#141

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 18:59
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #138
Natürlich gab es wesentliche Unterschiede zwischen DDR-IM und IM, die im Westen eingesetzt werden sollten.



Kann ich vorbehaltlos unterschreiben, wobei auch die Legendierung bei IM-Einsätzen innerhalb der DDR nicht ganz unwichtig war und z.T. eine umfassende Vorbereitung erforderte.

In meiner HIM-Zeit wurde ich in eine Pioniereinheit versetzt um von dort in die Verwaltung Pionierwesen des MfNV zu kommen. Zu meiner, z.T. durch den FO ausgearbeiteten Legende gehörte eine Ausbildung an der ingenieurtechnischen Ausbildungsbasis in Bernau bei Berlin. Für die komplette Ausbildung hatte natürlich keiner Zeit. Also sollte ich zwei Wochen dort eine spezielle Einweisung in die wichtigsten Dinge bekommen. Diese Einweisung wurde immer wieder verschoben und am Ende fiel sie ganz aus. In der Pioniereinheit, in der ich knapp 6 Wochen bis zur Versetzung ins MfNV verbleiben sollte bekam ich es dann mit Technik zu tun, die ich noch nie gesehen hatte, geschweige denn bedienen konnte. Irgendwann bekam ich dann vom ZF vor versammelter Manschaft den Befehl, so einen speziellen russischen LKW innerhalb des Kfz-Parkes umzusetzen. Zu allem Unglück hatte der FO für mich auch noch die Quali-Spange vorgesehen, so dass ich keine Ausrede mehr hatte und kurz davor stand, mich zumindest lächerlich zu machen und damit einen Teil meiner Legende zu gefährden.
Es war ein regennasser Tag, das Fahrzeug war vorher im Gelände unterwegs und bis zur Halskrause dreckig. Mir blieb nichts anderes übrig, als beim aufsitzen vom "Steigbügel" abzurutschen und mich vermeintlich zu verletzen. Das tat ich dann aber so überzeugend, dass ich anschließend für zwei Wochen in Bad Saarow im Lazarett landete und am Knie operiert werden musste. Als ich aus dem Lazarett zurückkkam bekam ich für meine restliche Zeit einen Schonplatz und hatte somit mit Technik nix mehr zu tun. Es gab damals übrigens niemanden in meinem Zug, der mich deswegen ausgelacht hatte - hätte ich im Auto gesessen, wäre das wohl anders ausgegangen...

Jahre später traf ich meinen FO wieder und er erzählte mir beim essen, dass er wegen der Panne in der Vorbereitung des Einsatzes einen schweren Anschiss bekommen hatte und zwei Jahre für die Beförderung gesperrt wurde.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
IM Kressin, exgakl, damals wars, Gert, zweedi04 und Hanum83 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#142

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 19:18
von Gert | 12.356 Beiträge

so, ich habe mir mal das Buch bei Amazon bestellt "Der Engländer ", ist übrigens sehr preiswert 4 ,xx € + 3 € Versand
ich habe aber noch eine Frage zu der Legende an @Merkur. Wenn eine Legende "gestrickt" wurde, die auf einer tatsächlich lebenden Person basierte, wie war das mit der "puckligen Verwandtschaft", das konnte ja auch zu Verwicklungen führen, wie man sie in einem mittelmäßigen Filmlustspiel sicher nicht zu sehen bekommt, oder ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 20:13
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #139
Zitat von damals wars im Beitrag #137
Das IM so eine umfangreiche Legende brauchten, dürfte die Ausnahme gewesen sein.Trotzdem waren Verdächtigungen an der Tagesordnung
und streuten Mißtrauen. Die Grenzaufklärer brauchten keine Legende, ihre "Anbindung" war ein offenes Geheimnis.
Ich hatte 2 Mal einen als Posten mit im Grenzdienst, hat für mich auch nichts geändert.


Erklärung mal... ich bin gespannt


@damals wars ich zitiere mich ja ungern selber, aber ich denke da ist noch eine Antwort fällig....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#144

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 20:19
von damals wars | 12.204 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #143
Zitat von exgakl im Beitrag #139
Zitat von damals wars im Beitrag #137
Das IM so eine umfangreiche Legende brauchten, dürfte die Ausnahme gewesen sein.Trotzdem waren Verdächtigungen an der Tagesordnung
und streuten Mißtrauen. Die Grenzaufklärer brauchten keine Legende, ihre "Anbindung" war ein offenes Geheimnis.
Ich hatte 2 Mal einen als Posten mit im Grenzdienst, hat für mich auch nichts geändert.


Erklärung mal... ich bin gespannt


@damals wars ich zitiere mich ja ungern selber, aber ich denke da ist noch eine Antwort fällig....


Offensichtlich an die Aufklärung, sagt ja schon der Namen


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#145

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 20:58
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #144

Offensichtlich an die Aufklärung, sagt ja schon der Namen


Wenn Du damit den offiziellen Kontakt zwischen der Verw. 2000/Aufklärung und den Grenzaufklärern im Reg.-Stab meinst - den gab es. Die HA I/ Aufklärung führte aber keine IM's innerhalb der Grenzaufklärung.


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
IM Kressin und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#146

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 21:16
von Kalubke | 2.301 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #141


[...]
In meiner HIM-Zeit wurde ich in eine Pioniereinheit versetzt um von dort in die Verwaltung Pionierwesen des MfNV zu kommen.
[...]

andy


Musstest Du denn in der Verwaltung Pionierwesen des MfNV nicht noch mehr Ahnung von der Materie haben, um da nicht aufzufallen?

Gruß Kalubke



nach oben springen

#147

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 21:23
von Kalubke | 2.301 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #142
so, ich habe mir mal das Buch bei Amazon bestellt "Der Engländer ", ist übrigens sehr preiswert 4 ,xx € + 3 € Versand
ich habe aber noch eine Frage zu der Legende an @Merkur. Wenn eine Legende "gestrickt" wurde, die auf einer tatsächlich lebenden Person basierte, wie war das mit der "puckligen Verwandtschaft", das konnte ja auch zu Verwicklungen führen, wie man sie in einem mittelmäßigen Filmlustspiel sicher nicht zu sehen bekommt, oder ?


Ein Kommilitone hat mir damals mal erzählt, dass jemand aus seiner Verwandschaft in so eine Doppelgänger-Operation verwickelt war. Irgenwie hat seine Oma bei ihren Westbesuchen mitbekommen, dass da im Westen jemand ganz anderes mit seiner Identität aufgetreten ist. Einzelheiten kriege ich aber nach 35 Jahren nicht mehr zusammen.

Gruß Kalubke



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#148

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 21:25
von damals wars | 12.204 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #145
Zitat von damals wars im Beitrag #144

Offensichtlich an die Aufklärung, sagt ja schon der Namen


Wenn Du damit den offiziellen Kontakt zwischen der Verw. 2000/Aufklärung und den Grenzaufklärern im Reg.-Stab meinst - den gab es. Die HA I/ Aufklärung führte aber keine IM's innerhalb der Grenzaufklärung.



Da die Ergebnisse ihrer Arbeit nie uns Grenzern mitgeteilt wurden, kann mich zumindest nicht daran erinnern, nahm ich das an.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#149

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 21:34
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #146

Musstest Du denn in der Verwaltung Pionierwesen des MfNV nicht noch mehr Ahnung von der Materie haben, um da nicht aufzufallen?

Gruß Kalubke




Nein, mein Job dort war die Übertragung des Materialbedarfes der NVA auf Lochstreifenband. Dazu brauchte ich null Fachwissen über die Pioniertechnik.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
IM Kressin und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2015 21:35 | nach oben springen

#150

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 21:42
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #144
Zitat von exgakl im Beitrag #143
Zitat von exgakl im Beitrag #139
Zitat von damals wars im Beitrag #137
Das IM so eine umfangreiche Legende brauchten, dürfte die Ausnahme gewesen sein.Trotzdem waren Verdächtigungen an der Tagesordnung
und streuten Mißtrauen. Die Grenzaufklärer brauchten keine Legende, ihre "Anbindung" war ein offenes Geheimnis.
Ich hatte 2 Mal einen als Posten mit im Grenzdienst, hat für mich auch nichts geändert.


Erklärung mal... ich bin gespannt


@damals wars ich zitiere mich ja ungern selber, aber ich denke da ist noch eine Antwort fällig....


Offensichtlich an die Aufklärung, sagt ja schon der Namen


Also mal wieder einfach eine Luftnummer....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#151

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 22:39
von mibau83 | 831 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #140

Die Schleusung des Fahradfahrers und des Wanderers könnte NW von Kronach stattgefunden haben, im Bereich GR-15 Sonneberg, III. Bat. 10. GK Rotheul:



Irgendwo im Netz stieß ich mal auf die Info, dass die BGP damals in diesem Gebiet in Grenznähe einen spionageverdächtigen Fahrradfahrer festgenommen hatte.

Gruß Kalubke





ich glaube du beziehst dich auf dem fall vom 6.juni 1988, da wurde in tettau jemand festgenommen der in haßlach bei kronach einen "toten briefkasten" entleerte. er war mit einem herrenfahrrad unterwegs.
es gab aber auch eine festnahme eines radfahrers auf der str. zwischen coburg und bad rodach, sowie die festnahme eines wanderers im landkreis haßberge in unterfranken.

die gk rotheul war ab 1985 die 10 gk. im III.gb, also hinterlandsbat., hatte also keinen eigenen grenzabschnitt mehr.


IM Kressin und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#152

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 22:45
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #148
Zitat von andy im Beitrag #145
Zitat von damals wars im Beitrag #144

Offensichtlich an die Aufklärung, sagt ja schon der Namen


Wenn Du damit den offiziellen Kontakt zwischen der Verw. 2000/Aufklärung und den Grenzaufklärern im Reg.-Stab meinst - den gab es. Die HA I/ Aufklärung führte aber keine IM's innerhalb der Grenzaufklärung.



Da die Ergebnisse ihrer Arbeit nie uns Grenzern mitgeteilt wurden, kann mich zumindest nicht daran erinnern, nahm ich das an.


Sollte es einen Grund geben das zu tun? Deine "Annahmen" sind mal wieder nur Spekulationen!

Wen willste damit beeindrucken?


nach oben springen

#153

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 23:00
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #122
Zitat von Merkur im Beitrag #121
Zitat von Gert im Beitrag #120
Zitat von Merkur im Beitrag #119
Zitat von Gert im Beitrag #118
mir drängt sich die Frage auf, ob ein vom MfS geschleuster nach dem Grenzübertritt in der Bundesrepublik festgenommen wurde?


Ja.


kennst du auch die näheren Umstände, was passierte mit ihm/ihr ?


Der IM ist nach der Schleusung im Grenzgebiet auf einen außer Dienst befindlichen Beamten der BGP gestoßen. Diesem kam die Situation komisch vor und er informierte seine Kollegen. Bei der Befragung beherrschte der IM seine Legende nicht und verriet sich insbesondere bei der Frage nach der Krankenkasse.


Solche Stümper hatte das MfS?
Lutze

Als Stümper,würde ich diese Leute nicht gerade bezeichnen;Dich hätten sie mit links und 40 Fieber wieder in die DDR zurück gebracht.Wenn Du von Interesse wärest.@ Lutze...


Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2015 23:24 | nach oben springen

#154

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2015 23:51
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #142
so, ich habe mir mal das Buch bei Amazon bestellt "Der Engländer ", ist übrigens sehr preiswert 4 ,xx € + 3 € Versand
ich habe aber noch eine Frage zu der Legende an @Merkur. Wenn eine Legende "gestrickt" wurde, die auf einer tatsächlich lebenden Person basierte, wie war das mit der "puckligen Verwandtschaft", das konnte ja auch zu Verwicklungen führen, wie man sie in einem mittelmäßigen Filmlustspiel sicher nicht zu sehen bekommt, oder ?


Ganz einfach, gut geplant mit der "Verwandschaft" verzanken, so daß keine Besuche drohen.



nach oben springen

#155

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.11.2015 06:53
von Kalubke | 2.301 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #151



ich glaube du beziehst dich auf dem fall vom 6.juni 1988, da wurde in tettau jemand festgenommen der in haßlach bei kronach einen "toten briefkasten" entleerte. er war mit einem herrenfahrrad unterwegs.
es gab aber auch eine festnahme eines radfahrers auf der str. zwischen coburg und bad rodach, sowie die festnahme eines wanderers im landkreis haßberge in unterfranken.

die gk rotheul war ab 1985 die 10 gk. im III.gb, also hinterlandsbat., hatte also keinen eigenen grenzabschnitt mehr.


Wenn der Radfahrer im nördlich von Haßlach gelegenen Tetttau festgenommen wurde, dann dann hat vieleicht seine Schleusung eher aus Richtung Spechtsbrunn stattgefunden. Ist doch schwieriger als ich dachte, den Schleusungsabschnitt ausfindig zu machen. SW von Ummerstadt gibt es einen weiteren Grenzabschnitt, welcher topographisch der Skizze ebenfalls sehr ähnlich sieht und lagemäßig gut zum Wanderer passt.



Gruß Kalubke
.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.11.2015 06:55 | nach oben springen

#156

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.11.2015 07:53
von IM Kressin | 918 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #116
Ist ja echt kurios, dass Ihr damals auch die DDR-Fische vor den westdeutschen Schwarzanglern beschützen musstet.



Mein Schwiegervater war in früheren Zeiten aktiver Petri-Jünger. In seiner Nähe sprangen gelegentlich Fische aus DDR-Grenzgewässern auf das bundesdeutsche Festland.

Zu einem späteren Zeitpunkt verlagerte er seine Aktivitäten auf die westliche Hemisphäre. So gab es keine Interessenüberschneidungen.

Diese Angel-Döneken waren immer vom Feinsten, die Petrijünger alte Bekannte.

Mit dem Angeln in DDR-Gewässern erfüllte der Petrijünger S. aus Mustin, mit den Beamten des ZGD im Grenzbezirk, begründet durch sein Hobby, auf „Du und Du“, den angenommenen Tatbestand der Fischwilderei.

Die Konsequenz hierzu war der „Diebstahl am sozialistischen Eigentum“ durch rechtswidrige Aneignung von Zander, Aal oder Barsch in den sozialistischen Gewässern als grenzbezogene, strafbare Handlung. Entscheidend war die Sachlage: Aneignung "fremden Eigentums"
durch Diebstahl.

Die jagdbaren Tiere waren gemäß des Gesetzes „zur Regelung des Jagdwesens“ von 1953, § 158 StGB der DDR, zum „Eigentum des Volkes“ erklärt worden.

Der Fang des M. (und anderer Angler in Grenzgewässern) wurde als Corpus Delicti beschlagnahmt und nach Abgabe gegen Quittung bei einem Speiserestaurant gemeinnützig verwendet.

Auf Grund des sich anschließenden Verfahrens wäre eine lange Aufbewahrung untauglich. Die Behörden verfügten nicht über Kapazitäten zur Aufbewahrung.

„Arglos“ wie im Artikel dargestellt, war „M“ nicht.

Er kannte die bestehende Rechtsordnung, nahm es unaufgeregt, desgleichen die agierende Grenzstreife.

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Kalubke und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#157

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.11.2015 08:33
von IM Kressin | 918 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #116
Im Forum las ich mal, dass es am Grammsee an der ehem. Straße Gr. Molzahn - Mustin einen GAK-Tunnel ins Vorgelagerte gegeben haben soll. Habt Ihr den damals entdecken können?

p.s. Ich lese gerade nochmal "..Kontaktaufnahme an der B 208", das muss doch in der Nähe des Tunnels gewesen sein. Da wäre ich damals auch gern mit dem Rad hingefahren, aber ich glaube "Forst Baalen" und "Tunnel Mustin" hätte meine Holde nicht verkraftet.

Wie muss man sich so eine Kontaktaufnahme vorstellen ? Kam da einer die alte Allee runter bis zur B 208 und stieg dann bei Irgendjemandem ein, der dort im Auto wartete?


Über die Existenz eines solchen Tunnels ist mir nichts bekannt geworden.

Die Zuständigkeiten der Abschnitte und Überwachungsräume waren in den 80er Jahren umfangreicher geworden, intensive Fußstreifen für etwaige, neue Erkenntnisse fast schon die Ausnahme.

Aktivitäten von GAK im getarnten Zugang des Erdbunkers im Vorgelagerten unmittelbar am Schlagbaum Mustin, B 208, wurden nur beobachtet, wenn

GAK den Bunker und somit ihre Tarnung verließen
oder
der Zollhund die Anwesenheit von Personen anzeigte.

Mitunter bahnten GAK sogar ein Gespräch mit Besuchern an, welches sofort nach meinem Eintreffen (Grenzstreife zu Fuß) abgebrochen wurde.

Ich habe dies in Mustin und Gudow/Sophiental beobachten können, woraufhin die GAK sich zurückzogen.

Dem Hintergrund etwaiger Aktivitäten des MfS wurde hierbei wenig Beachtung bzw. keine Aufmerksamkeit geschenkt.

Ich erinnere mich noch, daß ich damals diese Ereignisse nur zu Papier gebracht , u. a. mit den Kennzeichen des PKW und nicht über den Äther geschickt habe.

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
ek40, Hanum83, Kalubke und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#158

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.11.2015 09:14
von Kalubke | 2.301 Beiträge

Das müsste der Bunker gewesen sein:



Rechts davon die GS Nr. 127.

Oder ist das vlt. doch die B 208 am Culpiner See, dann ware es die GS Nr. 132. Die Allee nach Mustin verläuft nämlich gerade und hat nicht diese Rechtskurve, wie auf dem Bild zu sehen.

Gruß Kalubke



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.11.2015 19:27 | nach oben springen

#159

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.11.2015 18:32
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #142
so, ich habe mir mal das Buch bei Amazon bestellt "Der Engländer ", ist übrigens sehr preiswert 4 ,xx € + 3 € Versand
ich habe aber noch eine Frage zu der Legende an @Merkur. Wenn eine Legende "gestrickt" wurde, die auf einer tatsächlich lebenden Person basierte, wie war das mit der "puckligen Verwandtschaft", das konnte ja auch zu Verwicklungen führen, wie man sie in einem mittelmäßigen Filmlustspiel sicher nicht zu sehen bekommt, oder ?


Verwandte waren natürlich ein wesentlicher Punkt und es sollte kein Risiko bestehen, dass diese die Legende gefährdeten.
Darum war es von Vorteil, wenn die Originalperson entweder keine Verwandten mehr hatte oder die Verwandten im Ausland lebten und eine Rückkehr nach Deutschland unwahrscheinlich war. Kam der IM in eine ihn gefährdende Situation und wurde einer Personenkontrolle unterzogen, musste die Legende einer ersten Überprüfung standhalten. Darum durften keine Verwandten im Umfeld ansässig sein, die man eventuell befragen konnte. Wurde die Überprüfung allerdings aufgrund von Widersprüchen dann tiefergehend gestaltet und bemerkte der IM Anzeichen einer Überwachung, musste er sich abgesetzt haben, bevor die Verwandten in Manitoba ausfindig gemacht und befragt werden konnten.



IM Kressin und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#160

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.11.2015 19:07
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Merkur,
das Buch habe ich auch bestellt.
Kennst du den Autoren, kann er dann unsere Fragen beantworten?
Woher hast du das ganze Wissen und warum antwortet Alfred zu diesem Thema nichts?
Warum benutzen wir den Begriff IM immer und nicht Agent, Spion oder Kundschafter ?
thomas


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.11.2015 19:36 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kulturoffiziere und andere Spezialisten bei den Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Rainman2
28 12.01.2015 08:06goto
von Harsberg • Zugriffe: 2316
Gewissenskonflikte beim Wechsel von NVA/Grenztruppen zum Klassenfeind ?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Grenzerei
47 14.06.2013 13:09goto
von Gohrbi • Zugriffe: 4181
Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Harzwanderer
22 04.02.2015 22:09goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2233
Empfehlung für Seite, Thema: Uniformen Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von elessarix
0 16.02.2011 15:20goto
von elessarix • Zugriffe: 528
Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von DDR
8 09.12.2009 06:58goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 4355
Frage zur Trageweise der Uniform an den GÜST
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Dienstrock
5 30.09.2010 08:01goto
von sentry • Zugriffe: 5266
Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
95 01.02.2016 22:21goto
von ABV • Zugriffe: 8241
Ermordete Grenztruppen Soldaten der DDR
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
55 11.05.2013 17:39goto
von damals wars • Zugriffe: 8173
Die Wahrheit über die Ost und West Grenztruppen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Angelo
28 19.11.2014 11:12goto
von IM Kressin • Zugriffe: 5275

Besucher
2 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen