#81

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 15:04
von Udo | 1.267 Beiträge

Ich gestehe ehrlich, das ich 1990 die CDU gewählt habe. Ich habe sie aber nicht gewählt um von Ihr die Regierung gestellt zu bekommen, sondern um die DM sofort zu bekommen und nicht, wie von der SPD überlegt, erst 5 Jahre später.


nach oben springen

#82

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 15:04
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #74
Zitat von Larissa im Beitrag #72



nein Scorn, diese Ente ist nicht intelligent. Das sind ganz stupide Aussagen von einem, der gerne Farben mischt, mir vorkommt er als wenn er aus dem rechten Lager kommt. Nur die Fassade ist liberal gelb. So hetzt man, so fing es mal an.





..........................und so liest es sich wenn die Argumente ausgehen und Verleumdung und Diffamierung Raum greifen.



Na Ente Luft weggeblieben! Argumente ausgehen! hahaha ja ich lache gerne. Da muss ein ganz anderer kommen als Du! Danke fuer diesen Satz. Zeigt wess Geisteskinder Du bist. Selbst standig angreifen und wenn dann mal ein Steinchen zurueckkommt, dann schlaue Sprueche. Der welcher hier verleumdet und diffamiert und auch noch Hasstiraden loslaesst in unbedachten Momenten, die schnell aber wieder geloescht werden, bist Du! Das wissen wir beide.

ratata Deine Aussage hierzu spricht fuer sich. Compri? sicher nicht.


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
nach oben springen

#83

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 15:07
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #79
Zitat von Gert im Beitrag #78
Zitat von damals wars im Beitrag #71
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #70
Ein wahres Wort und genau das ist was Putin möchte, nämlich die EU aufspalten um sich jedes Land einzeln vor zuknöpfen.
Der Grieche sollte seinen Mund nicht so voll nehmen , denn es ist nicht einzusehen , das Staaten der EU denen es nicht viel besser oder soger schlechter als den Griechen geht für die griechischen Kleptokraten und ihre Nachfolger zahlen.

Das griechische Volk hat gewählt und wollte den Wechsel, und das ganz ohne russische Einmischung, was man von der EU ja nicht behaupten kann.
Die Kleptokraten, die jahrelang von der EU unterstützt wurden und die willig den von der EU gewollten Sozialabbau betrieben haben, wurden abgewählt.
Tut echt weh, stimmts?


mit der ro. mark Behauptung würde ich vorsichtig umgehen. Noch ist nichts bekannt, aber das besonders forsche Auftreten der neuen linken Naziregierung in Griechenland lässt mich nachdenklich werden ? Wie kann man so provozierend gegen die EU handeln und sprechen, wenn man nichts auf der Pfanne hat, hä? Nicht, dass die braun-rote Mischpoke in Athen noch einen (russischen) Trumpf in der Tasche hat?


Na Gert, kommste wieder in Fahrt???


was heisst denn in Fahrt, das ist doch ein Faktum und vor allem auch einen Beleg, dass in der politischen Farbenlehre der "Toyotastatus" herscht : nichts ist unmöglich
wie muss man sich denn verbiegen , um an die Macht zu kommen ? Da kam mir das Essen hoch, als die diese Koalition bekanntgaben. Ich gebe denen keine 12 Monate, dann sind sie platt und mit ihnen Griechenland, es sei denn es taucht irgendwo ein weisser Ritter auf


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 29.01.2015 15:15 | nach oben springen

#84

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 15:14
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #80
Zitat von Gert im Beitrag #75


Heckenhaus, darf ich an die Volkskammerwahl vom 18.März 1990 erinnern? Gesamtergebnis CDU in der DDR 40,8 %. Dabei hat das rote Berlin den Gesamtdurchschnitt noch kräftig runtergerissen, z.B Bezirk Erfurt (meine alte Heimat ) 56 %, Bezirk Dresden 45 %-
Die haben alle gaaanz freiwillig gewählt, es waren die ersten und einzigen demokratischen Wahlen der DDR. Die daraus gewählten Abgeordneten haben freiwilig eine Regierung gewählt , die die Beitrittsverhandlungen durchführte. Eurem Willen wurde zu 100 % entsprochen.
Wenn du dich vor einer Wahl nicht informierst , dein Pech oder wie die Menschen in meiner neuen alten Heimat sagen; selver schold

Ja, ich weiß, 93,4% Wahlbeteiligung, alle dachten wohl noch, sie müßten gehen, wie es seit Jahrzehnten üblich war.
Der Prozeß des freien Denkens war noch nicht gereift. Siehe :

Zu diesen Wahlen, ihrer Vorbereitung und dem Zustand des gesellschaftlichen Umfelds, in dem sie stattfanden, gab es auch kritische Stimmen. Der Schriftsteller Michael Schneider schilderte an einigen Beispielen die massive Einmischung der Bundespolitik in den DDR-Wahlkampf:

„Insgesamt wurden rund 40 Millionen DM für den parteipolitischen Werbefeldzug in der DDR verausgabt, davon ein beträchtlicher Teil aus Steuermitteln der Bundesbürger. (…) 100.000 Schallplatten und Kassetten mit drei Reden Helmut Kohls (…) wurden teils im Einzelversand nach drüben geschickt, teils bei Kohls Wahlkampfauftritten direkt unter seine Leipziger und Erfurter Fans verteilt. (…) In Erfurt beispielsweise haben hessische CDUler, die mit acht Omnibussen angekarrt wurden, in einer einzigen Nacht 80.000 Plakate geklebt. (…) Die Bundesdeutschen (entdeckten) in der ihnen plötzlich zugänglich gewordenen DDR ein Terrain, auf dem sich ein Stück versäumter Kolonialgeschichte nachholen lässt (…).“

Der Bürgerrechtler Jens Reich, einer der Begründer des Neuen Forums, kommentiert die Frage der Entwicklung der Demokratie in der DDR so:

„Das Bonner Nilpferd ist in einer Massivität gekommen, dass man einfach hilflos war. Im Wahlkampf ist einfach der gesamte Apparatismus des Westens in den Osten gebracht worden. Dem hatten wir nichts entgegenzusetzen. Das waren in die DDR exportierte Westwahlen.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Volkskammerwahl_1990

Das nenne ich doch mal in freier Selbstbestimmung.


he du kannst doch schreiben was du willst, du bist nicht mit vorgehaltener Waffe zur Wahlurne gegangen und wenn du die daher gesagten Wahlversprechen für bare Münze genommen hast, ist es deine eigene Dummheit, wenn du hinterher nicht zufrieden bist. So einfach ist das, da ist nicht Radio Eriwan schuld und auch nicht Lieschen Müller aus Wanne Eickel die dich zu irgendetwas überredet hat sondern es war dein ureigenste Entscheidung und nix anderes


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#85

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 15:45
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Ja, Gert, und CDU habe ich bisher nie gewählt.



Was mich jetzt im Nachgang nachdenklich stimmt, woher glaubst du zu wissen, wann ich wo was gewählt haben könnte ???
Wer bist du ???


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.01.2015 15:48 | nach oben springen

#86

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 15:52
von damals wars | 12.177 Beiträge

Die"Nazis" in Griechenland sid laut ARD eher CSU mäßig drauf. Und leicht EU feindlich, was es alles gibt?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#87

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 15:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #85
Ja, Gert, und CDU habe ich bisher nie gewählt.



Was mich jetzt im Nachgang nachdenklich stimmt, woher glaubst du zu wissen, wann ich wo was gewählt haben könnte ???
Wer bist du ???



ist mir doch wurscht ob du und wann du gewählt hast. Ich sprach von der Mehrheit ( z.B. deine Nachbarn) und Mehrheiten und nur diese entscheiden nunmal. Wenn du sie nicht gewählt hast, OK, dann kann man aus deiner Perspektive nur sagen: shit happens

P.S dann brauchst du aber auch keine Prügelknaben und Schuldige suche, denn du bist ja frei von jeglicher Verantwortung


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 29.01.2015 15:55 | nach oben springen

#88

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 15:59
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #86
Die"Nazis" in Griechenland sid laut ARD eher CSU mäßig drauf. Und leicht EU feindlich, was es alles gibt?



Das schlägt der neue Verteidigungsminister Griechenlands wohl etwas aus der Art , mit seinen antisemitischen Äusserungen.


zuletzt bearbeitet 29.01.2015 15:59 | nach oben springen

#89

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 16:04
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #88
Zitat von damals wars im Beitrag #86
Die"Nazis" in Griechenland sid laut ARD eher CSU mäßig drauf. Und leicht EU feindlich, was es alles gibt?



Das schlägt der neue Verteidigungsminister Griechenlands wohl etwas aus der Art , mit seinen antisemitischen Äusserungen.

Klär uns doch bitte auf, die paar Körner machen nicht satt.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#90

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 16:06
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Larissa im Beitrag #82

Na Ente Luft weggeblieben! Argumente ausgehen! hahaha ja ich lache gerne. Da muss ein ganz anderer kommen als Du! Danke fuer diesen Satz. Zeigt wess Geisteskinder Du bist. Selbst standig angreifen und wenn dann mal ein Steinchen zurueckkommt, dann schlaue Sprueche. Der welcher hier verleumdet und diffamiert und auch noch Hasstiraden loslaesst in unbedachten Momenten, die schnell aber wieder geloescht werden, bist Du! Das wissen wir beide.

ratata Deine Aussage hierzu spricht fuer sich. Compri? sicher nicht.






So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. Ich empfinde deine Beiträge mitunter von Verbitterung und Hass geprägt und eher ungeiegnet Verständnis und Respekt zu vermitteln.


nach oben springen

#91

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 16:13
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #89
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #88
Zitat von damals wars im Beitrag #86
Die"Nazis" in Griechenland sid laut ARD eher CSU mäßig drauf. Und leicht EU feindlich, was es alles gibt?



Das schlägt der neue Verteidigungsminister Griechenlands wohl etwas aus der Art , mit seinen antisemitischen Äusserungen.

Klär uns doch bitte auf, die paar Körner machen nicht satt.



Ich denke das gehört in den Griechenland Thread, aber eines noch zu Kammenos, er ist ein Rechtspopulist reinsten Wassers, bin gespannt was von dem noch zu hören sein wird.
Vielleicht kaufen die Griechen ja jetzt russische Waffen um sich gegen die Türken zu rüsten.


nach oben springen

#92

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 16:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Larissa im Beitrag #63
Zitat von Udo im Beitrag #61
Zitat von ratata im Beitrag #60
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72688424/ukraine-krise-glaubt-wladimir-putin-die-eigene-propaganda-.html

Es nimmt einfach kein Ende mit Putin.

Bedenkt er ist so alt wie viele User hier , ratata


Schon bei der ersten Behauptung, wegen der "englisch sprechenden Kämpfer" habe ich aufgehört, Deinen Link zu lesen. Die Truppen um Blackwater sprechen vorwiegend englisch, und die waren nachweislich da. Also hat Putin nicht gelogen.



Jo. Den Link kann man knicken, oder genau durchlesen, um die 'Medienvielfalt' und das Propagandagehabe des Westens zu inhalieren. Genau so wird geflunkert und gelogen was das Zeug haelt - vor allem in der deutschen Medienwelt. Ach ja, was les ich da, er hat auch gelogen wegen der Krim. Ich lache gerne! Hallo, das war der beste Schachzug, den er machen konnte um russische Rechte zu wahren.
Meine Amifreunde haben gesagt, genau so haette die USA gehandelt, waere es um den Zugang zu ihrer Flotte gegangen! Mit dem Zug hat er alle schach matt gehauen. DAS gibt man nur nicht zu.
Gleiches mit gleichem vergelten? Nein, die NATO wird sich nicht ausweiten...... und was machte die! Wenns uns nicht alle schrecklich etwas an gehen wuerde, wuerde es nur noch zum Lachen sein.

Ach was man hier nicht alles kann Ente, alles moeglich, nur nicht Enten schlachten.






@Larissa das hätte ich nicht von dir gedacht, solch cia nkwd kgb sprech.

Was du alles so für freunde hast. Klar würden die Amis das so machen. Haben Cuba auch einfach mal ins Reich geholt?


nach oben springen

#93

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 16:42
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #4
Saufen die wieder im Kreml????


Nein, die Googeln. Und dabei sind sie auf meine Beiträge hier im Forum zu den Fehlern bei der Anwendung von Art 23 GG, sowie die (nicht von mir stammenden) Fratzenbuchseiten "Staatsrat der DDR" bzw. "Ministerrat der DDR" oder auch "home.arcor.de/horstjaensch" (oder war es "home.arcor.de/horst.jaenisch") gestoßen. Als Vergeltung gegen den Reichsbürger-Quatsch werden jetzt virtuelle DDR-Regierungen im Internet gegründet!



zuletzt bearbeitet 29.01.2015 17:02 | nach oben springen

#94

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 17:01
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #61
Zitat von ratata im Beitrag #60
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72688424/ukraine-krise-glaubt-wladimir-putin-die-eigene-propaganda-.html

Es nimmt einfach kein Ende mit Putin.

Bedenkt er ist so alt wie viele User hier , ratata


Schon bei der ersten Behauptung, wegen der "englisch sprechenden Kämpfer" habe ich aufgehört, Deinen Link zu lesen. Die Truppen um Blackwater sprechen vorwiegend englisch, und die waren nachweislich da. Also hat Putin nicht gelogen.


Auch ND und Junge Welt zitierten den Fernseh-Journalisten, der in US-Englisch von einem Uniformierten angesprochen wurde, ihn nicht zu filmen.



nach oben springen

#95

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 17:14
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #84
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #80
Zitat von Gert im Beitrag #75


Heckenhaus, darf ich an die Volkskammerwahl vom 18.März 1990 erinnern? Gesamtergebnis CDU in der DDR 40,8 %. Dabei hat das rote Berlin den Gesamtdurchschnitt noch kräftig runtergerissen, z.B Bezirk Erfurt (meine alte Heimat ) 56 %, Bezirk Dresden 45 %-
Die haben alle gaaanz freiwillig gewählt, es waren die ersten und einzigen demokratischen Wahlen der DDR. Die daraus gewählten Abgeordneten haben freiwilig eine Regierung gewählt , die die Beitrittsverhandlungen durchführte. Eurem Willen wurde zu 100 % entsprochen.
Wenn du dich vor einer Wahl nicht informierst , dein Pech oder wie die Menschen in meiner neuen alten Heimat sagen; selver schold

Ja, ich weiß, 93,4% Wahlbeteiligung, alle dachten wohl noch, sie müßten gehen, wie es seit Jahrzehnten üblich war.
Der Prozeß des freien Denkens war noch nicht gereift. Siehe :

Zu diesen Wahlen, ihrer Vorbereitung und dem Zustand des gesellschaftlichen Umfelds, in dem sie stattfanden, gab es auch kritische Stimmen. Der Schriftsteller Michael Schneider schilderte an einigen Beispielen die massive Einmischung der Bundespolitik in den DDR-Wahlkampf:

„Insgesamt wurden rund 40 Millionen DM für den parteipolitischen Werbefeldzug in der DDR verausgabt, davon ein beträchtlicher Teil aus Steuermitteln der Bundesbürger. (…) 100.000 Schallplatten und Kassetten mit drei Reden Helmut Kohls (…) wurden teils im Einzelversand nach drüben geschickt, teils bei Kohls Wahlkampfauftritten direkt unter seine Leipziger und Erfurter Fans verteilt. (…) In Erfurt beispielsweise haben hessische CDUler, die mit acht Omnibussen angekarrt wurden, in einer einzigen Nacht 80.000 Plakate geklebt. (…) Die Bundesdeutschen (entdeckten) in der ihnen plötzlich zugänglich gewordenen DDR ein Terrain, auf dem sich ein Stück versäumter Kolonialgeschichte nachholen lässt (…).“

Der Bürgerrechtler Jens Reich, einer der Begründer des Neuen Forums, kommentiert die Frage der Entwicklung der Demokratie in der DDR so:

„Das Bonner Nilpferd ist in einer Massivität gekommen, dass man einfach hilflos war. Im Wahlkampf ist einfach der gesamte Apparatismus des Westens in den Osten gebracht worden. Dem hatten wir nichts entgegenzusetzen. Das waren in die DDR exportierte Westwahlen.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Volkskammerwahl_1990

Das nenne ich doch mal in freier Selbstbestimmung.


he du kannst doch schreiben was du willst, du bist nicht mit vorgehaltener Waffe zur Wahlurne gegangen und wenn du die daher gesagten Wahlversprechen für bare Münze genommen hast, ist es deine eigene Dummheit, wenn du hinterher nicht zufrieden bist. So einfach ist das, da ist nicht Radio Eriwan schuld und auch nicht Lieschen Müller aus Wanne Eickel die dich zu irgendetwas überredet hat sondern es war dein ureigenste Entscheidung und nix anderes



Wenn ein Anlageberater einen Bankkunden über Risiken und Chancen belügt, ist dieses Betrug. Wenn ein Politiker Wähler belügt, ist dies zwar nicht im Sinne des Strafrechtes, wohl aber im Sinne von Anstand, Moral und guter Sitte als Betrug zu bezeichnen. Und die "Allianz für Deutschland" (Bündnis aus Blockflöten-CDU, DSU und Stasi-Schnur's demokratischen Auf- oder besser Zusammenbruch) hat nicht mit Treuhand, Wirtschaft plattmachen und bis zu vier Mio Arbeitslosen in der DDR, sondern mit Wohlstand geworben.Und da die nur 48,5 % der gültigen Stimmen hatten, haben 51,5% der Wähler gegen den Beitritt nach Art 23 gestimmt (Wahlprogramme nachlesen).



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 17:14
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #48

Rot: Putin war an einer engen Zusammenarbeit zwischen Russland und der EU interessiert. Westeuropa wollte ihn nicht und da haben m.E. ganz sicher die USA im Hintergrund die Fäden gezogen. Die USA wären die Einzigen, die eine gemeinsame Zone wirtschaftlicher Zusammenarbeit vom Atlantik bis hinter dem Ural fürchten mußten, ergo haben sie, mit Erfolg, alles getan, um das zu verhindern. Teile und herrsche, das haben sich auch die Amis verinnerlicht. Nur laut sagen tun sie es nicht und unsere Spitzenpolitiker wissen das. Zum Teufel mit ihnen.




Das sieht man so wenn man einer bestimmten Ideologie verfallen ist und keine anderslautenden Informationen zur Kenntniss nehmen möchte.
Russland war derjenige Teil, der einer engeren Zusammenarbeit mit der EU im Wege stand. Da es der Ansicht war eine Sonderrolle in der EU einnehmen zu können.
Das wiederspricht jedoch dem EU Verständnis.
Der fast flehende Versuch an der Bundeskanzlerin an Putin ,mit der Aussicht einer Freihandelszone von Lissabon bis Wladiwostok widerspricht dieser These ebenso.


zuletzt bearbeitet 29.01.2015 17:15 | nach oben springen

#97

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 17:16
von damals wars | 12.177 Beiträge

Stimmt. Im EU Verständnis hat man sich zu unterwerfen!
Basta!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#98

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 17:18
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Tja Hubert , wenn der Schrott stimmen würde den du hier schreibst dürfte Griechenland jetzt kein Pflegefall sein.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#99

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 17:25
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #95
Zitat von Gert im Beitrag #84
[quote=Heckenhaus|p441455][quote=Gert|p441444]





Wenn ein Anlageberater einen Bankkunden über Risiken und Chancen belügt, ist dieses Betrug. Wenn ein Politiker Wähler belügt, ist dies zwar nicht im Sinne des Strafrechtes, wohl aber im Sinne von Anstand, Moral und guter Sitte als Betrug zu bezeichnen. Und die "Allianz für Deutschland" (Bündnis aus Blockflöten-CDU, DSU und Stasi-Schnur's demokratischen Auf- oder besser Zusammenbruch) hat nicht mit Treuhand, Wirtschaft plattmachen und bis zu vier Mio Arbeitslosen in der DDR, sondern mit Wohlstand geworben.Und da die nur 48,5 % der gültigen Stimmen hatten, haben 51,5% der Wähler gegen den Beitritt nach Art 23 gestimmt (Wahlprogramme nachlesen).


rot mark. wie naiv muss man sein, um so etwas zu schreiben ? Hast du schon mal einen Wahlkampf gesehen, wo man mit Arbeitslosen wirbt, wo man höher Steuern ankündigt ? Doch, ich korrigiere mich, mit höheren Steuern habe die Grünen letztens Wahlkampf gemacht, das Ergebnis für die Grünen konnte sich sehen lassen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#100

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 17:42
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #96

Das sieht man so wenn man einer bestimmten Ideologie verfallen ist und keine anderslautenden Informationen zur Kenntniss nehmen möchte.



Ohne Kommentar.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 904 Gäste und 63 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558200 Beiträge.

Heute waren 63 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen