#1

Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:03
von home63 | 85 Beiträge

Bei aller berechtigten Kritik über Stasi und der Tätigkeit im Inland, welche Erfolge hatte den die Truppe aus Pullach in dieser Zeit.


Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr


maxhelmut, eisenringtheo und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:18
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von home63 im Beitrag #1
Bei aller berechtigten Kritik über Stasi und der Tätigkeit im Inland, welche Erfolge hatte den die Truppe aus Pullach in dieser Zeit.


gar keinen, weil der BND im Inland nicht befugt ist, Nachrichten zu sammeln. Er ist von seiner Aufgabenstellung ein Auslandsnachrichtendienst


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#3

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:23
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Da braucht man noch etwas Geduld. Der BND existiert noch. Was an Akten nicht mehr benötigt wird (und nicht übermässig geheim ist), wandert wohl in Archive. Und da gibt es Sperrfristen, bei Akten, die der Geheimhaltung unterliegen, 60 Jahre. Oder noch länger, wenn Personen beteiligt sind, was ja meist der Fall ist
http://www.bundesarchiv.de/benutzung/vor...n/index.html.de
Es gibt nur wenige Ausnahmen; die wohl wichtigste ist die Behandlung der MfS Akten
http://de.wikipedia.org/wiki/Stasi-Unterlagen-Gesetz
Deshalb sind diese recht gut erschlossen. Vom BND weiss man nur wenig, was aber nicht heisst, dass er nicht effektiv war.
Theo


Harzwanderer und karstenHH haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:24
von passport | 2.639 Beiträge

Tja Gert, gerade unter seinen beiden ersten Präsidenten Gehlen und Wessel wurde dieses Missachtet und Akten über Personen des Inlandes angelegt.



passport


nach oben springen

#5

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:31
von home63 | 85 Beiträge

Mir ging es ja auch ums Ausland, sorry wenn ich mich da ni ht korekt ausgedrückt habe, einenGünter Guillaume haben sie nicht aufzuweisen.


Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:35
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #4
Tja Gert, gerade unter seinen beiden ersten Präsidenten Gehlen und Wessel wurde dieses Missachtet und Akten über Personen des Inlandes angelegt.



passport


ich bin kein Geheimdienstler aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass man das zu 100 % nicht abgrenzen kann. Bei der Aktivität in das Ausland werden immer mal wieder Spuren oder Personen auftauchen, die zum Inland bezug haben. Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
eisenringtheo und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:49
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von home63 im Beitrag #5
Mir ging es ja auch ums Ausland, sorry wenn ich mich da ni ht korekt ausgedrückt habe, einenGünter Guillaume haben sie nicht aufzuweisen.



woher weisst du das ? das wesentliche an Geheimdiensten ist die Konspiration. Es ist durchaus möglich , dass die westlichen Geimdienste hochkarätige Spione platziert hatten, die aber nicht entdeckt wurden. Vielleicht hat die MfS Abwehr hier und da geschlafen oder die Spione waren so gut legendiert, dass sie einfach nicht entdeckt wurden. Möglich ist alles, der Erfolg eines Geheimdienstes bemisst sich an den nichtentdeckten Fällen. Das werden wir dann aber erst nach Ablauf der Sperrfrist von 60 Jahren erfahren oder wenn die BRD zusammenbricht

edit fähler


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 22.02.2015 10:51 | nach oben springen

#8

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:50
von damals wars | 12.198 Beiträge

Das Willy Brandt kein Ausland ist, hätte selbst der dümmste Geheimdienstchef bemerken müssen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#9

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:50
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #8
Das Willy Brandt kein Ausland ist, hätte selbst der dümmste Geheimdienstchef bemerken müssen.



Hubert, du schon wieder ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
der alte Grenzgänger und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 10:51
von damals wars | 12.198 Beiträge

Immer noch! Wie sagte Egon Bahr: In dieser Republik bleibt aber nichts geheim, einer Quatscht immer!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.02.2015 10:54 | nach oben springen

#11

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:02
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #6


Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


Den Haftbefehl/Durchsuchungsbefehl halten Dir dann Mitarbeiter vom BKA morgens unter die Nase.
Im Auftrag von....

seaman


RudiEK89, karstenHH und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:03
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #11
Zitat von Gert im Beitrag #6


Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


Den Haftbefehl/Durchsuchungsbeschluss halten Dir dann Mitarbeiter vom BKA morgens unter die Nase.
Im Auftrag von....

seaman



nach oben springen

#13

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:08
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #6
Zitat von passport im Beitrag #4
Tja Gert, gerade unter seinen beiden ersten Präsidenten Gehlen und Wessel wurde dieses Missachtet und Akten über Personen des Inlandes angelegt.



passport


ich bin kein Geheimdienstler aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass man das zu 100 % nicht abgrenzen kann. Bei der Aktivität in das Ausland werden immer mal wieder Spuren oder Personen auftauchen, die zum Inland bezug haben. Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.

Nur so aus Neugier. Wenn das MfS morgens um vier kam, um mich vorläufig festzunehmen. Was hatten die "Besucher" für Uniformen? Wie stand es mit den Aufsehern? Waren die Vernehmer als Kriminalpolizei (beim MdI) legendiert?
Hintergrund meiner Frage ist: Natürlich darf der BND und der Verfassungsschutz keine Zwangsmassnahmen vornehmen können. Es ist aber klar, dass die Geheimdienstorgane engen Kontakt zur Polizei hat. Wenn man im Visier eines BRD Geheimdienstes stand, bekam man es offiziell ausschliesslich mit der normalen Polizei zu tun, was aus Gründen der Konspiration durchaus sinnvoll ist.
Theo


nach oben springen

#14

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:10
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #12
Zitat von seaman im Beitrag #11
Zitat von Gert im Beitrag #6


Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


Den Haftbefehl/Durchsuchungsbeschluss halten Dir dann Mitarbeiter vom BKA morgens unter die Nase.
Im Auftrag von....

seaman







das ist richtig, aber vorher muss ein Richter darüber entscheiden und der macht das nicht willkürlich sondern nur wenn die Beweislage entsprechend ist.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Freienhagener und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:11
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von home63 im Beitrag #1
Bei aller berechtigten Kritik über Stasi und der Tätigkeit im Inland, welche Erfolge hatte den die Truppe aus Pullach in dieser Zeit.


Lila: Wenige, denn in Pullach saßen an exponierten Stellen auch Kundschafter, die für die HV A arbeiteten, u.a. Dr. Gabriele Gast.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:14
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #14
Zitat von seaman im Beitrag #12
Zitat von seaman im Beitrag #11
Zitat von Gert im Beitrag #6


Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


Den Haftbefehl/Durchsuchungsbeschluss halten Dir dann Mitarbeiter vom BKA morgens unter die Nase.
Im Auftrag von....

seaman







das ist richtig, aber vorher muss ein Richter darüber entscheiden und der macht das nicht willkürlich sondern nur wenn die Beweislage entsprechend ist.


In speziellen Fällen sind diese richterlichen Entscheidungen lediglich Nachreichungen,Gert.Mit Gefahr in Verzuge und Fluchtgefahr kannst Du Einiges schneller bewirken.

seaman


nach oben springen

#17

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:21
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #15
Zitat von home63 im Beitrag #1
Bei aller berechtigten Kritik über Stasi und der Tätigkeit im Inland, welche Erfolge hatte den die Truppe aus Pullach in dieser Zeit.


Lila: Wenige, denn in Pullach saßen an exponierten Stellen auch Kundschafter, die für die HV A arbeiteten, u.a. Dr. Gabriele Gast.


@Vierkrug da ist der Preis, den wir für unsere offene und liberale Gesellschaft bezahlt haben. Ich habe es aber lieber so herum und muss mit solchen Lumpen wie Guillaume, Gast und Rupp leben, als in einem hermetisch abgeschotteten Gefängnis zu leben und entsprechend spionagesicher zu sein. Wir hatten die deutlich bessere Lebensqualität und nur das zählt für mich als Bürger. Ich lebe schließlich nur einmal und deswegen können mir sämtliche Ideologien am Allerwertesten vorbei gehen. Das ist meine Meinung dazu.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Freienhagener, Grenzläufer und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:49
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

@Gert - ich respektiere Deine Position, teile sie aber nicht, da wir eine unterschiedliche Herangehens-, Sicht- und Betrachtungsweise haben. Das ist auch normal und verständlich, da wir auf unterschiedlichen Seiten im "Kalten Krieg" gestanden und gehandelt haben. Letztendlich haben wir diesen "Kalten Krieg" verloren und müssen auch mit dem Ergebnis und den Folgen zurecht kommen. Auch dabei hat Jeder eine andere Art und Weise des Umganges entwickelt. Ich halte auch nichts von Märtyrern und einem Märtyrium.
Zumindest haben diese Tätigkeiten es nicht zugelassen, dass aus einem "Kalten Krieg" ein "Heißer Krieg" geworden ist, denn dann könnten wir nicht im diesem Forum unsere unterschiedlichen Positionen und Sichtweisen austauschen und würden nur noch als Elementarteilchen in dieser Galaxis herumschweben.
Hoffen wir nur, dass sich nicht wieder ein neuer "Kalter Krieg" in dieser Dimension entwickelt, in der Anfangsphase befinden wir uns schon wieder. Unsere Kinder und Enkel, wie weitere Generationen haben eine Zukunft verdient. Dafür haben wir auch gewirkt.

Schönen Sonntag noch
Vierkrug


Gert und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.02.2015 11:52 | nach oben springen

#19

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 11:53
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Diese Selbstbeweihräucherung als "Bewahrer des Friedens" habe ich noch nie nachvollziehen können. Gerade Eure Spionage hat auch manches verschärft. Ich erinnere mal an Operation "Ryan" oder so ähnlich, als der Osten dem Westen unbedingt Anzeichen für einen direkt bevorstehenden Atomschlag nachweisen wollte und das hysterisch verblendet auch treu ausgeführt hat. Able Archer 83 mal als Stichwort. Kriegstreiber und nicht Friedensbewahrer.

https://nsarchive.wordpress.com/2013/05/...ear-armageddon/

http://en.wikipedia.org/wiki/RYAN


zuletzt bearbeitet 22.02.2015 11:57 | nach oben springen

#20

RE: Der kalte Krieg

in Bundesnachrichtendienst BND 22.02.2015 12:00
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

@Harzwanderer, wenn Du schon Able Archer 83 erwähnst, dann sagt der gesunde Menschenverstand auch, nach der Kubakrise stand die Welt wieder sehr nah vor einem atomarem Inferno. Die Zusammenhänge sind hinreichend bekannt und auch öffentlich sehr sachbezogen dokumentiert worden. Auch duch die Einbeziehung von Zeitzeugen der einen, wie auch der anderen Seite. Die Kirche immer schön dort belassen, wo sie eigentlich beim Bau gedacht war - in der Ortsmitte.

Vierkrug


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sperrmittelhäuschen und Sperren im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von B Man
33 09.09.2016 21:02goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2845
Spionagefilme zum Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von eisenringtheo
12 23.08.2015 17:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1496
Deutsche gegen Devisen / Ein Geschäft im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
7 13.01.2014 17:13goto
von Mike59 • Zugriffe: 1157
Grenze und Gladio, ein Hinweis auf den heissen kalten Krieg.
Erstellt im Forum DDR Bilder von SET800
4 24.02.2011 19:58goto
von glasi • Zugriffe: 1966
Der Kalte Krieg in Farbe (1945 bis 1962)
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
0 11.11.2010 12:32goto
von Angelo • Zugriffe: 1284
AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 24.08.2010 18:43goto
von SFGA • Zugriffe: 1816
Die Reste des Kalten Krieges in Deutschland
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
39 23.06.2016 21:31goto
von Fritze • Zugriffe: 2027
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Haben die Geheimdienste in Ost und West dazu beigetragen dass aus dem Kalten Krieg kein Heisser wurde?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von SCORN
36 13.03.2010 14:54goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3225
Die Reste des Kalten Krieges in Hessen: Die Ray Barracks Friedberg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
2 29.03.2009 12:16goto
von Angelo • Zugriffe: 3715

Besucher
22 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1706 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen