#1

Kraftsport in der DDR

in Leben in der DDR 25.02.2015 16:35
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Moin Moin,

hier ein kleiner Zeitungsbericht darüber :



nach oben springen

#2

RE: Kraftsport in der DDR

in Leben in der DDR 25.02.2015 16:41
von Lutze | 8.039 Beiträge

ob eine Frau mit so viel Muskeln gut ist?
ich glaub, der Mann hat zu Hause wenig zu melden
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#3

RE: Kraftsport in der DDR

in Leben in der DDR 25.02.2015 16:53
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Na dann füge ich mal zusammen, was zusammen gehört, @Schlutup ;-)

Zitat von Moskwitschka im Beitrag RE: und morgen Kommandeure
So abwegig ist das nicht mit der Kulturistik. ;-)

1976 wurde als neue Sportart im Deutschen Gewichtheber Verband (DGV) ein Kulturistik-Vierkampf eingeführt.
Zur Begriffserklärung: Bodybuilding bezeichnete man in der DDR als Kulturistik. Zwar wurde auch im 1965 im DGV eingeführten Kraftsport eine Körperbewertung (bis 1983) durchgeführt, aber im Kraftsport standen Bankdrücken, Tiefkniebeuge, Klimmzüge usw. eindeutig im Vordergrund.
Die Einteilung in drei Klassen nach Körpergröße wurde Mitte 1978 durch eine Einteilung in 4 Gewichtsklassen abgelöst.
1984 wurde dann erstmals eine offizielle DDR-Meisterschaft im Kulturistik-Dreikampf ausgetragen, nachdem das bisher geforderte Bankdrücken gestrichen worden war. Gleichzeitig erfolgte eine Neueinteilung der Gewichtsklassen. Ob die für 1990 geplante DDR-Bodybuilding-Meisterschaft unter Regie des neugegründeten Deutschen Kraftsport- und Bodybuilding-Verbandes (DKBV) stattgefunden hat, ließ sich bisher nicht ermitteln


Und hier die Liste der "DDR- Meister" http://www.sport-record.de/bodybuilding/...tik-dgv-dm.html

Ich kannte einen, der hat während seiner Armeezeit begonnen, aktiv zu trainieren. Ob das aber gefördert wurde, weiß ich nicht.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Kraftsport in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 15:45
von EMW-Mitarbeiter | 465 Beiträge

Ich weiss nicht, Bodybuilder - was soll das eigentlich. Die Männer sind nicht mein Ideal. Aber Frauen als Muskelprotze sehen einfach nur krotesk aus.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#5

RE: Kraftsport in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2015 19:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Na sooo krotesk, ähm grotesk sehen die hier aber nicht aus, odär?


Bildquelle (und noch bissel Prosa zu den Frauen im DDR-Kraftsport):
http://kbv-bautzen.de/?page_id=161


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


karstenHH und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Kraftsport in der DDR

in Leben in der DDR 01.03.2015 14:10
von karstenHH | 8 Beiträge

Tja in der DDR wurde Sport nunmal Gross geschrieben..-))
Ich hatte bei besuchen von Verwandten immer gestaunt wie Fit meine Cousins so waren.Sport wurde auch dort in der Schule grossgeschrieben.
Hier in der BRD eine Schulstunde a 40 Minuten im Schnitt pro Woche.Die auch gerne mal ausfiel.Wer also nicht von sich aus Sport betrieb wurde also nicht durch die Schule "genötigt" zum Sportler zu werden.
Ich weiss noch bei der Bundewehr (Ich war Sanitätssoldat,Grundausbildung 8/San BTL 6 in Itzehoe,dann Bismarck Kaserne Wentorf bei 1.PZ Gren BTl 162 San Gruppe) wie wir dort mal Sport machten Leichtathletik.50 meter Sprint gegen mein Truppenarzt.Er schwerer Knochenbau.Also nicht ganz Schlank und ich Schlank und er rannte mir davon.Ich dachte sie rennen mir davon sagte er da fassungslos.Herr Stabsarzt ich bin doch nicht Carl Lewis.Ja aber sie haben sich ja nicht mal bemüht.Ich habs nicht so Eilig und doch habe ich ,ich wieder immer noch ausser Atem zu ihm.
Feldwebel wir müssen unbedingt mehr Sport machen.das ist ja ein Trauerspiel.Oh Gott bloss nicht dachte ich nur.Sport fiel auch bei uns in Der San Gruppe gerne mal wochenlang aus weil keine Zeit dafür war.:-)))
Auch in Der Grundausbildung war der Anteil der _Kameraden die z.b. beim Waldlauf mehr gingen als liefen nicht grade klein.Keineswegs Kräftiger gebaute in der Mehrzahl.Im Gegenteil,Einige Kräftiger gebaute Kameraden zeigten uns was Sport ist.Sport sah man in der BRD wohl mehr im TV als das man ihn betrieb .In der DDR wohl umgekehrt,so Fit wie die Jugendlichen und auch Erwachsenen da so waren im Schnitt.



zuletzt bearbeitet 01.03.2015 14:31 | nach oben springen

#7

RE: Kraftsport in der DDR

in Leben in der DDR 01.03.2015 15:49
von damals wars | 12.194 Beiträge

Sport wurde in der Schule groß geschrieben, am liebsten wurde Fussball gespielt. Im Winter ging es in die Schulsporthalle.
und was wir alles machen mussten. Boxen, Ringen, Leichtatletik, Geräteturnen, Ausdauerlauf.
Spezialität war das geliebte Kreistraining.
Krafttraining erfolgte im Rahmen der Sportarten, wie es gebraucht wurde
Schon die Geräte waren für den Privathaushalt ein Problem. Der Expander mit Metallfedern oder mit Gummiseilen war das Universalsportgerät,
dann gab es auch die schweinegefährliche Liegestützrolle mit einem Rad.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 01.03.2015 15:50 | nach oben springen


Besucher
20 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1395 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen