#161

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.11.2015 19:32
von Alfred | 6.841 Beiträge

Die besten Antworten dürfte hier wohl @Seaman geben können.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#162

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.11.2015 19:51
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #160
Merkur,
das Buch habe ich auch bestellt.
Kennst du den Autoren, kann er dann unsere Fragen beantworten?
Woher hast du das ganze Wissen und warum antwortet Alfred zu diesem Thema nichts?
Warum benutzen wir den Begriff IM immer und nicht Agent, Spion oder Kundschafter ?
thomas


Ich habe vor Jahren mal kurzen Kontakt zum Autor gehabt. Da er dem Jahrgang 1924 angehört, wird er uns wohl hier kaum Fragen beantworten, zumal ich auch nicht weiß, ob er noch lebt.
Warum Alfred nicht antwortet, kann ich nicht sagen. Ich benutze den Begriff IM, da er kurz und bündig ist und den Kern trifft. Du kannst aber auch gern Kundschafter verwenden.



thomas 48, IM Kressin und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#163

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.11.2015 14:28
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #142
so, ich habe mir mal das Buch bei Amazon bestellt "Der Engländer "


Und schon gelesen @Gert?



nach oben springen

#164

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.11.2015 15:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #163
Zitat von Gert im Beitrag #142
so, ich habe mir mal das Buch bei Amazon bestellt "Der Engländer "


Und schon gelesen @Gert?


bin dran, die Hälfte habe ich durch, melde mich wieder , wenn ich es gelesen habe


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#165

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.11.2015 10:54
von Ratze | 402 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #16
Der in meinem Zuständigkeitsbereich tätige IM wurde ebenfalls bei Nacht über die Grenze geschleust. Die Fußspuren wurden durch seinen Führungsoffizier „Waldi“ durch Harken kaschiert.

Zitat von IM Kressin im Beitrag #1

Trotz aller Vorsicht und Aufmerksamkeit bestand die Gefahr der Entdeckung durch BGS/Zoll-Streifen bei einer Unterredung oder beabsichtigten Transaktion.





Aus welchem Grund das Risiko der Schleusung?

Eine Begegnung in umgekehrter Weise im Hinterland des Bundesgebietes wäre unverfänglich.

Zu diesem Punkt die Zeitungsmeldung mit Artikel:




Aus welcher Zeitung war dieser Artikel zu Wallis?


nach oben springen

#166

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.11.2015 11:25
von Ratze | 402 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #116
Ja schade, dass es hier ruhig geworden ist. Der Forst Baalen ist wirklich eine traumhaft unberührte Ecke. Hatte aber Stress mit meiner Freundin auf der Radtour damals, weil sie nicht einsehen wollte, warum ich unbedingt diesen Umweg fahren musste. Meine Einwände, dass hier die Weltenwanderer unterwegs waren, hatten nicht so den richtigen Erfolg. Im Forum las ich mal, dass es am Grammsee an der ehem. Straße Gr. Molzahn - Mustin einen GAK-Tunnel ins Vorgelagerte gegeben haben soll. Habt Ihr den damals entdecken können? Ist ja echt kurios, dass Ihr damals auch die DDR-Fische vor den westdeutschen Schwarzanglern beschützen musstet.



Das mit den vermeintlichen Lichtsprechgeräten hat sich Dank @Thunderhorse schon aufgeklärt. Es waren keine, die sahen anders aus! Was mögen die da beobachtet haben? War etwa der BGS oder der GZD mit großem Aufgebot aufgefahren? Das muss an der Straße Sickenberg-Allendorf gewesen sein, in der Nähe des heutigen Grenzmuseums Schifflersgrund.



Gruß Kalubke

p.s. Ich lese gerade nochmal "..Kontaktaufnahme an der B 208", das muss doch in der Nähe des Tunnels gewesen sein. Da wäre ich damals auch gern mit dem Rad hingefahren, aber ich glaube "Forst Baalen" und "Tunnel Mustin" hätte meine Holde nicht verkraftet. Wie muss man sich so eine Kontaktaufnahme vorstellen ? Kam da einer die alte Allee runter bis zur B 208 und stieg dann bei Irgendjemandem ein, der dort im Auto wartete?



Die Karte vom Baalen mit den Einzeichnungen stellen die denn die Grenzlinie, den 500 und 5000 m Streifen dar?
Woher stammt die Karte, sieht mir eher wie eine Westproduktuion aus, wenn da auch die Türme etc. fehlen, die auf den Karten der Bundeswehr, die wir beim BGS nutzten, fehlen.


nach oben springen

#167

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.11.2015 16:29
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Moin,

ich denke, rot ist die Grenzlinie mit GZ!, blau der Grenzsignalzaun bzw. Schutzstreifen.

Ich habe jetzt nicht drauf geachtet ob die Grenzsäulen bzw. Grenzsteine eingezeichnet sind. Tipp für Ratze: Schau mal unter DDR Dienstkarten de, musste mal Tante Google bemühen. Top Karten!

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Ratze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#168

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.11.2015 23:15
von Kalubke | 2.296 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #166
Zitat von Kalubke im Beitrag #116
Ja schade, dass es hier ruhig geworden ist. Der Forst Baalen ist wirklich eine traumhaft unberührte Ecke. Hatte aber Stress mit meiner Freundin auf der Radtour damals, weil sie nicht einsehen wollte, warum ich unbedingt diesen Umweg fahren musste. Meine Einwände, dass hier die Weltenwanderer unterwegs waren, hatten nicht so den richtigen Erfolg. Im Forum las ich mal, dass es am Grammsee an der ehem. Straße Gr. Molzahn - Mustin einen GAK-Tunnel ins Vorgelagerte gegeben haben soll. Habt Ihr den damals entdecken können? Ist ja echt kurios, dass Ihr damals auch die DDR-Fische vor den westdeutschen Schwarzanglern beschützen musstet.



Das mit den vermeintlichen Lichtsprechgeräten hat sich Dank @Thunderhorse schon aufgeklärt. Es waren keine, die sahen anders aus! Was mögen die da beobachtet haben? War etwa der BGS oder der GZD mit großem Aufgebot aufgefahren? Das muss an der Straße Sickenberg-Allendorf gewesen sein, in der Nähe des heutigen Grenzmuseums Schifflersgrund.



Gruß Kalubke

p.s. Ich lese gerade nochmal "..Kontaktaufnahme an der B 208", das muss doch in der Nähe des Tunnels gewesen sein. Da wäre ich damals auch gern mit dem Rad hingefahren, aber ich glaube "Forst Baalen" und "Tunnel Mustin" hätte meine Holde nicht verkraftet. Wie muss man sich so eine Kontaktaufnahme vorstellen ? Kam da einer die alte Allee runter bis zur B 208 und stieg dann bei Irgendjemandem ein, der dort im Auto wartete?



Die Karte vom Baalen mit den Einzeichnungen stellen die denn die Grenzlinie, den 500 und 5000 m Streifen dar?
Woher stammt die Karte, sieht mir eher wie eine Westproduktuion aus, wenn da auch die Türme etc. fehlen, die auf den Karten der Bundeswehr, die wir beim BGS nutzten, fehlen.



Linie rot = Staatsgrenze

Bereich zwischen blauer und roter Linie = Schutzstreifen

Bereich zwischen blauer und grüner Line = Sperrzone

Quelle: Geo-Datenbank von www.lostplaces.de (kann man auch in google earth einbinden und sich die Bereiche nebst Standorten der Grenzkompanien mit Sattelltenbild im Hintergrund perspektivisch in 3D anschauen)

Geo-Daten mit den genauen Verläufen von GZ I und GSZ/GSSZ habe ich leider im Netz noch nicht gefunden.

Die Karte habe ich selber gebastelt aus der digitalen TK 50

Gruß Kalubke



IM Kressin und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 23:18 | nach oben springen

#169

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.11.2015 07:17
von IM Kressin | 915 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #165
Zitat von IM Kressin im Beitrag #16


Zitat von IM Kressin im Beitrag #1






Aus welcher Zeitung war dieser Artikel zu Wallis?


Der Artikel erschien in der Zeitung, für die „IM Wallis“ von 1971 -1989 als Redakteur tätig war. Veröffentlicht 1991, möglicherweise 1992. Ich erinnere mich nicht mehr an das Datum.

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#170

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.11.2015 07:29
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Waren das nicht die Lübecker Nachrichten?

Zu #168: Die grüne Linie hatte ich übersehen....

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#171

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.11.2015 07:36
von damals wars | 12.167 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#172

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.11.2015 09:21
von Ratze | 402 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #170
Waren das nicht die Lübecker Nachrichten?

Zu #168: Die grüne Linie hatte ich übersehen....

MfG Berlin


Wallis war für die Lübecker Nachrichten bis zur Festnahme und Verurteilung tätig.
Da ich diesen Artikel aber nicht kannte, wollte ich gern die Quelle wissen, denn neben den LN haben auch die Kieler Nachrichten, und andere darüber berichtet.
Dieser Fall ist einer der wenigen Fäller der grenzüberschreitenden Agententätigkeit, die ich kenne. In 2 Fällen weiß ich nur das im Bereich Lankower See was stattfand und in einem weiteren Fall kenne ich den Namen des "Grenzgängers", der allerdings vom Schleswig Holsteinischen Verfassungsschutz geführt wurde.


nach oben springen

#173

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.11.2015 12:53
von IM Kressin | 915 Beiträge

[

Zitat von Ratze im Beitrag #172
Zitat von berlin3321 im Beitrag #170


Dieser Fall ist einer der wenigen Fäller der grenzüberschreitenden Agententätigkeit, die ich kenne. In 2 Fällen weiß ich nur das im Bereich Lankower See was stattfand und in einem weiteren Fall kenne ich den Namen des "Grenzgängers", der allerdings vom Schleswig Holsteinischen Verfassungsschutz geführt wurde.


Unser Kollege B208 berichtet von seinen Beobachtungen bei einer Grenzstreife und weiteren Befragungen hinsichtlich der Aufklärung ...

Zitat von B208 im Beitrag RE: Grenzschutzabteilung II/7 Lübeck-Waldersee
Kann mich an folgende Situation im Raum Ratzeburg erinnern . War mit der Streife im Bereich B208-Mechower See - Lankower See - Wietingsbek - gegenüber Schlagsdorf , Thurower Horst unterwegs ,
waren auf dem Weg zurück in unsere Abteilung I/7 nach RZ , hatten aber einen Auftrag nicht abgearbeitet . Kontrolle der Grabenreinigungsarbeiten am Grenzgraben zwischen Mechower See und dem Lankower See . Als wieder Richtung Grenze . Auf dem Weg fiel einem Streifenangehörigen ein Radfahrer auf und er erzählte von einem Gespräch mit einem Anwohner des Ortes Wietingsbek einige Tage zuvor auf Streife . Dieser wusste zu berichten , daß er einen Mann ca 45 bis 50 Jahre , mit einem PKW mitHL Kennzeichen oft in diesem Grenzabschnitt beobachtete , wie er mit einem Rad im Forst Balen verschwindet und erst spät nach Einbruch der Dunkelheit wieder nach Wietingsbek zu seinem Kfz zurückkehrte . Und auch dieses Mal stand in W. ein KFZ mit HL Kennzeichen . Eigentlich hatten wir Streifenende und Hunger . Nach kurzer Beratung verzichteten wir auf die Abendverpflegung und folgtem dem Mann , erst im StreifenKfz , dann abgesessen durch den Wald Richtung Lankower See . Er war mit seinem Rad schneller und so verloren wir ihn aus den Augen . Nach kurzer Zeit standen wir uns am Ufer des Lankower Sees erschrocken gegenüber . Wir waren auch erschrocken , weil auf dem Lankower See (DDR) ein rotes Schlauchboot mit Aussenborder schwamm , in dem ein EINZELNER Uniformierter stand und angelte , er erkannte die Situation , startete den Motor , kam bis auf 3 m ans Ufer heran (Major), kurze Lagebeurteilung , erstauntes Gesicht denn laut Streifenbefehl durfte eigentlich um diese Zeit keine BGS Streife in diesem Gebiet sein ( scheint er gewußt zu haben ) und zurück auf eine kleine Insel im Lankower See . Was nun , der Mann stand ca. 50cm im Wasser , also im Gebiet der DDR und stand und stand und stand , bewegte sich nicht vom Fleck . Ich alarmierte die Abteilung , die schickte eine Bereitschaftsgruppe und den OvD und es wurde kälter . Irgendwann kam er aus dem Wasser , er wurde vorläufig festgenommen und in RZ der Polizei übergeben . Ich mußte am nächsten Morgen mit dem Streifenposten zum Abteilungsstab und weitert nach Lübeck in ein normales Mehrfamilienhaus .? Kein Türschild .? Was ist das ? Wir waren bei Staatsschutz . Einige Zivilisten befragten uns und wir mußten uns Fotos ansehen , alle aufgenommen an der Grenze und auf allen waren Personen in Zivil oder Uniform und tatsächlich , auch der Major . Der Name war den Jungs bekannt und auch seine Funktion . Wir bekamen noch einen Kaffee und hörten einige Gespräche mit und da ging es hauptsachlich um Schleusungen im Bereich Lübeck / Ratzeburg , um bekannte Schleusungsorte , aber vorwiegend um Vermutungen . Wir hörten Wochen später , daß der Mann geredet hatte und zugab sich oft mit dem Major getroffen zu haben , auch im Bereich Pötenitzer Wiek / Dassow . Warum ??? Erstaunlich für uns war , daß der Major solo unterwegs war , nur in Begleitung seiner Makarov .
@Waldersee @Rothaut kennt ihr oder Vater den Fall ? Ende der 70er .

Grüsse Hannes


Der Kollege ExDieter1945 traf sich mit Larissa. Sie schildert detailliert ihre "Flucht in den Osten" als "Englische Dewushka"
die für den sowjetischen Geheimdienst arbeitete und sich über Büchen-Bahnhof, den Gleisen folgend, nach Osten abzusetzen gedachte.

Ihre Kundschaftertätigkeit war in Gefahr, aufgedeckt zu werden.

Ein weiteres Mal herzlichen Dank an Larissa für ihre Offenheit und den ehrlichen, spannenden Bericht.

Diese beabsichtigte Schleusung eines Agenten ist damals nicht bekannt geworden, ich erinnere mich auch nicht, dass
der Sachverhalt in bearbeiteter, verdeckter Form in einem monatlichen Grenzlagebericht Erwähnung fand.

Zitat von Gast im Beitrag RE: Flucht in den Osten
Wie versprochen, nach Begehung in Buechen am 14. Mai 2013, also gestern, moechte ich hier noch meine eigenen Fotos einstellen.

exDieter hat genau die exakte Lokalitaet der mittelerweile vollig abgeraumten Zollhuette mir gewiesen. Da zu stehen, wo ich in der Dunkelheit gelegen habe, war schon ein eigenartiges Gefuehl.
Ich habe diesen Ort zum ersten Male seit 1988 betreten. Den gesamten Ort, das breite Feld, die Bewaldung erstmalig in Tageslicht gesehen, die ich damals vorher nur auf einer Karte kurz gesehen hatte.
Von Buechen Bahnhof fuehren die Schienen zweizeilig heute, damals einzeilig. Boeschung, Waldstuecke, Bachverlauf war genau auffindbar von der anderen Flanke, das bewaldete Gebiet dann wieder von Sueden bis zur Stelle der Zollhuette. Es sind ca. 5 km, aufgrund meines Befindens und des zunaechst falschen Weges ca. 6-7 km haben wir errechnet. Wenn einer kann die Meterzahl dazwischen und genauen centimeter einbringen...
Wie man sich fuehlt 25 Jahre danach an diesem Ort zu sein, in dem ich, bereits laediert, durch den Wald stolperte? ja, war schon eigenartig. Der Tag war lang. Wir waren spaet am Bachverlauf, da kam dann einiges an Gefuehlen auf.
Dieter hat sich grosse Muehe gegeben, und hat sehr viel aus seiner Erfahrungen und auch von seinen Erlebnissen als Zoellner dort erzaehlt.
Pressetermin war morgens, und diese Journalisten haben am Ort Broethen, Lokalitaet der Zollhuette fotografiert.
Aufgrund gravierend neuer Erkenntnisse, wurde die Genehmigung heute von mir entzogen, Fotos und Berichte in die Tageszeitungen, hiesige und andere ausserhalb, zu bringen.
Mehr moechte ich dazu nicht schreiben.
Ich werde keine Fragen hier mehr beantworten.
und bitte die Admins um Schliessung des Themas.
Danke.



Ein Lage- oder Augenzeugenbericht zum Grenzgänger, der vom Verfassungsschutz geführt wurde, würde das Geschehen abrunden.

Wo und wie wurde die Schleusung durchgeführt, was wurde aus dem "Spion, der aus dem Westen kam?"

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#174

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.11.2015 13:04
von Fritze | 3.474 Beiträge

Mahlzeit Kressin !

Die genauen Hergänge werden wir wohl nie erfahren ! Aber Wunder sollen ja geschehen !

Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#175

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.11.2015 14:35
von IM Kressin | 915 Beiträge

Warum so pessimistisch @Fritze ?



„Wunder geschehen, ich hab's gesehen,
es gibt so vieles was wir nicht verstehen.
Wunder geschehen, ich war dabei,
wir dürfen nicht nur alles glauben was wir sehen!“

Text: gesungen von Nena



Wunder gibt es immer wieder heute oder morgen
können sie geschehen.
Wunder gibt es immer wieder wenn sie Dir begegnen
mußt Du sie auch sehn.

Text: gesungen von Katja Ebstein



Es grüßt Dich

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
marc hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#176

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.12.2015 09:37
von IM Kressin | 915 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #172

In 2 Fällen weiß ich nur das im Bereich Lankower See was stattfand und in einem weiteren Fall kenne ich den Namen des "Grenzgängers", der allerdings vom Schleswig Holsteinischen Verfassungsschutz geführt wurde.



Wurde das Hauptzollamt Lübeck-Ost über Aktivitäten des Verfassungsschutzes an der DDR-Grenze durch den BGS informiert @Ratze ?

Die mit der Wahrnehmung der Aufgaben eines aB (aufsichtführender Beamter) betrauten GAD-Beamten verrichteten Dienst nach Ermessen.

Die Streifen des aB, ZKom, VZkom und ZHLw waren nicht im gemeinsamen Rahmenplan von Zoll und BGS erfasst.

Die Anfahrt dieses mit Kontrollaufgaben betrauten Personenkreises führte immer durch das Grenzgebiet
in einen nördlich oder südlich gelegenen Überwachungsraum.

Die geschilderte, grenzüberschreitende Agententätigkeit, hätte Schiffbruch erleiden können, wenn an dieser Location durch Unkenntnis unbeabsichtigt eine Zollstreife aus dem Nichts aufgetaucht wäre.

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#177

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.12.2015 08:44
von Ratze | 402 Beiträge

An 6 Treffen in Bad Bramstedt, zwischen dem Chef HZA und dem Leiter Lagezentum des BGS war ich dabei. Da wurde über alles gesprochen was die Grenze betraf. Auch dem BGS bekannt gewordene Aktivitäten des Verfassugnsschutzes. Von Sommer 83 - Dezember 93 wurden alle Erkenntnisse des BGS zur Grenzlage an den Zoll weiter geleitet. Wie es davor oder danach weiterging ist mir nicht bekannt. Ich gehe aber davon aus, dass es unverändert war.
Was die Aufgaben von Herrn S. betraf, den BzBV aus RZ sind mir diese schon bekannt. Wir trafen usn ab Jan 84 bis zur Grenzöffnung regelmäßig entweder im ZKOM oder bei mir im Sachgebiet.
Deswegen war ich ja so erstaunt, dass er mich an der B 208, 12.11.89, ausschloss und keinen Kaffee anbot. Aber das ist verjährt und wenn er um den Kücvhensee rennt und wir uns sehen hebenich immer dei Hand.


IM Kressin und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#178

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.02.2016 21:33
von lhsecurity | 159 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #140
Zitat von Mike59 im Beitrag #131
Zitat von Kalubke im Beitrag #130
Kann man aus der Skizze ersehen, wo sich die Schleuse befunden haben könnte?

Gruß Kalubke

Die im Screenshot angerissene Skizze bezieht sich wohl auf 3.4 und ist wie andere Skizzen im Material eher allgem. gehalten, wenn auch das benannte Gebiet betreffend.


Die Schleusung des Fahradfahrers und des Wanderers könnte NW von Kronach stattgefunden haben, im Bereich GR-15 Sonneberg, III. Bat. 10. GK Rotheul:



Irgendwo im Netz stieß ich mal auf die Info, dass die BGP damals in diesem Gebiet in Grenznähe einen spionageverdächtigen Fahrradfahrer festgenommen hatte.

Gruß Kalubke



was bedeutet die eingezeichnete blaue Linie? Sperrgebiet?


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


nach oben springen

#179

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.02.2016 21:52
von Kalubke | 2.296 Beiträge

Blaue Linie = Schutzstreifen (z.T auch Verlauf des GSZ)

Gruß Kalubke



lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#180

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.02.2016 21:57
von lhsecurity | 159 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #179
Blaue Linie = Schutzstreifen (z.T auch Verlauf des GSZ)

Gruß Kalubke

aber in diesem Bereich ist wohl der Signalzaun nach den Weilern verlaufen oder?


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kulturoffiziere und andere Spezialisten bei den Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Rainman2
28 12.01.2015 08:06goto
von Harsberg • Zugriffe: 2312
Gewissenskonflikte beim Wechsel von NVA/Grenztruppen zum Klassenfeind ?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Grenzerei
47 14.06.2013 13:09goto
von Gohrbi • Zugriffe: 4177
Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Harzwanderer
22 04.02.2015 22:09goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2229
Empfehlung für Seite, Thema: Uniformen Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von elessarix
0 16.02.2011 15:20goto
von elessarix • Zugriffe: 528
Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von DDR
8 09.12.2009 06:58goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 4355
Frage zur Trageweise der Uniform an den GÜST
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Dienstrock
5 30.09.2010 08:01goto
von sentry • Zugriffe: 5266
Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
95 01.02.2016 22:21goto
von ABV • Zugriffe: 8241
Ermordete Grenztruppen Soldaten der DDR
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
55 11.05.2013 17:39goto
von damals wars • Zugriffe: 8165
Die Wahrheit über die Ost und West Grenztruppen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Angelo
28 19.11.2014 11:12goto
von IM Kressin • Zugriffe: 5266

Besucher
16 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1901 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558010 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen