskwitschka

Ich vermute das mal, wenn ich das lese. Ich hatte da völlig andere Erfahrungen, auf dem Bau oder im Handwerk wird im
Westen weniger Leistung erbracht, was ich notfalls belegen kann.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#33

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:45
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #21
Ich wundre mich mal wieder ganz gewaltig. ;-) Wenn alles Schwachsinn in den Parolen, Losungen gewesen sein soll, übelste Propaganda, keiner sie enst genommen hat, sich keiner angesprochen fühlte - Wie konnte dann der Staat DDR 40 Jahr lang existieren, bei diesem Lug und Trug?

Dann oute ich mich mal ;-) Es gab eine Losung, die mich bis heute begleitet :-) Als ich 1977 exmatrikuliert und der Produktion zugeführt wurde, tobte gerade der soz. Wettbewerb mit der Losung "Jeder liefert jedem Qualität". Darüber, wie das damals in meinem damaligen Betrieb diskutiert und umgesetzt wurde, habe ich an andere Stelle schon geschrieben. Nichtdestotrotz ist es für mich eine Maxime in meinem Arbeitsleben geworden, das mich manchmal an persönliche Grenzen gebracht hat, manchmal auch Unverständnis bei den Kollegen. Sogar meine Chefs waren ab und an verzweifelt, wenn ich ich auf Qualität bestand, die an die Kunden ausgeliefert wird. ;-)

Gab es denn in eurer DDR Vergangenheit garnichts, was euch angesprochen und heute noch Gültigkeit hat?

LG von der Moskwitschka


@Moskwitschka
" Meine Hand für mein Produkt" kann, wenn missverstanden schon mal zum Problem werden.
Micha


Ostlandritter und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 19:58
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Das mit den Händen war glaube spätestens seit 1946 verbrannt @G. Michael ;-) Wahrscheinlich ist daher gerade diese Losung nicht bei mir hängen geblieben :(

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#35

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:12
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #34
Das mit den Händen war glaube spätestens seit 1946 verbrannt @G. Michael ;-) Wahrscheinlich ist daher gerade diese Losung nicht bei mir hängen geblieben :(

LG von der Moskwitschka


Nix da ,-@Moskwitschka , von wegen 1946 und vergessen,- diese Parole hing in den 70-er Jahren an ziemlich jedem Arbeitsplatz....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#36

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:19
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Wann war das mit der Veinigung von KPD und SPD @Ostlandritter? ;-) Ich denke nicht selten quer :-)

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:19
von AlfredTetzlaff | 112 Beiträge

Die Propaganda war ausreichend genug, um die Mauer 28 Jahre bestehen zu lassen.


nach oben springen

#38

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:21
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Aus jeder Minute Arbeitszeit,aus jeden Gramm Material einen höheren Nutzeffekt ! Wer kennt noch den Ausdruck Plansilvester ?


zuletzt bearbeitet 03.03.2015 20:21 | nach oben springen

#39

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:22
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von AlfredTetzlaff im Beitrag #37
Die Propaganda war ausreichend genug, um die Mauer 28 Jahre bestehen zu lassen.



Du meinst sicher den "antifaschistischen Schutzwall"!
Um beim Thema zu bleiben.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
AlfredTetzlaff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: So platt war die DDR-Propaganda

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.03.2015 20:24
von AlfredTetzlaff | 112 Beiträge

Ja, sorry. An das System und die Richtigkeit des Schutzwalls glaubten doch genug.


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 122 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen