#41

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 08:31
von Marder | 1.413 Beiträge

@exgakl,
schau mal hier
http://www.recon-company.com/dienst/schu...stopfen-mit-box
So in der vArt sind die, bzw. waren die.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 08:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wimre haben die Schützen der Panzerbüchse Gehörschutz bekommen. Beim Schießen mit der Kaschi kenne ich das nicht. Es gab aber einige die haben sich Wattepfropfen in die Ohren gestopft. Ich hatte damals keine Probleme, bin aber seit vielen Jahren Geräuschempfindlich.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#43

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 09:01
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #40
@Marder Gehörschutz war bei uns nicht üblich... beim schießen mit Schützenwaffen ist mir sowas nie untergekommen. Ich kann mich nicht mehr erinnern wie es bei Schießübungen mit dem RPG war.... vielleicht kann da der ein oder andere Schütze dieser Knallbüchse was dazu sagen?

VG exgakl

@exgakl
ich habe beide Geräte beim Schiessen auf dem Schießplatz Prora/Rügen benutzt. Es gab keinen Gehörschutz. Bei der RPG gab es aber auch keine Feuerwehr. Nach jedem Abschuss der Granate ( es war im Sommer und hinter uns trockenes Gras) stand der Schiessplatz in Flammen. War ne Heidengaudi


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 09:37
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wir haben RPG mit Gehörschutz geschossen, waren Weicheier die ihre Ohren nicht mit Gewalt kaputt machen wollten


zuletzt bearbeitet 15.02.2015 09:37 | nach oben springen

#45

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 12:07
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Bei meinem ersten RPG-Schießen (zwei Schuss) trug ich auch keinen Gehörschutz und es hatte mir nichts ausgemacht. Beim ober erwähnten nächsten mal standen wir in einer reihe und ein Gruppenführer verteilte an jeden Gehörschutzwatte. Irgendwie muß er weggerufen worden sein, jedenfalls kurz vor mir machte er kehrt. nun, dachte ich mir, bei ersten mal ging es, so wird es auch diesmal gehen. Denkste ! Schon nach dem ersten Schuss dachte ich mit, ei verdammt, das klingt ja ganz schön in den Ohren. Schließlich war ich nach dem dritten Schuss so wie vor den Kopf gekloppt, daß ich das Ding wie eine Flinte hielt, d.h. linke Hand nicht am Griff, sondern vorn an der Mündung. Da hat es mir erst mal den Bast vom Finger weggerissen, war aber nicht weiter sooo schlimm. Das Dumme war, daß ich zu dieser Übung mit dem Trabbi war, weil ich eher weg wollte zur Chemiearbeiterfeier unserer Firma. Ich hab die Trabbi-Quitschebremsen nicht gehört. Meine damalige Frau war schon dort. Sie dachten am tisch erst, ich tue ein bischen dumm, weil ich nicht auf ihre Worte hörte. Ich habe einfach nichts gehört, was ich dann aufklärte. Dann wenige tage später zum HNO-Arzt (Dr. Nürnberg wird für die älteren Erfurter noch ein Begriff sein). Vier Wochen Krankschreibung und ich soll mich allen lauten Geräuschen enthalten und bekam ein Strychnin-Präparat zur Steigerung der Sinnesempfindlichkeit. Diesen gehörschaden trage ich mit mir dauerhaft rum. Ich merke ihn, da enger Frequenzbereich, i.d.R. nicht, aber als meine Frau meinte, daß unser TV pfeift, habe ich das nicht gehört.



nach oben springen

#46

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 12:18
von Rostocker | 7.719 Beiträge

RPG-Schießen hab ich mir nur aus der Ferne angeschaut. War zwar dafür vorgesehen und sollte dafür ausgebildet werden. Aber dann ging es nicht, Grund--ich war Linksschütze und dann kam das Pech--ich durfte ein halbes Jahr LMG schleppen.


nach oben springen

#47

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 13:14
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #36
@DoreHolm ich gebe dir vollkommen Recht ein Durchschleifen gab es nicht der Dienst war immer nach Feierabend .Samstag und Sonntag im Oktober war die Abschlußübung.Nochmal auf die Saufgelage zurück zu kommen da muß ich wohl inder falschen Einheit gewesen sein den unser Komandeur hatte etwas gegen Alkohol im Dienst.Meistens wurde es nachgesagt wen Kampfgruppenvergnügen war das traff aber auch bei Feuerwehr und ZV zu.Die sich am meisten die Mäuler zerrissen haben waren die die sich in keinen der Trupp´s angagiert haben.


Grün: Ganz so schlimm war es nun auch wieder nicht. Wie so gesagt wird "Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps". Während der Ausbildung kam es mal vor, daß ein Taschenwärmer rumkreiste. Beim Scharfschießen natürlich gar kein Alkohol. Mit einem ganzen Rohr wollte sich keiner während der Ausbildung abschleppen. Aber dann abends kamen dann schon mal einige Flasche raus. Natürlich nicht so weit, daß alle völlig grau waren und in ihrer Ko.... lagen, aber leicht bedudelt schon. Bei uns in der gruppe gab es den sog. "Braugold-Test". Jeder Neue hatte da sein Quantum zu trinken. Mein Chef, der Dir. f.Technik, war auch mal dran. Wir übernachteten manchmal in Zelten, manchmal in einer Art Jugendherberge, also einfachste bedingungen mit Doppelstockbetten. Ich schlief unten, mein Chef über mir. Plötzlich rief er laut "Ulf" und da kam schon der Segen von oben. Zum Teil auf mein Bett. Als er am Morgen wieder nüchterner war, war ihm das sichtlich peinlich. Ich hab´s mit einem Lachen quittiert.



zuletzt bearbeitet 15.02.2015 13:15 | nach oben springen

#48

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 17:20
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Wollte zwar noch was einstellen, aber das meiste hatte ich hier scheibchenweise schon geschrieben. Zu mehr komme ich leider nicht in den nächsten zwei Wochen. nur noch mal kurz zwei Fotos:



nach oben springen

#49

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 17:24
von Lutze | 8.033 Beiträge

Schweizer Taschenmesser für die Kampfgruppen ?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#50

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 17:27
von schulzi | 1.757 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #49
Schweizer Taschenmesser für die Kampfgruppen ?
Lutze

zählte nicht zur Ausrüstung das war bestimmt Privat


nach oben springen

#51

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 17:33
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Hat noch einer die Uhr ,welche es bei 25 Jahren gab ?


nach oben springen

#52

RE: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse - Kampfgruppen

in Leben in der DDR 15.02.2015 17:33
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #50
Zitat von Lutze im Beitrag #49
Schweizer Taschenmesser für die Kampfgruppen ?
Lutze

zählte nicht zur Ausrüstung das war bestimmt Privat



Nee, die gab´s damals wirklich für die Mitglieder, als der 35. Jahrestag war. Ich glaube, es war hier auch schon mal Thema, aber diese Messer wurden auch in der DDR hergestellt im Auftrag der Schweizer Firma. Es ist so wie mit Vielem: Viele Westeuropäer wissen gar nicht, daß sie mit einem bestimmten Artikel ein DDR-produkt erworben haben.



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 368 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557712 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen